Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von freejay
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    16798
    Alter
    31
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 115 Danke für 43 Beiträge

    Welche Schnur für Karpfen?

    Hallo

    Welche Schnur benutzt ihr zum Karpfen Angeln? Sollte man lieber Mono nehmen als Geflochtene? Wenn ja warum? Ist die Mono schlechter zu sehen für den Karpfen?



    Gruß, Justin

  2. #2
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Mono vs Multifile

    Bei einer normalen Grundmontage, würde ich immer Mono bevorzugen!
    Die Dehnung macht sich vor allem in der letzten Drillphase positiv bemerkbar.
    Man hat einfach weniger Aussteiger!

    Sicherlich kommt man mit einer Geflochtenen deutlich weiter raus, aber sind wir doch mal ehrlich, die meißten Montagen werden doch in Ufernähe ausgelegt.
    Außerdem schwimmt die Geflochtene, man muss sie also absenken und dann ist man immer noch nicht vor Schnurschwimmern gefeit.

    Mir hat mal eine Bisamratte die komplette Rolle geleert, sie hatte sich in der schwimmenden Schnur verfangen, die Montage lag aber immernoch in 10 Metern Entfernung vor meinen Füßen!

    Zur Sichtigkeit: Ich glaube, eine dunkle Geflochtene ist für den Karpfen ganau so schlecht zu sehen, wie eine Mono.
    Schließlich verwenden wir ja auch Geflochtene Vorfächer!
    Geändert von Fliegenpeitsche (19.07.2008 um 17:14 Uhr) Grund: Nachtrag
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Hallo freejay.Wenn ich auf Wurfweite angle nehme ich ne mono (von Daiwa infinity HT 0,37mm) Bei allem was auser Wurfweite liegt zb wenn ich mit dem Boot rausfahre und ablege nehme ich eine geflochtene (von Fox SUBMERGE) die ist rundgeflochten und sinkend außerdem kommt noch ne 15m mono schlagschnur vorne ran (cliemax) die ist konisch verläuft von 0,32 auf 0,60mm.So hat man ausreichend puffer.Es ist ratsam bei grösseren entfernungen auf eine geflochtene umzustellen da sie null dehnung hat und Du so mit ne 100 proz.bisserkennung mfg nash

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Nash für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von freejay
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    16798
    Alter
    31
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 115 Danke für 43 Beiträge
    Nagut dass mit der Bisserkennung ist nicht so schlimm da ich sowieso grundsetzlich mit Selbsthak Montage Fische.

    danke euch erstmal

  6. #5
    Petrijünger Avatar von bigfatoldrocket
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    55288
    Alter
    50
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 79 Danke für 42 Beiträge
    Zitat Zitat von freejay Beitrag anzeigen
    Hallo

    Welche Schnur benutzt ihr zum Karpfen Angeln? Sollte man lieber Mono nehmen als Geflochtene? Wenn ja warum? Ist die Mono schlechter zu sehen für den Karpfen?



    Gruß, Justin
    Hi Freejay,

    ich bevorzuge die Fox Warrior, hat ne super Dehnung und war die einzige welche bei Schnurtests die angegebene Tragkraft auch gehalten, bzw. überschritten hat!

    greetz rocket

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von xXxOtTixXx
    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    15518
    Beiträge
    142
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 104 Danke für 66 Beiträge
    Hi!!

    Glaub mir Bisserkennung mit einer Mono auf einer Entfernung von 150 Meter ist nicht besonders!
    Und wenn du dann noch weiter angelst, dann wird das ganz und gar nichts!
    Ich würde auch bei Wurfentfernung eine Monofile nehmen! Tortue kann ich dir raten!
    Bei weiten über 130 meter nutze ich die Fox Gravitron geflochtene und habe circa 30-50 Meter Monofile vorgeknüpft, das man beim Drill nicht immer ausschlitzt! Das ist recht gut und man hat in der endphase die Monofile die puffert!

    Gruss Sandro
    Quatscht du noch oder Angelst schon?!

  8. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von freejay
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    16798
    Alter
    31
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 115 Danke für 43 Beiträge
    wie macht ihr das denn mit den zusammen knüpfen? Was für ein knoten?

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Darauf gibt es keine eindeutige Antwort!
    Jeder wird mit der Zeit eine Schnur für sich finden, bei der er dann auch bleibt. Einer schwört auf Mono und der andere auf geflochtene.
    Ich angele seit Mitte der 90ziger auf alle Angelarten mit geflochtener. Ich selbst schwöre auf diese Schnüre, empfehlen würde ich sie keinem.
    Warum...........Du musst selbst heraus finden, ob sie Dir liegt oder nicht.
    Du musst nur einige Kleinigkeiten in der Endphase des Drills beachten und Dich und Dein Gerät ein wenig darauf einstellen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von freejay
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    16798
    Alter
    31
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 115 Danke für 43 Beiträge
    Am liebsten würde ich es auch so machen mit den ersten 30-50 metern Mono vor der geflochtenen knüpfen aber da ich so gut wie immer die Selbsthak Montage dran habe mit mindestens 120 gramm bleib hab ich so meine bedenken da ich gelesen habe dass die mono beim auswerfen reissen könnte mit so schwerem blei.

    was meint ihr?

  12. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    Ich kann nur sagen ,daß es sich nicht pauschal sagen läßt welche Schnur besser ist .

    Da ich mehrere Ruten (Karpfen -,Spinn-,Feeder-,Sbirolinoruten usw.) besitze , habe ich meistens mehrere Ruten beim Angeln dabei , die mit monofiler oder geflochtener Schnur bespulte Rollen haben .
    Den es spielen nicht nur die Entfernung , das Gewässer , Hindernisse etc eine entscheidende Rolle .

    Ich kann nur jedem raten , daß er es selber probieren sollte , denn nicht jedem liegt oder taugt die geflochtene Schnur .
    Ich persönlich benutze sie sehr gerne , gerade weil bei geringeren Durchmesser der Schnur auch mit kleinen Rollen gefischt werden kann .

    mfg Jacky1

  13. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.10.2007
    Ort
    4144
    Alter
    29
    Beiträge
    60
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge
    carbotex fishing line

  14. #12
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    Zitat Zitat von freejay Beitrag anzeigen
    wie macht ihr das denn mit den zusammen knüpfen? Was für ein knoten?
    Versuchs mal mit den unten abgebildeten!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Nimm ne Schnur mit nem Durchmesser von 0,45-0,60mm oder wie schon geschrieben ne konisch verlaufende die reissen bestimmt nicht.Alles andere was im durchmesser drunter liegt macht als Schlagschnur sowiso keinen sinn,denn sie soll ja nicht nur die fluchten abpuffern sondern auch die empfindliche geflochtene auf den ersten metern hinter der Montage schützen zb. Muscheln,Steine usw. Also nimm ruhig dein 120g blei.ps:der Vorteil einer konisch verlaufender Schnur ist (wenn zb von 0,32-060mm)das die verbindungsstelle(der Schlagschnurknoten)nicht so groß und dick ausfällt als wenn du gleich mit ner 0,60er drangehst.Achte beim Werfen auch darauf das der Knoten immer am unteren Rand deiner Spule sizt (reibung,wurfweite etc).Ich nehme übrigens auch Bleie zwischen 85 und 120g bei einer 0,37mm mono und die ist noch nie gerissen (Daiwa HT).mfg nash

  17. #14
    ddominik
    Gastangler
    Ich gehe nicht so oft auf Karpfen angeln, da ich eher im Fluß als im See angel. Aber wenn ich gehe, dann mache ich das Gewässer davon abhängig, welche Schnur ich verwende werde.

    Es gibt bei uns kleine Teiche, Seen, wo die Karpfen alle in der nähe von Seerosenfeldern oder Krautbänken stehen. Will man also einen kapitalen erwischen und man weiß, dass 300 Leute in der nähe der Seerosenfelder/ Krautbänken angefüttert haben, dann verwende ich geflochtene Schnur. Sollte einer der großen sich ins Seerosenfeld oder Kratufeld verziehen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Schur reist bei einer geflochtenen geriger.

    Gehe ich bei uns an den Vereinsweiher zum Karpfenangeln, wo es so gut wie keine Hindernisse gibt, dann tut es auch einen monofile Schnur.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen