Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre Kohl
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    47475
    Alter
    43
    Beiträge
    208
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 153 Danke für 63 Beiträge

    Smile Kein Aal aber dafür jede menge Welse

    Mal nee frage an alle hier

    War letztes Wochenende Nachtangeln am Zierkersee,wir haben mit vier mann vom steg aus und sechs mann sind mit dem Boot raus.So gegen 22:40kamen die ersten Bisse die posen wanderten leicht bis es dann heftiger würde,war ein schauspiel weil 12 Knicklichtposen auf dem wasser trieben und fast gleichzeitig wanderten.So und jetzt kommt es das einzigste was wir rausholten waren Welse von 20 bis 30 cm.ich selber in einer halben stunde 6 stück.Wir hatten unterschiedliche Köder dran von Tauwurm bis unterschiedliche Köfi.Selbst die mit Boot draussen waren hatten kein erfolg mit dem aal sondern nur Welse.Also gehen wir davon aus das der see überbevölkert ist mit welsen.

    meine erste frage ist...............
    Wenn es die mini welse gibt meint ihr das es auch richtig kapitale gibt oder bleiben die nur in der große da das nahrungsangebot sehr klein ist?

    meine zweite frage....................
    Kann es sein das die welse den aal bestandt wegfrißt oder intressiert es die welse nicht?

    Gruß
    Andre
    Egal wer Dein Vater ist,solange wie Ich hier Angel,geht hier keiner über das Wasser!!!!!!!!!!!


  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    67368
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    116
    Erhielt 201 Danke für 47 Beiträge
    Hey..

    kannst du vllt. ein paar Angaben zu dem Gewässer machen, wie groß/tief usw.
    dann könnte man sich ein besseres Bild vom Gewässer machen.

    Also zu deinen Fragen:

    Die Welt der Biologen und Angler streiten sich ja seit Jahren drüber ob der Wels den Aal als Lieblingsspeise hat oder nicht.. Man geht jedoch davon aus, dass man nur einen Schuldigen für den Rückgang vom Aalbestand gesucht hat.. Klar frisst der Wels auch Aale, aber ob davon dann gleich der ganze Aalbestand verschwindet kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Also da wo es kleine Wels gibt muss es zwangsläufig auch größe, Geschlechtsreife Tiere, geben. Gäbe es in dem Gesamten Gewässer 2-3 kleine Welse könnte man ja noch vom Eiertransport durch Vögel sprechen, aber wenn ihr in einer Nacht über 10 Stk. fängt wage ich das zu bezweifeln.
    Wenn ein Wels 20-30 cm groß, bzw klein , ist, dann ist er etwa 1-3 Jahre alt. Sprich sie, die Welse, könnten alle aus einen "Jahrgang" sein.
    Jedoch gleich von einer Verbuttung der Fische zu sprechen wäre vllt ein bisschen hochgegriffen. Gerade bei Welsen, die wohl das größte Beutespektrum in unseren heimischen Gewässern haben, kann ich mir das nicht vorstellen.

    Warum die so aktiv waren und auf alles gebissen haben kann auf denk ich auf die Wassertemperatur zurückführen. Die letzten Wochen waren ja im Allgemeinen recht warm und sonnenintensiv.


    mfg

    warrior88
    grüße an alle angler

    WICHTIG:
    die 88 hat keine politische bedeutung.. bin 1988 geboren, danke!

    Informatik ist nicht weltfremd! das kann man sogar aufs angeln beziehen:
    If Hecht < 60 cm then
    release
    else
    eat
    end if

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei warrior88 für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    784
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge
    Ich denke def. das der Wels die Aalbestände stark dezimiert, beide nachtaktiv, Aale sind beliebte Welsköder im Ausland (ich hoffe keiner fischt mit Aal in D auf Wels!), in Welsmägen werden auch immer wieder Aal gefunden.
    Ich glaube das gerade die Welse den Aalen wesentlich mehr zusetzen als z.B. der Kormoran, da der Aal ja tagsüber sichin Unterständen versteckt.

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Ronnie für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre Kohl
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    47475
    Alter
    43
    Beiträge
    208
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 153 Danke für 63 Beiträge
    Zitat Zitat von warrior88
    Hey..

    kannst du vllt. ein paar Angaben zu dem Gewässer machen, wie groß/tief usw.
    dann könnte man sich ein besseres Bild vom Gewässer machen.

    Also zu deinen Fragen:

    Die Welt der Biologen und Angler streiten sich ja seit Jahren drüber ob der Wels den Aal als Lieblingsspeise hat oder nicht.. Man geht jedoch davon aus, dass man nur einen Schuldigen für den Rückgang vom Aalbestand gesucht hat.. Klar frisst der Wels auch Aale, aber ob davon dann gleich der ganze Aalbestand verschwindet kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Also da wo es kleine Wels gibt muss es zwangsläufig auch größe, Geschlechtsreife Tiere, geben. Gäbe es in dem Gesamten Gewässer 2-3 kleine Welse könnte man ja noch vom Eiertransport durch Vögel sprechen, aber wenn ihr in einer Nacht über 10 Stk. fängt wage ich das zu bezweifeln.
    Wenn ein Wels 20-30 cm groß, bzw klein , ist, dann ist er etwa 1-3 Jahre alt. Sprich sie, die Welse, könnten alle aus einen "Jahrgang" sein.
    Jedoch gleich von einer Verbuttung der Fische zu sprechen wäre vllt ein bisschen hochgegriffen. Gerade bei Welsen, die wohl das größte Beutespektrum in unseren heimischen Gewässern haben, kann ich mir das nicht vorstellen.

    Warum die so aktiv waren und auf alles gebissen haben kann auf denk ich auf die Wassertemperatur zurückführen. Die letzten Wochen waren ja im Allgemeinen recht warm und sonnenintensiv.


    mfg

    warrior88

    hi
    also tief bis 3,50m wobei an einigen stellen nur 0.5m tief ist.groß ist der see in etwa 3,47Quadratkm groß................sehr weinig stellen vom ufer aus zubeangeln sehr viel schilf und viele seerosen..............ja das wasser war sehr warm weil es auch geregnet hat aber wie warm genau kann ich dir nicht sagen..............hier mal eine luftaufnahme

    Größere Kartenansicht

    ansonsten danke für die sehr gute antwort
    gruß
    andre
    Geändert von Andre Kohl (21.05.2008 um 08:16 Uhr)
    Egal wer Dein Vater ist,solange wie Ich hier Angel,geht hier keiner über das Wasser!!!!!!!!!!!


  7. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Andre ,

    das gleiche Problem hatten wir an einem See auch , daß es zu viele Kleinwelse gab .
    Nach dem Sommer2000 und 2003 explodierte der Bestand derartig , daß nur noch der Wegfall des Schonmaßes was gebracht hat und sie nicht zurückgesetzt werden durften (die kleinen glitten mir immer aus der Hand , so schleimig waren die ) .
    Diese muß man über die zuständige Fischereibehörde beantragen .

    Ja der Waller frißt auch Aale , wenn er sie erwischt , daß er aber den ganzen Bestand aufräumt glaube ich nicht .

    Hat der See keinen Zu-und Ablauf , so daß die Fische abwandern könnten ?
    Wie sieht es mit dem Futterangebot allgemein aus in dem See ?

    Am besten im zuständigen Amt nachfragen , ob man die Schonzeit und das Schonmaß verkürzen könnte , ich habe damals nur Waller ab 40-50 cm mitgenommen ,die Fangzahl war auch nicht begrenzt.
    Seitdem gehts wieder mit dem Aal , ok man fängt immer noch einige Welse pro Aalabend , aber die haben jetzt so um 60cm-1m Länge und sind gut zu verarbeiten .

    Klar gibt es große Welse auch , wo kleine sind , das Problem lag immer nur bei den kleinen Welsen .
    Bevor man einen großen fing , konnte man mindestens 12 Stück der Kategorie MINI landen .
    Also da hilf nur größere Köder anbieten und hoffen , daß die Minis nicht alles zerrupfen .

    mfg Jacky1

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    67368
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    116
    Erhielt 201 Danke für 47 Beiträge
    klar kein Thema, dafür gibt es ja das Forum hier

    Also das Gewässer was du da befischst ist ja echt fast eine Fütze.. Bei eine maximalen Tiefe von 3,5 m ist es kein Wunder das die so aktiv sind.

    Dort wo ich mein Glück auf Wels versuche sind die Seen bis zu 20 m tief.. d.h das Wasser ist leider immernoch recht frisch.
    Tipp: versuche es doch mal mit sehr kleinen ködern, wenn der Aal der Zielfisch ist, die für einen Wels vllt uninteressant sind.. Also ein viertel Tauwurm o.Ä

    Weist du ob der See einen Grundwasserzufluss und somit Unterströmung hat? Das könnte auch ein Grund sein.. Vllt ist die Stelle die ihr befischt hat einfach wärmer als der Rest des Sees, und deshalb waren da so viele Welse.
    grüße an alle angler

    WICHTIG:
    die 88 hat keine politische bedeutung.. bin 1988 geboren, danke!

    Informatik ist nicht weltfremd! das kann man sogar aufs angeln beziehen:
    If Hecht < 60 cm then
    release
    else
    eat
    end if

  10. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre Kohl
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    47475
    Alter
    43
    Beiträge
    208
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 153 Danke für 63 Beiträge
    Zitat Zitat von JACKY1
    Hi Andre ,



    Hat der See keinen Zu-und Ablauf , so daß die Fische abwandern könnten ?
    Wie sieht es mit dem Futterangebot allgemein aus in dem See ?


    mfg Jacky1
    hi
    erstmal danke für deine antwort

    also der see hat einen zulauf und ablauf und zwar der kammerkanal von dort aus kommst du bis zur ostsee und bis nach Berlin runter.............

    in dem see gibt es genug friedfische von rotaugen bis hin zu Plötzen usw.
    Egal wer Dein Vater ist,solange wie Ich hier Angel,geht hier keiner über das Wasser!!!!!!!!!!!


  11. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre Kohl
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    47475
    Alter
    43
    Beiträge
    208
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 153 Danke für 63 Beiträge
    Zitat Zitat von warrior88
    klar kein Thema, dafür gibt es ja das Forum hier

    Also das Gewässer was du da befischst ist ja echt fast eine Fütze.. Bei eine maximalen Tiefe von 3,5 m ist es kein Wunder das die so aktiv sind.

    Dort wo ich mein Glück auf Wels versuche sind die Seen bis zu 20 m tief.. d.h das Wasser ist leider immernoch recht frisch.
    Tipp: versuche es doch mal mit sehr kleinen ködern, wenn der Aal der Zielfisch ist, die für einen Wels vllt uninteressant sind.. Also ein viertel Tauwurm o.Ä

    Weist du ob der See einen Grundwasserzufluss und somit Unterströmung hat? Das könnte auch ein Grund sein.. Vllt ist die Stelle die ihr befischt hat einfach wärmer als der Rest des Sees, und deshalb waren da so viele Welse.

    nein der see hat kein grundwasserzufluss......................da sechs leute von uns verteilt über den ganzen see waren und verschiedene gebiete beangelt haben und auch nur welse am haken hatten gehe ich davon aus das es überall fast die selbe gradzahl hatte................

    das mit den kleinen ködern habe ich probiert habe die große nachher geändert den tauwurm nur so groß wier der haken selber also so um die 3 cm
    Egal wer Dein Vater ist,solange wie Ich hier Angel,geht hier keiner über das Wasser!!!!!!!!!!!


  12. #9
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    Da ich nicht auf Aal fische kann ich dazu nicht viel sagen.Allerdings lese ich immer wieder wie gefährdet der Aalbestand ist und wie rückläufig die Fangzahlen sind.Ob es dann wirklich an dem Waller liegt? Der Waller kommt ja auch nicht überall in hohen Zahlen vor! Ausserdem kann man ja nicht gleich von der Masse an Jungwallern auf die Zahl an großen Welsen schliessen!

    Alles auf den Waller zu schieben ist glaube ich nicht der richtige Weg!


    Fressmaschinen sind die nämlich nicht.Stichwort Futterkoeffiziens und breites Ernährungsspektrum (bei weitem nicht nur Fisch)...
    MfG Lorenz

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.06.2008
    Ort
    39261
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo,

    also der Aalbestand ist ja allein dadurch begrenzt, dass wir hier gar keine Nachkommen an Aalen haben. Wir bekommen die Aale aus dem Saragossasee. Aale werden dort gezeugt, und wandern als Glasaale durch die Welt, unter anderem durch die Nordsee / Ostsee rein zu uns in die Flüsse.

    Dort liegt auch schon das Problem: Glasaale kommen kaum noch welche an, denn die werden gefangen und vond er Industrie vertilgt.
    Welse essen sicherlich auch ab und zu einen Aal. Aber das regelt sich von selbst, und zu große Aale frisst ein Wels ja nun auch nicht mehr.

    Vor einigen Jahren gab es ja zumindest hier in Sachsen Anhalt eine Welsschonung, Welse durften in keiner Größe mit nach Hause genommen werden. Die Beschränkung wurde aufgehoben. Angelt man heutzutage in der Elbe ist es so das man mehr Wels als alles andere auf Wurm fängt, (mal von den Krabben abgesehen). Aale kommen vermutlich dank Unterzahl gar nicht mehr an das Fressen.

    Da bleibt also nur das Warten wie sich das entwickelt, ob wir mehr Glasaale bekommen oder nicht.

  15. #11
    Karpfenjäger Avatar von renechen77
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    17235
    Alter
    40
    Beiträge
    144
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 93 Danke für 40 Beiträge

    welse

    hi,da ich aus Neustrelitz bin,kann ich genau sagen was das problem mit den welsen ist--ganz einfach: der Fischer hat dort kleine welse in grossen stückzahlen eingesetzt..ich find diese kleien dinger einfach nur nervig ordentlich aalangeln ist dort nicht mehr möglich,hab gestern mal im Kammerkanal getestet immernoch nur welse.

  16. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von renechen77 Beitrag anzeigen
    hi,da ich aus Neustrelitz bin,kann ich genau sagen was das problem mit den welsen ist--ganz einfach: der Fischer hat dort kleine welse in grossen stückzahlen eingesetzt..ich find diese kleien dinger einfach nur nervig ordentlich aalangeln ist dort nicht mehr möglich,hab gestern mal im Kammerkanal getestet immernoch nur welse.
    Meinst Du wirklich, dass ein Fischer sich das selbst antut?
    Ich meine, die werden ja auch mal grösser und dann könnte es eine wirkliche Plage sein/werden.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  17. #13
    Karpfenjäger Avatar von renechen77
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    17235
    Alter
    40
    Beiträge
    144
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 93 Danke für 40 Beiträge

    ...

    ja,ich hab mit ihm gesprochen,besser gesagt ich hab ihn drauf angesprochen...in meinen augen ist der nich ganz......(ich werd mal keinen beleidigen)

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an renechen77 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre Kohl
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    47475
    Alter
    43
    Beiträge
    208
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 153 Danke für 63 Beiträge
    kann ich mir aber auch nicht vorstellen das hier unser fischermeister sich selbst ein ei legt und in den see soviele welse beisetzt nee glaube ich auch nicht damit macht er ja auch kein geschäft und unser toller herr GL............. will ja auch was verdienen
    Egal wer Dein Vater ist,solange wie Ich hier Angel,geht hier keiner über das Wasser!!!!!!!!!!!


  20. #15
    Karpfenjäger Avatar von renechen77
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    17235
    Alter
    40
    Beiträge
    144
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 93 Danke für 40 Beiträge
    könnt ihr ruhig glauben,das ist wirklich so..kannst ihn ja selbst mal fragen

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen