Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge

    County Mayo: River Moy

    Ausgabestellen für Erlaubnisscheine, Infos und Tips. (Alle Angaben ohne Gewähr)

    The North Western Regional Fisheries Board
    Ardnaree House
    Abbey Street
    Ballina
    Co. Mayo
    Tel: 096 21332 Fax: 096 21332
    e-mail: info@moyfishery.com

    Preise für Lachs/Meerforellenlizens
    Alle Bezirke/Saison € 134
    Jugendliche unter 18 Jahre, alle Bezirke/Saison € 20
    Ein Bezirk/Saison € 64
    Alle Bezirke/21 Tage, € 50
    Alle Bezirke/1 Tag, € 36
    Das sind die Preise für die Lizens. Am Moy kommen dann noch
    die Gebühren der jeweiligen Fischereirechtsinhaber dazu.
    Zuzüglich Gebühren für gebuchte Ghillies oder Boote mit Boatman.
    Mancherorts sogar Parkgebühren.
    Wird dann in den entsprechenden Abschnittsthreads angegeben.

    Gewässer:
    Lachsfluß, River Moy
    Ohne Zweifel der beste Fluß für atlantische Lachse in Europa.
    Die beindruckende Zahl von 8988 Lachsen, gefangen in der Saison
    2007, alle mit Rute und Rolle, spricht einfach nur für sich.

    Hauptfischarten:
    Atlantische Lachse, Meerforellen und Bachforellen.

    Bestimmungen:
    Saison vom 1.2. bis zum 30.9.
    Unterhalb vom Ridge Pool in Ballina erst ab 17.4.
    Vom Anfang der Saison bis zum 11.5. insgesamt 3 Lachse oder Meerforellen.
    1 Fisch beider Arten täglich.
    Ab 12.5. bis 31.8. täglich bis zu 3 Fische beider Arten.
    Ab 1.9. bis zum Ende der Saison nur noch 1 Fisch beider Arten täglich.
    Insgesamt dürfen pro Lizens 10 Fische beider Arten in einer Saison
    entnommen werden.
    Mindestmaße
    Lachs: ohne
    Meerforelle: 40 cm

    Beim Erwerb der staatlichen Lachslizens bekommt man ausgehändigt:
    - die jeweils gültige Lizens
    - ein Fangbuch
    - insgesamt 10 Markierungen (nur gültig im Bereich des NWFBoard)
    - einen frankierten Umschlag zur Rücksendung des Fangbuches und
    nicht benötigter Markierungsclips.
    - eine Schützhülle für das Fangbuch

    Markierungen
    - sie müssen unmittelbar nach Fang des Fisches durch Kiemendeckel
    und aus dem Maul des Fisches hinausgeschoben und außen verschlossen
    werden
    - sie dürfen erst entfernt werden wenn der Fisch zur weitern Verarbeitung
    zerlegt wird (nicht zum ausnehmen)
    - sie sind nicht wiederverwendbar.
    - sie dürfen nicht an andere zur Nutzung weitergegeben werden
    - verlorene oder beschädigte Markierungen müssen dem NWFBoard
    gemeldet werden

    Fangbuch
    - gefangene Fische müssen unmittelbar nach dem Fang eingetragen
    werden
    - releaste Fische sind ebenfalls einzutragen, werden jedoch natürlich
    nicht aufs Bag Limit angerechnet (Statistik)
    - verlorene oder beschädigte Markierungen hier auch eintragen
    - bei Verlust oder Beschädigung des Fangbuches das NWFBoard
    informieren
    - das Fangbuch und die Markierungen sind beim Fischen immer mit sich zu
    führen und auf Verlangen der Kontrollorgane auszuhändigen
    - Das Fangbuch und nicht verwendete Markierungen sind spätestens
    bis zum 19.10. des jeweiligen Jahres mit dem ausgehändigten Umschlag
    ans NWFBoard zurückzusenden.


    Info:
    Es ist sehr empfehlenswert sich an diese neuen gesetzlichen Vorschriften
    zu halten.
    Die Kontrollorgane können bei Nichtbeachtung sehr ungehalten reagieren.
    Saftige Geldstrafen und die Beschlagnahme der Ausrüstung sind
    zweifellos die Folge.
    Geändert von Harzer (20.02.2008 um 11:54 Uhr)

  2. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen