Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge

    Schlangenfutter als Köfis !

    Hi Leute ,

    mein bester Freund hat einige Schlangen zuhause , die er mit Stinten füttert .
    Diese gibt es in 2 verschiedenen Größen ( unter 5cm, bis 10cm) imZoohandel , wie beim Dehner oder anderen Märkten gefroren zu kaufen .
    Preislich sind sie voll ok , da 100 Gramm 2€ kosten und je nach Größe zwischen 15-30 Stück im Packet sind .
    Gute Erfolge konnten wir damit auf Aale , Hechte und Zander verbuchen , ebenso werden sie von allen anderen Räubern genommen .
    Der Vorteil an der ganzen Sache ist , sie sind immer verfügbar und man spart sich die Zeit vom Köfi fangen .

    mfg Jacky1

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Raubfisch-Freak Avatar von steffen(cm)
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    79871
    Alter
    47
    Beiträge
    135
    Abgegebene Danke
    187
    Erhielt 313 Danke für 77 Beiträge
    Hallo Jacky, ich habe auch schon versuche unternommen mit geforenen Sardienen.
    Konnte auch ganz gute Erfolge damit erzielen, preislich sind diese auch in ordnung ca 3€ kosten etwa 30 Stück bei real.
    Leider sind die Sardienen nach den auftauen ziemlich weich wodurch sie sich manchmal beim Auswerfen "selbstständig" machen.
    Nun meine eigendliche Frage, ist dies bei den Stinten genauso oder halten die besser am Haken?
    Mit freundlichen Grüßen CM

  4. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Steffen ,

    sie halten schon einige Würfe aus , aber fliegen halt manchmal auch gerne in eine andere Richtung .
    Sardinen oder andere Meeresfische hole ich mir frisch , montiere sie und friere jene dann mit der Montage ein .
    So kann ich sie , zumindest beim Ersten mal, richtig rauspfeffern .
    Danach nur noch gefühlvolle Würfe , denn sie machen sich dann gerne selbständig .

    Die einzig waren gefrorenen Köfis sind meiner Meinung nach Makrelen und Barsche , denn die halten ewig viele Würfe aus .
    Das mit den Stinten ist eine Alternative und leicht zu beschaffen .

    mfg Jacky1

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Mario Goetza
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    74635
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 36 Danke für 26 Beiträge
    Habe mit den gefrorende Stinte gute erfahrungen auf Bachforellen gemacht.Denn wenn auf Blinker nichts mehr geht dann kommen die Stinte drann.Sind auch gut für Krebse

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen