Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von variatio2007
    Registriert seit
    26.01.2008
    Ort
    57223
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    209
    Erhielt 119 Danke für 32 Beiträge

    Question Einmaliges Wallerangeln mit ner Hochseerute?!

    Hallo Leute!

    Habe da mal ein kleines Problem wir wollen es wirklich mal auf Wels versuchen, über das nächste Wochenende, sonst gehe ich eigentlich nur auf Forellen und Friedfisch.

    Nur irgendwie sehe ich es nicht wirklich ein nur für das eine Wochenende ne komplette Wallerequipment zuzulegen und da viel mir ein das ich ja noch eine Hochseerute von DAM habe knapp 2,50m lang und nen Wurfgewicht von 150 - 250gr., die dazugehörige Spule habe ich auch noch, auf der ist ne 0,50 Schnur drauf (leider in gelb?? ), meint ihr ich kann das zum Waller angeln nehmen.

    Zur Information, ich will mit Köderfisch und Wurm angeln und das vom Ufer aus!

    Wäre wirklich super wen ich einige sinnvolle und brauchbare aussagen bekommen würde!

    Danke Euch schon jetzt und verbleibe mit einem kräftigen
    PETRI HEIL

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    30629
    Beiträge
    99
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 45 Danke für 26 Beiträge
    Moin Moin!
    Warum solltest du mit der Rute nicht Fischen können?
    Oder meinste der Waller guckt da erst was für eine Rute du nimmst?
    Gruss

  3. #3
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge
    MOIN MOIN!!
    Sehe das genau so dem Waller ist es egal welchen Knüppel du hast oder die Farbe der Schnur!!!
    Eine 0,50 dürfte Ausreichend sein,Köderwahl ist auch i.O,würde noch ne U-Posen Montage Empfehlen.
    Wenn du dein Gewässer kennst würde ich eine Stelle mit einer Kante suchen,den der Wels kommt aus der Tiefe ins Flache Wasser zum Jagen.
    Wenn es mit der U-Posen Montage nicht klappt,würde ich noch eine Grund Montage versuchen dann hast du immer noch die Möglichkeit einen Zander oder einen Hecht zu Erwischen,Falls vorhanden..


    MFG

  4. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von variatio2007
    Registriert seit
    26.01.2008
    Ort
    57223
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    209
    Erhielt 119 Danke für 32 Beiträge
    ja frage ja nur weil ich schon in anderen Berichten immer gelesen habe das man es mit der ausrüstung vergessen könne usw, was meint ihr wwelches Gewicht ich den nehmen sollte, zur info es handelt sich um ein "ruhiges" stehendes Gewässer

  5. #5
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Wie alt ist denn die Schnur, die Du auf der Rolle hast? Und ist die Rolle auch stabil
    genug?
    Die Rute ist schon ok, die wird völlig ausreichen zum einmaligen oder gelegentlichem
    Wallerfischen.
    Aber die Schnur würd ich runterschmeißen und eine geflochtene draufmachen,
    so mit 36 Kg plus.
    Kann ja sein das Du mal richtig gegenhalten mußt, so mit Bremse fast zu.
    Oder sich der Fisch mal am Grund festsetzt und hochgepowert werden muß.
    Versuchs mal mit Leber an der Pose. Nicht allzutief anbieten.
    Ein bis anderthalb Meter reicht schon.
    Fertige Vorfächer sowohl für Köderfische als auch andere Naturköder gibts
    im Fachhandel.
    Ich versuchs ab und an selbst mal in unserem Baggersee, bisher leider ohne
    Erfolg. Aber ein Angelspezie aus meinem Verein hat mit Leber im
    Forellensee Oker schon einige Fische über 40 kg überlisten können.
    Auch von oben mit der Pose und nicht tief abgehängt und mit Leber
    als Köder.
    Gruss Armin

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von variatio2007
    Registriert seit
    26.01.2008
    Ort
    57223
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    209
    Erhielt 119 Danke für 32 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer
    Wie alt ist denn die Schnur, die Du auf der Rolle hast? Und ist die Rolle auch stabil
    genug?

    Mit der Rute und der Rolle habe ich schon auf der Ost- und Nordsee gestanden und große Dorsche hochgepumpt, denke mal das mir die Rolle da schon reichen sollte!

    Die Schnur ist auch erst 1 1/2 Jahre alt und da denke ich das sie noch ausreichend ist, habe ja auch mal diese drall probe gemacht und da liegt sie super!

    Kann mir denn jemand mal ne schöne Montage (am besten mit Bild) zeigen!?

  8. #7
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Eimal für Köderfisch mit Drilling und Einzelhaken zum fixieren unterhalb der
    Rückenflosse.
    Und einmal für andere Naturköder, z.B. Leberstreifen.
    Und als Einzelhaken für den Tintenfisch.
    Die Vorfächer gibts im Fachhandel mit etwa 70kg und 100 kg Zugfestigkeit.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Harzer (05.07.2008 um 10:26 Uhr)

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Der der im Bach Tanzt Avatar von Technoidla
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    86845
    Alter
    36
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    110
    Erhielt 173 Danke für 101 Beiträge

    @variatio2007

    Fisch mit Tintenfisch an einer normalen pose. Brauchst da auch keinen riesen Stöpsel für. Die schmeißte alle viertelstunde mal neu aus ( immer an den selben platz). Oft hat man dann die bisse direkt nach dem einwerfen oder beim Rauskurbeln. Den Tintenfisch würde ich am Haar anbieten weil die Haut so zäh ist und man dadurch viele Fehlbisse bekommt. Und bitte große einzelhaken fischen!!! Drillinge ausm Magensack zu bekommen kannst fast vergessen. Und beim Biss sofort anschlagen damit der Köder nicht so tief geschluckt wird.

    MFG


    Michael

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Technoidla für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Na ja, wenn man ein halbes Kilo Köder oder mehr dranhängt brauchste schon
    nen ordentlichen Droppen.
    Das Platschen beim wiederholten Einwerfen lockt den Waller.
    Früher zu Zeiten des lebenden Köderfisches wurden große Köderfische
    lebend am Rücken angeködert und so gestellt das sie an der Oberfläche
    rumplantschen mußten (vorzugsweise Karauschen, da diese sehr zähe sind
    und eine derartige Tortur lange mitmachen konnten).
    Soll eine totsichere Methode gewesen sein.
    Gruss Armin

  13. #10
    Der der im Bach Tanzt Avatar von Technoidla
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    86845
    Alter
    36
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    110
    Erhielt 173 Danke für 101 Beiträge
    Also die Tintenfische wiegen so 100 g und die Fische ich an einer 15g Pose! Im wasser wiegen die echt nichts! Probier es aus . So schwer wie nötig, so leicht wie möglich.


    MFG

    Michael

  14. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    67368
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    116
    Erhielt 201 Danke für 47 Beiträge
    @Harzer,

    diese ich nenne es mal "Fischen" mit Karauschen an der Oberfläche, hab schonmal gesehn. Das war echt abartig. Das war an einem sehr kleinen See, auswelchen der Wels ausgelöscht werden soll, so die Angler mit der brutalen Methode..
    Sie spannten die Schnur über den halben See und fixsierten den fisch an einem in Wasser liegendem Baum mit einer reißleine..
    Die haben damit aber innerhalb von 24 std 5 stück gekriegt, allle zwischen 80 und 120 cm.. die angler waren zu frieden, ich, als damals 13 jähriger Knirps geschockt..


    mfg
    grüße an alle angler

    WICHTIG:
    die 88 hat keine politische bedeutung.. bin 1988 geboren, danke!

    Informatik ist nicht weltfremd! das kann man sogar aufs angeln beziehen:
    If Hecht < 60 cm then
    release
    else
    eat
    end if

  15. #12
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Stimmt, die schonende Masche ist das nicht grade. Aber in einem Fall wo der
    Waller ungewollt eingeschleppt wurde und seine Anwesenheit dazu führt das
    das Gewässer total runterkommt eine der Effektivsten außer Abgiften mit
    Rotenon.
    Die Kameraden in dem von Dir geschilderten Fall hättens ja auch durch
    Elektroabfischung regeln können an einem kleinen See.
    Es werden so habe ich gehört, sogar Sondergenehmigungen für das Fischen mit
    lebendem Köderfisch erteilt, in derartigen Fällen.
    Gruß Armin

  16. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    100000
    Beiträge
    308
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 361 Danke für 146 Beiträge
    Die Methode kenn ich auch noch,wir haben früher mitte der 80ger auch so geangelt.6 welse in einer Nacht war unser renner zu 3.Es waren aber nie Großfische bei.Der größte hatte so um die 30 Pfund.Mit den heutigen Ködern knacken wir das Gewicht auch sehr selten.Jedenfalls zum gerät kann ich sagen mit einer Pilkrute und 50 schnur kommste locker aus.Vor 15 Jahren haben alle so auf Wels geangelt.Und nicht zu vergessen der Durchschnitt liegt meist um 1m und 20 Pfund.

  17. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    67229
    Alter
    33
    Beiträge
    312
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 223 Danke für 87 Beiträge
    ich kann die meinungen bisher nur bestätigen zum köder wurde ich im see auf alle fälle irgendwas nehmen was extrem stinkt
    tintenfisch oder brassen und das schonmal nen halben tag in die sonne knallen das der richtig stinkt
    zum gewicht für die montagen
    ich hab von freitag auf samstag mit 300gr und upose gefischt und hatte als köder nen kleinen döbel 20cm rund und musste feststellen am nächsten tag das es fast schon übertrieben ist
    150gr langen im see locker
    im fluss tendier ich eher zur abreismontage

  18. #15
    Petrijünger Avatar von Andre P. B.
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    21335
    Alter
    38
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 59 Danke für 33 Beiträge
    wenn möglich solltest du die 50er mono gegen mind 30kg tragendes geflecht austauschen. wenn du auf größere entfernung angelst ist es damit fast unmöglich einen ausreichenden anschlag zu setzen um die ja doch relativ großen haken die beim wallerfischen verwendung finden richtig fassen zu lassen.(zu viel dehnung)

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Andre P. B. für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen