Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Madenkleber

  1. #1
    ritterdanielnk
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    66538
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Madenkleber

    madenkleber ist ja recht teuer;kann man sowas selber machen?

    ich hab mir überlegt, evtl. mit kartoffelstärke oder weizenmehl....?


    hat jemand einen tip für mich???



    mfg:

    ritterdanielnk

  2. #2
    Petrijünger Avatar von lotti1
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    50259
    Alter
    62
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Hey! Wenn es ums anfüttern an einer bestimmten Stelle geht `ja`. Wenn du die Maden am Haken befestigen willst `nein`.Würde sich im Wasser sofort auflösen und wäre damit wieder nur zum anfüttern gut.Ich benutze wenn überhaupt billigen Sekundenkleber (4-5 Fläschchen auf Plisterkarton von 1€shops oder ähnliche).Entweder Maden einzeln ankleben(paß auf die Finger auf)sonst hängste selber dran oder Haken anfeuchten und in Maden ohne Sägemehl tauchen.
    MfG lotti

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an lotti1 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    94078
    Alter
    54
    Beiträge
    465
    Abgegebene Danke
    439
    Erhielt 461 Danke für 208 Beiträge
    Zitat Zitat von ritterdanielnk
    madenkleber ist ja recht teuer;kann man sowas selber machen?

    ich hab mir überlegt, evtl. mit kartoffelstärke oder weizenmehl....?


    hat jemand einen tip für mich???



    mfg:

    ritterdanielnk
    Hab`s zwar selbst noch nicht versucht, wenn überhaupt, geht`s nur mit pulverförmiger Gelatine die bekommst Du normalerweise in jedem Reformhaus.
    Gruß Andreas

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas Löfflmann für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    die Gelantine benutze ich nur , wenn ich regelrechte Madenkugeln machen will oder bei Partikelködern die sich schlecht oder nur bei Minihaken benutzen lassen .
    Ich gieße die fast erkaltete aber noch flüssige Gelantine in eine Schüssel und gebe die Maden oder Partikel ( Hanf, Weizen, ganzes Forellenfutter , Mais usw ) , daraus forme ich dann Kugeln , die sich mit der Ködernadel auf den Haken fädeln lassen.
    Oder ich biete das ganze per Boiliemontage ( Haarmontage ) an .
    Die Kugelgröße ist abhängig von der Fischart die ich fangen möchte , teilweise weniger als 5mm manchmal bis zu 25mm Durchmesser .
    Das funktioniert sehr gut und wenn man geriebenen Parmesan zugibt hat man noch einen prima Köder für Barben und Döbel.

    mfg Jacky1

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen