Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge

    Stromauf oder stromab auf Forellen spinnen?

    Hallo

    Da ich nur 500m von einem Forellenflüsschen entfernt wohne und den dort vertretenden Trutten und Aalen häufiger einen Besuich abstatte, wollte ich euch mal fragen wie Ihr am Fliessgewässer vorgeht.
    Ich werfe meinen Köder meistens gegen die Strömung und hol ihn dann schnell ein damit er nicht aktionslos auf mich zutreibt.
    Ich denke das wirkt natürlicher als wenn die Fische vom Köder quasi überholt werden.
    Auch bei Hochwasser und starker Trübung kann ich dem Angelfieber nicht widerstehen und habe so schon Fänge gemacht, habt Ihr ähnliche Erfahrungen oder geht ihr bei braunem Wasser gar nicht erst los?
    Da ich gerne dazulerne schreibt doch einfach mal wie Ihr vorgeht.

    Gruss

    Holtenser

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Holtenser ,

    bei Hochwasser im Fluß oder Bach fange ich meine Aale untertags , die besten Köder sind dann Würmer aller Art.
    Die besten Stellen sind dann Einläufe und Wehre ,da die "braune Brühe" einiges an Nahrung mitbringt .
    Nur mit Spinnern angel ich dann nicht, aber mit anderen Kunstködern .

    mfg Jacky1

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Sers,
    wenn du mit Spinnern oder Blinkern gegen die Strömung angelst, werden sie an die Oberfläche gedrückt. Deshalb im Rechten Winkel zum Ufer auswerfen und einholen.
    Ich angel am liebsten mit Wobbler auf Forellen, diese hole ich aber gegen die Stömung ein damit sie auf tiefen kommen. Oder zu fischst mit einem sinkendem Wobbler mit der Strömung.
    Mit Hochwasser habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht, die Fische können sich den Köder nicht so genau anschauen wie bei klarem Wasser. Deshalb fang ich meistens besser bei trüberem Wasser. Wenn das Wasser jetzt richtig braun ist dann geh ich selten angeln da sich zudem sehr viel Schmutz im Köder verfängt. Das heißt nach jedem Wurf den Köder von Schmutz befreien.

    Mfg Torben

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an torben{spinnfischer} für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Fischmessias
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    51465
    Beiträge
    201
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 81 Danke für 41 Beiträge
    leicht nach "oben" werfen und mit der strömung einholen. der köder sollte halbkreisförmig auf dich zukommen. dies ist die effektivste methode, den forellen nachzustellen. vor allem bachforellen beißen so eher. bei regenbogenforellen ist es teils egal ob mit oder gegen die strömung eingeholt wird. die ham immer hunger und sind nicht so mißtrauisch

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bastifantasti für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Der, der am Wasser sitzt Avatar von Dirk.Saar
    Registriert seit
    20.04.2005
    Ort
    66386
    Alter
    44
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 21 Danke für 12 Beiträge
    Hallo Angelkollege,

    Beides hat seine Vor- und Nachteile - stromauf - wie stromab:

    Schnelles Einholen beim Wurf gegen die Strömung mit dem Spinner sorgt für Tiefe - man ist aber an eine "Mindestgeschwindigkeit" gebunden, damit das Spinnerblatt sich dreht!

    Einholen gegen den Strom ist halt eine langsamere Sache - ist aber auch nicht ohne Charme.

    Gaaanz langsam eingekurbelte Spinner (die dann auch ein bisschen tiefer laufen) werden oft von den beißfaulen Forellen genommen, wenn Aktion gerade nicht gefragt ist.

    Kommt also auf die Situation /Jahreszeit an !!
    Ende der Saison - im Herbst - habe ich mit dem Wurf gegen den Strom eigentlich immer bessere Erfahrungen gemacht !
    Es ist mir egal, wer dein VATER ist!
    Solange ich hier am Angeln bin, läufst DU nicht über das Wasser!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen