Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beitrge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke fr 1.616 Beitrge

    Smland - Rsa: Holmasjn

    Ausgabestellen fr Erlaubnisscheine, Infos und Tipps (alle Angaben ohne Gewhr):

    Leif Holmberg, Hanahall, Tel.: +46 (0)474-23063
    Rune Johansson, Vraneke, Tel.: +46 (0)474-23014
    Vge Karlsson, Rsa, Tel.: +46 (0)474-23066
    Charlotte Bjllebo-Petersson, Tel.: +46 (0)474-23065
    JK-Tr, Tel.: +46 (0)474-21100


    See

    bei 360 73 Lenhovda.


    Preise:
    Tageskarte 50,- SEK
    Wochenkarte 300,- SEK

    Gewsser und Gre:
    Der See Holmasjn, recht flach

    gehrt verwaltungstechnisch zur Holmasj-Sdrasj FVO

    Angelkarte online ber SMS fr alle Omraden

    Hauptfischarten: Hechte, Barsche, Aale, Schleien und versch. Weifischarten

    Gewsserdaten gesucht (hier klicken)

    Angehngte Grafiken Angehngte Grafiken
    Gendert von FM Henry (31.08.2014 um 15:48 Uhr) Grund: Karte und Link eingefgt

  2. Der folgende Petrijnger sagt danke an Thomsen fr diesen ntzlichen Beitrag:


  3. #2
    Petrijnger
    Registriert seit
    10.09.2008
    Ort
    13405
    Beitrge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke fr 1 Beitrag
    Hallo,

    vielen Dank erstmal fr den Beitrag!
    Ich fahre am Samstag mit der Familie zum Angeln an diesen besagten See. Kann uns vielleicht einer ein paar Tipps geben zur Kderwahl und vielleicht welche Ruten + Schnre empfehlenswert wren?
    Gibt es auch Adressen wo man die Fischereikarten kaufen kann?

    Es ist unser 1. Schwedenurlaub und wir haben es auf Hechte abgesehen

    Hoffentlich kann uns noch kurz vor dem Antritt jemand ein paar Tipps geben.

  4. #3
    Profi-Petrijnger Avatar von Jag-lskar-sverige!
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    17166
    Alter
    25
    Beitrge
    392
    Abgegebene Danke
    273
    Erhielt 240 Danke fr 90 Beitrge
    Zitat Zitat von pete82 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    vielen Dank erstmal fr den Beitrag!
    Ich fahre am Samstag mit der Familie zum Angeln an diesen besagten See. Kann uns vielleicht einer ein paar Tipps geben zur Kderwahl und vielleicht welche Ruten + Schnre empfehlenswert wren?
    Gibt es auch Adressen wo man die Fischereikarten kaufen kann?

    Es ist unser 1. Schwedenurlaub und wir haben es auf Hechte abgesehen

    Hoffentlich kann uns noch kurz vor dem Antritt jemand ein paar Tipps geben.

    hallo pete82,
    ich war selbst schon 2 mal in Schweden Hechte angeln und ich habe die Erfahrung gemacht, dass man dort auf Spinner und Blinker die etwas Kleineren (bis 60cm) fngt. um an etwas Greren ranzukommen angle auf Kderfisch (kleine Pltze und Barsche mit Pose oder wenn erlaubt Schleppangeln). Vielleicht geht ja mal ein Grerer dran.
    Viel Erfolg
    Petri
    Andreas
    Beit nich - Gibt's nich!!

  5. #4
    Petrijnger
    Registriert seit
    10.09.2008
    Ort
    13405
    Beitrge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke fr 1 Beitrag
    Erstmal vielen Dank Jag-lskar-sverige!

    Wie sieht es denn mit Wobblern aus? Habe noch einige Rappala Wobbler, aber damit habe ich noch nie geangelt... wrde sich ein Versuch lohnen?

  6. #5
    Profi-Petrijnger Avatar von Jag-lskar-sverige!
    Registriert seit
    31.08.2008
    Ort
    17166
    Alter
    25
    Beitrge
    392
    Abgegebene Danke
    273
    Erhielt 240 Danke fr 90 Beitrge
    Zitat Zitat von pete82 Beitrag anzeigen
    Erstmal vielen Dank Jag-lskar-sverige!

    Wie sieht es denn mit Wobblern aus? Habe noch einige Rappala Wobbler, aber damit habe ich noch nie geangelt... wrde sich ein Versuch lohnen?
    Hallo
    Ich denke mal, ein Versuch schadet nie.
    Ich denke die Wobbler sollten etwas abtauchen, da die Hechte nicht so sehr an der Oberflche stehen. ich selbst habe es nur selten ausgetestet, da ich ja mit den oben genannten Kdern sehr erfolgreich war.
    Und noch ein Tipp:
    Wenn ihr mit dem Boot fahrt, werft in Richtung Schilf. Es sieht natrlich aus das ein Kleinfisch aus dem Schilf herausschwimmt - die beste Gelegenheit fr einen Hecht in der Nhe sich den hilflosen Fisch zu schnappen.
    Berichte bitte von euren Fngen.

    Viele Gre
    Andreas
    Beit nich - Gibt's nich!!

  7. #6
    Petrijnger
    Registriert seit
    10.09.2008
    Ort
    13405
    Beitrge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke fr 1 Beitrag
    So,

    der Urlaub ist mittlerweile vorbei und ich mchte mal kurz darber berichten, evtl. helfen diese Informationen jemandem weiter!

    Der kleine Ort, wo unser Urlaub stattfinden sollte hie Herakra, ein kleines Dorf wo jeder jeden kennt.
    Angelkarten kann man bei Charlotte Bjllebo-Petersson, Tel.: +46 (0)474-23065 kaufen, sie spricht ausgezeichnet deutsch und ist sehr hilfsbereit! Falls ihr jemanden in dem Dorf sucht immer nach dem Vornamen fragen, da sich dort alle kennen und meist nur die Vornamen bekannt sind
    Eine Angelkarte kostet 300Kr. fr eine Woche, wir waren zu viert da und alle durften gemeinsam auf diese Karte angeln
    Die Angelkarte an sich ist gltig fr den Holmasjn und den in der Nhe gelegenen Sdra Sj, welcher etwas grer ist.

    Zum Einkaufen kann man entweder nach Lenhovda, welches sich etwa 15 Km entfernt befindet, oder nach Vxj, Entfernung ~45km fahren.

    Unsere Fahrt begann um 3 Uhr morgens und gegen 16 Uhr erreichten wir mit Vorfreude unser Ziel. Telefonisch waren wir mit Frau Bjllebo verabredet, damit wir noch am gleichen Tag die Angelkarten kaufen konnten, was prima geklappt hat. Anschlieend fuhren wir zu unserem Ferienhaus, welches angenehm eingerichtet war, einige Minuten spter kam auch schon unser Vermieter und wir besprachen smtliche Formalitten. Auf unsere Frage, welche Fische in dem See vorhanden sind und wie tief er im Durchschnitt sei erhielten wir die Antwort es gebe Hechte, Barsche und Weifische und der See sei um die 6 Meter tief! Wir haben uns schon gefreut, da wir diverse Angelsachen beschafft haben, mitunter viele sinkende und tief schwimmende Wobbler.

    Gegen 16.30 Uhr machte ich mich mit meinem Bruder sofort zum Boot auf, die Mdels haben alles ausgepackt und in Schrnke verstaut

    Als wir dann endlich beim Boot ankamen kam auch schon die erste kleinere Ernchterung, dass Wasser war sehr sehr dunkel! Aber wir dachten da nicht weiter nach, weil wir viele helle Kder hatten. Die zweite Ernchterung lie nicht lange auf sich warten. Wir stieen permanent mit den Paddeln gegen den Grund, von 6 Metern tiefe keine Spur, zustzlich wuchsen fast auf dem gesamten See Wasserrosen, dies lie nicht darauf schlieen, dass der See sehr tief sei. Nach einer Weile fanden wir aber eine Stelle die etwas ber einen Meter tief war, wir setzten den Anker und fingen an zu Angeln. Um unsere Chancen zu erhhen haben wir mit zwei verschiedenen Spinnern gefischt, als wir nach einer Stunde und ein paar Stellungswechseln immer noch nichts gefangen haben breitete sich langsam die Enttuschung aus, so haben wir uns das alles nicht vorgestellt Nach insgesamt zwei Stunden intensiven Angelns konnte ich dann auch den ersten Fang verbuchen, ein 15 cm groer Barsch, nach dem Fang und einigen weiteren Wrfen brachen wir den Trip fr diesen Tag ab, da wir uns noch etwas von den Strapazen der Fahrt erholen wollten und um ein bisschen Wrme zu tanken, whrend der gesamten Woche war es nicht wrmer als 12 Grad, Bewohner erzhlten uns spter das diese Temperaturen ungewhnlich seien und es zu dieser Jahreszeit gewhnlich wrmer wre.

    2. Tag

    Gegen 10 Uhr krochen wir gemchlich aus unseren Betten und frhstckten zusammen, am Tisch machten wir dann auch schon plne fr den Angeltag und anschlieend packten wir einige Kder ein und gingen langsam zum See, aufgrund der schlechten Erfahrungen vom Vortag nahmen wir weder Kescher, Maulsperre oder Fotoapparat mit...
    Dann ging es los, einer paddelte und der andere Schleppte um die Zeit zu nutzen, nach einiger Zeit erreichten wir dann den geplanten Zieltort, ein Krautfeld. Wir verblieben dort ca. drei Stunden und fischten mit Blinkern, Spinnern, Gummifischen und Wobblern... kein Erfolg! Wir beschlossen einen anderen Platz aufzusuchen, whrend des Paddelns berlegten wir wie wir den Vermieter im 60cm tiefen Wasser ertrnken sollten, wegen seiner tollen Tipps und Infos...
    Zustzlich berlegten wir evtl. ein Boot in Vxj zu besorgen und dort zum Angeln zu fahren, da wir diesen See so langsam abgeschrieben haben.
    Als wir dann nach einer gewissen Zeit unseren nchsten anvisierten Platz erreichten, wechselten wir unsere Kder auf zwei Spinner von DAM Effzett, einer silber der andere Gold.
    Und tatschlich, wie aus heiterem Himmel war der Bahn gebrochen und mein Bruder hatte den ersten etwas greren Fisch an der Angel, es war ein Hecht von etwa 65cm Gre, als wir ihn schlielich aufs Boot gelandet haben fing die Problematik an, weder Kamera noch sonstetwas dabei, zu allem berflu sa der Spinner sehr tief im Rachen und wir konnten ihn auf Teufel komm raus nicht lsen, dann bastelten wir uns eine provisorische Maulsperre aus einem kleinen Ast, leider hat das dem kleinen gar nicht gepasst und die Finger meines Bruders landeten zwischen den Kiefern! Ratlos und Blutberstrmt stand er da und unsere einzige Mglichkeit bestand nun schnell zu unserem Ferienhaus zu paddeln, da er leicht verletzt war bernahm ich diesen Part und er kmmerte sich weiter um den Fisch. Schweiberstrmt und nach endlos vorkommenden 8 Minuten erreichten wir das lang ersehnte Ufer, mein Bruder sprang sofort aus dem Boot und lief direkt zum Ferienhaus, whrenddessen hielt ich den Fisch permanent feucht. Nach kurzer Zeit kam er schon mit allen Utensilien zurck, die neu gekaufte Maulsperre erwies sich nicht wirklich als Knller und war nicht viel besser als der Ast, der Hecht wehrte sich mit aller Kraft gegen dieses Gert und durch das Gezappel fiel die Sperre dauernd raus, obwohl wir zu zweit waren und einer den Fisch fixierte "So ein Dreck dachten wir uns!" Aber dann klappte es zum Glck doch noch. Fr groe Hechte war das Ding schlichtweg unterdimensioniert und fr kleine Htte es zum Kieferbruch gereicht, sodass einer immer an der Klemme entsprechenden Druck ausben mute. Schlielich konnten wir mit einer Arterienklemme, welche wir uns aus einem Krankenhaus besorgten den Spinner lsen. Die Arterienklemme erwies sich im weiteren Verlauf als Gold wert!!!
    Ich hatte noch nie etwas besseres zum Lsen von Haken gehabt als diese Art von Klemme, ich kann es nur jedem empfehlen sich so ein Gert zu besorgen.
    Nachdem wir den Fisch endlich befreit haben, wurde noch schnell ein Foto geschossen und der kleine wieder in seine Freiheit entlassen. Nach einer kleinen Pause und Erfrischung ging es wieder auf den See, der Fluch war nun wie weggepustet und keine fnf Minuten spter fing ich einen 82er beim Schleppen. An diesem Tag fingen wir noch vier weitere Hechte, so konnte der Urlaub weiter gehen.

    3. Tag

    Wir gingen wieder gegen 10 Uhr zum Wasser und der neue Tag begann, wie der gestrige aufgehrt hatte. Wir fingen einen nach dem Anderen, an diesem Tag waren es 7 Hechte.

    Nun kannten wir den See etwas besser, mit seinen Vor- und Nachteilen. Die beste Angelzeit war von ca. 11 Uhr bis sptestens 16 Uhr, nach 16 Uhr ging absolut nichts mehr, dieses Phnomen erklrt auch unseren negativen Erfolg am ersten Tag. Zustzlich probierten wir noch andere Kder aus, aber nichts war fngig bis auf diese Effzett Spinner in silber und gold (Gre 3 und 4), sowas habe ich noch nie erlebt
    Zustzlich muss man noch sagen das dieser See wohl sehr unbekannt ist und wir in der gesamten Woche niemanden dort angeln gesehen haben, dies knnte eine Ursache sein, dass die Fische die knstlichen Kder nicht kennen bzw. akzeptieren, jedenfalls kann ich es mir nicht anders erklren.

    4. Tag

    Den vierten Tag verbrachten wir wieder auf dem Boot
    Leider war dieser Tag nicht sehr erfolgreich, da das Wetter nicht sehr mitspielte und es sehr windig und regnerisch war, bis auf vier Hechte konnten wir nichts weiter erbeuten.

    5. Tag

    An diesem Tag beschlossen wir in aller Frhe zu starten, sodass wir schon vor acht Uhr auf dem Wasser waren, leider erwiesen sich die Morgenstunden nicht als die Fngigsten, wodurch wir bis ca. 10 Uhr nicht fangen konnten. Spter kam auch die Sonne raus und man konnte zum ersten Mal die Jacken ausziehen. Nach ein paar Wrfen hatte mein Bruder einen Hecht dran ca. 75cm, nach dem Lsen und zurcksetzen konnten wir wieder mit dem Angeln beginnen. Keine fnf Minuten spter hatte er wieder einen dran und sagte das werde wohl wieder so ein 70er sein, doch dann kam der Fisch zum Vorschein und es war zu unserem Erstaunen ein Barsch, nach dem Lsen und Vermessen staunten wir nicht schlecht als das Massband 43cm anzeigte. Bis zum Ende des Tages fingen wir weitere 6 Hechte. Gegen 15 Uhr gingen wir nachhause und unterhielten uns ber den See, da er uns schon etwas langweilig wurde beschlossen wir spter zum Sdra Sj mit den Mdels zu fahren, gesagt getan. Leider hatten wir dort kein Boot und muten uns durch das Dickicht kmpfen, bis wir zum Strand kamen, nach einigen Wrfen hatten wir schon Erfolg und es kam ein 70er zum Vorschein. Whrend des weiteren Verlaufs konnten wir noch vier weitere landen und zwei kapitale sind uns leider abgerissen. Spter kmpfte sich mein Bruder immer weiter durch den Sumpf, aber ich hatte da keine Lust drauf, da alles matschig und zugewachsen war. Aufjedenfall warf er dort ein paar mal aus und beim dritten oder vierten Wurf sprang ein recht groer Hecht aus dem Wasser und versuchte den Spinner in der Luft zu fassen, als wre das nicht schon unglaublich genug, dachte sich mein Bruder den muss ich bekommen und warf wieder aus, wieder sprang der Hecht aus dem Wasser und diesmal bekam er die Schnur ins Maul und riss diese ab, diese Geschichte klingt unglaubwrdig, aber genau hat es sich zugespielt!
    Zu unserem Pech war das der letzte Effzett Spinner den wir hatten, da wir schon in den letzten Tagen unsere anderen beiden verloren haben.

    6. Tag
    Dieser tag gehrte ganz allein unseren Frauen und wir machten einen Tagesausflug nach Vxj.

    7. und letzter Angeltag

    Da uns der Sdra Sj sehr gefallen hat, beschlossen wir dort wieder hin zu fahren und den ganzen Tag zu verbringen. Wir fuhren also nicht wie am fnten Tag in dieses Dickicht, sondern zum ausgebauten Sandstrand mit Steg und einem Spielplatz. Dort versuchte ich mit einem 16gr. Effzett Blinker mein Glck, doch leider wollte nichts auf diesen beien, doch pltzlich sprte ich einen strkeren Widerstand und als ich versuchte strker zu ziehen bog sich meine Angel immens, ich rief meinem Bruder zu er solle doch den Kescher fertig machen, da ich vermutete einen etwas greren zu haben, nach einigen Minuten war es soweit und ich zog einen Schuh raus, sah aus wie diese Crocs Schuhe zum Baden
    Er hat sich vor lachen nicht mehr einbekommen und machte schlielich ein Foto von dieser ungewhnlichen und nur aus Zeichentricks und Comics bekannten Situation...
    Im weiteren Verlauf konnten wir noch fnf Hechte landen, diesmal auf andere Spinner als die sehr erfolgreichen Effzett. Am Abend leisteten uns noch die Mdchen Gesellschaft und wir machten ihnen zwei Stippangeln fertig, nach etwas anfttern konnten sie einige Rotaugen fangen.

    Summa summarum muss ich sagen, dass der Urlaub doch nach einigen Anfangsschwierigkeiten ein Erfolg war, leider konnten wir keinen kapitalen Hecht von ber einem Meter oder mehr erbeuten, was wir uns sehr gewnscht haben, aber mit 34 Hechten in 6 Tagen kann man auch sehr zufrieden sein. Statt des kapitalen Hechtes wurde es dann wenigstens ein kapitaler Barsch. Im Nachhinein muss ich noch anmerken, dass es evtl. klger gewesen wre den Sdra Sj zu befischen, da dieser durch ein Gesprch mit einem Forstarbeiter
    1. tiefer ist, an den tiefsten Stellen ber vier Meter
    2. grer als der Holmasjn
    3. und es einen jhrlichen Besatz von Regenbogenforellen gibt.

    Ich hoffe das euch mein kleiner Angelbericht gefllt und ich werde noch versuchen ein paar Fotos in den kommenden Tagen hoch zu laden, da wir von jedem Fisch eines haben

  8. Folgende 2 Petrijnger bedanken sich bei pete82 fr den ntzlichen Beitrag:


  9. #7
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beitrge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke fr 685 Beitrge
    Schner ausfhrlicher Bericht.Danke.
    Schade da du keine Fotos eingebaut hast.Das knntest du doch noch machen,oder??
    Wrd mich freuen
    Liebe Gre Herbert

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen