Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Angelfreak Avatar von x-treme Elbangler
    Registriert seit
    03.02.2008
    Ort
    06909
    Alter
    23
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 93 Danke für 47 Beiträge

    eure meinung...

    Seht ihr Angeln als Sport oder als Entspannung an?
    Seit ihr eher die Fischgierigen oder die "naja ma hinsetzen und gucken was kommt" typen?

    ich bin eigentlich beides....jenachdem... wenn ich mit freunden angle will ich natürlich mehr fangen... angle ich alleine stört es mich nicht wenn ich garnichts fange....

    gruß an alle

  2. #2
    TeamCarp Catch your dream Avatar von TROUTMASTER1
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    27383
    Beiträge
    62
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 21 Danke für 14 Beiträge

    Thumbs up

    Zitat Zitat von x-treme Elbangler
    Seht ihr Angeln als Sport oder als Entspannung an?
    Seit ihr eher die Fischgierigen oder die "naja ma hinsetzen und gucken was kommt" typen?

    ich bin eigentlich beides....jenachdem... wenn ich mit freunden angle will ich natürlich mehr fangen... angle ich alleine stört es mich nicht wenn ich garnichts fange....

    gruß an alle
    jupp dem schliesse ich mich an.angeln sollte für erholung in unserer freizeit sorgen,wenn es in stress ausartet,ist die entspannung schließlich dahin.wenn man das ganze jedoch sportlich angeht,darf man nicht ausser acht lassen,daß uns wettkämpfe oder cups doch jede menge erfahrung in sachen neuer möglichkeiten und perspektiven von anderen anglern bietet.eben so wie der austausch hier untereinander im forum.ein dank an alle produktiven und aktiven mitglieder und beitraggeber!!!>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> GRUSS euer troutmaster1

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    88161
    Alter
    45
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    aber hallo!!!
    bin im leben eigntlich der ungeduldigste mensch auf erden.aber wenn ich am see sitze kann ich komplett abschalten und die natur, oder einfach alles genießen. deshalb ist es für mich auch nicht soooo wichtig immer den grösten fisch zu fangen. wenn er trotzdem beist ist es mir natürlich auch recht.
    petri heil!!!!

  4. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Mario Goetza
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    74635
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 36 Danke für 26 Beiträge
    Zitat Zitat von x-treme Elbangler
    Seht ihr Angeln als Sport oder als Entspannung an?
    Seit ihr eher die Fischgierigen oder die "naja ma hinsetzen und gucken was kommt" typen?

    ich bin eigentlich beides....jenachdem... wenn ich mit freunden angle will ich natürlich mehr fangen... angle ich alleine stört es mich nicht wenn ich garnichts fange....

    gruß an alle
    Für mich ist es große Entspannung wenn ich in aller Ruhe bei uns am Vereinsgewässer sitzen kann.Mir ist es eigentlich egal ob ich etwas fange denn wenn es möglich ist setze ich die Fische wieder zurück,denn mein Familie kann kein Fisch mehr sehen und ich selber esse kein Fisch.


  5. #5
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Für mich ist Angeln Entspannung pur, ich freue mich auf jeden Tag an dem ich zum Angeln gehen kann, Fische fangen ist nicht unbedingt ein muss.
    Die Freude an der Natur überwiegt.
    Wer mit offenen Augen durch die Natur läuft sieht Dinge die für immer in Erinnerung bleiben.
    Ich kann auch beim Ansitzangeln (bin eigentlich passionierter Spinnfischer) nur da Sitzen und die Natur geniessen.
    Das gibt Kraft für eine neue Arbeitswoche.
    Natürlich angle ich auch Fische und bei mir werden auch Weißfische verwertet.

    Gruß Bernd

  6. #6
    Karpfen-Profi Avatar von picco88
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    99510
    Alter
    33
    Beiträge
    203
    Abgegebene Danke
    73
    Erhielt 98 Danke für 37 Beiträge
    Also ich sehe das Angeln als sehr sehr entspannent. Die Ruhe am Wasser und die Natur um sich herrum. Da tankt man Energie.Aber es ist in manchen Bereichen auch ein Sport. Zum Beispiel Cup ,Wettbewerbe oder Wettkämpfe.
    In Sachen Fischgier kann ich nur sagen es ist nicht die Stückzahl die es aussmacht , man freut sich meistens mehr über schöne und Kapitale auch wenn es nur einer am Tag ist oder.?

  7. #7
    Petrijünger Avatar von Achim52
    Registriert seit
    22.09.2007
    Ort
    39517
    Alter
    65
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    252
    Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge
    Für mich ist Angeln mehr Entspannung. Ein gefangener Fisch ist was Schönes. Je größer um so besser. Dann hat man auch nichts falsch gemacht, bzw aus Fehlen gelernt. Sportlich wird es für mich erst beim Drillen und Landen des Fisches.
    Herzliche Grüße an alle
    Joachim

  8. #8
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Hi,

    beides trifft bei mir zu!
    An manchen Tagen bin ich nur am Wasser um meine Ruhe zu haben und an anderen Tagen ............................ da will ich fangen!

    Also ist es für mich ein Sport, der Ruhe verschafft!!!!!!!

    Gruß Red Twister

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Allrounder nrw
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    40724
    Alter
    50
    Beiträge
    942
    Abgegebene Danke
    740
    Erhielt 1.254 Danke für 546 Beiträge
    ich fahre hauptsächlich ans Gewässer um zu entspannen und dem altagsstress zu entfliehen,wenn ich mal einen fisch fange,egal wie groß oder was für einer,freue ich mich natürlich!

  10. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge

    Smile Spannung ist Erholung.

    Für mich zählt neben dem Erholungsfaktor vor allem der Spannungsfaktor. Ich versuche schon mit vielen Tricks unsere schuppigen Freunde zu überlisten wobei mann nie weis was kommt. Auch mag ich den Blutdruckanstieg wenn es zB. an der Grundrute beißt oder beim Spinnangeln Fischkontakt da ist oder ich einen Nachläufer sehe.
    Da vergesse ich schon mal für einige Augenblicke meine Umwelt und bin hin und weg, wobei ich mich über eine gute Plötze genau so freue wie über einen guten Portionshecht. Natürlich versuche ich beim Heringsangeln meine Kühlbox nicht lehr zu lassen bei einem Anfahrtsweg von ca. 500 Km. Mitgenommen wird nur so viel wie ich generell sinnvoll und wenn es geht frisch verwerten kann und möchte.
    Das gute ist, das mann nie eine Fanggarantie hat und ich trotz vieler Tricks selbst in der Forellenanlage als Schneider aufgeben musste weil die Flossenträger einfach keine Lust hatten.
    Das ist für mich angeln, kein Tag ist gleich.


    MfG heiko140970
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

  11. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Matrosenbraut
    Registriert seit
    01.05.2008
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    530
    Abgegebene Danke
    360
    Erhielt 609 Danke für 214 Beiträge
    Beides.
    Es ist einfach toll. Entspanen, sich Gedanken machen, wie man am besten fängt und dabei auch mal frieren, nass werden, leiden - das ist Sport.
    Liebe Grüße, Anna!


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen