Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Matrosenbraut
    Registriert seit
    01.05.2008
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    530
    Abgegebene Danke
    360
    Erhielt 609 Danke für 214 Beiträge

    Lightbulb Beisszeit auch bei Hitze?

    Ich würde dieses Wochenende wieder gerne angeln gehen. Auf Forelle in einem Privatteich.

    Meine Frage:
    Was für Erfahrungen habt ihr mit Bisszeiten gemacht? Eher nur in den Morgenstunden, wenn es noch kühl ist oder auch in der Zeit danach, wenn es relativ warm wird?
    Lohnt es sich überhaupt erst um 8 Uhr anzufangen oder eher nicht?
    Bei der Hitze sind die Fische meist sehr fressfaul. Gibt es da Tipps, was man am besten macht um sie zum Biss anzuregen?
    Liebe Grüße, Anna!


  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matrosenbraut für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Petrijünger Avatar von Bianca Gerhardt
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    37186
    Alter
    46
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge
    Zitat Zitat von Matrosenbraut
    Ich würde dieses Wochenende wieder gerne angeln gehen. Auf Forelle in einem Privatteich.

    Meine Frage:
    Was für Erfahrungen habt ihr mit Bisszeiten gemacht? Eher nur in den Morgenstunden, wenn es noch kühl ist oder auch in der Zeit danach, wenn es relativ warm wird?
    Lohnt es sich überhaupt erst um 8 Uhr anzufangen oder eher nicht?
    Bei der Hitze sind die Fische meist sehr fressfaul. Gibt es da Tipps, was man am besten macht um sie zum Biss anzuregen?
    Hallo Anna,
    das interessiert mich auch!

    Liebe Grüße Bianca

  4. #3
    Angelfreak Avatar von x-treme Elbangler
    Registriert seit
    03.02.2008
    Ort
    06909
    Alter
    23
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 93 Danke für 47 Beiträge

    Wink ja

    türlich würd es auch bei "hitze" laufen... wenn da noch schattige stellen in see von bäumen bueschen etc. sind klappts 100%....
    zeit früh ok mittags vllt. etw. schwerer un abends in dämmerung gut...

    du kannst ja dann mal einen bericht schreiben

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Matrosenbraut
    Registriert seit
    01.05.2008
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    530
    Abgegebene Danke
    360
    Erhielt 609 Danke für 214 Beiträge
    Zitat Zitat von x-treme Elbangler
    türlich würd es auch bei "hitze" laufen... wenn da noch schattige stellen in see von bäumen bueschen etc. sind klappts 100%....
    zeit früh ok mittags vllt. etw. schwerer un abends in dämmerung gut...

    du kannst ja dann mal einen bericht schreiben
    Danke für die Antwort.

    Ich werde morgen mit Köfi anfangen, mal sehen was sich ergibt.
    Nehme meine Kamera mal mit...
    Liebe Grüße, Anna!


  6. #5
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Also man kann schon sagen das man die meisten Forellen früh morgens fängt also zwischen 5 und 7 Uhr da hat man zumindestens die besten chancen.
    Danach fängt man aber auch noch gut so bis 10-11Uhr.
    Ab dan wirds immer schwieriger noch welche zu erwischen, aber so gegen 4-5Uhr kommt dann nochmal so eine Fase in der man gut fängt.
    Das hab ich zumindest am Forellensee festgestellt udn es ist wirklich immer gleich in großen seen oder flüssen sieht die sache natürlich ganz anderes aus.

    Ich hoffe ich konnte einwenig helfen.
    Gruß Tim

  7. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.325
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Anna ,

    bei Regenbogenforellen spielt die Temperatur keine so große Rolle wie bei der Bachforelle , die sehr empfindlich darauf reagiert.

    Morgends und Abends angle ich meistens mit Naturködern , während des Nachmittags
    angle ich in den meisten Fällen aktiv , sprich ich suche die Forellen mit Kunstködern oder ich probiere es mit dem Sbirolino oder der Bombarda .

    Einige meiner größten Fische konnte ich im Sommer während der meisten Hitze (11-14Uhr) fangen , egal ob Forellen , Hechte , Schleien oder andere.

    Mit Naturködern suche ich die Fische in der Tiefe , ich taste mich dabei von der Oberfläche zum Grund vor.
    Sprich ich wechsle ca alle halbe Stunde die Tiefe.

    mfg Jacky1

  8. #7
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Zitat Zitat von Matrosenbraut
    Danke für die Antwort.

    Ich werde morgen mit Köfi anfangen, mal sehen was sich ergibt.
    Nehme meine Kamera mal mit...
    Ich würde eher mit Made angeln mit pose und auf grund.
    Gruß Tim

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Matrosenbraut
    Registriert seit
    01.05.2008
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    530
    Abgegebene Danke
    360
    Erhielt 609 Danke für 214 Beiträge
    Zitat Zitat von Tim Kuehn
    Ich würde eher mit Made angeln mit pose und auf grund.
    Mit Made ging garnichts. Die ganzen letzten male nicht. Ich habe auch eine Kombi aus Maden und Bienenmade gemacht, habe allerdings gelesen, dass die Fische eher kleine Köder bevorzugen. Warum auch immer. Die vorsichtigeren zumindest.

    Ich werde alles durchprobieren. Mal sehen...

    Sbirolino oder der Bombarda - was zum Geier ist das??? (für die ganz doofen hier).
    Liebe Grüße, Anna!


  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matrosenbraut für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.325
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Der Sbirolino und die Bombarda sind spezielle "Posen "bzw Gewichte zum Spinnfischen oder Schleppangeln auf Forellen.
    Auch als Unterwasserposen werden sie angeboten .

    mfg Jacky1

  12. #10
    Überlistungsexperte Avatar von wolfsbarschfischer
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    67697
    Alter
    21
    Beiträge
    1.098
    Abgegebene Danke
    274
    Erhielt 220 Danke für 127 Beiträge
    Bienenmade oder vteig fängt von morgens bis abends ,egal wie das wetter ist.
    Zumindest nach meinen Erfahrungen

  13. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    22301
    Alter
    40
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Moin, moin aus Hamburg!

    Ich würde bei dem warmen Wetter auch eher die Morgen und Abendstunden bevorzugen. Da ich aber schon lange nicht mehr in Forellenteichen geangelt habe, kann ich da leider auch keine aktuellen Tips mehr geben...

    Zur Zeit angel ich meistens in Bächen und Flüssen auf Forelle und da fange ich mit Wurm und Sprock am Besten.

    Gruß Kai

    Ps: Ich angel derzeit eher am Morgen, denn am Abend beißen neben den Fischen auch die Mücken herzhaft zu...

  14. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    199
    Abgegebene Danke
    245
    Erhielt 122 Danke für 69 Beiträge
    Moin moin,

    also ich habe die Erfahrung gemacht je nach dem wann der Angelsee auf macht das ab Öffnung bis ca. 10 bzw. 11 Uhr relativ gut gefangen wird dann ist häufig eine Beißflaute wo nur vereinzelnd gefangen wird und dann gegen 16 - 17 Uhr wieder etwas besser. Ich habe meist eine Rute auf Pose bzw. Grund und mit einer bin ich am Schleppen mit Teig oder Twister. Und am meisten freue ich mich schon wieder darauf wenn ich wieder eine Fliegenrute habe um damit den Forellen nachstellen kann bringt sehr viel Spaß.

    Gruß Axel

  15. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von red-tag
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    47055
    Alter
    56
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    224
    Erhielt 379 Danke für 112 Beiträge
    Zitat Zitat von Tim Kuehn
    Ich würde eher mit Made angeln mit pose und auf grund.
    Ist eher falsch auf Grund zu Angeln,da die Forelle keine Nahrung vom Grund nimmt.Welse,Karpfen schon eher,wenn dann mit auftreibender Montage,heisst ein kleines styroporkügelchen auf den Haken und dann Made oder kombi mit Bienenmade drauf,so das es vom Grund auftreibt.
    Gruss
    Red-Tag
    (Achim)
    Gruss
    Red-Tag
    Achim

    Die letzten Worte der Forelle------Alles in Butter!!!

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an red-tag für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #14
    Petrijünger Avatar von Bianca Gerhardt
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    37186
    Alter
    46
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge
    Hallöchen, war heute mit meinem Sohn von 16.00-19.00 Uhr am Fluß! Er hat eine Forelle gefangen, ich einen Aal. Ich hab schon alles ausprobiert: ganz früh morgens, abends, nachmittags! Ich habe noch nicht viel Ahnung, aber glaube das es auch von der Laune der Fische abhängt.Gestern sind mir die Forellen vor der Angel rumgeschwommen, aber sie wollten keinen Mais und keine Maden: Sie hätten nur zubeißen müssen!
    Liebe Grüße Bianca

  18. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    66620
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 32 Danke für 25 Beiträge
    Im Sommer, wenn die Forellen sich an der Oberfläche aufhalten, sollte man den etwas anderen Köder probieren, sprich Grashüpfer mit einer Oberflächenmontage anbieten, Fliege, etc.!
    Meiner Erfahrung nach, wenn es nicht gerade zu heiß ist, lassen sich die Forellen den ganzen Tag fangen, nur muss man, wie immer, den passenden Köder suchen und finden!
    Gruß und viel Spaß beim probieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen