Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    HighEnd Game Avatar von Big Fins
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    22549
    Beitrge
    44
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 82 Danke fr 7 Beitrge

    Der Countdown ist vorbei; Thailand's Swasser-Rochen, Herrscher der Flsse

    Nachdem mich letztes Jahr schon mein guter Bekannter in Thailand auf die Swasser-Rochen hier in Thailand aufmerksam machte, habe ich mir nun fr dieses Jahr eine "Safari" auf diese in Europa allgemein recht unbekannten Fische auf die Fahnen geschrieben.
    Wie immer im Voraus besorgte ich mir etwas "Baldrian-Angelzubehr" wie 1mm Fluorocarbon Vorfach und Circlehooks der Gre 8/0, die aber einen sehr guten Job machten. Das 1mm Vorfach blieb so wie es ist auf der Rolle, jedoch fand das 1,2mm ( ebenfalls Fluorocarbon 50kg ) von Penn Verwendung. Es geht hier hauptschlich dabei um die Reserven durch Abrieb und gute Knotbarkeit, die bei reinen Nylon nicht so gut ist. Das mitgebrachte Crimptool fand ebenfalls Zustimmung und Verwendung durch meinen Bekannten Wuttichai ( Spitzname Boy ) was sehr wichtig ist, da er die Erfahrung als einer der Weltweit an einer Hand abzhlbaren Experten fr die Angelei und Biologie dieser Rochen ist.
    Das National Geographic Magazin Team nahm ebenfalls die Dienste von Boy und seinem Team in Anspruch.
    Bevor ich aber zu einem der Flsse aufbrach, stand erstmal Gertetest am BungSamRan an, dem See der Giganten, alleine schon eine Anreise wert.
    Nach einigen strammen Fischen und DREI verlorenen greren Kalibern blieb es erstmal bei diesem knappen 30Kg Fisch.



    Da sich die Fin-Nor OFS Rolle und die 80lbs/5,6ft Jigging Rute von Tenryu sich als gute Kombi zeigten, waren sie fr den Einsatz auf die Stingray ok.

    Es konnte also losgehen und nach einigen Tagen waren wir am Fluss, dem auch die Kanle des berhmten "Floating Market" zugehren.
    Nach ca 1 Stunde Autofahrt vom Stadtrand Bangkok entfernt stiegen wir in das Longtailboot und durchquerten den Flu und die Szenerie drum herum war mal wieder "Amazing Thailand"







    Die zahlreichen Bindenwarane sind nicht nur eine Attraktion sondern auch die Gesundheitspolizei im Wasser, in frheren Zeiten aber eine gechtete Art in Thailand. Ich habe hier schon ein Exemplar von fast 2m gesehen.
    Man sollte es daher lieber unterlassen einen vorbei schwimmenden Waran streicheln zu wollen, der Rachen enthlt wie beim Komodowaran zahlreiche gefhrliche Bakterienkulturen.
    Die zahlreichen Vogelarten wie verschiedene Reiher und die aufflligen Eisvgel sind willkommene Foto-Objekte oder einfach nur zum zuschauen.
    Gendert von Big Fins (26.06.2008 um 08:28 Uhr)


  2. #2
    HighEnd Game Avatar von Big Fins
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    22549
    Beitrge
    44
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 82 Danke fr 7 Beitrge
    Nachdem wir unseren Angelplatz erreichten, verankerten wir unser Longtailboot und die beiden Beiboote brachten die Kder samt der gut 1kg schweren Gewichte aus, ringsherum um das Boot herrschte gelassene Betriebsamkeit, gespannt der Dinge die kommen sollten. Da das Team schon vor uns da war, waren die Kder bereits besorgt und das Ausbringen ging recht flott von der Hand. Meine Rute wurde ebenfalls bekdert und plaziert. Insgesamt hatten wir so 6 Ruten im Einsatz. Boy verwendet nur noch Bootsruten mit Shimano 2 Speed TLD 20 und 30er der neuen Generation sowie einer Accurate 2 Speed Platinum. Es sind verschiedene Ruten im Einsatz die zunchst nicht sehr vertrauen erweckend aussehen, sich aber als sehr brauchbar dank guter Reserven zeigen, vorwiegend E-Glass Ruten.
    Als Statiorollen empiehlt es sich OFS, Stella 20000, Daiwa Expedition oder eben groe solide Rollen wie die BG90 von Daiwa usw.
    Ruten nicht lnger als eine normale Bootsrute, zB die strksten Penn Neverkrack, WallerKalle Klong oder umgebaute Trollingruten. Europische 3m Welsruten sind hier fehl am Platz.
    Wer mag kann sich im Shop am See mit Ruten noch eindecken, aber eigentlich bei der Ausrstung die Boy hat nicht ntig. Nur als Tip fr die, die gerne Statiorollen verwenden mchten.



    Ebenfalls sollte man nicht vergessen, Tauschklamotten dabei zu haben, zumindest kann man sich in der Mittagspause ( wegen der starken Tide ) umziehen und die anderen Sachen zum Trocken auslegen.



    Apropo Mittagessen, selbst fr thailndische Geschmcker, als Superlecker zu bezeichnen. Verschiedene Fischarten, echte King Prawns ( keine Zuchtgarnelen!!! ) und fangfrische Tintenfische sind hier an der Tagesordnung.

  3. Folgende 3 Petrijnger bedanken sich bei Big Fins fr den ntzlichen Beitrag:


  4. #3
    HighEnd Game Avatar von Big Fins
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    22549
    Beitrge
    44
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 82 Danke fr 7 Beitrge
    Der Klicker kreischt und man erwacht aus einer leichten Melancholie, die Augen suchen den Ursprung des lang ersehnten Augenblicks oder war es doch nur ein groes Palmenblatt?
    Es war soweit, das Team lsst keinen Zweifel aufkommen, Fisch!!!
    Im Kopf geht noch mal alles durch was man vorher bercksichtigen wollte und keinesfalls fasch machen, alles Sinnlos!
    Die Devise heit, tu was die Situation erfordert, erstmal Rute nehmen und Kontakt herstellen, Spannung liegt nun in der Schnur. Ok, pumpen oder besser versuchen zu pumpen, denn der "Fels" da lsst sich irgendwie nicht pumpen. Also die Muckie's anspannen und nochmal. Ich gewinne zwar Schnurr, aber scheinbar ziehe das Boot zum Fisch und nicht umgekehrt, wie dass wo es doch verankert ist, wer zieht hier wenn!?!
    Nach einiger Zeit kommt wieder Leben in den Fels, die Rute biegt sich, die Bremse gibt Schnur, also Bremse etwas hrter und "hoffentlich hlt die Rute, das Vorfach" Gedanken schieen mir durch den Kopf.
    Pltzlich nach etwa 20Min kann ich den Fisch lsen und ich pumpe ihn rauf, das Team ist bereit, wissen sie alle doch nur zu gut warum ein Stachelrochen, Stachelrochen heit.




    Daher heit die Devise, mglichst weit zurck lehnen und dem Buddy nicht im Weg sein, dann ist alles schn.
    Dann kann ich ihn ( ja sind Clasper dran ) ablichten, meinen ersten etwa 30kg schweren Swasser-Rochen aus Thailand.






    Ich bin einfach nur berwltigt, zwar kein Riese, aber wer vergisst schon seinen ersten Hecht, Wels oder Dorsch.
    Gendert von Big Fins (28.06.2008 um 01:10 Uhr)

  5. Folgende 6 Petrijnger bedanken sich bei Big Fins fr den ntzlichen Beitrag:


  6. #4
    HighEnd Game Avatar von Big Fins
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    22549
    Beitrge
    44
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 82 Danke fr 7 Beitrge
    Nachdem der kleine Baby-Stingray wieder weiter wachsen darf, wurde das Boot wieder in Flussmitte gelegt und die Kder wieder ausgebracht.
    Nach einiger Zeit, es wird eine Stunde gewesen sein, konnte man sicher im Umkreis von 100m das Kreischen der Multi hren, diesmal an der Accurate Rolle, fein.
    Ich ging nun schon etwas ausgeglichener an die Sache heran, wenn gleich auch die nchste berraschung folgte. Denn der Fisch schwamm nun mit langsamen Tempo dahin und zog gemchlich die Schnur von der Rolle. Also Anker rauf und folgen wir dem Fisch, was bleibt auch anderes brig, Rutenbrche, so versichert mir Boy gehren dazu. Aber das versuche ich zu vermeiden, auerdem will ich die Fische 100% selber ausdrillen, dazu muss ich die Krfte sparsam einsetzen. Mir sind Aussagen bekannt, dass es schon 18 Stunden gedauert hat, trotzdem konnte der Fisch nicht gelandet werden. Das gesamte Team musste da und "mitdrillen".
    Aber der hier hat nach etwa 40Min aufgegeben, konnte ihn gut hochbringen und schlielich sicher vom Team gelandet werden. Gewicht wurde auf ca60kg geschtzt.



    Das war dann fr diesen Tag bis zum Abend hin der letzte Fisch, keine weiteren Bisse. Ich war aber auch irgendwie bedient fr diesen Tag und berglcklich.

  7. Folgende 9 Petrijnger bedanken sich bei Big Fins fr den ntzlichen Beitrag:


  8. #5
    HighEnd Game Avatar von Big Fins
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    22549
    Beitrge
    44
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 82 Danke fr 7 Beitrge
    Doch das Anglerglck bekam am zweiten Tag einen kleinen Knacks. Nach einem Biss und ber einer Stunde eines beraus harten Drill verlor ich den Fisch. Das wirklich dicke 150lbs Leader gab auf, aufgerieben wei Gott wo. Schwer zu beschreiben nach wirklich atemraubendem Drill mit dem blanken Vorfach auf dem Boot zu sitzen und einfach nur im Inneren sich sagen zu hren "nein..sch***e".
    Als ich schlielich den Verlust verarbeitet hatte, merkte ich das wir gut 200m den Fluss rauf gefahren waren, unglaublich. Da wir kaum Tide hatten, war der Motor kaum an in der Zeit. Der Fisch hat uns einfach Flussauf gezogen.
    Ich habe freiwillig auf das Nachmittagsfischen verzichtet, da mir schon ordentlich der Rcken in den Sinn kam und die Unterarme doch gut zu tun hatten trotz des Doppel-Harness.

    Der dritte und vorlufig letzte Tag war dann auch der beste vom Ergebnis her mit 2 Fischen gleichzeitig und insgesamt 3 Fischen.
    Schlielich konnte ich auch ENDLICH an meiner Rute einen Fisch haken, der Drill mit der Statio war noch dynamischer als mit den Bootsruten, in jeder Beziehung
    Leider war mein lieber Boy so mit filmen beschftigt, dass er schlichtweg vergessen hat, Foto's zu knipsen.
    Es ist aber irgendwie ein erhabenes Gefhl, als erster einen Swasserrochen mit der OFS95 geangelt zu haben. Da mir noch keine anderen Berichte und Foto's mit der Rolle zu diesem Fisch vorliegen, kann ich dies mit Stolz behaupten.
    Erster mit der OFS95 gefangener Swasser-Stingray der Welt
    Leider muss ich erst noch Bilder aus dem Videomaterial schneiden, was mir im Moment mit meinem Notebook nicht mglich ist.
    Der hintere dunklere wurde mit der OFS gefangen, ein wirklich geiler Drill war das.
    Gewicht wurde fr den vorderen auf etwa knapp 90kg geschtzt, der etwas kleinere auf ca gute 80kg.





    Schlielich wechselten wir die Stelle und fuhren den Fluss etwas weiter hinauf.
    Es gelang uns ein weiterer Biss und im Verlauf des Drill brach mir doch tatschlich die Rute.
    Der Drill zog sich noch eine Weile hin, schlielich wurde der Fisch aber noch sicher gelandet, Glck gehabt.




    Dieser Stingray war ziemlich aggressiv und zum ersten mal konnte ich den Einsatz des Namensgebers live erleben, der Peitschenschwanz schnellte aus dem Wasser hervor. Ich war gut baff.
    Selbst im sicheren Griff war der Fisch noch uerst wendig, der Schwanz aber unter Kontrolle.

    Was auffallend war, dass wir ausschlielich Mnnchen gefangen haben, leicht zu erkennen an den Claspern. Ob der verlorene Fisch ein Weibchen war, kann man nur spekulieren, denn diese werden noch grer als ihre Mnner.
    Eines steht fest, nchstes Jahr wei ich wo ich wieder sein werde.
    Fr nchstes Jahr steht dann der Bang Pakong auf dem Programm, noch mehr Fisch, noch grer im Schnitt.
    Danke fr euer Interesse und Sawatdee aus BKK.
    Gendert von Big Fins (28.06.2008 um 01:11 Uhr)


  9. #6
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garur
    Alter
    47
    Beitrge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke fr 628 Beitrge
    danke fuer den bericht hast ja super glueck gehabt! sieht man gerne

    gruss
    icefischer
    ME KVEJU FR
    slandi
    li

  10. #7
    Rckkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beitrge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke fr 285 Beitrge
    Sachen gibt's.
    Habe gerade vor 30 Minuten in der Mittagspause einen Bericht ber das Angeln auf Swasserrochen im Bang Pakong gelesen.

    Beeindruckende Sache. Weiterhin viel Erfolg.

    Gre

  11. #8
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beitrge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke fr 1.635 Beitrge
    Hej Big Fins,

    ein sehr beeindruckender Bericht. Das sieht mir schwer nach Ganzkrperangeln aus, in einer Landschaft und einem Ambiente, das seinesgleichen sucht. Ein Kleinbichen von dem Video knntest du uns noch antun.
    Da hast du Appetit auf mehr gemacht...

    Gru Thorsten

  12. #9
    HighEnd Game Avatar von Big Fins
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    22549
    Beitrge
    44
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 82 Danke fr 7 Beitrge
    @casaGrande, interessant, wo gab's wenn ich fragen darf?


    @Thunfisch, wie schon geschrieben, Video muss erstmal gecaptured werden, dass geht hier am Laptop nicht.

    @perikles, Kder sind teilweise recht happige Kderfische, aber auch recht groe Krabben. Tintenfische werden demnchst auch mal getestet.

  13. #10
    Rckkehrer
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    8
    Beitrge
    498
    Abgegebene Danke
    1.395
    Erhielt 1.126 Danke fr 285 Beitrge
    @ Big Fins ESOX Angelmagazin Nr.7 Juli 2008

  14. #11
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beitrge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke fr 3.115 Beitrge
    Danke fr diesen Bericht Big Fins. Dei dei.

    Das ist mal so voll nach meinem Gusto -

    absolut tolle Bilder.

    Da bin ich schon sehr gespannt, was noch so auf Deiner Fahne steht?

    Petri Heil
    Stephan

  15. #12
    HighEnd Game Avatar von Big Fins
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    22549
    Beitrge
    44
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 82 Danke fr 7 Beitrge
    @Stephan und natrlich auch an alle, das nchste mal mchte ich
    1. die 100kg Marke brechen
    dann
    2. die 200kg Marke brechen
    3. das alles alleine auszudrillen.

  16. #13
    Petrijnger Avatar von argl
    Registriert seit
    20.05.2008
    Ort
    58452
    Beitrge
    28
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 3 Danke fr 3 Beitrge
    Toller Bericht! Ich wei gar nicht was ich sagen soll....wahnsinns Bilder.
    Hoch den Aal !

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen