Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1
    Team Cormoran Avatar von Fish Mo
    Registriert seit
    29.04.2008
    Ort
    53359
    Alter
    34
    Beiträge
    365
    Abgegebene Danke
    272
    Erhielt 264 Danke für 126 Beiträge

    Question Wie früh ans Wasser?

    Hallo liebe Forumangler,

    ich frage mich gerade wie früh man eigentlich am Gewässer sein
    sollte. Wenn ich einen freien Tag habe und angeln gehen will,
    stehe ich um 4 Uhr auf und bin so um 5 Uhr am Wasser.
    Meistens fange ich aber erst ab 7-8 Uhr.
    Sollte ich lieber noch früher gehen? Gewässer ist eine Talsperre
    und Zielfische Forelle, Karpfen, Hecht.
    Wie früh geht ihr denn so ans Wasser? Oder ist es vielleicht
    besser später am Nachmittag bis in die Dämmerung angeln zu gehen?

    Ich freue mich über eure Erfahrungsberichte.
    Gruß,
    Sebastian

    Gib einem Menschen einen Fisch und du ernährst ihn einen Tag, lehre ihn das Fischen und du ernährst ihn ein Leben lang





  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hallo

    Wenn ich an grösseren Gewässern angele (Talsperren etc. pp.) bin ich so zwischen 5-6 am Wasser, wenn ich im Fluss(Bach) auf Forellen gehe beginne ich mit Sonnenaufgang.

    Gruss
    Olli

  3. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Sebastian ,

    wenn es meine Freizeit zuläßt gehe ich zB. Freitagabend so gegen 17-20 Uhr raus und bleibe bis zum nächsten Morgen so 10 Uhr .
    Oder von Samstag auf Sonntag , je nach Wetter und Laune .
    Bei uns kann man schon auch tagsüber fangen , aber es haben sich die Dämmerung bis in die volle Dunkelheit und der darauffolgende Morgen als fängigste Zeit herrausgestellt .

    Die einzigen Fische , die ich auch regelmäßig um die Mittagszeit (11-14Uhr) fange , sind große Hechte und Forellen , im Sommer selbst bei großer Hitze.

    mfg Jacky1

  4. #4
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Ich geh wenn ich Zeit und Lust habe, die Uhrzeit ist mir egal.

    Fang ich was ist’s gut, fang ich nix ist’s auch gut!
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Meine derzeitigen Hausgewässer, der Rhein, einige Nebengewässer und ein Baggersee werden mir wochenends zu stark von anderen Anglern und Naturfreunden frequentiert. Daher ziehe ich es vor 2-3mal während der Woche für 2, 3 Stündchen in der Dämmerung (meist abends) zu fischen.
    Da ich sowieso meist spinnfische, haben sich diese gezielten "Angriffe" auf Barsche und Zander bisher gut bewährt...

  6. #6
    Fischfeind Avatar von Fischakeenig
    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    91362
    Alter
    50
    Beiträge
    324
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 172 Danke für 82 Beiträge
    Ich habs mir abgewöhnt wegen angeln um 5 ausm Bett zu hüpfen. Früher war ich immer schon ganz früh am Wasser, wenns noch so richtig nasskalt und klamm war. Aber ich hab seltenst nen Fisch vor Mittags gefangen. Die meisten Bisse (egal auf was) hatte ich zwischen 15:00 und 20:00 Uhr. Bin deshalb auch selten vor 10 am Wasser.
    Mach mir lieber nen Gemütlichen. Erst genüßlich mit Family Frühstücken, und dann ab ans Wasser.

    Gruß
    Fischakeenig
    Catch & Eat - thats what I need

  7. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Allrounder nrw
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    40724
    Alter
    50
    Beiträge
    942
    Abgegebene Danke
    740
    Erhielt 1.254 Danke für 546 Beiträge
    ich hab auch die erfahrung gemacht,das die meisten fische erst in der abenddämmerung beissen. hab es mir auch abgewöhnt,früh morgends vor dem hell werden schon am gewässer zu sein,da die fische abends einfach besser beissen.die ein zwei bisse am tag,lohnt das frühe aufstehen nicht wirklich!!!

  8. #8
    Team Cormoran Avatar von Fish Mo
    Registriert seit
    29.04.2008
    Ort
    53359
    Alter
    34
    Beiträge
    365
    Abgegebene Danke
    272
    Erhielt 264 Danke für 126 Beiträge
    Ich war heute morgen auch wieder um 5 Uhr am Wasser.
    Erster Biss war um 7 Uhr. Hat sich also bis auf den
    schönen Sonnenaufgang auch nicht gelohnt.
    Werde demnächst dann wahrscheinlich erst so gegen 7 oder 8 Uhr
    am Wasser sein oder einfach abends angeln gehen.
    Aber während der EM ist das nicht drin ;-)
    Gruß,
    Sebastian

    Gib einem Menschen einen Fisch und du ernährst ihn einen Tag, lehre ihn das Fischen und du ernährst ihn ein Leben lang





  9. #9
    Cornholio
    Gastangler
    war vor ner weile auch mal wieder am see angeln und war kurz vor sonnenaufgang am wasser. so kurz vor bis kurz nach sonnenaufgang hatte ich ziemlich viele bisse. zum mittag hin ließen die bisse jedoch nach, bis dann um 9 rum garnichts mehr ging. nur noch 1-2 kleine rotaugen, die ich wieder zurückgesetzt habe.

  10. #10
    Hecht-Barsch-Karpfenjäger Avatar von Schleie123
    Registriert seit
    09.05.2007
    Ort
    17389
    Alter
    25
    Beiträge
    238
    Abgegebene Danke
    645
    Erhielt 486 Danke für 97 Beiträge
    Ich habe eigentlich gute Erfahrungen morgens gemacht, so dass ich kurz vor fünf am Wasser bin. In der Peene beißen die Fische zu dieser Zeit sehr gut, zur Zeit auch deutlich besser als am Abend. Aber manchmal fängt man auch abends besser. Die Peene ist ein sehr eigensinniger Fluss, man kann nichts vorraussagen außer dass man immer ein paar Barsche an der Spundwand fängt.

    Gruß Georg

  11. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    76344
    Beiträge
    423
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 173 Danke für 93 Beiträge
    Is doch jeder Fluß....

    Ich war heute um 7:30 am Wasser....4 stunden konzentriertes Fischen-Nix

    Also mich trifft man um die Jahreszeit ab sofort nur noch abends am Gewässer!

  12. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    17.05.2008
    Ort
    55118
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 9 Danke für 4 Beiträge
    Hallo Sebastian,
    erstmal sollte jeder selbst mal seine eigenen Erfahrungen machen. Einige Freunde u. Bekannte stehen auf´s angeln in aller Frühe . Ich für meinen Teil gehe lieber ab nachmittags bis in die frühen Nachtstunden oder bleibe dann auch über Nacht bis ca. 10 a.m. Das trifft sowohl für den Rhein, wie auch mein Vereinsgewässer zu. Hab am Rhein auch schon einen Aal um 15 Uhr gefangen, obwohl die nur `` bei absoluter Dunkelheit in der Nacht´´ beissen. Letztendlich sollte dir die Zeit zu der du angelst angenehm erscheinen, denn angeln ist ´Zen´:-)).
    Gruss und viel erfolg aus Mainz

  13. #13
    Steinbachangler Avatar von Steinbachfischer
    Registriert seit
    16.05.2008
    Ort
    53894
    Alter
    56
    Beiträge
    376
    Abgegebene Danke
    1.106
    Erhielt 910 Danke für 244 Beiträge
    Bin meistens auch gegen 5.00Uhr am Wasser. Kann dann in aller Ruhe Futter anmischen, und meine Angeln aufbauen. Bis dann alles fertig ist und ich angefüttert habe ist dann auch schnell eine 1/2Stunde vorbei. Dann kehrt erstmal Ruhe ein. Bei mir beißen die meisten Fische zwischen 7 und 10 Uhr. Dann wird es meistenst schlagartig weniger. Abends habe ich selten gut gefangen. Daher gehe ich meistens Morgens.

    Viele Grüße Steinbachfischer

  14. #14
    joooooo Avatar von schmeLL€
    Registriert seit
    29.05.2008
    Ort
    33617
    Beiträge
    58
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 174 Danke für 26 Beiträge
    moin .

    es kommt natürlich immer darauf an , welchen fisch du fangen willst.
    ich habe die erfahrung gemacht, dass allgemein ab der morgendämmerung und abends am besten ist für friedfisch. auf aal und zander würde ich so wenns dunkel wird anfangen.

    viele grüße clemens
    Gruß Clemens .

  15. #15
    Der der im Bach Tanzt Avatar von Technoidla
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    86845
    Alter
    36
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    110
    Erhielt 173 Danke für 101 Beiträge
    Also wenn ich auf karpfen gehen soll kann ich nur anraten die Nacht über draußen zu bleiben. Die meißten Bisse kommen so um elf und dann wieder um halb drei.
    An einer Talsperre kann es natürlich sehr sark vom Wasserstand abhängen wann was geht.
    An der Wertach in Bobingen z.B. fängste eigentlich nur wenn aufgestaut wird.
    Das geschieht immer abends da dann der energiebedarf sinkt und die Kraftwerke für die nächste Stoßzeit aufstauen.
    wenn der Wasserstand sinkt geht eigentlich nichts.
    Und an Baggerseen habe ich ebenfalls meistens Tagsüber viel Ruhe. jedenfalls dann wenn das Wasser klar ist.

    Wenn du auf Forelle gehst würde Ich im Sommer abends gehen wenn es schön warm war ist dann oft ein Fliegenschlupf und die Forellen stürzen sich auf Maifliege und Co. und im Frühjahr immer wenn ein warmer Tag ist mit sonnenschein am Nachmittag.

    Natürlich sit das keine fanggarantie wenn du wissen willst wann was geht mußt du einfach lernen das Wasser zu lesen aber sowas kommt von allein mit vielviel zeit am Wasser

    MFG Michael

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen