Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge

    Question Mit Nymphen auf Barbe

    Dieses Wochenende möchte ich mal an den Bach um mein Glück
    mit Nymphe auf Barben zu fordern.
    Welche Köderfarbe könnte nach den kalten Tagen fängig sein?
    Sollte man eine Nymphe bei sehr starker Strömung zusätzlich bebleien?

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Sers,
    die Farbe der Nymphe hätte ich dem des Originals gewählt, also grau, braun, schwarz mit Goldkopf.
    Zur Bebleiung würd ich sagen nimm lieber eine schwerere Nymphe z.B. eine die den Kopf aus Tungsten hat oder eine sinkende Schnur.
    Bei mir klappt es nicht so recht mit den Barben, sehr schwierige Fische. Ich wünsch dir mal viel Glück und lass es uns wissen fals du eine erwischst.
    Bei mir hat es bis her nur einmal geklappt was sich aber bald ändern wird.



    Mfg Torben
    Geändert von torben{spinnfischer} (28.03.2008 um 13:59 Uhr)

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei torben{spinnfischer} für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge

    Talking

    Hat alles gut funktioniert.
    Die Fliegengerte blieb Dank dem Hochwasser im Keller.
    Mit Würmern aller Art und Honigmaden (honiggemästeten Fleischmaden)
    versuchte ich den Barben nachzustellen.

    In der Hoffnung einen Aal erbeuten zu können,
    legte ich eine Rute mit Tauwurm aus.
    An der Wurmrute tat sich nichts,
    der Madenköder war der Renner,
    nach 15 Fischen hörte ich auf zu zählen,
    keine Barbe, Kein Aal...Gründlinge.


    In manchen Regionen ist die Grimpe geschützt,
    hätten wir Fischer,
    wär er wohl der Brotfisch.

  5. #4
    Angelguide - Niederrhein Avatar von Torsten Rühl
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    46562
    Alter
    46
    Beiträge
    359
    Abgegebene Danke
    78
    Erhielt 404 Danke für 194 Beiträge
    Barbenfischen mit der Fliegenrute ist seit gut einem Jahr stark im kommen. Es liegt wohl auch daran, daß immer wieder Berichte in Fachzeitschriften stehen.
    Ich selber hatte das Glück einen Bericht mit der Zeitschrift "Fisch und Fliege" zu machen.
    Ich habe seit gut 4 Jahren diesen Fischen eine Liebeserklärung gemacht und stellen den Barbebn ganz gezielt nach.
    Auf meiner Seite hab ich mal was drüber geschrieben:

    http://www.flyfisher-niederrhein.de/barbenfischen.htm

    Generell ist zu sagen nie zu leicht fischen. Schwerste Nymphen die immer am Grund geführt werden müssen sind einzusetzen. Schwer heißt: Ganz schwer. 2x 4,6 Tungsten oder sogar 3x sin dschon fast ein muss. es kommt dabei aber auch auf das gewässer an und den Standort der Fische.
    es gibt Barben die steigen. Dann ist man unten natürlich falsch. Das ist aber eher selten.
    Wichtig sind starke Ruten in den Schnurklaase #7 und höher. Wer sein Backing noch nie gesehen hat sollte auf Barben fischen. Da sieht man bei jedem Fisch das Backing. Davon sollte dann auch genug drauf sein. 50 Meter für kleinere Flüsse un dbis zu 150 Meter in grossen Flüssen wie dem Rhein.
    Bachflohkrebsmuster sind im Frühjahr eine guet Wahl. Später nach dem laichgeschft kann man auch Streamer einsetzen.
    Angeln schafft Freu(n)de

  6. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Torsten Rühl für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hi Nepomouk,

    vielleicht kann Dir auch ein älterer Bericht von mir weiterhelfen.

    Grüße
    Stephan

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stephan Wolfschaffner für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge

    Smile

    Danke allen Infos (Torben ,Tomas ,Steffels).
    Ich werde eure Ratschläge beherzt in die Tat umsetzen.

    Gruß Swen

  10. #7
    Angelguide - Niederrhein Avatar von Torsten Rühl
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    46562
    Alter
    46
    Beiträge
    359
    Abgegebene Danke
    78
    Erhielt 404 Danke für 194 Beiträge
    Habe die letzten Tage die neuen Tungstenaufsätze von Baker-Flyfishing ausprobiert.
    Man braucht nur einen Dubbingstrang über den Aufsatz binden und auskemmen.
    http://baker-flyfishing.de/Tungsten%20nymph%20body.jpg
    Ich fische das Muster in 1 Gramm für auf Barben.

    Vatertag war es soweit.

    81cm in der Lippe bei Wesel gefangen.
    Angeln schafft Freu(n)de

  11. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Torsten Rühl für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    97450
    Beiträge
    307
    Abgegebene Danke
    698
    Erhielt 420 Danke für 142 Beiträge
    Habe beim Nymphenfischen mal eine Barbe quer gehakt und dann ging die Post ab.Bin ganz schön ins schwitzen gekommen und so groß war die noch nicht mal.Bei uns in der Saale gibt es auch viele Barben und denen werde ich dieses Jahr mal auf den Pelz rücken.
    LG Peter

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen