Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von freejay
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    16798
    Alter
    31
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 115 Danke für 43 Beiträge

    Nur Brassen beim Karpfenansitz

    Hi ihrs


    Habe diese Woche ab Dienstag an einem Stich angefüttert mit Angekochtem Hartmais, Boilies(süßer mais) und Frolic.

    Geangelt habe ich dann ab Donnerstag Nachmittag bis heute(samtag) Vormittag mit Selbsthakmontage und da dran eben Frolic/bolie und auch mal hartmais.

    Leider konnte ich keinen Karpfen an den Haken bekommen. Statt dessen nun Brassen über Brassen. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen. Müsste so um die 15 Stück gewesen sein. Die Viehcher haben auf alles gebissen...Frolic, Boilie und hartmais!!!

    Die letzten vier von heute Morgen habe ich mitgenommen. Davon 2 um die 45 cm.


    Gibts irgendwas an Boilies oder so was die Brassen nicht nehmen? Ich kann diese viehcher nicht mehr sehn!



    Gruß, Justin

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Hallo freejay! Das Problem mit den Brassen kenne ich nur zu gut.Versuch mal bei deinem nächsten Ansitz alles an Partikeln wegzulassen (Mais;Hanf;Weizen,etc)und füttere nur Boilies und Pellets.Bei so hohen Brassendruck auf keinen Fall viel füttern,versuchs mal mit nen pva sack gefüllt mit ganzen;halbierten Boilies,ein paar Pellets und in Schuss Pelletsirup.Als Köder nimst DU am besten Boilies,kein Mais,Frolic usw geh mal bei den boilies etwas höher so ab 20mm-28mm durchmesser.Wenn es in dem Stich nen gesunden Bestand unserer Lieblinge gibt sollte diese taktik eigentlich zum erfolg führen :letzlich gibt es aber für nichts ne Garantie aber nen Versuch ist es wert,hoffe konnte ein wenig helfen mfg nash

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Nash für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Der der im Bach Tanzt Avatar von Technoidla
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    86845
    Alter
    36
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    110
    Erhielt 173 Danke für 101 Beiträge

    @freejay

    Ich kenne deine Problematik. Das hatte ich in M-V auch einpaar mal.

    Ich würde die Partikel nicht weglassen !!!!

    Wenn die Brassen am platz sind sind die karpfen nicht weit. Das fressen der Klodeckel macht sie neugierig.
    Ich würde wie Nash schon gesagt hat mal große murmeln hinhängen.
    Ich kenne deine Problematik. Das hatte ich in M-V auch.
    An einem See habe ich mit !!4!! 20 mm( Hatte nur 20mm mit) Murmeln gefischt weil auf drei noch die Brassen gegangen sind.
    Du kannst auch mal versuchen mit Fischigen Sachen zu fischen das mögen die Brassen nicht so die sind mehr die Schleckermäuler.
    Probier es aus und erstatte mal Bericht.

    MFG

    Michael

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Technoidla für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von freejay
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    16798
    Alter
    31
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 115 Danke für 43 Beiträge
    Pva hatte ich auch im einsatz als schnur und da eben boilies dran. aber wenn nach ner stunde dann eine Brasse am haken hängt ist das auch nicht gut denn dann finde ich die stelle sowieso nicht wieder wo die restlichen boilies liegen

    Boilies waren auch in 20mm gewesen. Dass mit den fischigen Boilen ist vieleicht mal ne möglichkeit werd ich mal versuchen. Die jetztigen waren ja sehr süß.


    Meint ihr wenn ich nächstes we noch einen ansitz mache. soll ich dann auf der gleichen stelle mit den fischigen anfüttern? oder lieber eine neue nehmen?


    danke erstmal an auch!

  7. #5
    Der der im Bach Tanzt Avatar von Technoidla
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    86845
    Alter
    36
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    110
    Erhielt 173 Danke für 101 Beiträge

    @freejay

    Wie Ich schon geschrieben habe wenn die Brassen da sind sind die Karpfen nicht weit. Wenn du solange am Wasser bist hättets du aber eigentlich mitbekommen müssen wo die Karpfen sind.
    Könnte schon klappen mit den Fischboilies

    Learning by Doing

    MFG

    Michael

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    freejay! Wie schon geschrieben werden die carps durch die Fressgeräusche anderer fische aufmerksam geh ruig an die selbe Stelle aber wie gesagt füttere sparsam!!! nim wie schon geschrieben fischige Boilies,pellets auch den Pelletsirup gibt es in fischigen sorten (von Solar Big-Shot squid and octupus,halibut) nim nen pva sack(tüte) dort kanst du wie vorher beschrieben alles hineintun keine schnur.Mit so nem kleinen sack hast du immer etwas futter um deinem Köder .Wenn du dann im umkreis noch ein paar lose boilies,Pellets fütterst kann eigentlich nichts mehr schief gehn mfg nash
    Geändert von Nash (29.06.2008 um 13:13 Uhr)

  9. #7
    Petrijünger Avatar von Franzosenwels
    Registriert seit
    24.06.2008
    Ort
    9548
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge
    Hallo,

    Nimm doch mal Tauwurm (Bündel) und biete ihn auf Grund an...Habe die Erfahrung gemacht das Klodeckel und andere grosse Weissfische eher auf Zapfen lässtig werden als auf Grund....Auch bei schönem Wetter wenn die Karfen an der Oberfläche stehn suchen einige zeitweise den Grund nach Nahrung ab...


    Gruss Marcel

  10. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von freejay
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    16798
    Alter
    31
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 115 Danke für 43 Beiträge
    Zitat Zitat von Technoidla
    Wie Ich schon geschrieben habe wenn die Brassen da sind sind die Karpfen nicht weit. Wenn du solange am Wasser bist hättets du aber eigentlich mitbekommen müssen wo die Karpfen sind.
    Könnte schon klappen mit den Fischboilies

    Learning by Doing

    MFG

    Michael

    wie bekomme ich das denn mit? Ausser an den blasen? Denn die machen die brassen doch auch oder?

  11. #9
    Moto
    Gastangler
    Hi , Versuch mal ne 24er Boilie , am besten kein PoP-Up nehmen und die dann entweder in Shellfish oder Monster-Crap Dippen , ich habe damit meine erfahrungen gemacht und es hat bisher zu 80 % geklappt.

  12. #10
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Hallo Freejay!
    Versuche es doch mit steinharten 30 er Boilies!
    Die Brassen haben nicht so harte Schlundzähne wie ausgewachsene Karpfen!
    Dies ist ein sehr selektiver Köder für Karpfen!
    Gruss Trout

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Trout 1985 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Petrijünger Avatar von dj_schränzchn
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    06295
    Alter
    29
    Beiträge
    40
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    man kann auch mit eingefrorenen kartoffeln mal den versuch startn einfach hacken in die kartoffel schiebn ab in de tiefkühltruhe nen tag fertsch :0) und mich habn da bis jetz noch net sorecht andere fische gestresst wie brassen oder so

  15. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Zitat Zitat von Moto
    Hi , Versuch mal ne 24er Boilie , am besten kein PoP-Up nehmen und die dann entweder in Shellfish oder Monster-Crap Dippen , ich habe damit meine erfahrungen gemacht und es hat bisher zu 80 % geklappt.


    Monster-Crab war bei uns immer der Brassen-Magnet Nummer 1
    Und ob man auf Pop-ups wirklich verzichten sollte?
    Wenn es die Bodenbeschaffenheit (Kraut usw.) nötig macht sind Pop-ups fast schon eine Fanggarantie
    Aber auch ohne Kraut liegt bei mir immer ein Pop-up drausen und bringt regelmäßig mehr Fisch (Karpfen) als normale Sinker.
    Wenn wir Brassen auf dem Platz haben füttern wir ca.10m entfernt Dosenmais mit Stippfutter.Das können die Brassen gieriger nehmen als Boilies und Du hast eine gewisse Zeit Ruhe
    Sind die Karpfen erst mal da hat sich das mit den Brassen von alleine erledigt

    @Moto: Erfahrung seit Mai diesen Jahres

    Viel Spaß beim Probieren

    mfG Lazlo
    Geändert von Lazlo (30.06.2008 um 13:53 Uhr)

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lazlo für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #13
    Cornholio
    Gastangler
    hi. ich habe dasselbe problem mit karpfen gehabt. hatte eigentlich einen rotaugen/brassen-ansitz geplant, aber was fange ich stattdessen? 3 karpfen innerhalb von 2 stunden.

    ich würde sagen das ist einfach pech. da kann man nichts gegen tun

  18. #14
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    74677
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Smile

    [QUOTE=freejay]Hi ihrs


    Habe diese Woche ab Dienstag an einem Stich angefüttert mit Angekochtem Hartmais, Boilies(süßer mais) und Frolic.

    Geangelt habe ich dann ab Donnerstag Nachmittag bis heute(samtag) Vormittag mit Selbsthakmontage und da dran eben Frolic/bolie und auch mal hartmais.

    Leider konnte ich keinen Karpfen an den Haken bekommen. Statt dessen nun Brassen über Brassen. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen. Müsste so um die 15 Stück gewesen sein. Die Viehcher haben auf alles gebissen...Frolic, Boilie und hartmais!!!

    Hi Justin,

    hatte am Wochenende das gleiche Problem. Nach der 2. Brasse bin ich von 15mm Pellets auf 28mm umgestiegen. Und siehe da..... innerhalb 1,5 Std. 3 Karpfen von 12 bis 18Pfund!!!

    Gruß Jagstfischer

  19. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von freejay
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    16798
    Alter
    31
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 115 Danke für 43 Beiträge
    So wollt hier mal nen kleinen Bericht abgeben.

    War jetzt von Freitag nachmittag bis heute morgen wieder am stich. Die ganze woche wieder angefüttert an selber stelle aber nur mit Bolies (immer so ne handvoll)
    Habe diesesmal fischige boilies verwendet (Rosehip fish von Mistral,20mm) und siehe da. Bis heute keine einzige Brasse...
    Aber dafür einen Dicken Karpfen der aber den Kampf gewonnen hat
    Es war in der Nacht von Freitag zu Samstag gegen 2 Uhr als es auf einmal piepte wie wild und man hörte schon am piepen dass es keine Brasse gewesen ist! Innerhalb sekunden waren mindestens 50 m Schnur runtergespult. Dann begann der Kampf aber wie schon geschrieben habe ich ihn verloren. Es gab einen knall und mir war die rute/schnur gebrochen!!!!!!!


    naja jetzt hab ich erstmal genug von dem Stich



    Danke für eure hilfe


    achja, ging aber zum glück nicht ganz leer aus. Hatte eine rute mit Pose draussen womit ich noch einen klein aber fein aal fing und einen schönen Schlei noch heute morgen. Beides auf tauwurm.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen