Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Fishing BOB
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    86609
    Alter
    34
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 45 Danke für 25 Beiträge

    Angeln mit Boilies

    Ich Angle jetzt schon einige Zeit mit Boilies auf einer Rute wenn ich Fischen gehe Leider hab ich bis jetzt noch nicht einmal einen Biss auf Boilies gehabt.
    Nun frag ich mich ob die Fische überhaupt Boilies Fressen wenn sie es nicht Gewöhnt sind
    Ich Füttere natürlich auch an mit den Boilies mit den ich Fische aber nicht so viel max. 20-30 Stück geht sonst ganz schön ins Geld
    Ich nehme meistens 14-16mm Boilies in verschiedenen Geschmäckern wie z.b. Vanille, Kokos, Mais, Erdbeere, aber da beist echt null.
    Ich Angle nur am Fluss Donau und Wörnitz auch Stausee und sehr ruhige Flussstücken wo man die Karpfen immer sieht da müsste doch was gehen auf Boilies? Auf Wurm beists ja auch!
    Was meint ihr? Was mach ich Falsch?

    MFG und Petri Heil
    Fishing BOB

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Fishing BOB ,

    probier es mal mit fischigen Boilies ( Squid, Mussel , Lobster o.ä.) .
    Im Frühjahr und Anfang des Sommers gehen diese am Besten .
    Süße Boilies bringen meiner Meinung nur im Sommer was , fischige verwende ich das ganze Jahr , auch im Winter.
    Mit Scopexboilies habe ich auch gute Erfahrungen gemacht .

    Um Geld zu Sparen mache doch deine Boilies selber und friere sie ein oder gib sie , nach dem Durchtrocknen mit Salz und Reis in einen oder mehrere Eimer .
    So halten sie eine Weile , gerade in der Gefriertruhe .

    Lege dann mal einen oder mehrere Futterplätze an , wo du die Karpfen gesehen hast , und füttere die Stellen regelmäßig an .
    Es reicht , wenn du jeden oder alle 2 Tage so 30 Boilies einwirfst , mehr füttere ich auch nicht , nur mische ich Hartmais unter .
    1 Liter Hartmais und 30 Boilies das genügt und der Mais ist im Futterhandel (BayWa)
    günstig zu haben .
    Da kosten 50Kg um die 20 € , billiger gehts nicht .

    Von Mischboilies ( Futterboilies ) , wie man sie in manchen Katalogen bekommt würde ich abraten , die sind der letzte Dreck .

    mfg Jacky1

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Zitat Zitat von Fishing BOB
    Ich Angle nur am Fluss Donau und Wörnitz auch Stausee und sehr ruhige Flussstücken wo man die Karpfen immer sieht da müsste doch was gehen auf Boilies? Auf Wurm beists ja auch!
    Was meint ihr? Was mach ich Falsch?
    MFG und Petri Heil
    Fishing BOB
    Servus Bob,

    lass doch die Boilies weg und nehm Würmer, sagst ja selbst, dass sie darauf beissen.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an wallerseimen für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    41065
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Die Boilies nach möglichkeit nicht auf die Hakenspitze spießen!

  7. #5
    Petrijünger Avatar von Fishing BOB
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    86609
    Alter
    34
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 45 Danke für 25 Beiträge
    Zitat Zitat von Thomas Rieger
    Die Boilies nach möglichkeit nicht auf die Hakenspitze spießen!

    Natürlich verwende ich ein Haarsystem wenn ich mit Boilies Fische!!

  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.09.2008
    Ort
    78628
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ich fische auch schon das ganze Jahr mit Boilies und PopUps und fange nichts damit.Gegenüber sitzt ein Karpfenspezi,der seine Boilies selber herstellt und der hat dieses Jahr schon etliche Großkarpfen im Kescher.Hab sogar schon des öfteren die gleiche Stelle angeworfen,aber nichts passiert.Kein zupfer.
    Zum selbermachen bin ich einfach zu faul.
    Welchen käuflich erwerblichen Boilie oder PopUp könnt Ihr empfehlen?Hätte gerne auch mal so ein Glücksgefühl eines Großkarpfens.
    Gruß Mike

  9. #7
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von Mike B Beitrag anzeigen
    Ich fische auch schon das ganze Jahr mit Boilies und PopUps und fange nichts damit.Gegenüber sitzt ein Karpfenspezi,der seine Boilies selber herstellt und der hat dieses Jahr schon etliche Großkarpfen im Kescher.Hab sogar schon des öfteren die gleiche Stelle angeworfen,aber nichts passiert.Kein zupfer.
    Zum selbermachen bin ich einfach zu faul.
    Welchen käuflich erwerblichen Boilie oder PopUp könnt Ihr empfehlen?Hätte gerne auch mal so ein Glücksgefühl eines Großkarpfens.
    Gruß Mike
    Die von Successful Baits oder von Black Label Baits werden hoch gelobt.

    http://www.successful-baits.de/

    http://www.blacklabelbaits.de/

    Oder zum Selberollen:

    http://www.naturebaits.de/body.htm
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  10. #8
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Seid doch mal etwas flexibler.
    Viele hören " Hey dort werden große Karpfen mit Boilies gefangen,"
    also muß ich daß auch so machen. Bei diesem Gedanken, geht der Schuß oft nach hinten los. Die Fehler sind meißt klein, haben aber eine große negative Wirkung. Plätze anwerfen, die sich andere aufgebaut haben, halte ich für nicht sinnvoll. Keiner weiß mit was für Boilies angefüttert wurde. Gibt Gewässer an den Frucht gar nicht geht, oder wo fischige nicht
    fangen.
    Zum Fluss.... um dort anfüttern zu können, sollte man sich auskennen.
    Boilies rollen schnell vom Platz . Da wären selbstgemachte flache Peletts gut, da sie nicht zu weit rollen.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    67229
    Alter
    33
    Beiträge
    312
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 223 Danke für 87 Beiträge
    im zweifelsfall immer ohne boilies
    boilies sind grade bei karpfen immer ein ding der gewöhnung und der richtigen zeit.
    probiers einfach mal mit großen pellets 25er pellets die werden in der regel immer gefressen.

    und wenn du sturr mit boilies fischen willst, füttere dort wo du siehst ob gefressen wird, wenn die boilies gefressen werden wirst du damit auch fische fangen, sollte das nicht der fall sein dann mach dir gedanken um deine montage, vieleicht ist dein vorfach zu lang und die fische haken sich nicht richtig, vieleicht stört die fische die schnur <- fische mit backleads, manche karpfenangler sind überzeugt das bleie mit mit gummiüberzug riechen und fische das merken

    es gibt viele dinge die man falsch machen kann, das schlimmste das man falsch machen kann ist sich immer nur dem zu widmen was andere einem raten, manchmal muss man seine eigenen methoden finden, wenn es bei dir mit würmern klappt bleibe dabei !!!

  13. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    213
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 43 Danke für 29 Beiträge
    Hi
    Ich würde es mit Pellets mal versuchen , weil die geben besonders viele Geruchsstoffe ins Wasser ab.Natürlich an einer Selbsthakmontage!!!!!!!!!!!!!!Und Pellets sind auch was günstiger und so mit kanmst du mehr anfüttern.

  14. #11
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Zitat von Alex15
    Die von Successful Baits oder von Black Label Baits werden hoch gelobt.
    @ Alex nur weil du das irgendwo gehört oder gelesen hast....
    Wer sagt ob die bei " Bob oder mir " fängig sind.
    Er sollte sich schlau machen, was für Geschmäcker dort laufen und fangen. In Schottland ist man Häges, doch mich kannst du damit jagen
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  15. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Steve1969
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    500
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 510 Danke für 182 Beiträge
    Tscha wenn du am fluss angelst dann sind 30 boilies zum anfüttern ein schlechter witz

    durch die strömung werden die boilies und andere köder weitergeschwemmt
    knote einfach mal einen boiloie an eine ganz feine schnur und schmeiss den da rein wo du normalerweise fütterst

    dann wirst du ja sehen wie weit der abgetrieben wird

    wenn du effektiv füttern willst dann nehme zu den 30 boilies am besten pro füttertag 1 kilo gekochten mais

    und um geld zu sparen emfpehle ich die boilies selber zu machen
    ist jetzt nicht der riesenaufwand, und boiliemixe brauchst du auch nicht kaufen
    kann man alles selber anmischen

    suche dir aber für den anfang eh lieber einen altarm oder seitenarm mit weniger strömung und ohne schiffsverkehr

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Steve1969 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #13
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ Steve: Ich pflichte deiner Antwort bei !
    Doch wenn schon im Fluß, würde ich wie gesagt keine Boilies rund machen, sondern flache Pellets verwenden.
    Tip:
    Den Teig entweder mit der Presse oder mit der Hand in Würste pressen / formen. Wenn ein Rollbrett vorhanden sein sollte, die Wurst damit nicht rollen, sondern darin einlegen, mit dem Brett die Wurst nur drücken.
    So erhält man eine Kissenform.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  18. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    04.09.2008
    Ort
    78628
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo Alex15 und @all,
    Danke erstmals für die links und Tips.Werd den einen oder andern Tip ausprobieren und Euch auf dem laufenden halten.
    Unser Gewässer ist nicht so riesig(etwa 350m auf 150m).Auch nicht sonderlich tief(ca.120cm).War gestern abend auch noch ein wenig und hab es nochmals mit nem PopUp(Tigernussgeschmack)ausprobiert.Hab aber hinterm Haar noch ein Quetschblei dran gehängt,damit der Popper auf Grund liegt und siehe da.Ein Schuppi mit 60cm.
    Aber ich werd auf alle Fälle noch Pellets ausprobieren.
    Mit Wurm braucht man erst gar nicht anfangen.20min und ein Aal hängt dran.Mais bringt nicht viel,da der Köderfischbestand recht groß ist und schwupsdiwub fehlt das Korn.

  19. #15
    Karpfenangler Avatar von Piehli
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    17328
    Alter
    27
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge
    Ich Kann euch nur die Boilies von Xtrembait empfehlen sind richtig gut die dinger

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen