Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Hechtkönig
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    99947
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Schleppmontagen Tipps zum Hechte Angeln

    Hallo,

    ich werde dieses Wochenende nach Meck- Pomm fahren und mein Glück auf Hecht probieren. Daher möchte ich auch das Schleppfischen ausprobier nur leider konnte ich noch nie erfahrung sammeln, da es bei uns keine möglichkeiten gibt.
    Wäre schön wenn ihr mir ein paar Tipps bzw Bilder von mongtagen postet. Es müssen ja keine Profi montagen sein einfache und zweckgebundene reichen voll aus.

    Danke im vorraus



    "Für Rute und Rolle"

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    96114
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 32 Danke für 14 Beiträge
    Hi
    Besorg dir am besten 3 23cm lange GuFi´s, 3x 40g Jigköpfe, 1m(!!!) langes Stahlvorfach 15kg. Ich verwende eigentliche keine Systeme. Rute 40-80g Wurfgewicht, robuste Stationärrolle, 0,17er geflochtene 12kg,
    An die Geflochtene direkt das Stahlvorfach dann GuFi
    Hab so schon viele Hechte gefangen
    Gufis am besten in Weiß. Kürzere Vorfächer sind schlecht da manchmal Hechte so blöd am Köder vorbeischießen und die Hauptschnur durchbeißen.


    mfg JJJ

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Hechtkönig
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    99947
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge
    Hallo

    und Danke das mal einer Antwortet, aber ich will doch mit den 3 gummifischen in verschiedenen tiefen und stellen zur gleichen zeit Fischen. Was für materialien ich brauch weis ich ja nur wie das System gebaut wird, da habe ich keine ahnung. Ich denke mal man braucht auch noch ein paar Wasserkugeln, um den Biss zu erkennen.

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    80333
    Alter
    51
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 54 Danke für 32 Beiträge
    Den Biss erkennst du an der Rutenspitze.
    Um verschiedene Wassertiefen abzudecken würde ich mit Wobblern schleppen. Da kannst du je nach Schaufelstellung und Größe verschiedene Tiefen abdecken.
    Ich schalte vor dem Stahlvorfach noch etwa 10m Monoschnur 0,40mm vor um zum einen die Sichtigkeit zu vermindern und zum anderen einen Puffer in der Endphase des Drills zu haben. Wobei ich meist nicht mit Stahlvorfach sondern mit Hardmono in 40lbs fische.
    Entfernung der Köder zum Boot ca. 50m. Die Geschwindigkeit mußt du an die Bewegung deiner Köder anpassen. In der Regel liegst du mit 2,5 bis 3,0 km/h nicht schlecht.
    Petri Heil!

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    96114
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 32 Danke für 14 Beiträge
    Hi man kann bei Gufi auch verschieden schwerere/leichtere Jigköpfe nehmen 30g, 45g
    Hardmono mit min. 30 Ibs(kann ja sein das ein großer beist) ist auch ne sehr gute Alternative zu Stahl. Du kannst auch einen Auftriebskörper(Balsaholz) in einen toten Köfi stecken, an die Seite zwei oder drei Drillinge und einen Bottom Bouncer oder ein ca. 30g Walkerblei auf die Hauptschnur montieren. Weitere Alternative wäre ein Paravan. Der kostet ca. 5-10Euro.

    mfg JJJ

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen