Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Kevin1991
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    55116
    Beiträge
    455
    Abgegebene Danke
    561
    Erhielt 271 Danke für 128 Beiträge

    Welche Schnur fürs Welsangeln bis 100 kg?

    Huhu..
    Werde mir bald die Rhino Black Cat 770 mit einer Schnurfassung 600/0,40 Kaufen ..
    So nun stellt sich die Frage , Welche Schnur für die Ganz Großen Welse?
    Sollte eine Tragkraft bis 100-120 Kilo haben , also für die Riesen
    Vielleicht kann mir jemand paar Gute Tipps Geben ..
    Danke im Vorraus!

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    96114
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 32 Danke für 14 Beiträge
    Kauf dir die Waller Kalle Power Line 0,70mm 102kg Tragkraft ca. 20€/100m. Mein Onkel war mit der schon oft am Po, hat sich bestens bewährt. Sowohl zum Bojenfischen als auch Spinnfischen. Oder die Triple XXX Waller Line, die ist auch sehr gut. Ich hab die Whiplash Pro die hat aber bloß 47kg Tragkraft bei 0,28mm. Naja für die Deutschen Waller hat sie bisher gereicht.

    Mfg JJJ

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Kevin1991
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    55116
    Beiträge
    455
    Abgegebene Danke
    561
    Erhielt 271 Danke für 128 Beiträge
    Genau die habe ich auch auf meiner Brandungsrolle , bin auch sehr zufrieden mit der , aber mag mir nochmal was ordentliches holen für den Po oder halt ganz Große Waller!
    Danke

  4. #4
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    Wo willst du denn überhaupt damit angeln und mit welcher Methode?
    Vorallem wäre interessant zu wissen ob du deine Montage werfen musst...
    MfG Lorenz

  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Kevin1991
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    55116
    Beiträge
    455
    Abgegebene Danke
    561
    Erhielt 271 Danke für 128 Beiträge
    Hey Lorenz! Du müsstest mich eigentlich kennen , hab mich nochmal Umgenannt , weil der alte Name mir zu Doof War!
    Ja ich werfe die Montage , hab auch schonmal bei Gigafish geguckt aber iwie nichts besonderes bis 100 kg gefunden , sollte fürs allgemeine Wallerangeln zum Auswerfen und eventuell mal zum Bojenfischen!
    mfg

  6. #6
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    Zitat Zitat von Kevin1991 Beitrag anzeigen
    Ja ich werfe die Montage , hab auch schonmal bei Gigafish geguckt aber iwie nichts besonderes bis 100 kg gefunden , sollte fürs allgemeine Wallerangeln zum Auswerfen und eventuell mal zum Bojenfischen!
    Hast du dir schonmal Gedanken gemacht wie sich eine 100kg tragende Schnurr wirft?

    Am Po und co. ist es egal! Einfach ins Boot einsteigen und raus mit der Montage!
    Selbst hier in Deutschland machen das viele so ,oder fischen gleich vom Boot...Dann sind dicke Schnürre auch kein Problem.
    Bedenke ,dass sich lange Vorfächer z.B. mit U-Pose und schweren Ködern alles andere als förderlich auf die Wurfweite auswirken!
    MfG Lorenz

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Kevin1991
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    55116
    Beiträge
    455
    Abgegebene Danke
    561
    Erhielt 271 Danke für 128 Beiträge
    Hast Du Dir schon mal so richtig mit dem Gedanken, Wels angeln befasst? Oder ist das eher so eine fixe Idee???
    Nein , es ist keine Fixe Idee..
    Ich glaube , ich habe mich 2-3 Monate vorher erstmal im Internet & so informiert über was Welsangeln , bis ich mir meine Erste Wallerrute Gekauft habe..
    Als wir am Samstag angeln waren , Sah bei mir alles So klein Aus , im gegensatz zu den anderen Anglern , ich gebe zu , noch sehr Wenig Ahnung vom Wallerangeln zu haben , deswegen bin ich auch sehr Interessiert , an euren Tipps & Tricks!
    Mfg Kevin

  9. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Kevin1991
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    55116
    Beiträge
    455
    Abgegebene Danke
    561
    Erhielt 271 Danke für 128 Beiträge
    Hast du dir schonmal Gedanken gemacht wie sich eine 100kg tragende Schnurr wirft?

    Am Po und co. ist es egal! Einfach ins Boot einsteigen und raus mit der Montage!
    Selbst hier in Deutschland machen das viele so ,oder fischen gleich vom Boot...Dann sind dicke Schnürre auch kein Problem.
    Bedenke ,dass sich lange Vorfächer z.B. mit U-Pose und schweren Ködern alles andere als förderlich auf die Wurfweite auswirken!
    Um ehrlich zu sein , nicht so wirklich , vielleicht könntest du mir ja ein paar Tipps geben , wie es auch anders geht..

  10. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    100000
    Beiträge
    308
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 361 Danke für 146 Beiträge
    100 kg tragende Schnur?Mit ner Stationärrolle?Die ist dan Schrott.Nehm ne große Multirolle.Sonst ist die gleich im A.... .Ich wiege auch schon über 100 und eine Schnur mit 40kg zieht dich auch schon aus die Latschen.

  11. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Kevin1991
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    55116
    Beiträge
    455
    Abgegebene Danke
    561
    Erhielt 271 Danke für 128 Beiträge
    Kevin - würdest Du einen 100 kg Wels überhaupt drillen können?
    Das kann ich dir nicht genau sagen , aber bin ja nie alleine Angeln xD

  12. #11
    ddominik
    Gastangler
    Ich versuche die ganze Zeit ein Bild zu finden, welches ein 17/18 jähriger als Equipment beim Welsangeln (100kg+) auf alle Fälle benötigt.

    Wie nennt sich der Stahlstuhl, der mit dicken Gurten ausgestattet ist und fest verankert werden kann?

    Ich glaube du unterschätzt das Wallerangeln ganz schön. Ich habe zwar keine Waller von 100kg gefangen, jedoch sich nur im Internet zu informieren und dann glauben, man kann die Theorie einfach so in die Praxis umsetzten geht wohl nicht. Hast du denn generell schonmal einen Waller mit mehr als 10 Kilo in der Strömung eines Flusses gefangen?

    Dass letztens ein schöner 50kg Waller mit einer 28-er Schnur und einem 6-er Karpfenhaken rausgezogen wurde, war eine Meisterleistung und nicht alltäglich. Auch kommt es wiederrum drauf an, wo du angelst. Im Fluß, in der Strömung einen solchen dran zu haben und dann vom Ufer aus zu angeln, wo man vielleicht noch links und rechts Bewuchs hat, eine kurze Rute, da diese ja auch auf die größe angepasst werden sollte etc. Viel Spaß....halte auf alle Fälle ein Messer bereit um die Schnur durchzuschneiden, bevor es Dir alles zerhaut!

  13. #12
    Der Karpfen - Noob Avatar von EAGLEausE
    Registriert seit
    25.07.2008
    Ort
    45326
    Alter
    59
    Beiträge
    287
    Abgegebene Danke
    173
    Erhielt 374 Danke für 141 Beiträge
    Allem Anschein nach gibt es hier im Forum reichlich "Sportfischer" die der Meinung sind High Tech Equipment wird mir den Big Fish schon an den Haken locken. Ebenso habe ich festgestellt das viele Jungangler, nun meine ich junge Angler vom Alter her sich sofort auf die Monster unserer Gewässer stürzen müssen.

    Weder High Tech noch der Willen einen dicken Brocken zu fangen bringen den Erfolg. Erfolg stellt sich ein, wenn man "sein" Gewässer studiert, sich die Gegebenheiten einprägt. Sich mit dem Gewässer indentifiziert und lernt wie es lebt. Dann wird man auch lernen wie die Fische reagieren.

    Sei mir nun nicht böse, wenn ich lese "Tragkraft 120 Kg". An eine solche Schnur kannst du bald einen Elefanten aus dem Wasser zerren. Denke mal an deine Schulzeit zurück. Hat man dir dort nicht beigebracht das die Masse im Wasser leichter ist ?
    Schließlich willst du ja wohl nicht 120 Kg einfach so aus dem Wasser heben ?????

    Wenn ich deinen Schnurwunsch mal übersetzen darf, dann müßtest du für einfache Stipperei auch 0,40 er Mono nehmen......was wohl kein Angler macht.

    Eine gute Rolle mit 30er geflochtener hat eine Tragkraft von ca 45 Kg. Ich denke viele Anglerkollegen werden mir nun beipflichten, damit kannst du bald jeden dicken Fisch aus deutschen Gewässern landen.
    Viele Grüße aus Essen

    Thomas

  14. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei EAGLEausE für den nützlichen Beitrag:


  15. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von cybershot
    Registriert seit
    07.10.2006
    Ort
    10247
    Beiträge
    209
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 119 Danke für 61 Beiträge
    Hallo Kevin,
    ich denke du solltest erst mal anfangen kleinere Welse zu fangen. So um 1m rum sind schon mal gute Fische um zu trainieren. Dazu sollte kräftiges Karpfengerät genügen. Dann beginne dich langsam zu steigern, erlerne Techniken und versuche ein Gespühr für die Fische zu entwickeln. Glaub mir man benötigt etwas mehr als eine 100kg Leine um Fische jenseits von 2m zu fangen.
    Mein größter war 2,1m und wog geschätzte 60kg. Ich drillte den Fisch vom Ufer aus und habe bestimmt erstklassiges Gerät. Ich kann dir versichern wenn so ein U-Boot im schwimmen ist, bleibt kein Auge trocken. Wenn der dann anfangt mit den Schwanz in die Schnur zu schlagen braucht man einen sicheren Stand sonst reißt es dich um und ich bin kein Fliegengewicht.
    Ich würde dir auf alle Fälle empfehlen erst mal kleine Brötchen zu backen.
    PS: Versuch mal mit deiner Rute ein Eimer mit 10 Litern Wasser anzuheben. Das sind dann gerade mal 10kg. Versuch dir dann mal 30 oder 40kg vorzustellen.
    Captura Y Suelta
    Uwe

  16. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    100000
    Beiträge
    308
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 361 Danke für 146 Beiträge
    Stimme zu mein erster vernünftiger Wels war 135cm und hatte 34 Pfund.Ich war mit den Nerven am ende und zitterte.War überglücklich,und werde den Tag nie vergessen.Mit ein 100Pfünder wäre ich zu diesen Zeitraum fällig überfordert gewesen.Kleinere Welse 15-50 Pfund machen auch Spass.Und schmecken Super.Zum Thema,eine geflochtene zwischen 30-40 kg reicht für jeden Wels.Wer behauptet die hält nicht der macht falsche Knoten.
    Geändert von david harly (14.08.2008 um 10:53 Uhr)

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an david harly für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #15
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.12.2007
    Ort
    91088
    Beiträge
    1.563
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 441 Danke für 145 Beiträge
    Hallo,

    in dem Fall ist die teuerste Schnur auf dem
    Markt, auch die Beste !!
    Leitner Super Cat 0,40mm 54,3kg oder 0,50mm 80,5kg
    Damit fische ich in allen Gewässern Europas und
    ich habe noch keine Fisch verloren, auf Grund von
    Schnurbruch. Schnurbruch ist der häufigste Grund, wenn
    Fische z.B. am Ebro u. Po verloren gehen.

    Gruß
    Steffen Cornelsen

    www.sfv-aurachgruppe.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen