Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Petrus höchstpersöhnlich
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    86157
    Alter
    27
    Beiträge
    152
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 90 Danke für 47 Beiträge

    Stelle für Karpfen/Graskarpfen

    hey leute,

    im prinzip fisch ich schon lang genug auf karpfen aber trotzdem will ich mal auf nummer sicher gehen:

    will mit 2 kumpels mitte der sommerferien an nen ca. 8 hek. großen see gehen:
    2-5 meter tief, größtenteils verkrautet, vereinzelt krautfreie löcher u. sandbänke.
    Wir haben vor mehrere Tage großzügig mit Hartmais, Boilies und bissl Grundfuttter anzufüttern.
    Aber ich mein in echt großen Mengen, weil aus Erfahrung weiss ich, dass Karpfen bei Sommertemperaturen gar nich genug fresse können.
    Anschließend wollen wir Bojen an unsere Futtterplätze setzen und die Montagen vom Boot oder mit Tauchermaske punktgenau zu plazieren.

    Die Stellen sind 2 relative große Sandbänke weit draussen im See, wir haben die Entfernung gewählt weil tagsüber starker Badebetrieb herrscht und man als Angler ab den später Morgenstunden bis in die frühen Abendstunden keine Chance auf einen Fisch in Ufernähe hat.

    Der Ansitzplatz ist eine Insel in der einen Hälfte des Sees (der See hat nähmlich eine Verengung), da stellen wir unser Zelt auf usw.

    Wir fischen von da aus die Sandbänke an, diese liegen zwar nicht besonders nah am Ufer (die eine ist mitten im See, die andere ca. 30-40 Meter weg vom Ufer) aber sind in der "Badehälfte".
    Das macht mich iwie skeptisch, bei 2 Mal Tauchen hab ich da bis jetzt noch keinen Karpfen gesehen.
    Allerdings hat mein Kumpel früher da ganz gut gefangen und viele Graser gesichtet.

    Auf der anderen Seite der Insel ist der Bereich des Sees wo kaum gebadet wird, da hab ich heute beim tauchen einige schöne Graser (mind. 40Pfünder) und dicke Karpfen gesehen.
    Da is bisschen mehr Dreck an der Oberfläche und das Kraut ist höher.
    Eine krautfreie Rinne zieht sich beinahe über die ganze Stelle.

    Das Problem ist dass man da kaum Platz zum Ansitzfischen geschweige denn Zeltaufbauen hat.
    Aber die vielen Karpfen und Grase sprechen für sich!
    Würden wir unser Zelt auf der anderen Stelle aufstellen würd es viel zu lang dauern bei einem Run zu seiner Rute zu gelangen, da die Insel dicht bewachsen ist.
    Das heisst wir sind beinahe gezwungen auf der "bequemen" Seite zu fischen!

    Meine Fragen:
    Auch wenn ich die Karpfen auf der anderen Seite der Insel beobachten konnte, ist es möglich dass bei ausgiebigem Füttern die Karpfen ihren gewohnten Futterplatz verlassen um unser Futter zu sammeln?
    Auch die Graser?
    Ziehen Karpfenschwärme(auch große Karpfen)manchmal durch den ganzen See, oder bleiben generell in einem bestimmten Gebiet wo sie genug Futter finden?
    Wenn ja reicht es aus wenn wir 2 mal täglich 4 Tage füttern?

    Wäre für schnelle Antworten echt dankbar

    Mfg Rick

  2. #2
    Karpfenfreak
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    17291
    Alter
    28
    Beiträge
    153
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 44 Danke für 35 Beiträge
    Ja klar ist es möglich.... Wenn du lange und regelmäßig fütterst, ziehen sich die Karpfen auf jeden Fall dahin... sobald sie das Futter erstmal gefunden haben, kommen sie jeden Tag vorbei, da ihr "Gefühl" sagt, da gibt's ja immer was zu fressen... ich würde es auf jeden Fall versuchen...
    hoffe ich konnte dir weiterhelfen...
    Catch and Release

  3. #3
    Der mit dem Fisch tanzt Avatar von klener Giotto
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    35119
    Alter
    23
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    243
    Erhielt 132 Danke für 85 Beiträge
    Wenn du auf Graser gehen willst solltest du es mal beim anfüttern und beim Angeln mit frischen Kopfsalatblättern probieren!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen