Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 45

Thema: Luftdruck

  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    28816
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    1
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Luftdruck

    Wie ändert sich das Beißverhalten der Fische bei Luftdruckveränderungen?
    Ich habe aus der Angelwoche einen Bericht gelesen in dem heißt es:
    Wenn der Druck fällt beißen die Fische am Besten.
    Wie sind Eure Meinungen und Erfahrungen zu diesem Thema?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Ich kannte es so;
    Fallend = schlecht
    Steigend = gut
    Gleichbleibend = optimal
    Wie ich sehe, habe ich mich da wohl geirrt
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    28816
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    1
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Wir werden sehen was die Allgemeinheit dazu sagt

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge
    Fallend = schlecht
    Steigend = gut
    Gleichbleibend = optimal
    Hallo Bernd,

    du hast dich nicht geirrt, ist schon OK wie du es gelernt hast...
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Achim Pichl
    Hallo Bernd,

    du hast dich nicht geirrt, ist schon OK wie du es gelernt hast...
    Neee Achim, die Angelwoche meint das es bei fallendem Luftdruck am optimalsten wäre
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  7. #6
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Janee ist richtig

    Hab ich auch so gelernt! Hoch = / Tief =

    Ein über mehrere Tage gleichbleibender Luftdruck, egal ob hoch oder niedrig ist nach meiner Erfahrung am besten.
    Wobei das beim Karpfenangeln wohl nicht zutrifft, denn da hatte ich immer Bisse, egal wie der Luftdruck war. Diese "Gierschlunde" schreckt nicht viel ab!
    Beim Beissverhalten von Raubfischen, konnte ich aber den Einfluss von Wetterlage und Luftdruck verzeichnen.

    Viel wichtiger als den Luftdruck finde ich aber den richtigen Angelplatz!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    28816
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    1
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Der Bericht aus der Angelwoche 9/2008 war extra für das Karpfenangeln geschrieben deswegen bin ich ja so verwundert von Euren Aussagen.

  10. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von xXxOtTixXx
    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    15518
    Beiträge
    142
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 104 Danke für 66 Beiträge
    Also!
    Bei hohem Luftdruckist die Beißfreudigkeit nicht all zu hoch! Da braucht der fisch einige Tage um sich daran zu gewöhnen!
    Bei niedrigem Luftdruck gibt es sogar regelrechte Fressattacken, denn der Luftdruck wirkt sich auf die Schwimmblase aus.
    Bin ich der Meinung habe ich gelesen!

    Gruss Sandro
    Quatscht du noch oder Angelst schon?!

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei xXxOtTixXx für den nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Torsten1
    Gastangler
    Also meine Erfahrung war auch immer Hoch: Gut,Tief:weniger.
    Zumindest beim Aal hat sich das für mich so rauskristallisiert.
    Bei anderen Fischen ähnlich.
    Aber vielleicht lag man, wie so oft im Anglerleben daneben,zumindest beim Karpfen.
    Hab nen Bericht gefunden der das auch vermuten lässt.
    http://www.cipro.de/home.htm
    Auf der Seite, links unter Content ,auf Berichte klicken.
    Der 2te von oben " Der Faktor Luftdruck ".

  13. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    28816
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    1
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Thumbs up

    Zitat Zitat von xXxOtTixXx
    Also!
    Bei hohem Luftdruckist die Beißfreudigkeit nicht all zu hoch! Da braucht der fisch einige Tage um sich daran zu gewöhnen!
    Bei niedrigem Luftdruck gibt es sogar regelrechte Fressattacken, denn der Luftdruck wirkt sich auf die Schwimmblase aus.
    Bin ich der Meinung habe ich gelesen!

    Gruss Sandro
    genau das gleiche habe ich auch gelesen. Wo hast du das denn gelesen?
    Ich habe es aus der Angel-Woche vom 9/2008.
    Ein Karpfenangler hat diesen Artikel geschrieben. Der hat von seinen Erfahrungen vom Angeln und von seinem eigenen privaten Fischbecken berichtet.
    Aber gut dass du meiner Meinung bist
    wenigstens mal einer hier

    Mein Cousin ist bei nem andren Chat und da sind die Karpfenangler auch unsrer Meinung.

    Gruß Julian

  14. #11
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo.

    Ich hab gelernt (persönliche Erfahrungen) und gelesen, dass beim Hecht und Karpfen der fallende Luftdruck am besten ist. Bei stabilem Luftdruck sind die Fangaussichten beim Zander sehr gut, weil er die Luftdruckschwankungen über das Blut ausgleichen muss und bei fallendem und steigendem Luftdruck immer ein bis zwei Tage zur Regeneration braucht. Beim Aal ist steigender Luftdruck am besten.

    MfG
    Aalschreck
    Geändert von Aalschreck (01.07.2008 um 21:28 Uhr)
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Aalschreck für den nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von xXxOtTixXx
    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    15518
    Beiträge
    142
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 104 Danke für 66 Beiträge
    Ja genau da hab ich das auch gelesen, jedoch auch in einigen anderen Zeitungen die sichmit dem Karpfenangel befassen!

    Ich kannte diese These auch schon von früher, jedoch habe ich nicht daran geglaubt dass dies richtig sein soll!!

    Aber nun weiß ich es besser!


    Gruss Sandro
    Quatscht du noch oder Angelst schon?!

  17. #13
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.01.2008
    Ort
    14542
    Beiträge
    586
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 1.431 Danke für 415 Beiträge
    Hi rundrum,

    dem Luftdruck wird insgesamt in Bezug auf Fische verdammt viel angedichtet. Wenn man sich das mal näher betrachtet, kann man die Luftdruckschwankungen an sich eigentlich vernachlässigen. Die im Zusammenhang mit Luftdruckschwankungen notwendige Anpassung des Schwimmblasenvolumens ist je nach Fischart innerhalb von wenigen Sekunden bis hin zu ein paar Minuten erledigt und dauert auf keinen Fall Tage.

    Statt verzweifelt Luftdruckveränderungen und das Verhalten der Fische für unterschiedlichste Fischarten und unterschiedlichste Gewässertypen auf einen Nenner bringen zu wollen, achtet mal auf "Randerscheinungen" von Luftdruckschwankungen. So hat Bewölkung über die Verringerung der Sonneneinstrahlung einen enormen Einfluss auf die Temperatur- und Sauerstoffverhältnisse in einem Gewässer. Wind beeinflusst ganz massiv die Strömungsverhältnisse der oberflächennahen Wasserschichten in Seen.

    Wenn man das ganze Thema von den Ecken her angeht, kommt man sicher schneller zu Potte.

    Viele Grüsse

    Lars

  18. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Bollmann für den nützlichen Beitrag:


  19. #14
    Torsten1
    Gastangler
    @Aalschreck
    Bloß gut,das meine Erfahrung beim Aal sich mit deiner deckt.
    Wenn ich da auch noch neben gelegen hätte,
    @Morgen Lars
    achtet mal auf "Randerscheinungen" von Luftdruckschwankungen. So hat Bewölkung über die Verringerung der Sonneneinstrahlung einen enormen Einfluss auf die Temperatur- und Sauerstoffverhältnisse in einem Gewässer. Wind beeinflusst ganz massiv die Strömungsverhältnisse der oberflächennahen Wasserschichten in Seen.
    Jede Wetterlage hat Auswirkungen,ob positiv oder negativ im Sinne des Anglers.
    Nur das deuten und Rückschlüsse auf die Beisfreudigkeit der Fische ist das Geheimnis und birgt immer wieder Überraschungen und das noch Gewässer abhängig.
    Wenn man das ganze Thema von den Ecken her angeht, kommt man sicher schneller zu Potte.
    Ganze Generationen haben das schon gemacht,aber wie immer keine allgemein gültige Regel gefunden.
    Kenne nen Fischer(nicht Du) der sich mitunter wundert,warum es so manches mal nicht so läuft bei Ihm,obwohl seine Erfahrung ne andere ist.

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten1 für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Karpfen*Jul
    genau das gleiche habe ich auch gelesen. Wo hast du das denn gelesen?
    Ich habe es aus der Angel-Woche vom 9/2008.
    Ein Karpfenangler hat diesen Artikel geschrieben. Der hat von seinen Erfahrungen vom Angeln und von seinem eigenen privaten Fischbecken berichtet.
    Aber gut dass du meiner Meinung bist
    wenigstens mal einer hier

    Mein Cousin ist bei nem andren Chat und da sind die Karpfenangler auch unsrer Meinung.

    Gruß Julian
    Bleib locker, ich habe noch keine Meinung dazu.
    Ich weiss nur eins, wenn ich Lust zum angeln habe, dann geh ich einfach und da ist mir der Luftdruck egal
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen