Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 71
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    86150
    Alter
    43
    Beiträge
    555
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 93 Danke für 58 Beiträge

    Angeln in Bayern

    Hallo

    Wer weiss eigentlich warum man in Bayern nicht mit 3 Angeln fischen darf und das in vielen anderen Bundesländer darf??

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Lukas ,

    da dies Sache der einzelnen Bundesländer oder besser gesagt der jeweiligen Fischereibehörde (in Bayern Starnberg) ist , können diese die erlaubte Rutenanzahl festlegen .

    Ich denke aber , daß 2 Ruten völlig ausreichend sind , mir reichen sie zumindest.

    Bei manchen Vereinen oder in manchen Gewässern darf man sogar nur mit einer Rute Fischen , aber das ist dann vereinssache .

    Klar gibt es Tage wo eine dritte Angel nicht schlecht wäre , aber dann gibts wieder Tage wo selbst 2 zuviel sind.

    mfg Jacky1

  3. #3
    Naabhunter Avatar von Aemkay
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    87659
    Alter
    36
    Beiträge
    73
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 15 Danke für 12 Beiträge
    Im Allgäu gibt es sogar einige Seen, in denen man nur mit einer Rute auf Raubfisch und mit einer Rute auf Friedfisch angeln darf. Fand das schon einige Male schon schade, da ich gerne auf Karpfen gehen und dann nur eine Rute nehmen darf. Naja, was soll´s!
    So denke ich, das zwei Rute wirklich völlig ausreichend sind!

  4. #4
    Naabhunter Avatar von Aemkay
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    87659
    Alter
    36
    Beiträge
    73
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 15 Danke für 12 Beiträge
    Ja das mit dem Nachtangeln ist ja auch so ein Thema! Ich kenne es halt aus dem Allgäu, da gibt es nur einen Privat in der nähe von Füssen, wo man die Nacht sitzen bleiben darf. Sonst gibt es nirgends sowas. Jetzt wohne ich in Regensburg , und hier ist es das normalste der Welt die Nacht durch zu fischen! Das werde ich nie verstehen.Naja, die Vereine halt!

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    86150
    Alter
    43
    Beiträge
    555
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 93 Danke für 58 Beiträge
    Ja schon heftig die Gesetze in Bayern, ich würde einfach nur gerne zwei Ruten auf Grund schmeissen, und mit einer Posenmontage ein wenig probieren, so würde es doch mehr Spass machen, oder wenn Du einen paar tägigen Ansitz auf Karpfen startest, drei Ruten auslegen das wäre doch wesentlich interessanter, ich denke es ist doch föllig egal mit wieviel Ruten man angelt, wenn man das Limt des jähweiligen Gewässer erreicht hat geht man einfach.

  6. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi perikles ,

    das ist reine Vereinsmeierei und hat mit der Politik nicht im geringsten was zu tun.
    Das sind Gesetze die Vereine erlassen um ja den Kragen selber voll zu bekommen , aber den Gastis ihre Fische nicht gönnen.
    Ich versuche solche Gewässer möglichst zu meiden , da eine entspannte Fischwaid nur an wenigen solcher Seen oder Flüsse möglich ist.

    mfg Jacky1

  7. #7
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    86150
    Alter
    43
    Beiträge
    555
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 93 Danke für 58 Beiträge
    Das mit dem Nachtangeln ist auch so eine Sache, was ist wenn es nicht draufsteht auf der Karte? oder z.b. eine std. vor Sonnenaufgeng bis 1,1/2 nach Sonnenuntergang, so einen Schwachsinn, typisch Bayerische Gesetze.

    Autobahnsee Augsburg
    Beachten Sie die bei den Kartenausgabestellen
    aufliegende Gewässerordnung !
    Ergänzend zu dieser Gewässerordnung gelten folgende Regeln:
    Erlaubt sind 2 Handangeln, davon jedoch nur eine auf Raubfisch.
    Beim Spinnfischen ist keine zweite Rute erlaubt.
    Fischen mit lebendem Köderfisch ist verboten.
    Der Fang eines Grasfisches pro Tag ist erlaubt.
    Das Ausweiden und Schuppen von Fischen ist am See verboten.
    Bootsfischen gem. Verordnung der Stadt Augsburg erlaubt.

    Kuhsee Augsburg
    Ergänzend zu dieser Gewässerordnung gelten folgende Regeln:
    Erlaubt sind 2 Handangeln, davon jedoch nur eine auf Raubfisch. Beim Spinnfischen
    ist keine zweite Rute erlaubt. Fischen mit lebendem Köderfisch ist verboten.
    Fischen ist im schraffiert dargestellten Bereich verboten. Die Fischwassergrenzen
    an beiden Uferseiten sind strengstens einzuhalten - bei Verstoß Entzug
    der Erlaubnis. Ausweiden und Schuppen von Fischen am ganzen See verboten.
    Bootsfischen gem. Verordnung der Stadt Augsburg erlaubt.
    Nachtfischen bis 24.00 Uhr, Sommerzeit bis 1.00 Uhr erlaubt.

    Greisinger See DAS IST DAS BESTE
    Ergänzend zu dieser Gewässerordnung gelten folgende Regeln:
    Erlaubt sind 2 Handangeln, davon jedoch nur eine auf Raubfisch.
    Beim Spinnfischen ist keine zweite Rute erlaubt.
    Fischen mit lebendem Köderfisch ist verboten.
    Bootsfischen verboten. Fischen von 1 Std. vor Sonnenaufgang
    bis 1 ½ Std. nach Sonnenuntergang

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an lukasangel für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    86150
    Alter
    43
    Beiträge
    555
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 93 Danke für 58 Beiträge
    Ja JACKY1 da hast Du recht Tageskartenangler sind bei Vereine nicht gerne gesehen, ich bin schon seit langem auf der Suche nach einem entspanntem Gewässer wo man auch ab und zu einen Fisch fängt

  10. #9
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    Zitat Zitat von JACKY1
    Hi perikles ,

    das ist reine Vereinsmeierei und hat mit der Politik nicht im geringsten was zu tun.
    Das sind Gesetze die Vereine erlassen um ja den Kragen selber voll zu bekommen , aber den Gastis ihre Fische nicht gönnen.
    Ich versuche solche Gewässer möglichst zu meiden , da eine entspannte Fischwaid nur an wenigen solcher Seen oder Flüsse möglich ist.

    mfg Jacky1
    servus
    wenn du aber die verbandszeitschrift bekommst,da wirst du oft csu politiker mit verbandsleuten sehen,warum sind die leute in franken oder oberpfalz lockerer?und die leute in oberbayern etwas engstirniger?ich glaube es spielt eine rolle das alter und natürlich das mistrauen gegenüber den eigenen mitgliedern sprich"die fanga uuns de gonzen forein weg,in der nacht"ich glaube daran liegts,gruss
    ps:schau dich mal in dm vorstandsgremium bei eon um,ois csu leute,deswegen geht ja in punkto kraftwerksfischtreppen,strengere auflagen in bayern nix vorwärts!die schützen total die interessen der wirtschaft und grosskonzerne

  11. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi perikles ,

    hier in Niederbayern darf man in den meisten Gewässern die ganze Nacht draussen bleiben , ausgenommen sind einige Privatgewässer für die es Karten gibt .
    Und zum politischen Teil , dann mußt du eben was anderes wählen und ned de kaschperlköpf .
    Aber dieses Thema hat hier nichts verloren, da es eigentlich ums Nachtangeln ging .
    Hier funktioniert es einwandfrei und ohne Probleme .
    Ich kann es nur nicht verstehen , da es ja nun seit ein paar Jahren gesetzlich erlaubt ist , die meisten Vereine es aber immer noch nicht umgesetzt haben .
    Liegt aber dann am alten und meistens überholten Vorstand!!!

    mfg Jacky1

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #11
    Rutenbauer Avatar von Revilo
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    97332
    Beiträge
    906
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 298 Danke für 194 Beiträge
    Zitat Zitat von lukasangel
    Ja schon heftig die Gesetze in Bayern, ich würde einfach nur gerne zwei Ruten auf Grund schmeissen, und mit einer Posenmontage ein wenig probieren, so würde es doch mehr Spass machen, oder wenn Du einen paar tägigen Ansitz auf Karpfen startest, drei Ruten auslegen das wäre doch wesentlich interessanter, ich denke es ist doch föllig egal mit wieviel Ruten man angelt, wenn man das Limt des jähweiligen Gewässer erreicht hat geht man einfach.
    Das will ich mal besser nicht gelesen haben!
    Denk mal an die Leute, die ihren Fischereischein erst gemacht haben, lass diese mal Jugendliche sein und keine Erwachsenen.
    Gehen wir auch mal davon aus diese Leute hatten vorher nicht schwarzgeangelt und haben somit noch keine "Erfahrung" etc. dann fehlt denen vll. erstmal das Können und sie sind aufgeregt wenn sie einen Fisch am Haken haben und diesen drillen.
    Lass jetzt mal an Rute 2 und ggf. noch an Rute 3 einen Fisch beissen.......wo steht denen dann wohl der Kopf?!

    Die Gesetze sind so wie sie sind schon ok!
    Anstatt hier darüber zu diskutieren sollte man sich wenn, dann direkt an die zuständige Stelle wenden und dort seine "Beschwerde" einreichen!

    Ich weiß ja nicht wie lange du angelst oder wie alt du bist.....
    Bitte verschont mich mit PN's in denen ihr mich nach (m)einer Meinung über Wobbler etc. fragt!
    Du möchtest eine eigene Webseite (mit oder ohne CMS Joomla) haben? - PN me! Tausch möglich!
    Mainschleifen-Angler Webseite |
    Neue T-Shirts zur Einführung sehr günstig im Mainschleifen-Angler-Shop
    Bitte keine Anfragen zum Rutenbau mehr, das Gewerbe ruht! Unikate Angelrute nach Euren Wünschen!

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Revilo für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    86150
    Alter
    43
    Beiträge
    555
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 93 Danke für 58 Beiträge
    Zitat Zitat von Revilo
    Das will ich mal besser nicht gelesen haben!
    Denk mal an die Leute, die ihren Fischereischein erst gemacht haben, lass diese mal Jugendliche sein und keine Erwachsenen.
    Gehen wir auch mal davon aus diese Leute hatten vorher nicht schwarzgeangelt und haben somit noch keine "Erfahrung" etc. dann fehlt denen vll. erstmal das Können und sie sind aufgeregt wenn sie einen Fisch am Haken haben und diesen drillen.
    Lass jetzt mal an Rute 2 und ggf. noch an Rute 3 einen Fisch beissen.......wo steht denen dann wohl der Kopf?!

    Die Gesetze sind so wie sie sind schon ok!
    Anstatt hier darüber zu diskutieren sollte man sich wenn, dann direkt an die zuständige Stelle wenden und dort seine "Beschwerde" einreichen!

    Ich weiß ja nicht wie lange du angelst oder wie alt du bist.....
    Ja Revilo, wenn Du meinst die Gesetze sind ok, dann ist das deine Meinug, dieses Forum ist doch dafür da um Meinungen auszutauschen, und um sich zu äußern, eine Beschwerde einreichen ist ja wohl das lächerlichste überhaupt, da wirst Du sowieso nur ausgelacht, ich weiss nicht wie lange Du angelst, oder ob Du schon überhaupt eine Rute in der Hand gehabt hast, ich bin 34, wenn Du es genau wissen willst, ich angle mit Sicherheit schon über 20Jahre, und hab auch schon einige Fische gefangen, von denen Du ab und zu träumst, Ich wollte nur damit sagen das es Tage oder Ansitze gibt das hast Du nicht mal ein Biss, dann wäre eine dritte Rute nicht schlecht, und es gibt Tage wo eine Rute vollkommen ausreicht, dann muss man nicht mal die zweite montieren, diese Entscheidung sollte man selber fällen können. Ich wollte auch nur damit sagen das in anderen Bundesländern 3 Ruten erlaubt sind und in Bayern NUR 2, wenn man zwei Seiten an dummes Zeug auf die Karte draufschreiben kann, dann kann man doch auch z.B. "Jugendliche nur 2 Ruten" draufmachen.

  16. #13
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    Zitat Zitat von JACKY1
    Hi perikles ,

    hier in Niederbayern darf man in den meisten Gewässern die ganze Nacht draussen bleiben , ausgenommen sind einige Privatgewässer für die es Karten gibt .
    Und zum politischen Teil , dann mußt du eben was anderes wählen und ned de kaschperlköpf .
    Aber dieses Thema hat hier nichts verloren, da es eigentlich ums Nachtangeln ging .
    Hier funktioniert es einwandfrei und ohne Probleme .
    Ich kann es nur nicht verstehen , da es ja nun seit ein paar Jahren gesetzlich erlaubt ist , die meisten Vereine es aber immer noch nicht umgesetzt haben .
    Liegt aber dann am alten und meistens überholten Vorstand!!!

    mfg Jacky1

    servus
    ich denke das thema hat schon was damit zu tun,weil diese politiker für uns angler und fische bessere rahmen bedingungen schaffen sollten,also ein fischereiliches thema,ich hab oft fest stellen müssen in gesprächen und erfahrungen,das es regionen in deutschland gibt,wo die angler und vorstände wesentlich freundlicher und lockerer sind,und in oberbayern was meine heimat ist,und auch´die meiner familie seid generationen, einfach alles strenger und engstirniger ist,dass wiederum mein persönliches wohlbefinden beeinträchtigt ,mein traum wären natrürliche naturnahe gewässer und weniger gesetze aber dafür klugere angler,in anderen ländern gehts ja auch ohne einschränkungen und der fischbestand ist oftmals besser,gruss aus münchen

  17. #14
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium
    Registriert seit
    02.11.2004
    Ort
    81927
    Alter
    47
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    322
    Erhielt 1.240 Danke für 522 Beiträge
    Punkt Nummer eins: Nicht die Vereine machen die Gesetze, sondern der Freistaat legt prinzipiell fest, was erlaubt ist, und was nicht.

    Punkt zwei: dann sind die Bezirke dran, die diese Gesetze weiter einschränken könne. Z.B. das Nachtangelverbot in OBB und Schwaben

    Zumindest ist das in Bayern so...

    LG
    Harry

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bioharry für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    95152
    Alter
    45
    Beiträge
    122
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 20 Danke für 16 Beiträge
    servus
    die auslegung des bayrischen fischereirechts überbleibt aber den vereinen
    du hast bei uns zb. vereine die das aufstellen von zelten und sogenannten windschutzen verbieten, erlaubt nur schirm
    genauso siehts mit dem nachtangeln aus, eine stunde vor und eine stunde nach sonnenuntergang
    da kriegst aber auch nur tageskarten und siehst nie nen fischereiaufseher
    nu kommts aber angeln nur vom 01.05 bis 15.10
    also eisangeln etz. kannst vergessen
    es gibt aber auch die alternative angeln das ganze jahr, jahreskarten auch für nichtmitglieder, nachtangeln und zelte erlaubt
    und was mich besonders freud, mann wird regelmäßig immer freundlich und höflich kontolliert
    für mich stellt sich somit nicht die frage wo ich zum angeln hinfahre auch wenns 30km sind und wo ich mir überlege ob ich mitglied im verein werde
    so unterschiedlich sind vereinsbestimmungen im selben landkreis

    grüße aus oberfranken

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen