Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 50
  1. #1
    Allroundfisher Avatar von John-Wayne
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    44309
    Alter
    34
    Beiträge
    263
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 75 Danke für 55 Beiträge

    Post Aalangeln 2009 in den Niederlanden? Eher nicht!

    Mahlzeit liebe Petrijünger und Niederlandsangler,
    So wie es derzeit aussieht möchten die Niederländer im Jahre 2009 als Aalfreies Angeljahr erklären. Hintergrund des ganzen könnt ihr euch ja bestimmt denken. Der Aalbestand ist drastisch geschrumpft und dennoch werden jährlich ( laut einer Niederländischen Internetseite ) über 200 Tonnen Aal jedes Jahr gefangen. Um den Aalbestand wieder zu stärken, fühlen sie sich gezwungen diese Maßnahme zu ergreifen. Die Provinzen / Bundesländer sind sich alle bis auf ein einziges einig und werden es durchziehen. Das Bundesland oder die Provinz die sich dagegen auspricht begründet ihr Veto damit das es seit Jahrhunderten Tradition ist den Aal zu fangen, zu räuchern und zu verspeisen. Ich denke aber das das Verhältnis 11:1 überwiegen wird und sie ganz klar in meinen Augen Vorreiter des Umwelt / Tierschutzes im Jahr 2009 werden. Das ist meiner Meinung nach vergleichbar wie das Dorschproblem und Finde die Lösung vorbildlich!

    Was meint ihr dazu???
    MFG und Petri Heil

  2. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei John-Wayne für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi John-Wayne ,

    ich finde es zwar richtig Bestände zu Schonen , nur sollte man auch die weitreichende Konsequenz daraus sehen .
    Wieviele berufliche Angler müssen nun um ihre Existenz bangen , oder die Räucherer ?
    Den industriellen Fang einschränken ist ok , aber den normalen Anglern ihre Fänge zu nehmen finde ich nicht so toll.
    Aber was kann man da als Normalbürger schon dagegen machen , nicht sehr viel , ausser Klage einreichen und eine Abstimmung erzwingen vom Volk evtl .
    Oder das Schonmaß hochschrauben (auf 50-60cm)und ab einer bestimmten Länge (80cm oder so) sollten sie wieder released werden müssen , bei guten Überlebenschancen .
    Das wäre ein Vorschlag mit dem es sich Leben ließe , wenn man Aale zwischen 50 und 80 cm mitnehmen darf .
    Denn die laichreifen Aale würden dann ja zurückgesetzt werden .
    Was soll es bringen , wenn man den Aal für 1 Jahr in Holland nicht fangen darf ?
    Nicht viel denke ich .
    Da sollte man die Rückwanderung der Glasaale unterstützen und im Meer den Fang der Glasaale für 3 -5 Jahre verbieten oder drastisch zurückschrauben .
    Denn es werden jährlich Tonnen davon in Frankreich , Spanien , Portugal und Asien verspeist!!
    Das würde meiner Meinung mehr bringen , als den Fang in Binnengewässern zu untersagen .

    mfg Jacky1

  4. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Allroundfisher Avatar von John-Wayne
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    44309
    Alter
    34
    Beiträge
    263
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 75 Danke für 55 Beiträge
    Das das Problem nicht nur auf die Niederlande betrachtet werden kann ist mir klar, aber ich finde dort wird ein erstmaliges Zeichen gesetzt. Daran sollten sich andere Länder ein Beispiel nehmen. Natürlich gebe ich dir recht wenn du sagst erstmal sollte es Industriell eingeschränkt werden. ( Leider dann auch zu Lasten von Arbeitsplätzen ). Dann wird der Aal zwar teuerer aber immerhin nicht mehr so arg bedroht sein. Ich selbst bin leidenschaftlicher Aalangler und auch Esser, kann aber mit einem Jahresverbot allerdings gut leben. Ich esse nämlich nur Fisch den ich selbst geangelt und zubereitet habe. Die Niederländer gehen sogar davon aus, dass es bereits 2020 keine Aale mehr geben wird. Dabei wird dem Glasaal bereits 2015 schon das Licht ausgehen. http://www.sportvisserijnederland.nl...alproblematiek
    MFG und Petri Heil

  6. #4
    Torsten1
    Gastangler
    So das Thema ist durch.
    Am Samstag hat die Sportvisserij Nederland in Ihrer Mitgliederversammlung beschlossen das alle Sportfischer ab dem 01.01.2009 alle gefangenen Aale sofort zurück setzen müssen.
    Der Beschluss wurde von der Mehrheit der Angelverbände die angeschlossen sind getroffen.
    Dieser Beschluss ist für alle Sportfischer gültig.

  7. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo.

    Ich kann diesen Schritt, den die Holländer dort gegangen sind nur begrüßen!!!!! Das wir Angler, wie so oft, wieder den Anfang machen ist ja auch klar aber wer sonst soll den ersten Schritt machen?! Wir gehen halt mit gutem Beispiel voran.

    Wieviele berufliche Angler müssen nun um ihre Existenz bangen , oder die Räucherer ?
    Den industriellen Fang einschränken ist ok , aber den normalen Anglern ihre Fänge zu nehmen finde ich nicht so toll.
    Man kann nicht eine Gruppe einschränken und der anderen Narrenfreiheit gewähren, der Schuss geht nach hinten los!

    Das Problem der Existenz sehe ich nicht so wie Du Jacky1 , weil wenn es in 10 Jahren keine Aale mehr geben würde, was machen die Fischer und Räuchereien den dann??? Sie stürzen sich auf die nächste Kreatur und rotten sie aus. Der Teufelskreis geht dann immer so weiter und irgendwann muss sich der Mensch selber in den Räucherofen hängen weil es nichts mehr gibt was er noch vernichten kann! Dann ist endgültig Schluss mit der Existenz.

    Weiterhin halte ich die Lösung mit den Mindestmaßen auch nicht für ausgereift! Männliche Aale werden selten größer als 50-65cm und fallen somit genau in das Beutechema der Angler, Fischer, Räuchereien usw. . Wenn die großen Aale über 80cm (Weibchen) dann abwandern können, mit wem sollen sie sich denn dann vermehren? In der Fress- u. Wachstumsphase, in unseren heimischen Fließgewässern (die Aale im Stehgewässer sind für die Erhaltung der Art verloren), lässt sich das Geschlecht der Aale nicht oder nur mit sehr viel wissenschaftlichem Aufwand feststellen (im Blankaalstadium weichen die Verdauungsorgane den Geschlechtsorganen, dann wird es einfacher für die Wissenschaftler es zu erkennen, für den Angler, Fischer usw. bleibt es dann immer noch ein Rätsel), wie soll das dann der Fischer, Angler oder der Räuchermeister erkennen? Logisch, das ist jetzt alles mit der heißen Nadel gestrickt aber wenn man es mal näher betrachtet ist es doch so, oder sollte ich mich irren?

    Ein absolutes Fangverbot für Aale! Die Glasaalfischerei müsste ohne Ausnahme verboten werden! Turbinen und Verbauungen müssen für die Zeit der Blankaalwanderung abgeschaltet bzw. geöffnet werden. Das ist ein Zeichen in die richtige Richtung. Alles andere wäre wie, wenn man die Sahara mit bepieseln fruchtbarer machen will! Die anderen wichtigen Faktoren, die mit in das Gesamtproblem der Aalgefährdung spielen spare ich mir, die sind uns ja bekannt!

    Um eines noch klar zu stellen, ich nehme hier niemanden auseinander oder stelle ihn auf die Deppenseite!!!! Jeder hat seine Meinung und die soll ja auch jeder zum Besten geben. Ich tue das auch und ich liege mit meiner Meinung so wie Ansicht auch nicht immer im "Grünen Bereich"! Von der Diskussion lebt so ein Forum!

    MfG
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  9. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Aalschreck für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Bohne
    Gastangler
    Ich als Aalangler kann die Meinung von Aalschreck nur zu 100% vertreten. Glasaalfischerei und Hürden in der Abwanderung sind immer noch das Hauptproblem.

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Bohne für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Torsten1
    Gastangler
    So mal wieder was neues zum Thema Aal.
    Wenn man sieht was vorgeschlagen wurde und was eventuell bei rauskommt.
    http://www.angeln-in-den-niederlanden.de/aktuell.htm
    Übrigens ne Gute Seite.
    Immer aktuell bei allen Themen.

  13. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    So traurig wie es ist, sterben Tierarten nun einmal aus.
    War immer so, wird so bleiben.
    In einem Anflug geistiger Umnachtung gab ich mein Hobby 10 Jahre auf,
    und dachte, wie schön es wäre alle täten es mir gleich.

    Ob nun Aal, Dorsch, Thun, ect. spielt keine Rolle.
    Wir Wollen unser Verhalten nicht ändern,
    an dem sich andere Kulturen messen.
    Dies tun sie mit Recht, warum soll nur die westliche Welt die Sahnestücke bekommen!?

    Moderlischen, Bitterling, Schneider usw. fehlen anscheinend keinem.

    Ich werde Aale nach wie vor essen,
    den bitteren Geschmack bekomme ich jedesmal wenn ich ein Tier töte.

    Swen

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei nepomuk für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Torsten1
    Gastangler
    Ach Swen,wenn ich nicht wüsste um deine oftmals komische Meinung,würde es mich erschrecken.
    Aber Du bist nun mal der Nepomuk.
    So traurig wie es ist, sterben Tierarten nun einmal aus.
    War immer so, wird so bleiben.
    Sicher,stellt sich nur die Frage,warum Sie aussterben.
    Ob nun Aal, Dorsch, Thun, ect. spielt keine Rolle.
    Wir Wollen unser Verhalten nicht ändern,
    an dem sich andere Kulturen messen.
    Um beim Thema zu bleiben,ich habe mein Verhalten geändert,angle lange nicht mehr auf Aal.
    Beruht allein auf meiner inneren Einstellung.
    Bin aber nicht so vermessen,das von anderen Anglern zu fordern,weil es nichts bringt.So etwas muss aus eigenem Antrieb passieren.
    Moderlischen, Bitterling, Schneider usw. fehlen anscheinend keinem.
    Woher diese Meinung.Da liegste bei mir und vielen anderen daneben.
    Ich werde Aale nach wie vor essen,
    den bitteren Geschmack bekomme ich jedesmal wenn ich ein Tier töte.
    Deine Entscheidung,wenngleich eine fadenscheinige.Denn hätte ich prinzipiell einen bitteren Beigeschmack beim töten von Tieren,würde ich das lassen und schmecken würde es mir dann gar nicht.
    So Swen,nun hab ich geantwortet.
    Wollte das nicht der Nepomuk.

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Zitat Zitat von nepomuk Beitrag anzeigen
    Moderlischen, Bitterling, Schneider usw. fehlen anscheinend keinem.
    Hi Swen,

    damit hast du vielleicht Recht, aber eher nicht hier im Board. Hier geht es aber um einen Beitrag, der von Verbänden angeschubst, großflächig Wirkung (Signalwirkung?) haben soll. Mal auf die Gesamtpopulation und alle Probleme die der All so hat hochgerechnet, wird der spontane Effekt eher klein sein.

    Vielleicht schafft das Bewußtsein. Hier hat jedenfalls noch keiner auf die "blöden Holländer" geschimpft oder die Aktion in Grund und Boden verdammt. Ich glaube auch nicht daran, dass an dieser Aktion der Aal genesen wird.
    Warum also nicht 2009 nach NL fahren? Es gibt dort gebietsweise prima Möglichkeiten auf Fische zu angeln, deren Bestand nicht bedroht ist. Das wäre nach meiner Meinung der beste Schutz, den wir als Angler dem Aal angedeihen lassen können.

    Gruß Thorsten

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Thunfisch für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke für 154 Beiträge
    Ich finde das sehr gut! Sollte man auch in Deutschland machen!

    Die Aalpopulationen schrumpfen in Europa jedes Jahr, da muss man was tun. Es wäre doch wirklich schade wenn dieser Aussergewöhnliche und auch geheimnissvolle Fisch noch seltener werden würde. Dazu müsste aber auch ganz klar das Meeresangeln in der Karibik während der Paarung der Aale verboten werden.

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Koala für den nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Hi Kollegen,
    ihr mögt mich für verantwotungslos halten,
    aber wenn eine Tierart ausstirbt,
    lässt sich das nicht auf dem Level einiger, weniger, Anglern regeln.
    Ich bin kein Statistker, gehe aber davon aus das nicht jeder gezielt Aale befischt...Wochenendangler, ...Bla, bla, ba....
    Wir Angler fallen kaum! ins Gewicht!

    Ebensowenig haben uns obdachlose Penner, die Butter vom Brot gezogen.

    Die Masse machts....

    Ich wäre doch Bescheuert, Bonzen Glasaale fressen lassen,
    um auf meinen Räucheraal zu verzichtenSwen
    Geändert von nepomuk (26.11.2008 um 21:02 Uhr)

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an nepomuk für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #13
    Profiangler
    Registriert seit
    27.08.2008
    Ort
    53179
    Beiträge
    124
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 28 Danke für 24 Beiträge
    Ich finde man müsste in einem Jahr in West-Holland den Aalfanng verbieten und im anderen Jahr in Ost-Holland.
    Rechtschreib fehler wurden zur Voksbelustigung eingebaut! Wer sie findet darf sie natürlich behalten!

  25. #14
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Dessweiteren werden immer noch kapitale Fänge von Großaalen, Laichdorschen, Lachsen mit Bewunderung beklatscht.
    Dies in Sich birgt eine große Lüge. ...

    Swen

  26. #15
    Torsten1
    Gastangler
    Nepomuk
    Lass die Diskussion hier im Thema.Hier gehts nur um Infos für Angler des jeweiligen Landes.
    Gibt doch Themen in den anderen Rubriken.Da passt es eher.

  27. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen