Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Boilies

  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    46446
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Boilies

    weiß jemand wo man GÜNSTIG Boilies herbekommt also internetseiten außer ebay und askari

    danke im vorraus


    mfg Simon

  2. #2
    Torsten1
    Gastangler
    Was ist für Dich ein günstiger Boilie ?
    Einer der billig und die Zusammensetzung nicht wichtig oder ein guter Boilie von der Zusammensetzung her und Verträglichkeit für den Fisch und dann günstig im Preis dieser Gruppe?
    Dann kann ich vielleicht helfen.

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    @ 18-Sound

    Du eröffnest für jede Frage zum Boilie ein neues Thema
    1. Boilies selber machen
    2. Frage zu Boilies
    3. Boilies

    Bist Du nicht in der Lage, mal alle Fragen zu stellen die Du zu diesem Köder hast?
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    46446
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    für karpfen und an spaik ich habe halt neue fragen weil ich noch nie mit boiliues geangelt hab

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von 18-Sound
    für karpfen und an spaik ich habe halt neue fragen weil ich noch nie mit boiliues geangelt hab

    Das verstehe ich ja auch. Bleib mit all Deinen Fragen in einem Thema, so ist ein beantworten leichter und übersichtlicher.

    Da ich mit den Murmeln zu selten angele und sie noch nie Online bestellt habe, kann ich keine Seite empfehlen.
    Du musst doch keine Großpackung kaufen. Such Dir ein fruchtiges Aroma ( ich schwöre auf Erdbeer ) für den Sommer und fertig.
    Solltest Du anfüttern wollen, dann eh nur mit Partikeln.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  6. #6
    hat ein herz für karpfen Avatar von welby
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    220
    Alter
    37
    Beiträge
    254
    Abgegebene Danke
    819
    Erhielt 376 Danke für 152 Beiträge
    zum thema anfüttern,da muß ich mal spaik berichtigen(sorry)... partikel ist gut,keine frage,aber wenn du wirklich mit boilie angeln möchtest,solltest du auch ein paar(!!!!) mit untermischen,und zwar in der geschmacksrichtung,in der du später angeln möchtest,mit sich die karpfen an den köder gewöhnen. und wie gesagt,ein paar!!!! weniger ist oft mehr...
    Hamburg meine Perle

  7. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Ich bin mit Partikeln einfach besser gefahren. Boilies sind mir einfach zu teuer, um sie im See zu versenken.
    Wenn er das schon machen will, dann soll er sie zerschneiden und halbe oder Bruch mit anfüttern.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #8
    hat ein herz für karpfen Avatar von welby
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    220
    Alter
    37
    Beiträge
    254
    Abgegebene Danke
    819
    Erhielt 376 Danke für 152 Beiträge
    das hab ich ja mit untermischen gemeint... wenn man das nur ausprobieren will reicht das auch und wenn es nur ein kleiner tümpel ist,brauch man auch keine boilies...
    Hamburg meine Perle

  10. #9
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    Vollkommen richtig! Ich muss nicht massenweise Partikel oder Boilies versenken.
    In der Regel nehme ich Bruch und verpacke diesen in PVA-Schläuchen, die Hakenboilies zerschneide ich und fädel sie so auf: )( So geben sie mehr Aroma ab! Die Fische stören sich überhaupt nicht daran und ich brauche deutlich weniger Anfutter.
    In kleinen "Tümpeln" nehme ich Mais am Haken und eine Handvoll im PVA. Das reicht!

    PS: Die Kugeln von Pelzer, StarBait und Berkley sind wirklich zu empfehlen, zwar nicht billig aber fängig!
    Geändert von Fliegenpeitsche (17.06.2008 um 21:24 Uhr)
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Carp4life Avatar von David86
    Registriert seit
    16.06.2008
    Ort
    01623
    Alter
    31
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge
    Hallo
    ich würde empfehlen doch mal ganz vom Boilie weg zu gehen und es mit Fischmehlpellets zu probieren die sind günstig und auch sehr fängig gerade im bezug auf Karpfen habe damit schon viele gefangen und mit unter auch sehr große

  13. #11
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    Zitat Zitat von David86
    ... mit Fischmehlpellets zu probieren die sind günstig und auch sehr fängig gerade im bezug auf Karpfen habe damit schon viele gefangen und mit unter auch sehr große
    Ja! Gerade die Halibut-Pellets sind nicht schlecht, habe damit auch schon Karpfen und als Beifang Welse (aber auch schon auf Erdbeerboilie) verhaftet.
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  14. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    46446
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Zitat Zitat von David86
    Hallo
    ich würde empfehlen doch mal ganz vom Boilie weg zu gehen und es mit Fischmehlpellets zu probieren die sind günstig und auch sehr fängig gerade im bezug auf Karpfen habe damit schon viele gefangen und mit unter auch sehr große

    aber die lösen sich doch auf oder?

  15. #13
    Carp4life Avatar von David86
    Registriert seit
    16.06.2008
    Ort
    01623
    Alter
    31
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge
    Ja die lösen sich auf und deswegen haben die auch eine sehr hohe lockwirckung gegenüber dem Boilie. Die auflöspahse dauert so in etwa 4-6 Stunden ich übergieße die pellets zusätzlich noch mit fischöl dan halten sie sich noch etwas länger und haben eine noch höhere Lockwirkung. Beim anfüttern spare ich an den pellets und nehme nur etwa 200g pro tag plus partikel also das heißt bei mir hartmais und weizen den ich 24 Std. quellen lasse. Das mache ich drei tage und dann setze ich einen tag aus und gehe dann Angeln. Hatte so bis jetzt immer die besten Erfolge egal ob am Fließgewässer oder am See.

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an David86 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Zitat Zitat von David86
    Ja die lösen sich auf und deswegen haben die auch eine sehr hohe lockwirckung gegenüber dem Boilie. Die auflöspahse dauert so in etwa 4-6 Stunden ich übergieße die pellets zusätzlich noch mit fischöl dan halten sie sich noch etwas länger und haben eine noch höhere Lockwirkung. Beim anfüttern spare ich an den pellets und nehme nur etwa 200g pro tag plus partikel also das heißt bei mir hartmais und weizen den ich 24 Std. quellen lasse. Das mache ich drei tage und dann setze ich einen tag aus und gehe dann Angeln. Hatte so bis jetzt immer die besten Erfolge egal ob am Fließgewässer oder am See.
    Hallo David86

    Meiner Meinung nach bringt das häufige auswerfen (alle 4-6 Stunden) zu viel Unruhe auf den Platz und somit weniger Erfolg,besonders bei den größeren Karpfen mit Lebens(Angler) Erfahrung

    mfG Lazlo

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lazlo für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen