Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    Waller beim Forellenangeln

    Unser Mitglied Thorsten Pfund aus Kernen besuchte am 15.03.2008 die Neumühle bei Gschwend um sich ein paar Forellen zu fangen. Mit einem Würmchen an 20er Monofilschnur und einer Forellenrute mit 15g Wurfgewicht war das Angelgerät sehr fein und optimal für Portionsforellen ausgelegt. Was dann aber biß war ein paar Portionen größer! Leider hat uns Thorsten keine Angaben zu dem wohl hochinteressanten Drill gemacht. Er landete letztendlich einen Wels mit einer Länge von 147cm und einem Gewicht von 24 Kilo 950g! Glückwunsch an Thorsten und weiterhin Petri Heil!


  2. Folgende 13 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Magicflash
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    60437
    Alter
    49
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    813
    Erhielt 912 Danke für 269 Beiträge
    Petri an den Fänger !

    Auch wenn es sich um einen Forellensee handelt, hat dieser unverhoffte Fang bestimmt für eine Überrachung gesorgt !
    An einem anderen Gewässer, mit natürlichen Hindernissen, hätte man sicherlich mit diesem Gerät nicht den Hauch einer Chance gehabt, was aber die Freude über diesen Fang nicht schmälern soll.

    Das war bestimmt ein klasse als auch ein überrachendes Erlebnis
    Allzeit Petri Heil , und nie den nötigen Respekt gegenüber Tier und Natur vernachlässigen -- Gruß Jens

  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Herzliches Petri zu diesem wunderschönen Fisch, war sicher ein total aufregender Drill!!! Gabs denn trotzdem paar Forellen?

    MfG Micha

  5. #4
    Raubfischjäger Avatar von asdfdffsfe98
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    123
    Alter
    29
    Beiträge
    234
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 181 Danke für 42 Beiträge
    von mir auch dickes petri zu dem fisch mit diesem feinen gerät dolle leistung

  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    48565
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    6
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Petri an den fänger also so einen wels möchte ich auch fangen kannst du nicht doch noch was zu dem drill sagen.
    mfg,humpi

  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    70195
    Alter
    40
    Beiträge
    56
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 16 Beiträge
    Hallo,
    komme leider erst jetzt dazu etwas dazu zu schreiben. Ja, war schon ein Erlebnis, wollte gerade meine 2. Rute neu auswerfen, als ich bemerkte, dass meine Pose weg war, hab die Schnur gestrafft und angeschlagen, dachte erst, dass es eine Lachsforelle sei. Hab dann gekurbelt und als sich die Rute bog, dachte ich erst, wird wohl doch ein Karpfen sein. Hab den Fisch die ersten 20 Minuten nicht zu Gesicht bekommen, immer wieder ein Stück heran gedrillt, dann wieder Schnur abgezogen. Weil ich nur eine einfache Rolle mit sehr dünner Schnur hatte, hab ich die Bremse recht weit aufmachen müssen. Meine ca. 15 Jahre alte handgemachte Rute, welche ich noch von meinem Opa geerbt habe, hat sich unter der beängstigenden Geräuschen, bis zur Hälfte gebogen. Die Schnur, die Gute vom Aldi, war schon ganz rau und ich dachte, jetzt ist er gleich weg. Nach über 20 Minuten, die Angler des ganzen Sees waren inzwischen zusammen gelaufen, hab ich das erste Mal kurz gesehen, dass es ein Wels ist, hab aber noch nicht geahnt wie groß, ist dann wieder mit einem kräftigen Ruck abgetaucht. Als ich ihn dann endlich in Ufernähe hatte, versuchte ein anderer Angler mit seinem kleinen Kescher ihn rauszuholen, hat der Hescher natürlich nicht ausgehalten... Ein Kamerad hat ihn dann mit einem Tuch ins Maul gefasst und heraus gezogen. War, trotz dass es an einem Forellenteich war, mein bisher schönster Fang. Beim ausnehmen kam ein bestens erhaltener, frischer, dicker Frosch zum Vorschein, welchen er sich wohl vor meinem einzelnen (!) Regenwurm schmecken ließ. Forellen hab ich zwar keine mehr gefangen, war trotzdem mehr als seelig.

  8. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Stuttgarter für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen