Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    anbei ein "klassisches " Rezept , das von mir umgewandelt wurde , da die Klopse normalerweise aus Fleisch hergestellt werden.

    1 Kg gehäutetes und entgrätetes Hechtfilet
    2 Zwiebeln
    2 Karotten
    2-4 Knolauchzehen
    2 alte Brötchen oder Semmelbrösel
    4-5 Eier
    Petersilie
    Salz , Pfeffer , Paprika , gekörnte Brühe


    Für die Soße braucht ihr :

    Butter
    Mehl
    Kapern und ein wenig Flüssigkeit von denen
    Salz , Pfeffer , Dill
    Fischfond (Rezept siehe im Forum)
    Weißwein
    Sahne


    Das Filet, die Zwiebeln , die Karotten , den Knoblauch und die Semmeln durch den Fleischwolf jagen .
    Mit der gehackten Petersilie , den Eiern und den Gewürzen vermischen .
    Daraus nun Klopse formen und in heißer Brühe durchziehen lassen .
    Jetzt aus der Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze herstellen , mit den Flüssigkeiten aufgießen und anschließend abschmecken.
    Die fertiggegarten Klopse nun in die Soße geben und mit grünem Salat , Baguette , Kartoffeln oder Nudeln servieren .

    Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!!

    mfg Jacky1

    Dieses Rezept läßt sich auch sehr gut für Weißfische aller Art und Meeresfische (Dorsch , Köhler usw) verwenden .
    Für den Geschmack kann man auch noch ein wenig Speck dazugeben .

    mfg Jacky1
    Geändert von Angelspezialist (28.07.2008 um 13:28 Uhr) Grund: Doppelposting zusammengeführt - siehe Forenregeln!

  2. Folgende 11 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    da ich vor kurzem eine ganze "Meute" Hechte überlisten konnte und auch gelegentlich anfragen für Hechtrezepte kommen , ziehe ich diesen Thread mal wieder hoch , um ihn mit Bildern zu füllen .

    Hier mal fast die ganzen Zutaten auf einen Blick!


    Das Hechtfilet von der Haut befreien , wer es beherrscht kann auch die Gräten rausfiletieren .


    Hier seht ihr die Zutaten , wie sie aus dem Fleischwolf kommen , ein Cutter oder ähnliches geht auch .


    So ist die Konsistenz perfekt , um sie zu erreichen gebe ich anstatt eingeweichte und ausgedrückte Semmeln lieber Semmelbrösel hinzu , so wird die Masse glatter und läßt sich besser verarbeiten .


    So nun eine Pfanne mit Schweineschmalz und einen mit Salzwasser gefüllten Topf aufsetzen .


    Das Gemüse(Zwiebel, Karotten, Lauch, Knoblauch ) anschwitzen und mit Weißwein und Brühe/Fischfond ablöschen , Sahne zugeben , aufkochen lassen .


    Nun die Fischmasse portionieren , wer für das Gewicht noch kein so gutes Gefühl hat , nimmt eine Schöpfkelle oder einem Eiswürfelausstecher , damit geht es sehr gut , wie man auf dem Beispielfoto sehen kann .


    So nun die abgetropften Kapern in die Soße geben .


    Wenn das Wasser kocht , die abgedrehten Klopse zugeben und nochmal aufkochen , wenn es kocht die Herdplatte ausschalten und den Topf zum Ziehen stehen lassen .


    So , nun die Soße abschmecken und einreduzieren lassen .


    Fertig , und guten Hunger , ähhh Appetit !


    Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!!
    Geändert von Jack the Knife (29.09.2010 um 15:27 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  4. Folgende 12 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Hatte es schon mal nachgekocht und finds einfach lecker. Schön das du es passend zur Jahreszeit nochmal hochgezogen hast


    Gruss
    Olli

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Hi

    Hatte es schon mal nachgekocht und finds einfach lecker. Schön das du es passend zur Jahreszeit nochmal hochgezogen hast


    Gruss
    Olli
    Hi Olli ,

    finds auch sehr lecker !

    Gerade dieses Rezept läßt sich auch mit Weißfischen , Meeresfischen usw zubereiten .

    Als Beilage natürlich Kartoffeln , Pürree oder Reis .
    Mir am liebsten allerdings dazu ist normales Weißbrot/Toast oder Baguette .

    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Karpfenangler Avatar von sascha05
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    65207
    Alter
    27
    Beiträge
    1.239
    Abgegebene Danke
    989
    Erhielt 670 Danke für 286 Beiträge
    das hört sich jaa sehr lecker an jetzt muss nur noch ein hecht her
    Petri Heil an euch
    Gruß Sascha

    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic48051_4.gif

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an sascha05 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Wenn ich den Hecht durch den Wolf jage muss ich nicht die gräten heraus puhlen, oder?

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von doug87 Beitrag anzeigen
    Wenn ich den Hecht durch den Wolf jage muss ich nicht die gräten heraus puhlen, oder?
    Nein , du kannst das gewolfte Fleisch auch durch ein Sieb streichen , oder eine sehr feine Scheibe verwenden , dann spürt man die Gräten auch kaum noch .

    Ich entferne mit dem Filetiermesser die Zwischenmuskelgräten und habe so grätenfreies Fischfleisch .
    Dazu schneidet man vorsichtig vom Fleisch aus auf die Gräten und zieht das Messer an den Gräten entlang(beim Filet) , anschließend dreht man den Rest um , schneidet wieder bis auf die Gräten und zieht das Messer wieder durch , so sind fast alle Gräten entfernt und wer keinen Fleischwolf, Mixer oder ähnliches hat , kann nun das Fischfleisch auch mittels Messer hacken , wie beim Tatar .
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  15. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.08.2009
    Ort
    10365
    Alter
    30
    Beiträge
    70
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 37 Danke für 22 Beiträge
    Ich hab das Rezept heute nachgekocht, war wirklich sehr lecker.

    Im ersten Posting kam das Gemüse in die Klopse, beim zweiten in die Soße... ich hab jetzt einfach die Hälfte da rein gemacht und die andere Hälfte da rein.

    Ich hatte auch etwas weniger Fisch, aber 4-5 Eier erschien mir sehr viel, hab nur 2 genommen.

    Vielen Dank an Jack

  16. #9
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von der_Kleine Beitrag anzeigen
    Ich hab das Rezept heute nachgekocht, war wirklich sehr lecker.

    Im ersten Posting kam das Gemüse in die Klopse, beim zweiten in die Soße... ich hab jetzt einfach die Hälfte da rein gemacht und die andere Hälfte da rein.

    Ich hatte auch etwas weniger Fisch, aber 4-5 Eier erschien mir sehr viel, hab nur 2 genommen.

    Vielen Dank an Jack
    Bei den Eiern kommt es natürlich auf die Größe der Eier an, die die hauseigenen "Lieferanten, ähh Legehennen" eines Freundes produzieren, rassebeding legen diese sehr kleine Eier (Zwergphönix), deshalb auch die 4-5 Stück.

    Vielen Dank an Jack
    Kein Problem, teile meine Rezepte gerne!
    Geändert von Jack the Knife (02.05.2013 um 19:22 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    18273
    Beiträge
    71
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 39 Danke für 28 Beiträge
    Boah, dass sieht lecker aus. Werd ich mal nachkochen. Danke für das Rezept.

  19. #11
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.447
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge
    @JtK

    In meiner Laufbahn als Küchenchef hatte ich das auch auf der Karte im Restaurant...es war der Renner und es ist ein guter "Verdiener" gewesen.
    Habe in Mecklenburg gearbeitet und da ist der Hecht ja nun nicht sehr teuer,die Fischer waren froh wenn sie die los waren.
    Übrigens schöne Rezepte die du schon eingestellt hast.
    Weiter so
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

  20. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    In meiner Laufbahn als Küchenchef hatte ich das auch auf der Karte im Restaurant
    Solche Lokale findet man hier leider selten.

    es war der Renner und es ist ein guter "Verdiener" gewesen
    Bei meinen ehemaligen Arbeitsstellen als Koch, habe mich eigentlich auf Fisch und Wild spezialisiert, lief dieses Rezept immer sehr gut, egal ob auf der Tages- oder Wochenkarte.

    Habe in Mecklenburg gearbeitet und da ist der Hecht ja nun nicht sehr teuer,die Fischer waren froh wenn sie die los waren.
    Bei uns hier ist Hecht fast genauso teuer wie der Zander, +/- 2-3€/Kilo.

    Übrigens schöne Rezepte die du schon eingestellt hast.
    Danke, über die Jahre, die man als Koch gearbeitet hat, sammelt sich doch einiges an, gerade nachdem man sich eben auch auf Fisch spezialisiert hat.
    Mit ein wenig Wehmut blicke ich gerne auf die Zeit in der Gastronomie zurück, da ich gesundheitlich nicht mehr als Koch arbeiten kann/darf.

    Die einfachsten Rezepte oder die , die sich aus der gewohnten Ernährungsweise heraus ergaben, waren bisher immer noch die Besten, da bodenständig!
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  21. #13
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.447
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge
    Was kostet bei euch Hecht?
    Bei einigen Fischern bezahlte ich gerade mal 3,50 kg für AmK...Spottpreis
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

  22. #14
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi,

    wenn man hier im Fischladen oder beim Teichwirt Hecht bekommt, zahlt man pro Kilo etwa 14-18€, je nach Jahreszeit und Angebot, Zander liegt nochmal um 2-3€ pro kilo darüber.

    Deswegen ist er hier ja ein beliebter Anglerfisch.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  23. #15
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.447
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Hi,

    wenn man hier im Fischladen oder beim Teichwirt Hecht bekommt, zahlt man pro Kilo etwa 14-18€, je nach Jahreszeit und Angebot, Zander liegt nochmal um 2-3€ pro kilo darüber.

    Deswegen ist er hier ja ein beliebter Anglerfisch.
    Ups...da lachen sie dich hier aus.Aber Angebot und Nachfrage...so ist das eben!
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen