Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Zanderspezialist Avatar von tschongel
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    76437
    Alter
    57
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 179 Danke für 49 Beiträge

    Gummifischkopf für Gummifische ab 12 cm selbstgemacht

    bei den gekauften bleiköpfe für gummifische ab 12 cm ist der gummifisch total steif durch den langen haken!! hier die lösung : durch meinen selbstgegossenen Bleikopf - dadurch ist der gummifisch total elastisch und beweglich und läuft viel besser als mit dem langem haken drinnen
    mein kopf passt an jeden gummifisch und sehr leicht zu montieren
    man sticht mit der ködernadel (selbstgemacht ) durch den gummifisch - stahlvorfach durchgezogen - drilling dran - bleikopf an gummifisch reingedrückt - mit zange die messinghülse zusammengequetscht - fertig
    hält bombensicher

  2. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei tschongel für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Zanderspezialist Avatar von tschongel
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    76437
    Alter
    57
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 179 Danke für 49 Beiträge
    hier noch bei einem 25 cm grossem gummifisch mit meinem bleikopf - vollkommen elastisch und keine störende drähte aussen herumhängen - wie bei den gekauften systeme


  4. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei tschongel für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Eine tolle Idee.
    Was ist mit dem Bleikopf wenn der Gummifisch ausgedient hat?
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  6. #4
    --------------------- Avatar von Fairbanks
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    51371
    Alter
    57
    Beiträge
    1.055
    Abgegebene Danke
    2.222
    Erhielt 3.636 Danke für 749 Beiträge
    Hallo tschongel,

    das nenn ich mal innovativ! Jedenfalls habe ich solche Köpfe beim Dealer meiner Wahl noch nicht gesehen. Die am Gufi hängenden, bzw. langlaufenden Fächer fand ich auch schon immer störend. Hoffe Du hast kein Patent angemeldet (*g) und ich kann die Teile problemlos nachbauen....
    @Spaik: Denke man kann/muß ihn austauschen, einen neuen Gufi aufziehen könnte schwer werden. Andererseits könnte man das Quetschen der Messinghülse unterlassen und das oder die Stahlfächer mit einer üblichen Quetschhülse davor fixieren und dort gleichzeitig noch einen Wirbel einbringen. Da müßte man zum Gufiwechsel nur noch die Stahlfächer ersetzen, da die nach dem Abkneifen zu kurz fürs wiederverwenden sein dürften. Gleichzeitig könnte man sich den Haken oben im Bleikopf sparen, da man den Kopf ja nun vorn anhängt. Käme auf einen Versuch an, unter anderem frage ich mich ob die Hülse nicht das Stahlfach durchscheuert, auf längere Sicht. Ist die Frage ob man sie aufschlitzen und umdengeln kann. Ist dann zwar nichts für den schnellen Gufiwechsel am Wasser, aber wenn man ein paar zu Hause vorbereitet hat, sollte man schon klarkommen.
    Gruß Fairbanks
    Geändert von Fairbanks (02.08.2008 um 07:56 Uhr)

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fairbanks für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Hallo Tschongel

    Sieht ja ganz gut aus.
    Aber wie Spaik schon geschrieben hat, wie montierst du einen neuen Gufi?

    Zeig uns doch mal die Gießform für den Bleikopf.
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von west Beitrag anzeigen
    Hallo Tschongel

    Sieht ja ganz gut aus.
    Aber wie Spaik schon geschrieben hat, wie montierst du einen neuen Gufi?

    Zeig uns doch mal die Gießform für den Bleikopf.
    Hubert, er macht das so;
    man sticht mit der ködernadel (selbstgemacht ) durch den gummifisch - stahlvorfach durchgezogen - drilling dran - bleikopf an gummifisch reingedrückt - mit zange die messinghülse zusammengequetscht - fertig
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  10. #7
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen
    Hubert, er macht das so;
    man sticht mit der ködernadel (selbstgemacht ) durch den gummifisch - stahlvorfach durchgezogen - drilling dran - bleikopf an gummifisch reingedrückt - mit zange die messinghülse zusammengequetscht - fertig
    Bernd, das weis ich auch schon!

    Jetzt kommt aber ein hungriges Fischchen daher, und beißt
    das Schwänzchen vom Gufi ab.

    Ach so da wird gar nicht neu montiert, der Bleikopf wird auch ausgewechselt, der gebrauchte wird wieder eingeschmolzen und ein neuer mit neuem Messingröhrchen hergestellt!
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  11. #8
    Zanderspezialist Avatar von tschongel
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    76437
    Alter
    57
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 179 Danke für 49 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen
    Eine tolle Idee.
    Was ist mit dem Bleikopf wenn der Gummifisch ausgedient hat?
    dann schmeiss ich ihn weg

  12. #9
    Zanderspezialist Avatar von tschongel
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    76437
    Alter
    57
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 179 Danke für 49 Beiträge
    hier ist die eine giessform vom bleikopf





  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an tschongel für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Zanderspezialist Avatar von tschongel
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    76437
    Alter
    57
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 179 Danke für 49 Beiträge
    Ködernadel selbermachen ist ganz einfach :

    V2a draht (chromstahldraht ) durchmesser 1,5 mm - 2 mm - das einen ende mit hammer auf eisenblock breitschlagen- dann ankörnen - mit 1 mm bohrer loch gebohrt- dann kopf an schleifbock verschleifen (verrundet ) - spitze anschleifen - fertig -
    diese biegen sich nicht mehr wie die gekauften und sind auch nicht mehr zu klein für die grössere köderfische

    Geändert von tschongel (10.08.2008 um 23:04 Uhr)

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an tschongel für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen