Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    784
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge

    Manche Tage da könnte man....

    Gestern war bei mir so ein Tag .
    So viel Pech gepaart mit Unvermögen hatte ich schon lange nicht mehr beim fischen. Da ich Freitag mittags immer frei habe und meine Freundin gestern und heute arbeiten muss war intensiveres fischen geplant. Zunächst mal wieder spinnangeln auf Barsche. An der ersten Stelle versemmelte ich direkt nen 1er Mepps. Naja, der hing mit Wathose erreichbar an nem Ast, den holste dir morgen wieder, dachte ich. Ich wechselte dann auf nen 3,5 cm Salmo Hornet im Barsch-Design. Kurze Zeit später gabs den ersten Mini-Barsch auf Wobbler in meinem Vereinsgewässer. Ich zog weiter und fischte mehrere Stellen erfolglos ab. Dann kam ich im Panzergrabenbereich an ne Stelle wo auf der gegenüberliegenden Seite ein Baum im Wasser liegt. Dort raubte es die ganze Zeit in der Brut. Von meinem Standort fast zu weit um einen Wobbler zu werfen, trotzdem fing ich dort drei weitere kleine Barsche. Naja dachte ich, da geht doch noch mehr...
    Also schnell um den Graben rum und von der anderen Uferseite den Baum angeworfen. Erster Wurf, endlich mal ein Barsch über 20 cm, nächster Wurf wieder ein Kleiner. Mal Zeit den Köder zu wechseln, so gut wie das hier beißt kann ich optimal mal meine kleinen Wobbler testen. Ich tauschte auf einen sehr auffälligen, knallroten, 5cm langen Rapalla. Mehrere Würfe, kein Biss. Also gut, nächster Wobbler. 3,5 cm Hornet Firetiger. Erster Wurf, drei Kurbelumdrehungen, heftiger Biss. Endlich mal ein schöner Barsch konnte ich mir noch überlegen als nach 2 heftigen Rucken in der Sehne dieselbe schlaff wurde. S***e, kein Barsch sondern vermutlich ein kleiner Hecht der natürlich mühelos die 16er Mono kappte. Der arme Fisch . Naürlich wechselte ich sofort die Rute und fischte die Stelle intensiv mit Stahlvorfach ab. Ergebnis: Null, nur ein weiterer abgerissener 2er Mepps....
    Langsam kam der Frust in mir hoch. 6 Barsche, alle ziemlich klein, gegen drei verlorene Köder wovon einer auch noch leider vermutlich jetzt ein Hechtmaul ziert.
    Ok, damit war Spinnangeln für mich gestern durch....
    Da ich bei meinen seit 01.06 fast täglich stattfindenen Spinnexkursionen mehrmals einen kapitalen Karpfen in Begleitung einer Schleie ufernah rumschwimmen sah hatte ich mir überlegt, ich könnte es ja mal wieder auf Karpfen probieren. Letztes Jahr fing ich einen (für meine Verhältnisse schöne) von 58 cm auf Heilbuttpellets. Da ich in letzter Zeit große Probleme mit der Befestigung derselben am Haar hatte kaufte ich mir am Donnerstag ne Packung von den (unter uns gesagt sauteuren) neuen Buzz Baits Boilies in der selben Geschmacksrichtung. Plan war anfüttern mit Pellets, fischen dann mit den 16mm Boilies. Zu dem Zeitpunkt war es so halb neuen, geplant war ein Nachtangeln bis höchstens 1 Uhr. Also gut, die zwei Grundruten raus, ca. 20 Pellets an jede Stelle geschossen, E-Bissanzeiger an und es sich in der ca. 20m vom Ufer entfernten Schutzhütte mit Blick auf die Ruten gemütlich gemacht. Das Wetter war leider zu allem Überfluss auch nicht toll, ständige Schauer trübten die Laune. Halb zehn, ich war gedanklich immer noch am verarbeiten meiner Spinnangelexkursion, heulte mein Bissanzeiger der Rute los, die ich in Ufernähe ausgelegt hatte. Anhieb und eine Gegenwehr mit der ich mich noch nie konfrontiert sah ! Der Fisch machte praktisch was er wollte. Es kam wie es kommen musste, ohne eine Chance ihn stoppen zu können rannte er in einen im Wasser liegenden Baum rein und PENG, abgerissen!
    Ahhh, ich hätte schreien können vor Frust! So ein *********!
    Damit war ich dann endgültig bedient. Völlig frustriert baute ich die Rute neu zusammen und rief dann erstmal meinen Kumpel Beavis an um ihm mein Leid zu klagen. Dann setzte die Trotzreaktion ein. Ein S***tag von vorne bis hinten, aber was solls. Immerhin hatte ich einen super Biss gehabt. Ich beschloss den Kelch ganz zu leeren und die Nacht durch am Wasser zu bleiben, selbst wenn nichts mehr ginge. Wenigstens kann ich mir dann nicht vorwerfen, nicht alles probiert zu haben beschloss ich. So begann eine lange Nacht in der ich reichlich Zeit hatte über mein Missgeschick zu grübeln....
    So gegen 12 Uhr und um 3 Uhr schauten dann überraschend zwei Vereinskollegen vorbei, die mich etwas unterhielten bzw. sich alle meine Storie vom verpatzten Tag anhören mussten... Der Kollege der um drei kam sitzt regelmäßig an unserem Vereinsgewässer auf Karpfen an, mit ihm quatschte ich mich richtiggehend fest. Ich hatte mit den Montagen mal wieder voll daneben gegriffen, aber das hier zu erläutern würde den Rahmen sprengen. Jedenfalls wurde mir so wenigstens nicht langweilig als urplötzlich, so gegen halb 5 wieder mein Bissanzeiger aufheulte. Anhieb, erneut heftige Gegenwehr. Jedoch hatte ich dieses mal Glück, der Kollege assistierte mir beim Drill und dieses mal war der Karpfen tatsächlich fällig! Nach einem (für mich wirklich nervenaufreibenden) Drill von bestimmt 5 Minuten konnte der Vereinskollege den Burschen im ersten Versuch keschern .
    Tja, das war er dann:

    Ein wunderschöner Schuppi mit 70cm, das heißt mein Karpfen-PB wurde um 12 cm hochgeschraubt. Das dürfte auch insgesamt mein größter und schwerster Fisch überhaupt sein, soweit ich mich erinnen kann.
    Die Freude darüber ist mir deutlich anzusehen:

    Ca. eine weitere Stunde später hatte ich dann sogar meinen 3. Run, bei dem ich allerdings den Anhieb verpatzte. Das verschmerzte ich dann aus nachvollziehbaren Gründen allerdings wesentlich besser als meine Missgeschicke vorher. Ich lief heute den ganzen Tag wie mit Adrenalin aufgepumpt durch die Gegend. Geschlafen habe ich (momentaner Stand) ca. 3 Stunden, und ratet mal wo ich nach Schreiben dieses Berichts sofort hinrennen werde .
    Auch bei dem Angelkollegen muss ich mich nochmal herzlich bedanken, er gab mir eine Menge einfache Tips was ich bei meinen Montagen ändern soll. Lieblingsfische werden wohl die Räuber bleiben, auch wenn so ein Karpfendrill sicherlich auch nicht zu verachten ist .

    Mein Karpfen (der sauber im Mundwinkel hing und weiterhin seine Runden drehen darf) ist für die Cracks hier sicher eine Grösse die unter Beifang läuft. Ich habe aber viel gelernt heute Nacht und es hat sich mal wieder bewiesen, das wichtigste Motto ist: Aufgeben gilt nicht! Wenn ich um eins gefrustet nach Hause gefahren wäre, hätte ich den ganzen Tag unter schlimmsten Angeltag aller Zeiten abhaken können. Und ich was wirklich mächtig gefrustet, vor allem wegen der zwei Abrisse. So werde ich jetzt mit einem lachenden und einem weinenden Auge an den 6,. Juni zurückdenken, ganz schwach angefangen aber dann doch noch ein (für mich und hoffentlich auch für die zwei abgerissenen Fische) glückliches Ende erwischt.

    Bis(s) zum nächsten Mal
    Ronnie


  2. #2
    Hecht-Barsch-Karpfenjäger Avatar von Schleie123
    Registriert seit
    09.05.2007
    Ort
    17389
    Alter
    25
    Beiträge
    238
    Abgegebene Danke
    645
    Erhielt 486 Danke für 97 Beiträge
    Sehr schöner Bericht und tolle Bilder.
    Man kann richtig gut mitfühlen.

    Gruß Georg

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Schöner Fang, toller Fisch. Glückwunsch dazu

    Spinnangeln ohne Stahlvorfach sollte man selbst bei Barsch unterlassen.
    Oder man weiss das es wirklich keine Hechte im Gewässer gibt.
    Betrachte es als Hinweis und nicht als " Rüffel "
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  4. #4
    hat ein herz für karpfen Avatar von welby
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    220
    Alter
    37
    Beiträge
    254
    Abgegebene Danke
    819
    Erhielt 376 Danke für 152 Beiträge
    sehr schöner bericht und petri zum fang!!!! hoffe,du kannst jetzt schlafen
    noch nebenbei,70cm ist beachtlich,auch für cracks sind das keine beifänge,sondern ein gefangener fisch,der einen glücklich macht!!!
    petri wünsch ich dir weiterhin
    Hamburg meine Perle

  5. #5
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Hallo!
    Netter Beitrag und ein dickes Petri!
    Da muss ich Welby recht geben,70 cm ist schon eine gute Größe!
    Weiter so!

  6. #6
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Servus Ronnie,

    was mir sehr gut gefällt ist die Art der persönlichen Ehrlichkeit in der Berichterstattung - ein wirklich guter Bericht, man kann sich richtig schön in Deine Lage versetzen und miterleben - feine Sache.

    Mal ganz abgesehen von dem wunderschönen Schuppi, Deinem neuen PB, der ist sicher nicht als Beifang zu bewerten und auch mit Unterstützung kein leichter "leichter" Fang.

    Da hoffe ich mal auf die nächsten günstig fallenden Arbeitstage Deiner Freundin - dann gibt's vermutlich den nächsten schönen Bericht von Dir, oder?

    Petri Heil

    Stephan

  7. #7
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Hallo Ronnie,
    Glückwunsch zu Deinen Superfang "70 cm Schuppi" sind nicht zu verachten.
    Toller Bericht und schöne Bilder.

    Gruß Bernd

  8. #8
    G.barschjäger&Meeresspezi Avatar von Svenno
    Registriert seit
    18.02.2007
    Ort
    37081
    Alter
    26
    Beiträge
    2.528
    Abgegebene Danke
    3.343
    Erhielt 2.417 Danke für 576 Beiträge
    Moin, moin,

    Schöner Bericht und

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem
    LG Svenno
    "Früher dachten wir ja auch: Ich denke, also bin ich. Heute wissen wir: Geht auch so..."

    Lieben Gruß
    and tight lines

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Schneiderchen
    Registriert seit
    05.05.2006
    Ort
    65594
    Alter
    56
    Beiträge
    1.538
    Abgegebene Danke
    1.080
    Erhielt 530 Danke für 335 Beiträge
    Mensch Ronny schön geschrieben dein Bericht und Gratulation zu dem Karpfen.
    Weiterhin Petri Heil.
    Es grüßt dich ganz lieb eine Anglerin aus Runkel an der Lahn.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen