Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von mmiske
    Registriert seit
    12.03.2006
    Ort
    18106
    Alter
    41
    Beiträge
    837
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 883 Danke für 479 Beiträge

    PLZ18 Warnow bei Bützow

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):

    Geschäftsstelle des Landesanglerverband M-V e.V.
    Siedlung 18 a
    19065 Görslow
    Tel.: +49 3860 56030
    Fax: +49 3860 560329
    info@lav-mv.de
    http://www.lav-mv.de

    Andre´s Angler und Service GmbH
    Lärchenallee 2
    19057 Schwerin
    Tel. 03854867148
    info@angel-scout.de
    http://www.angel-scout.de

    Herrmann Zoo und Angel
    Filiale Ludwigslust
    Kanalstr. 38
    19288 Ludwigslust
    Tel.: 0387421568
    Fax: 0387421818
    zoo-angel-herrmann@t-online.de
    http://www.zoo-angel-herrmann.de/
    Mo.-Fr. 8.00-18.00 Uhr, Sa.: 8.00-12.30 Uhr

    Herrmann Zoo und Angel
    Filiale Parchim
    W.-I.-Leninstr. 23
    19370 Parchim
    Tel.: 03871459540
    Fax: 03871495404
    zoo-angel-herrmann@t-online.de
    http://www.zoo-angel-herrmann.de/
    Mo.-Fr.: 9.00-18.00 Uhr, Sa.: 9.00-13.00 Uhr

    GM City-Kauf Gumz und Mieck GmbH
    Königstrasse 14/15
    19258 Boizenburg
    Tel.: 038847 - 51500
    Fax 038847 - 51501
    gumz-und-mieck@t-online.de
    http://www.gumz-mieck.de

    Angelcenter Bastian
    Wismarsche Str. 16
    18057 Rostock
    Telefon 03814903028

    Angelbedarf Bastian
    Langen Str.25
    18246 Bützow
    Tel. 03846168140

    KAV Bützow
    Günter Schilke
    Hauptstr. 57
    18249 Tarnow
    Tel. 03846224253


    Flußstrecke
    im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern, dessen zu befischender Abschnitt vom NSG Warnow-Mildenitz Durchbruchstal bei Klein Raden, bis zur Einmündung des Nebelkanals bei Bützow verläuft.
    Der Flussabschnitt eignet sich hevorragend für ein Gruppenangeln. Sehr viele zusammenhängende Stellen. Beangelbar 100 m rechts vom Wehr auf einer Strecke von etwa 700 m bis zur Einmündung der Nebel.
    Parkplätze sind in der Nähe vorhanden. Nur nicht auf Werksgelände fahren wenn man Nachtangeln macht die schließen gegen 20 Uhr das Tor zu.Sollte das Wehr geöffnet sein ruhig mit etwas mehr Grundblei angeln. Ansonsten fester Untergrund.


    Betreuender Verein: SAV Bützow
    Angelkarte online bestellen
    Angelkartenpreise Übersicht / Kinder / Jugendliche / Salmoniden
    Gewässerordnung
    Zusätzliche Angelkartenausgabestellen


    Landesverbandsgewässernummer: 5000.3a

    Tageskarte 10 €
    Wochenkarte 60 €
    2 Wochenkarte 100 €
    Jahreskarte 250 €
    Stand Info 2016

    Länge ca. 58 km

    Bestimmungen:
    Für einheimische Verbandsmitglieder beangelbar mit der LAV-Jahresangelberechtigung.

    Nachtangeln erlaubt
    3 Handangeln erlaubt.






    Gewässerbilder von unserem User mmiske

    Hauptfischarten:
    Brassen (Brachse), Güstern, Hechte, Barsche, Welse (Waller), Döbel (Aitel), Alande, Quappen, Aale, Zander, Karpfen und verschiedene Weißfischarten

    Gewässertipps melden
    Geändert von FM Henry (13.04.2016 um 12:51 Uhr) Grund: aktualisiert

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei mmiske für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von mmiske
    Registriert seit
    12.03.2006
    Ort
    18106
    Alter
    41
    Beiträge
    837
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 883 Danke für 479 Beiträge
    So und jetzt noch einige Bilder davon.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei mmiske für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    18184
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    Unser mmiske hat dort gestern einen schönen Stachelritter verhaften können.
    Einen richtig fetten Zander...klatsch
    Maße..85 cm und 9 Pfund schwer..
    Köfi war Ukelei

    Die Fangmeldung wird hier bald online sein und denn
    könnt ihr euch den Fang mal auf´m Foto ansehen..

    Petri Maik...

    Beim nächsten mal hole ich den...

    Bolle

  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

    Zander:

    Fänger: unser Mitglied Maik Miske
    Fangmonat/-jahr: 07 / 2008
    Länge: 085 cm
    Gewicht: 4 Kilo 500 Gramm



  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    kampfangler Avatar von ric
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    18146
    Alter
    34
    Beiträge
    89
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    nicht schlecht nicht schlecht davon schwimmen bestimmt noch einige herum

  9. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    18184
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    Angeln bei 6 Grad im Sommer...

    Nun war die Zeit gekommen und es war wieder einmal Wochenende. Meine Ohren hatten mal kein Headset auf und konnten mal wieder sehr entspannen.
    Mein Angelwochenende begann ja schon am Freitag wo Maik mich einlud nach Hohenfelde zufahren. Dort wurden wir ja auch von der Kälte der Nacht vertrieben, da man auf solche Temperaturen nicht eingestellt war. Als Belohnung gab es für mich einen kleinen Raubaal als Danke der Natur. Nachdem ich denn ausgeschlafen hatte und eigentlich Rasen mähen musste bekam ich denn eine Nachricht was denn mit Angeln am Tage ist. Der Hajo hatte mir versprochen los zuziehen mit mir. Nur es sollte schon sehr früh und rechtzeitig losgehen. Geplant war den Seekanal in Hohe Dühne zu verunsichern und ihn die Nacht zu besetzten. Daraus wurde denn ein Nachtangelausflug mit Dämmerungsspinnen. Hajo war gegen 13Uhr bei mir und lud mich ein. Dann mussten wir noch einige Besorgungen erledigen, da man ja nicht verdursten und verhungern möchte. Schnell noch zum Angelladen um die Ecke ein paar Kupferspinner gekauft und schon konnt es losgehen. Reichlich versorgt mit Biervasen, Bouletten und Doseneintopf kamen wir in Bützow an und luden den VAN aus. Hajo packte gleich sein schweres Geschütz, einen riesengroßen Popper, aus und versuchte die dortigen Hechte zu ärgern. Mit erfolglosem Ausgang. Ich musste erstmal rasten und machte meiner Kleidung ein Ende und genoss oberhalb die wärmende Sonne. Der Körper war vom ganzen Bürogesesse sehr ausgeblichen und sollte wieder auf natürlicher Weise zu neuer Farbe finden. Später zog ich denn los zum Spinnen und machte gleich einen ganzen Marsch mit einer schönen Fischstrecke. An dieser Stelle ist ein Baum von dem aus eine dicke Wurzel über dem Wasser hängt, von der aus man gut fischen kann. Nach dem dritten Wurf fing schon sollte der Bolle seinen Fisch haben. Die Rute war krum wie nichts gutes und ich drillte den klenen mal nach oben. Es war ein Hecht der schon ein wenig größer war. Da ich wiedermal einen Kescher vergessen hatte mitzuführen musste der 50m entfernte, Bierchentrinkende Hajo herbeieilen und mir nen Kescher bringen. Sein Marsch fürhrte ihn durch mehrere Brennnesseln hindurch, bei denen er lautstark aufschrie. Hat sich recht lustig angehört. Nach dem ich nach 2 Minuten den Hecht im Kescher hatte gingen wir zum Auto zurück und befreiten den. Nach dem Vermessen(55cm) ist mir der Bursche doch glatt wieder aus der Hand gerutscht und schwimmt wieder. Sind aber auch glitschig die Hechte;-)


    Dann zog ich erneut weiter und versuchte mein Glück Stromaufwärts. Hajo blieb derweil bei den Sachen und genoss die Sonne.
    Auf meiner Tour konnte ich noch zig Barsche landen, die alle wieder baden, da ich es heute mit dem festhalten hatte. 2 Hechte die Untermaßig waren gingen auch noch an die Haken. Mein Köder zum Spinnen war wieder ein kupferfarbener Spinner der mir wieder treue Dienste erwiesen hat. Es lohnte sich also schon und nun mussten noch die Nachtschwärmer an die Hakenspitzen. Nebenbei Stippten Hajo und ich uns ein Paar Köderfische. Von Babybrassen bis Ukelelen war wirklich alles vertreten.
    Nun müssen sie was taugen. Es war eine schöne Strömung die doch hoffentlich weit die Blutspuren den Fluss runter spühlt. Als es zur Dunkelheit überging wurde es denn langsam frischer und der Nebel zog auf. Nach 2 Stunden hatten wir Temperaturunterschiede von mind.15 Grad und es sollte schlimmer werden. Wir hatten unsere Ruten nun alle platziert und wollten entspannt den Abend ausklingen lassen und diesen schönen Abend genießen. Hajo seine Rute hatte als erstes einen Biss zu vermerken. Es war ein winziger Kaulbarsch der es gut meinte mit dem Wurm, da dieser fast am anderen Ende des Fisches rausguckte. Dann durfte ich einen Fisch an Land ziehen, der sich an meinem Tauwurm verging. Es war eine Güster. Ich denke mal das sie knapp 30cm hatte. Glitschiges Tier;-)

    Zur Nacht wurde es immer kälter und nebliger und ich verlagerte meinen Standort an die Stelle an der ich dort meinen letzen Aal erbeuten konnte. Noch beim Umzug gab es den ersten Kontakt. Der Bissanzeiger piepte los und ich begab mich schnell zur 200m weiter entfernten Stelle. Als ich auf der Hälfte des Weges war, hörte das Piepen auf und ich fand einen Wurmlosen Haken vor. Als ich mit dem Umzug fertig war legte der Hajo sich ins Auto da er die Tage zuvor wenig genächtigt hat.
    Bei mir vertüdelte sich nur noch das Schwimmkraut um die Sehne und brachte die Bissanzeiger zum ertönen. Man konnte an Hand der Spitzenbewegungen erkennen das es Kraut ist, da es Syncron war und definitiv keine schnellen Bissmerkmale waren.Gegen 3 Uhr hat mich denn auch die Kälte besiegt und ich packte mein Zeug ein und quetschte mich auf den Beifahrersitz und machte die Augen zu. Hajo hatte es sich auf dem Rücksitz bequem gemacht, da er sich irgendwie ne Liege gebaut hat. Das Einschlafen viel mir schwer da der Hajo ne olle Schnarchnase ist und das von seiner besten Seite mir demonstierte. Zudem war das Fenster zum Viertel offen und richtig warm wurde mir auch nicht. Als es denn Hell war zog ich zum erneuten Angriff auf Barsche/Hechte/Döbel los. Die dritte Stelle brachte mir Erfolg. Der erste Wurf hatte es insich. Die Rute bog sich so sehr das ich voll geschockt war davon. Ich hatte noch nie so einen Drill. Ich hatte das Vieh an die Oberfläche gepumt, da ich sowas von neugierig war was das war. Es war ein sehr sehr großer Hecht, der zudem noch sehr fett war. Solch ein Koloss hatte ich noch nie an der Angel. Der war bestimmt um die 90cm. Ich war so verrieft auf den Fisch und habe alles andere vergessen. Ich kurbelte einfach weiter und in dem Moment als ich gemerkt hatte das ich alles falsch mache, schoss der aus dem Wasser und verschwand im Unterholz. Er hat sich befreit. Ich ärgerte mich verdammt doll, da ich Hennes einen Hecht mitbringen wollte, da ihm die sehr schmecken. Ich war enttäuscht und wusste das ich es beim nächsten mal anders mache. Ich konnte denn noch einige Barsche ergattern und landen. Bei einem Barsch blieb mir das Lachen nicht aus. Der Spinner war fast so groß wie der Barsch und der musste sich an dem Ding vergehen. Ich konnte ihn aber vorsichtig befreien und setzte ihn zurück. Auf der Hälfte der Strecke klingelte mein Handy und ich musste umdrehen da wir losmussten Hajos Frau und Kind abzuholen. Dann beschlossen wir Meeräschen zujagen. Schnell Sachen ausgeladen bei mir und ab Nach Warnemünde. Wir waren noch kurz in Hajos Garage Auto ausleeren. Wir machten uns auf der Mittelmole breit. So ca in der Mitte. Da waren die Tierchens. Nur ich wusste von vorne herein das es sehr schwer wird eine solche Gewalt zufangen. Als bei mir keine mehr auf meiner Seite waren, habe ich ne Schwanfamilie ernährt. Eindrucksvoll gelang es mir den Boss der Schwäne aus der Hand zu füttern, der mir trotz alle dem mal in den Finger gebissen hat, da er zu gierig war. Er war einfach nur zu gierig und hatte sich entschuldigt;-)




    Plötzlich war von unserem Mitangler die Rute krum und er hatte eine am Haken. Ich hatte die schöne Aufgabe das Ding zu keschern, da sein Kecher viel zu klein war.
    Bei uns blieben die Haken leider leer und wir zogen gegen 18Uhr dort ab und beendeten unser schönes Wochenende was mir sehr viel Spaß gemacht hat.
    Wenn man daran denkt das dieser gute Mensch auswandert kommt mir die Galle hoch...
    Ich danke dir auf jeden Fall für die schönen Stunden und die lustige und süffige Begleitung.


    Liebe Grüße
    Bolle
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei la_familia_ für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Fischfreund Avatar von Zotteltier
    Registriert seit
    24.05.2008
    Ort
    18057
    Alter
    35
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 27 Danke für 20 Beiträge

    Wink ja es wird kalt

    schade mit dem guten Hecht ....

    aber das geht in manchen Fällen doch leider zu schnell ... einmal die Schnur nicht straff .... ein schöner Sprung und weg ist der gute Esox ..... Schade ..aber beim nächsten Mal weißte ja wo er sitzt ... nur denn ein anderer Köder falls er deinen nicht mehr traut

    und hui diese kalten Nächte ....habe mir mit Maik auch schon in Lankow ordentlich einen abgefroren, aber solange noch die Fische beißen müssen wohl die sexy Liebestöter herhalten .....


    aber alle Achtung zu eurem Ehrgeiz .... ist nicht selbstverständlich nach ner Aalnacht weiterzuangeln ...also macht weiter so ....

    und grüßt die Fische !!!

    mfG Zottel

  12. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.07.2008
    Ort
    18299
    Alter
    34
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    hallöchen......
    waren da letzte woche auch mal gucken und ein bisschen angelen haben da ein ein paar barsche landen können war auch zwischen durch mal grosse rotfedern bei und viel weißfisch ab und zu sind ein baar hechte gesprungen aber ist sehr krautig und man reist sich schnell was ab
    ist aber so eine gute stelle da...

    petri heil sage ich da nur

  13. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.03.2009
    Ort
    03050
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Hi. Bin anfang september in der gegend und wollte mal fragen wo es eine erlaubniskarte für die warnow(bützow) käuflich zu erwerben gibt. Gruss und danke.

  14. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von mmiske
    Registriert seit
    12.03.2006
    Ort
    18106
    Alter
    41
    Beiträge
    837
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 883 Danke für 479 Beiträge
    Moin, also die Strecke ist Verbandsgewässer. Kannst also mit der Gastkarte vom LAV dort angeln. Diese gibts in jedem gut geführten Angelladen.

  15. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.03.2009
    Ort
    03050
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    DANK DIR FÜR DIE ANTWORT

  16. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.09.2009
    Ort
    40822
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    hallöchen zusammen, mike kannst du mir vlt sagen wo man da parken kann. wollte die tage mal dem esox nachstellen.

  17. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von mmiske
    Registriert seit
    12.03.2006
    Ort
    18106
    Alter
    41
    Beiträge
    837
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 883 Danke für 479 Beiträge
    hallo, kurz hinter der brücke auf der linken seite wenn du nach westen fährst
    Bin immer auf der Suche nach netten Freunden zum gemeinsamen Angeln aus meiner Region.
    Also einfach mich anschreiben bei Interesse ;-)


  18. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.09.2009
    Ort
    40822
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    ah alles klar, danke dir

  19. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.09.2009
    Ort
    40822
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Also war am Sonnabend und heute dort angeln. Ich muss sagen das es wirklich nen super Spot ist, für´s Spinnfischen wie auch zum ansitz. Am Sonnabend nen Hecht nachlauf gehabt, könnte ihn leider nicht verhaften, aber nen schönen 21cm Barsch. Heute hat es dann doch noch mit dem Hecht geklappt, war zwar nur 38cm der kleine. Aber hecht is hecht und natürlich released

    Ich kann diesen Angelbereich nur empfehlen!!!

    Edit: gefangen auf nen 1/4 oz spinnerbait, kann die teile nur empfehlen. Lassen sich ohne probleme durch kraut oder schilf ziehen.
    Geändert von Dobschi (31.08.2010 um 08:11 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen