Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    79274
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge

    Wann ist die beste Angelzeit zum Störangeln?

    wann ist die beste zeit um auf stör zu angeln ??? habe einen teich ausgemacht in dem störe vorhanden sind und da ich noch nie auf stör geangelt habe würde ich gern wissen wann ich die größten chancen habe so ein tier an die leine zu bekommen ?
    Man kommt unfertig auf die Welt und wird fertig gemacht !!!

  2. #2
    Allrounder
    Registriert seit
    04.12.2006
    Ort
    xxxxx
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    115
    Erhielt 297 Danke für 73 Beiträge
    Also so weit ich weiß haben störe keine feste fresszeit.Also kannst du im prinzip den ganzen tag über mit bissen rechnen.
    viel erfolg
    gruß Marcel

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an CarpHunter1990 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    66620
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 32 Danke für 25 Beiträge
    Im Prinzip hat Marcel recht! Habe die Erfahrung gemacht, dass Störe nachts und am ganz frühen Morgen scheinbar etwas aktiver sind! Ich hatte vor allem in der Zeit von 23.00 - 2:00 relativ viele Kontakte, wobei ich dies nicht auf alle Gewässer übertragen möchte!
    Gruß und Petri

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Forellenguru für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    79274
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge
    mir geht es auch um die jahreszeit
    wie sieht es zur zeit aus ? sind sie aktiv oder eher weniger ???
    Man kommt unfertig auf die Welt und wird fertig gemacht !!!

  7. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre Kohl
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    47475
    Alter
    43
    Beiträge
    208
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 153 Danke für 63 Beiträge
    hi leute
    Also jetzt bin ich am nachdenken...........da ich gerade meinen fischereischein mache und das erste lehrgangswochende hintermir habe.............und lait den unterlagen die ich bekommen habe gibt es für den stör ein ganz jähriges fangverbot weil der stör eine bedrohte tierart ist oder sehe ich das falsch auch mal an den administrator gefragt da ich auch im den lehrgang gemerkt habe das der ausbilder nicht immer auf dem neusten stand ist???????????

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andre Kohl für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Andre Kohl
    hi leute
    Also jetzt bin ich am nachdenken...........da ich gerade meinen fischereischein mache und das erste lehrgangswochende hintermir habe.............und lait den unterlagen die ich bekommen habe gibt es für den stör ein ganz jähriges fangverbot weil der stör eine bedrohte tierart ist oder sehe ich das falsch auch mal an den administrator gefragt da ich auch im den lehrgang gemerkt habe das der ausbilder nicht immer auf dem neusten stand ist???????????
    Das ist ja das Verrückte, Andre. Bei uns in Niedersachsen hat der Stör
    Schonzeit vom 1.1.-31.7., aber überall wo in Angelanlagen Störe besetzt
    werden, werden sie in dieser Zeit auch gefangen.
    Werden sie zurückgesetzt?
    Das ist wieder ein kontroverses Thema, gehört zwar nicht in diesen
    Thread, ist aber erörterungswürdig.
    Gruß Armin

  10. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    79274
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge
    es handelt sich hierbei um einen weiher put and thake
    die fische die du fägst werden halt gewogen und dann zahlst halt pro kilo oder lässt sie wieder schwimmen
    Man kommt unfertig auf die Welt und wird fertig gemacht !!!

  11. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre Kohl
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    47475
    Alter
    43
    Beiträge
    208
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 153 Danke für 63 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer
    Das ist ja das Verrückte, Andre. Bei uns in Niedersachsen hat der Stör
    Schonzeit vom 1.1.-31.7., aber überall wo in Angelanlagen Störe besetzt
    werden, werden sie in dieser Zeit auch gefangen.
    Werden sie zurückgesetzt?
    Das ist wieder ein kontroverses Thema, gehört zwar nicht in diesen
    Thread, ist aber erörterungswürdig.
    Gruß Armin
    hallo armin
    ja und das ist das was ich nicht verstehe in jedem bundesland sind die gesezte anders..............habe mal verglichen..............warum aber einigt man sich nicht auf eine regelung bundesweit was den fischen nur zugute kommen würde...........und jetzt kommt der hammer bei uns im mv geht das gerücht um das der fischereischein abgeschaft werden soll na dann ist die katastrophe vorprogramiert und bald sitzt man am see und ließt ein gutes buch
    gruß andre

  12. #9
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Andre Kohl
    hallo armin
    ja und das ist das was ich nicht verstehe in jedem bundesland sind die gesezte anders..............habe mal verglichen..............warum aber einigt man sich nicht auf eine regelung bundesweit was den fischen nur zugute kommen würde...........und jetzt kommt der hammer bei uns im mv geht das gerücht um das der fischereischein abgeschaft werden soll na dann ist die katastrophe vorprogramiert und bald sitzt man am see und ließt ein gutes buch
    gruß andre
    Das gibts nur in unserer schönen Republik, das jedes Bundesland seinen
    eigenen Brödel macht.
    Auch beim Schulrecht fummelt ja jeder seinen eigenen Blödsinn zusammen.
    Das ist eben der Nachteil eines Bundes.
    Bei zentral verwalteten Staaten gibts keinen Gesetzewirrwar.
    Eine einheitliche Fischereigesetzgebung wäre wirklich wünschenswert.
    Auch die Verbände, wie VDSF und Dav haben viel zu viel eigenen
    Spielraum.
    Ein Bundesfischereiministerium, das eindeutig festlegt wos langgeht
    ist schon längst überfällig.
    Auch zusammen mit der Berufsfischerei.
    Der Bund sollte sich mal ein Beispiel an anderen EU Staaten nehmen,
    die für Ihre Fischereiinteressen stark auftreten und sie auch in
    Brüssel verteidigen.
    Warum gibt denn unsere Regierung immer wieder klein bei da?
    Unsere Fangflotte schrumpft immer mehr, während andere wachsen.
    Arbeitsplätze gehen verloren und die Berliner ziehen den Schwanz ein
    anstatt mal deutsche Interessen in der EU durchzusetzen.
    Aber ich hab mal gehört das Kühe dumm sind, besonders die die grade
    gemolken werden
    Bei uns gehen die Fischbestände zurück und in Ländern wie zum
    Beispiel Irland werden sie immer besser.
    Das ist das Resultat einer antiquierten Gesetzgebung in Deutschland.
    Gruß Armin

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre Kohl
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    47475
    Alter
    43
    Beiträge
    208
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 153 Danke für 63 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer
    Das gibts nur in unserer schönen Republik, das jedes Bundesland seinen
    eigenen Brödel macht.
    Auch beim Schulrecht fummelt ja jeder seinen eigenen Blödsinn zusammen.
    Das ist eben der Nachteil eines Bundes.
    Bei zentral verwalteten Staaten gibts keinen Gesetzewirrwar.
    Eine einheitliche Fischereigesetzgebung wäre wirklich wünschenswert.
    Auch die Verbände, wie VDSF und Dav haben viel zu viel eigenen
    Spielraum.
    Ein Bundesfischereiministerium, das eindeutig festlegt wos langgeht
    ist schon längst überfällig.
    Auch zusammen mit der Berufsfischerei.
    Der Bund sollte sich mal ein Beispiel an anderen EU Staaten nehmen,
    die für Ihre Fischereiinteressen stark auftreten und sie auch in
    Brüssel verteidigen.
    Warum gibt denn unsere Regierung immer wieder klein bei da?
    Unsere Fangflotte schrumpft immer mehr, während andere wachsen.
    Arbeitsplätze gehen verloren und die Berliner ziehen den Schwanz ein
    anstatt mal deutsche Interessen in der EU durchzusetzen.
    Aber ich hab mal gehört das Kühe dumm sind, besonders die die grade
    gemolken werden
    Bei uns gehen die Fischbestände zurück und in Ländern wie zum
    Beispiel Irland werden sie immer besser.
    Das ist das Resultat einer antiquierten Gesetzgebung in Deutschland.
    Gruß Armin
    und da wir nur ein kleiner fisch im großen teich sind haben wir nichts zumelden..............
    ich wünsche euch ein angenehmes wochenende und petri heil

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andre Kohl für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Petrijünger Avatar von Jan1985
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    56593
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    Störe dürfen laut Gesetz in Rheinlandpfalz auch nicht mitgenommen werden. Also man muss sie wieder zurücksetzen, das hat an vielen Forellenseen dazu geführt das Störe als Attraktion eingesetzt werden und dann 20 mal pro Saison gefangen und freigelassen werden. Leider kann auch keinem schnell Nachweisen das er Bewusst auf Störe geangelt hat und so müssen die Tiere weiter leiden. Passt aber zu der Forellenanlagenfischerei, ausserdem wer kein Selbsbewusstsein hat bekommt das auch nicht durch einen 120cm Stör den er in einer Pfütze gefangen wurde. Aber hauptsache mal auf einen Foto triumphieren, echt bemitleidenswerte Menschen.

    Man sollte Störe aus Gewässern ohne Naturlichen zu- und ablauf und in Gewässern mit natürlichem Zu- und Ablauf in dem aber Störe nicht überleben könnten mitnehmen dürfen. Dann würden wenigstens einige davon sinnvoll beangelt werden.
    Geändert von Jan1985 (12.03.2008 um 17:05 Uhr)

  17. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    33334
    Alter
    56
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 29 Danke für 21 Beiträge
    Da stimme ich Dir mal Wort für Wort bei Harzer!Die Einheitliche Reglung gab es schon mal in DEutschland(DDR).Wir(Regierung)müssen endlich anfangen von anderen zu lernen.Von einigen Ländern was kopieren und es währe vieles einfacher!Aber nur ein Gesetzgeber und nicht jeder für sich.Petri

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an otto44 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #13
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    @ jan 1985
    Scheinbar stimmt das so nicht ganz, denn Hybriden und andere Störarten
    als Acipenser sturio können wohl doch in Anlagen in denen sie besetzt
    wurden auch entnommen werden.
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=41838

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge
    Geile diskusion.
    Wenn mann störe Angeln darf,ist es meist en Privat gewässer wo sie gesetzt werden. Da würde ich mir garkeine birne machen. In der Freien natur sieht das anders aus. Zb. bei uns in der Elbe ( Sachen/ Dresden ) War der stör Leitfisch und es gab ihn natürlich in voller länge Ca.3m. Allerding war das zur zeit vom August dem Starken, störe sind bei uns eigentlich Ausgestorben. Aber zum Glück kommen solche Programme wie Lachs ansiedlung, die sehr erfolgreich ist, auch für den Stör. Nur leider wird es 15-20jahre dauern bis er wieder geangelt werden darf. Und in diesem zeitraum muss mann dann wirklich als Angler erlich sein und die Natur unterstützen, es ist ein wunderschöner Fisch und mit en bissel gedult können wir ihn auch wieder Angeln. Ich freu mich auf alle fälle.
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Woppler für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #15
    Petrijünger Avatar von Jan1985
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    56593
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer
    @ jan 1985
    Scheinbar stimmt das so nicht ganz, denn Hybriden und andere Störarten
    als Acipenser sturio können wohl doch in Anlagen in denen sie besetzt
    wurden auch entnommen werden.
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=41838
    Hoffentlich machen das die Angeler auch. Ich finde catch&Release nicht Tierfreundlich. Was gefangen wird, essbar und nciht geschützt ist sollte mitgenommen werden.

    mfg Jan

    p.s. Dieser Beitrag wurde von einem Admin gelöscht. Er stand genau so weiter oben.Zwischen Harzers und Wopplers. Wird hier jetzt nach belieben Zensiert ?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen