Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von ZILLE
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    17309
    Alter
    47
    Beiträge
    129
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

    Geräucherter Hering?

    Moin,Moin

    Kann mir mal jemand sagen wie mann guten Hering räuchert. Bei mir schmecken sie immer zu streng und trocken.

  2. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von ZILLE
    Moin,Moin

    Kann mir mal jemand sagen wie mann guten Hering räuchert. Bei mir schmecken sie immer zu streng und trocken.
    Hatten wir zwar schon mal, aber trotzdem.
    Mach die Würzlake nicht zu salzig.
    Räuchere nicht mit zu großer Hitze und zu schnell
    Nimm mal Erle, oder einen Erlenanteil zur Buche dazu.
    Nimm keine Späne oder Mehl, sondern festes Holz.
    Und nimm nur fette Fische, keine abgelaichten.
    Am besten prall volle Rogner und nicht ausnehmen sondern
    nur kehlen.
    Gruß Armin

  3. #3
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    01689
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 1 Beitrag

    Exclamation Hering nach russicher art

    Man nehme zarte grüne Heringe nicht zu groß.
    Kaufe in einem Zeitungskiosk eine Prawda russische Zeitung (aus reiner Zellulose hergestellt) Hering ausnehmen,leicht salzen in drei bis vier Lagen der Prawda einwickeln. Drahthaken durch das Maul binden und aufhängen. Am Schwanz Papier zusammendrehen ca.10cm lang. Nun anbrennen.Langsam klimmen lassen.

    Schmeckt warm am besten!

    Gutes gelingen

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge
    Wie Armin (das Leckermaul) schon geschrieben hat, nicht zu lange einlegen (ich immer so ca. 4 Stunden) so 20 bis 25 min. bei ca.80 Grad (je nach Fischgröße) über festem Holz räuchern und am brennende Holz die Temperatur mit Wasser regeln. Gibt genügend Rauch. Anschließend zu kühlem Bier warm aus dem Ofen essen.

    MfG heiko140970
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an heiko140970 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    06918
    Beiträge
    66
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 18 Danke für 11 Beiträge
    Versuch mal mit Ja Salz. aber dezent salzen!Dann wird der Ofen mit Weidenholz
    angeheizt.Ach so Fisch vorher 12 Stunden ziehen lassen,dann vor dem Räuchern
    unbedingt wässern,sonst ist dein Räuchergut weiss.Wenn das Holz richtig brennt
    gut mit Buchenspäne abdecken.Dann bei etwa 80° die Sache seinen Lauf lassen.
    Nach etwa einer Stunde(bei meinen Ofen) Guten Appetitt !

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von remo230777
    Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    17034
    Alter
    40
    Beiträge
    171
    Abgegebene Danke
    65
    Erhielt 169 Danke für 68 Beiträge
    ich find für Bücklinge einfaches Standardräcuehrn am besten bei max 80 Grad Gartemperatur.

    8% Salzlake (ob Jodsalz oder nicht ist eigentlich egal - zumindest gas bei mir noch keine negativen Ergebnisse beim Heringsräuchern mit Jodsalz)

    10 bis 12 Stunden einlegen
    1 Stunde Wässern (da sich in den Bauchlappen meist etwas zuviel Salz befindet, wer da nicht so penibel ist brauch den Fisch auch nur gründlich abzuspülen)

    1 bis 2 Stunden tocknen am besten auf der Wäscheleine der Frau oder Mutter
    während der Trockenphase das erste Bier mit dem nachbarn schlürfen

    anschliessen den Fisch in den Ofen und bei knappen 80 Grad eine halbe Stunde garen
    2.es Bier muss geöffnet werden, da man ja am "heissen" Ofen schwitzt oder so
    ich halte übrigens nichts mit Temepraturreglung mit Wasser, wenn man aufpasst kann man das auch mit der Luftzufuuhr und dem Abzug regeln

    nach dem Garen das Feuer mit reichlich Buchenspänen und Wachholderbeeren bedecken so dass die Temperatur schnell sinkt und es schön blökert
    der Räuchervorgang dauert dann 30 min bis hin zu ner ganzen Stunde räuchern (je nach dem wie doll man den Rauchgeschmack haben will)
    während des Räucherns ab zum Tiefkühlschrank und den Korn rausholen, dazu noch schnell ne Butterstulle schmieren und das Glas für den Nachbarn nichtvergessen

    die Entleerung des Ofens ist dann der wichtigste Schritt -- wichtig ist den Nachbarn rufen wenn er nicht schon da ist, den Korn einschenken, die ersten 2 Fische aus dem Ofen und mit dem Brot verzehren (dem Nachbarn ja einen abgeben)

    PS: morgen kommen bei mir einige Heringe in den Ofen, um zu Bücklingen zu mutieren - Fotos gibst dann die Tage hier oder in meinem Block




    Rechtschreibfehler sind wie üblich zu überlesen

  8. #7
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Bin ich der einzige der Heringe zum Eisalzen oder zum Räuchern "nicht"
    ausnimmt sondern nur kehlt?
    Auch gekaufte Bücklinge kenne ich nur voll.
    Ich habe mir das mit dem festen Erlenholz und der Wasserpatsche in
    Bornholm aubgeschaut.
    Da hat jedes Küstendorf ne Rogerit und macht goldene Bornholmer.
    Beim ersten Mal Bornholmschnuppern, Tagesausflug mit einem Schiff von
    Sassnitz noch Roenne und Busrundfahrt mit Fischbuffet, hab ich sie das
    erste mal gegessen. Die Daenen hauen noch grobes Meersalz auf den
    Fisch beim servieren. Macht Durst und ich Idiot hab mir auch gleich ne
    halbe Faxe vom Faß bestellt. Für 10 DM damals noch. Autsch.
    War Klasse.
    Später habe ich mir dann, wenn wir mal ne Woche da waren meine Meerforellen
    da räuchern lassen.
    Klasse.
    Greetz Armin

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge

    Question Muss mann Heringe ausnehmen ???

    Armin, ich lasse die frischen Heringe auch im ganzen (für Bücklinge), nur wenn ich sie einfrosten muss werden sie ausgenommen. Im ganzen werden sie einfach leckerer.
    Aber der Räucheronkel (Fischauto/ Räucherei) aus dem Nachbarort hat mir bei einen kleinen Schwatz erzählt, das es im Handel (zum öffentlichen Verkauf) verboten ist, die Fische im ganzen also mit Innenleben zu räuchern und zu verkaufen.
    Nun weis ich nicht ob der mir bloß ein paar von seinen ,, ausgenommenen,, Bücklingen
    ans Bein binden wollte oder ob das stimmt. Früher gab es die Bücklinge ja auch im ganzen im Handel. Schmeckt auf jeden Fall besser und sie sind saftiger. So, jetzt gehe ich Buchenholz hacken und hole Fische.


    MfG heiko140970
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

  10. #9
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Ich kann sie mir am Fischwagen auf dem Wochenmarkt bestellen. Genauso
    wie volle Salzheringe.
    Viel Spaß beim Holzhacken, bei dem Mistwetter.
    Gruß Armin

  11. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von remo230777
    Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    17034
    Alter
    40
    Beiträge
    171
    Abgegebene Danke
    65
    Erhielt 169 Danke für 68 Beiträge
    hier war sonnenschein

    fische sind geräuchert und zum größten teil schon verputzt

    ich nehm die heringe derzeit aus weil sie noch nicht abgelaicht haben, finds einfach net so doll von nem milchner die spermien zu vertilgen

    ich räucher im ganzen nur heringe in der größe von sprotten


    ps fotos gibts net akku alle und zu faul aufzuladen

  12. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    remo, Du bist eben doch kein echter Gourmet. Das ist doch grad das leckere
    am Hering.
    Okay, beim Bückling nicht so sehr, deshalb nehme ich da nur Rogner.
    Das erkennt man an der Härte des Bauches.
    Aber beim Salzhering gehörts einfach dazu den Milchner mit in die Sahnesoße
    reinzuquirlen.
    Mmmm, das gibt Würze.
    Dann richtig heiße, dicke, mehlige Pellkartoffeln dazu.
    Goil.

  13. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von remo230777
    Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    17034
    Alter
    40
    Beiträge
    171
    Abgegebene Danke
    65
    Erhielt 169 Danke für 68 Beiträge
    Hab heute mit den Eltern telefoniert und die meinten zu DDR-Zeiten gabs den Bückling immer unausgenommen zu kaufen. Also wird wohl was dran sein, werd ich beim nächsten mal wohl probieren müssen.

  14. #13
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Nicht nur in der ex DDR, remo. Auch im Westen war der Bückling immer voll.
    Wenn Dus versuchen möchtest, solltest Du Rogner raussuchen.
    Das lohnt mehr wie Milchner.
    Gruß Armin

  15. #14
    Sprottenfänger
    Registriert seit
    17.03.2007
    Ort
    99734
    Alter
    56
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Es gibt mehrere Rezepte in denen man die Heringe nicht ausnehmen soll.So zum Beispiel wenn mann den Hering in ein Gefäß einlegt mit Salz ???????
    Ich denke dann sind sie saftiger,schlapp schmatz !!!!
    Gruß Fred

  16. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von remo230777
    Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    17034
    Alter
    40
    Beiträge
    171
    Abgegebene Danke
    65
    Erhielt 169 Danke für 68 Beiträge
    @Sprottenfänger die Teile nennen sich dann wohl Salzheringe

    die Heringe waren am WE bissfreudig im Strelasund und Petri mir gnädig, die Bratheringe, Rollmöpse und Salzheringe liegen in ihren Krügen, die Bücklinge sind noch rictige Heringe und verweilen im Teifkühlschrank und werden in naher zukunft nur gekehlt in den Ofen wandern.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an remo230777 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen