Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 61
  1. #1
    Spinn-und Fliegenfischer Avatar von opi2001
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    09337
    Alter
    46
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    327
    Erhielt 212 Danke für 81 Beiträge

    Pose oder Grund für Karpfen?

    Hallöchen Leute,
    will in nächster Zeit mal auf Karpfen und andere Weissfische mein Glück probieren.Dabei will ich mich in fremdes Gebiet wo ich noch nicht war einfach vorwagen.
    Wie würdet ihr am Gewässer was ihr nicht kennt angeln.Weis nicht ob ich mit Laufpose oder auf Grund angeln soll.Meistens spielt das Wetter ja auch eine große Rolle.
    Vielleicht kann mir jemand paar Tips geben!!
    Danke schon mal im voraus!!

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Mario Goetza
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    74635
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 36 Danke für 26 Beiträge
    Ich fische eigendlich immer so.5 gramm Pose und ausgelotet das das Blei gerade so auf dem Grund liegt.Da erkennt man jeden zupfer.Ob du mit Boli oder Teig oder Frolic fischt ist vollkommen egal.Ich habe die Erfahrung gemacht das gerade vorsichtige Fische trotzdem an den Hacken gehen und wenn du mit Teig oder Mais fischt kann auch mal ein Schleie überlistet werden.


    Petri

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Mario Goetza für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Allrounder Avatar von Tacklebrother
    Registriert seit
    01.11.2005
    Ort
    52000
    Alter
    45
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 269 Danke für 121 Beiträge
    Wie viele Ruten sind am Gewässer erlaubt? Manchmal lege ich eine Grundrute aus und probiere es zusätzlich (bei kleineren Gewässern mit kürzeren Wurfdistanzen) eine Matchrute mit Waggler-Pose (ca. 5-7 g auf 0,18er Hauptschnur) aus. Damit drillst Du zwar keinen 20-Pfünder, aber du bist flexibler und brauchst keine Angst zu haben, dass bei einem unbekannten Gewässer der Köder im Schlamm versinkt und kannst außerdem verschiedene Köder ausprobieren.

    Petrigrüße
    Tacklebrother
    "Erzähl Leuten, die dich kennen, kein Anglerlatein und schon gar nicht Leuten, die die Fische kennen." - Marc Twain

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Tacklebrother für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Spinn-und Fliegenfischer Avatar von opi2001
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    09337
    Alter
    46
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    327
    Erhielt 212 Danke für 81 Beiträge
    Erstmal danke das sich einer überhaupt gemeldet hat.
    Ich werde es mal mit Pose probieren so wie du es beschrieben hast.Soll ich da am Vorfach noch einen kleinen Auftriebskörper evtl. anbringen?Ist das sinnvoll?

  7. #5
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    18.05.2008
    Ort
    26131
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Hallo Angler und Anglerinnen!
    Ich habe noch nicht sehr lange meinen Angelschein. Dieses Jahr will ich viele Fische fangen. Ich weiß nur noch nicht, wie!!! Mal sehen, was kommt.
    Könnt ihr mir sagen, ob ich einen Karpfen eher auf Grund oder mit Pose angel.
    Ich möchte in einem See angeln. Kannst du mit Tipps geben? Danke

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an beatybarsch für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.10.2007
    Ort
    52511
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    hi ich würde als erstes mal loten ob du sandbänke oder änliches findest auf jeden fall flach fische so in 0,5 -2m wasser tiefe und wenn du einen guten spot gefunden hast fütterst du ihn gut an mit Boilies oder partikel kann ruig ein -zwei kilo sein dann die ruten auf den spot auslegen und abwarten petri-heil gruß Karpfen stefan

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an karpfen stefan für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Allrounder Avatar von Tacklebrother
    Registriert seit
    01.11.2005
    Ort
    52000
    Alter
    45
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 269 Danke für 121 Beiträge
    Zitat Zitat von opi2001
    ...Ich werde es mal mit Pose probieren so wie du es beschrieben hast.Soll ich da am Vorfach noch einen kleinen Auftriebskörper evtl. anbringen?Ist das sinnvoll?...
    Wenn Du es mit Pose probierst, würde ich auf einen zusätzlichen Auftriebskörper verzichten. Letztlich schwimmt der Auftriebskörper (je nach Schwere des Köders) auf der Wasseroberfläche und macht eine Pose sinnlos.
    Ich würde Waggler bevorzugen, da du kein Blei verteilt auf der Schnur hast, sondern lediglich links und rechts von der Posenöse, also wenige Zentimeter unter der wasseroberfläche. Eine Auswahl meiner Waggler als Abbildung. Ich fische sie mit einer 4,20 m - Matchrute.

    Wenn Du eine Vergleichbare, wie die separat abgebildete Pose (Drennan "MIDDY Carp Dumpy No Shot - InViz") nutzt, musst Du sogar gar kein Blei, sondern Schnurstopper nutzen und der Fisch spürt wegen der geringen Tragkraft kaum Widerstand. Nachteil: wegen des geringen Gewichts lässt sich die Montage nicht weit werfen. Außerdem solltest Du sehr genau die Tiefe ausloten. Danach kannst Du mit dem Schnurclip an der Rolle Arbeiten, hast immer die richtige Tiefe eingestellt und kannst nach Herzenslust diverse Köder ausprobieren.
    Vergiss nicht, die Rollenbremse zu lösen, wenn Du die Rute ablegst, da selbst kleinere Exemplare um die 40 cm sehr aprupt beißen und abziehen können.

    Petrigrüße
    Tacklebrother
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Erzähl Leuten, die dich kennen, kein Anglerlatein und schon gar nicht Leuten, die die Fische kennen." - Marc Twain

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Tacklebrother für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Hardcore Barschfischer Avatar von Matchkönig
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    94436
    Alter
    22
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 70 Danke für 45 Beiträge

    Jo!

    Ich würd´s mit ner Feederrute probieren!
    Ich habe damit sehr große Erfolge erzielt!

    Zum Futter:
    -ganz eifach

    -2 Packungen Löffel-Biscuits mit einer Küchenreibe zerkleinern(oder fertig kaufen)
    - auf die 2 Packungen kommen dann genau die selbe Menge Semmelbrösel(Paniermehl) dazu
    -2-3 Packungen Vanillie-Zucker
    -evtl. für die Farbe Schoko-Kaba oder Puddingpulver verwenden
    -evtl. zum süßen Honig etwa 2-3 Esslöffel hineingeben(kann ja nie süß genug sein für die ganzen Weissfische)
    - das wars!



  14. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Matchkönig für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    @ Matchkönig

    Dein "Rezept" ist meinem doch sehr ähnlich, wenn Du ein etwas lockeres Futter haben willst, würde ich an Stelle des Paniermehls etwas Karpfenfutter von Sensas aus der 3000 Serie verwenden, den Rest kann man so beibehalten!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Barschfreak Avatar von Gummifisch
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    64390
    Beiträge
    487
    Abgegebene Danke
    296
    Erhielt 371 Danke für 126 Beiträge
    Hi ich würde dir empfehlen, dass du mit einer Posen und einer Grundmontage angelst da siehst du immer was besser geht. Aber bei mir geht es mit der Pose immer besser

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gummifisch für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.07.2008
    Ort
    25746
    Alter
    36
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    Hallo zusammen,
    ich bin nach 10 Jahren auch wieder mit dem Angeln angefangen, natürlich habe ich von früher noch etwas im Kopf, aber vieles habe ich vergessen :-)

    Kann den Schreiber vor mir nur recht geben. Ich habe dieses Wochenende an der Eider geangelt ( nähe Wrohm )

    Ich hatte 3 Ruten draußen.

    Eine mit Wurm ( auf Grund )
    Eine mit Maden ( Grund )
    und eine mit Pose, so tief gestellt, dass der Köder auf dem Grund ist.

    Alle drei Angeln waren auf gleicher Höhe, nur witziger Weise war die Rute
    mit der Pose im dauereinsatz. Die mit Wurm ging selten, ein ziemlich großer
    Brasse war dran, leider kurz vorm Kescher flöten gegangen

    Die Rute mit Futterkorb und Made gingen nur 2 Rotaugen drauf, nichts
    weiter..

    a pro po flöten gehen... ich war nun nach meiner Pause zum 3. mal wieder
    los. Mir gehen oft Fische beim drill ab. Hat jemand einen tip da für mich?
    Also Spezielle befestigung der Köder oder oder oder? :-)

    Vielen Dank für eure Antworten.


    Gruß André

    PS: Als Futter habe ich genommen:
    Schwarzer Brassen ( kostet nen Sack 3€ rund )
    Paniermehl, einfach nach Gefühl reingeschüttet
    Eine Banane zermanscht und mit verrührt ( zufall, hatte keinen Hunger darauf, hihi )

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an grimpfl für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Team Cormoran Avatar von Fish Mo
    Registriert seit
    29.04.2008
    Ort
    53359
    Alter
    34
    Beiträge
    365
    Abgegebene Danke
    272
    Erhielt 264 Danke für 126 Beiträge
    An Stellen wo ich bisher nicht geangelt habe gehe ich vor wie auch an Stellen die ich
    kenne. Gut anfüttern und Pose oder wenn du weiter draussen angeln möchtest,
    mach dir ne Feederrute fertig und mach genug Futter fertig. Auswerfen, Schnur einklippen, einholen, Futterkorb füllen und nochmal auswerfen.
    So bringst du schnell relativ viel Futter an die Stelle.
    Du wirst schnell merken wo die Fische besser beissen...
    Gruß,
    Sebastian

    Gib einem Menschen einen Fisch und du ernährst ihn einen Tag, lehre ihn das Fischen und du ernährst ihn ein Leben lang





  22. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.07.2008
    Ort
    25746
    Alter
    36
    Beiträge
    28
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    Achja,...
    zumindestens ist es bei mir so, dass die Strömung ein wenig stärker ist. Bei mir ist es dann so, wenn ich mit Pose auf Grund angele, dass die Pose nach kurzer Zeit immer verschwindet. Die Schnur zieht 'se direkt runter, ein zupfer und sie ist wieder da. Gibt es da möglichkeiten, ohne zupfen?

    Gruß Andre

  23. #14
    Steinbachangler Avatar von Steinbachfischer
    Registriert seit
    16.05.2008
    Ort
    53894
    Alter
    56
    Beiträge
    376
    Abgegebene Danke
    1.106
    Erhielt 910 Danke für 244 Beiträge
    Würde es auch mit einer Laufpose probieren, Ausloten und diese kurz über Grund anbieten. Anfüttern auf jeden Fall. Mit einem Karpfengrundfutter mit der gleichen Menge Paniermehl, etwas Anis und etwas gemahlener Hanf anfüttern um Fische anzulocken. Nach ca. halben Stunde Mais und Maden dazu um die Fische am Platz zu halten. Das Ganze in ca. 4 - 6 Meter vom Ufer.

    Gruß und Petri Heil
    Steinbachfischer

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an Steinbachfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  25. #15
    Julian Avatar von RauBFiscHprofi
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    71549
    Alter
    24
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    686
    Erhielt 526 Danke für 227 Beiträge
    Ich würds mit Pose probieren!
    Erst den köder auf grund und wenn dann die bisse ausbleiben einfach mal
    knapp überm grund fischen.

    Gruß Raubfischprofi

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen