Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    30.06.2008
    Ort
    44879
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Angeltag in Holland, grenznah

    hallo,
    ich bin neu hier und habe mich nach einem hollandurlaub hier angemeldet.
    das angeln habe ich von meinem großvater 'gelernt', war in meiner jugend einige male an forellenteichen und im norden deutschlands mit meinem onkel unterwegs.
    nun habe ich 4 tage urlaub in holland gemacht (nieuwegen>gouda>nieuwegen) und wollte den natürlich nutzen um mal wieder zu angeln, allein schon weil ich in deutschland ohne den schein nicht öffentlich fischen darf.
    habe mir einen kleinen vispas gekauft und hab meine rute hier und da mal eingetaucht. das resumee war leider nur eine brasse und ein abgebissener haken.
    da ich den vispas nun nicht einfach ungenutzt lassen möchte, will ich mich für 1,2 tagesausflüge an grenznahe gewässer begeben und mein glück nochmal versuchen.
    die probleme:

    -ich kenne mich in holland nicht gut aus, wenns ums angeln geht erst recht nicht.
    -je mehr ich über vispas, visakte, vergunnigungen, etc. lese, desto verwirrter werde ich dabei.


    in einem anderen thread habe ich etwas von rijkelse bemden (nördl. v roemond) gelesen, wo es ganz nett sein soll. dies wäre nun spontan mal mein erstes ziel.
    welche stellen könnt ihr noch empfehlen (grenznah; auf der höhe von duisburg/bochum, sprich am besten über die A57, A40 oder A52 zu erreichen?)
    wann genau brauch ich wo welchen schein? bzw. wo bekomme ich diese extra elaubnisscheine, z.b. für rijkelse bemden? (wüsste spontan nicht wo ich dort ein angelgeschäft erwarten könnte
    hilft mir mein kleiner vispas da überhaupt weiter, oder brauch ich in jedem fall den 'großen' + einer extra erlaubnis?

    auch wenn die fragerei mittlerweile einige vllt schon nervt, hoffe ich auf ein paar nette antworten. ebenso möchte ich noch erwähnen, dass ich max. 2 pupsnormale angeln benutzen werde, keine ahnung habe, ob ein barsch gern käse mag (deshalb meine universalmade verwende) und gern 1,2 kerlchen zuhause auf den grill werfen möchte. über schonzeiten und größen werde ich mich zwar informieren, ansonsten ist es mir aber egal ob forelle, karpfen, barsch, blauwal oder känguru dranhängt, denn neben grundkenntnissen und pflichten bin ich nicht sehr bewandert, was die fischerei angeht. aber lernwillig!

    also bitte helft einem kleinen hungrigen bochumer, einen schönen und zumindest bedingt erfolgreichen angeltag erleben zu dürfen. ich werde derweil weiter in den weiten des www nach infos und tips jagen.

    dank und gruß,
    manuel

    edit:
    nochmal eine beigefügte frage:
    wie gesagt habe ich den kleinen vispas aus nieuwegein, wo könnte ich damit denn überall angeln? der weg bis dorthin ist mir eigentlich zu weit, aber wenn ich mir damit stress und kosten spare, wäre auch das eine überlegung.
    Geändert von erT (30.06.2008 um 13:51 Uhr)

  2. #2
    Petrijünger Avatar von hoernchen.2007
    Registriert seit
    07.07.2008
    Ort
    44807
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    halli hallo
    eigentlich bekommst du beim erwerb des vispas eine gewässerkarte anbei wo du angeln darfst,wobei der kleine eigentlich nicht so dolle ist.
    die anschaffung eines großen lohnt sich in jedem fall weil du damit nicht nur viel mehr gewässer sondern auch sämtliche köder benutzen darfst,was bei dem kleinen doch sehr eingeschränkt ist.
    les dir das mal durch:http://www.angeln-in-den-niederlanden.de

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen