Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Preisangeln

  1. #1
    Petrijünger Avatar von aalfreak
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    56244
    Beiträge
    57
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Preisangeln

    Also bald is bei uns Preisangeln und um meine chancen zu verbessern wollte ich mal fragen wie ich das am besten anstelle.
    Hatte schon mal so eine idee wir dürfen mit 2 Angeln angeln.
    1.wollte ich auf grund legen mit Mais drann wollte dann ein paar tage vorher täglich bischen Mais in dem weiher schmeißen bringt das was ?


    2.Wollte ich mit Maden bestücken und auf Rotaugen etc. mit Pose angeln.


    Ist das sinnvoll ?

    Habt ihr noch besser tipps ?


  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Marius1989
    Registriert seit
    17.12.2006
    Ort
    16548
    Beiträge
    161
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge
    uiuiui

    preisangeln also jut beim preisangeln habe ich meine ersten paar jahre nur mit stippe geangelt, meist eine leichte montage und im fließwasser lolipose

    das stippen kann ich dir nur empfehlen, sofern du mit deiner stipprute die abfallende kante erreichst, denn da stehen die großem brassen!!

    das ausloten, darfst du selbstverständlich auch nicht vergessen, denn wenn du blind in der mittleren wassertiefe angelst ist es nur glück wenn man einen biss bekommt!!
    also musst du in bodennähe angeln und ein sogenanntes bissanzeige blei montieren, das kleine blei liegt auf dem grund und sobald ein fisch die made, ich würde 14- 16 haken empfehlen aufhebt sinkt die pose ein kleines stück tiefer was du siehst und weist da ist ein fisch!!!

    anfüttern würde ich mit futter was du dir ambesten im angelgeschäfft zulegst 1-2kg sollten reichen!!
    das futter mischst du am abend zuvor an, damit das futter über nacht durchziehen kann!!
    am nächsten morgen am gewässer machst du nochma ein bissel wasser ran wenn es zu trocken ist!!aber nicht zu viel!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    du machst daraus tennisgroße bälle draus und so doll doe baälle pressen das sie nicht beim aufprall auf das wasser schon zerbrechen, das ist erfahrungssache!!
    bevor du angelst wirfst du ca. 4-6 bälle rein und nach und nach wenn dein eimer sich mit fisch füllt fütterst du nach, natürlich kannst du dem futter auch lebendfutter zugeben wie maden

    das futter solltest du wenn du an einen stehenden gewässer angelst vor dem gbrauch nochmal sieben, so entfernst du alle klümpchen die sich im wasser nicht auflösen würden!!

    tipp mach auf deinen haken eine lebende made (die kannst du mit vaniliezucker einpudern!!)und eine verpuppte made(die roten)
    darauf stehen die brassen wie verrückt!!

    also wenn du fragen hast dann frag mich bitte ruhig!!

    wünsch dir viel erfolg und eimerweise fisch!!^^

    mfg
    Marius

  3. #3
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    So bevor ich hier meinen Senf dazu gebe hätte ich da ma noch ein paar fragen:
    1. Werden die Plätze bei euch nicht verlost? (wenn das so ist dann bringt dir ein gezieltes anfüttern ja nicht wirklich etwas, denn es wäre schon gradioser zufall wenn du deine stelle als los ziehen solltest)
    2. Wie sieht denn das Gewässer aus? kennst du evtl. Kanten seerosenfelder oder ähnliches?
    3. Mit was für Fischen kannst du rechnen? beherbergt das Gewässer einen guten Bestand an dicken Klodeckeln oder haufenweise kleine rotaugen?

    Je nach diesen Faktoren wählt man dann natürlich seine angeltechniken. Also entweder mal hinfahren und sich selber ein Bild machen evtl. mal mit einer grundrute und einem 20 gramm blei den boden nach hindernissen kanten usw. absuchen, oder das gezielte gespräch mit Anglern suchen. Grade viele Karpfenangler helfen (solange es um Weißfische geht) gerne mal weiter.

    so nachdem dann diese Fragen geklärt sind kämen wir dann zu den beiden Techniken die sich hier wohl am meisten anbieten: Das Posenfischen und das Feedern

    Grade Feedern kann auch noch in entfernung die Brassen an den Haken locken. Dazu fütterst du zeilgenau an. Wichtig ist ein regelmäßiger fütterrhytmus wobei du die Fische aber niemals überfüttern solltest. Als Hakenköder nimmst du am besten Maden. Ein paar davon tust du ins Futter. Falls sich tatsächlich größere Fische auf dem Futterplatz einstellen sollten kannst du den lebendfutter anteil natürlich dementsprechend erhöhen.

    Aber auch das Posenfischen hat seine besonderen Reize. Jetzt im Frühjahr angel ich gerne mit der Pose im flachen auf Rotaugen. um die Pose füttesrt du ma anfang einige Futterbälle (aber nicht zu viel) wenn die Fische am platz sind schießt du maden mit der Schleuder hinterher. Oder verpackst sie in kleinere Futterballen.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall Petri Heil!
    mfg Steffen

  4. #4
    Petrijünger Avatar von aalfreak
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    56244
    Beiträge
    57
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge
    Also anfüttern ist bei uns eig nicht erlaubt aber sagt keiner was wenn ich ne dose mais in die mitte der teiches werfen würde also zu rechnen ist mit:
    Aal Rotaugen Zander Hecht Karpfen Rotfeder Schleie Karausche und Forelle.

  5. #5
    Allroundfischer Avatar von Moghul
    Registriert seit
    12.06.2007
    Ort
    91522
    Alter
    25
    Beiträge
    184
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 126 Danke für 52 Beiträge
    Hallo Aalfreak,

    ich würde es mit der 1. Rute mit Mais auf Grund probieren und mit der 2. mit Boilie auf Karpfen. Das Angeln auf Weißfische würde ich sein lasse, da du mit ein oder zwei Karpfen locker mehr Gewicht für die siegentscheidente Wiegung hast.

    MFG Matthias

  6. #6
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    die farge is aber doch hier auch wie groß der karpfenbestand is
    also besser ein sack weißfische als gar nischt ? oder?
    die eine kann ja immernoch mit mais rausgelegt sein auf karpfen oder große schleien und mit der anderen dann lieber ganz fein auf karauschen. Aber wie bereits erwähnt kommt eben aufs Gewässer und die Bestände an.
    Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen

    mfg Steffen

  7. #7
    Petrijünger Avatar von aalfreak
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    56244
    Beiträge
    57
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge
    also wir haben sehr viele karpfen und sehr viele weissfische biloies kannste bei uns vergessen.

  8. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    76344
    Beiträge
    423
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 173 Danke für 93 Beiträge
    habt ihr aber ein komisches Preisfischen:P

    War schon lang an keinem mehr.bei uns hieß es aber immer,eine Rute auf Weißfisch und nur Weißfisch hat dann gezählt.Gibt natürlich auch noch Barben Cup wo nur Barben zählen....

    In einem benachbarten See gibts jedes Jahr ein Hecht Preisfischen:P

    Auch ungewöhnlich



    Gruß David

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen