Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Brassentod
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    86899
    Alter
    35
    Beiträge
    171
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 37 Danke für 23 Beiträge

    Angelmethoden für Äschen

    hi beangel dieses jahr ein top Forellengewässer und in diesen Fluss sollen auch richtig viele Äschen drin sein aber ich bin kein Fliegenfischer und möchte gern wissen wie ich Äschen außer mit der fliegenrute erwischen kann.hab mal gehört mit einer naßfliege am tiroler habt ihr schon mal das gehört? oder habt ihr noch ein paar tipps für mich ?
    Geändert von doktor Döbel (12.05.2008 um 18:23 Uhr)

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi doktor Döbel ,

    Versuch es mal mit kleinen Spinnern , Streamern oder Twistern .
    Auch kannst du die Fliegen mit der Wasserkugel an einem langen Vorfach anbieten .
    Mit dem Tiroler Hölzl bietest du sie am besten an einer Seitenarmmontage an , die du immer wieder mal ein Stück abtreiben läst .
    Zur Not kannst du die Fliegen oder Streamer auch mit dem Sbirolino an der Spinnrute fischen.

    mfg Jacky1

  3. #3
    Brassentod
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    86899
    Alter
    35
    Beiträge
    171
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 37 Danke für 23 Beiträge
    dankeschön aber ich glaub des mit der wasserkugel geht nur an bestimmten stellen und das mit den Sbirolino geht auch nicht wegen der sehr starken strömmung

  4. #4
    Berufs-Hobbyangler
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    36391
    Alter
    36
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 29 Danke für 15 Beiträge
    Probier mal 2 Maden an nem 8er oder 10er Haken und lass diese an der Pose möglichstr langsam über den Grund treiben. Äschen nehmen ihre Nahrung hauptsächlich am Gewässergrund auf und somit hast du damit gute Chance auf kapitale (die ich aber größtenteils wieder zurücksetzen würde zwecks Bestandserhalt).

  5. #5
    Brassentod
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    86899
    Alter
    35
    Beiträge
    171
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 37 Danke für 23 Beiträge
    ja aber mit der pose ist es recht schwer weil die starke strömung die in paar sek.min 30-40 abtreibt

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Okay Naturköder auf Bafos lass ich mir gerade noch so gefallen wenn man es richtig macht, aber mit Maden und 8er - 10er Haken in ein Salmonidengewässer zu gehen ist echt daneben.
    Die ganzen Kinderforellen die du dabei killst, gleichen die eine Äsche nicht mehr aus.
    Ich empfehle dir Spinner der Gr. 0 oder Nymphen am Bodentaster.

    Gruss

    Olli

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Brassentod
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    86899
    Alter
    35
    Beiträge
    171
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 37 Danke für 23 Beiträge
    Also naturköder sind nur am 4hakengröße erlaubt bei diesen fluß .was meinst du mit Nymphen am Bodentaster?

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Bodentatser gibt es vom Exori Trout Projekt, ähnlich einem Tiroler Hölz.

    Gruss

    Olli

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Brassentod
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    86899
    Alter
    35
    Beiträge
    171
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 37 Danke für 23 Beiträge
    ahja okay hast du so schon mal geangelt?kannst du mir mal so ein system beschreiben vorfach länge welche Nymphe und wo sollte man es probieren im fluß wo stehen die äschen

  12. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.09.2005
    Ort
    86405
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Ist die Frage gestattet, um welches Gewässer es sich handelt? nicht zufällig der Lech in Augsburg, oder?

  13. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Prallex
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    86444
    Alter
    34
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    219
    Erhielt 481 Danke für 150 Beiträge
    So oft wie er schrieb über den lech denk ich scho das es sich um den lech handelt (siehe angelgewässer 86 lech...)
    greez

  14. #12
    Brassentod
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    86899
    Alter
    35
    Beiträge
    171
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 37 Danke für 23 Beiträge
    ja es is der lech
    warum die frage
    Geändert von doktor Döbel (13.05.2008 um 07:52 Uhr)

  15. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Sers,
    auf Äschen angelst du am besten mit der Nyphe. Wie du sie anbietest ist dir überlassen. Es wurden ja schon einige Bsp. genannt. Wenn du Fliegenfischen kannst würde ich das probieren.
    Mit Kunstködern ist es schwierig eine Äsche zu fangen, aber sie nehmen den Spinner auch, ist aber eher die ausnahme.
    Made ist auch ein guter Äschenköder, aber wie schon gesagt ist nicht zu empfehlen, wegen den kleinen Forellen.
    Zu der Farbe und Größe der Nymphe, geh dazu am besten an dein Gewässer und drehe ein paar Steine um und schau dir die Tierchen an die die imitieren willst.
    Also Top Köder ist die Nymph aber auch die Nassfliege. Wenn du siehst dass die Fische steigen, probiere es mit Trockenfliegen und Wasserkugel.

    Mfg Torben

  16. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Gaaaanz einfach langes ( kann bis zu 2 m haben kommt aufs Gewässer an die Nymphe muss im Wasser spielen können) 0,16 Vorfach, kleiner Wirbel in den du den Bodentaster einhängst.
    Sachte auswerfen bis sich das vorfach streckt dann Botentaster anheben und mit der Strömung versetzen lassen. Wichtig ist nur das der Taster nicht zu schwer ist.
    Alternativ lange Matchrute und die Fliege; Nymphe gezielt tunken, dabei am Ufer sehr vorsichtig sein.( Eigentlich ohne Fliegenrute die spannenste Art zu angeln. Funktioniert auch auf Bachforellen.)

    Gruss

    Olli

  17. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.09.2005
    Ort
    86405
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Dacht ich mir nur mit dem Lech. denn das mit dem 4er Haken hab ich schon gehört. Will Dich ja nicht runterziehen, aber durch die Regelung mit dem 4er ist es unmöglich mit naturködern zu angeln. Glaub mir, ich weiß von was ich rede wenns um Äschen geht. Bleibt Dir nur Kunstköder, vorrangig Fliegen und Nymphen.
    Und an deinem Lechstück solltest Du ein russisches Wörterbuch und nen Dobermann etc. dabeihaben.

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Werner Sumser für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen