Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge

    Question Welche Probleme bei zu geringem Schnurdurchmesser

    Sers,
    Ich bin dabei mir eine geflochtene Schnur zum Forellenangeln zu kaufen. Ich entdeckte einen Schnur (viele Wissen welche ich meine) mit 0.06 mm Durchmesser.
    Habe ich bei diesem geringen Durchmesser Probleme, dass sich die Schnur bei zu festem Zug in die auf der Rolle befindlichen Schnur hineinschneidet und so einen Schnurbruch beim auswerfen oder eine Perücke verursache?
    Sicher kennen einige Mitglieder dieses Problem.

    Mfg Torben

  2. #2
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo .

    Das Problem, dass sich die Schnur verklemmt, bekommst Du nur, wenn deine Rolle eine schlechte Schnurverlegung hat und Du die Schnur zu locker auf Deine Rolle spulst.

    Deshalb solltest Du auf eine saubere und möglichst enge Verlegung der Schnur auf Deiner Spule achten. Wenn Du die lose Schnur einkurbelst, musst Du sie zwischen Daumen und Zeigefinger laufen lassen und dabei drücken, dann hast Du auch keine Probleme mit der geflochtenen Schnur.

    MfG
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  3. #3
    Überlistungsexperte Avatar von wolfsbarschfischer
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    67697
    Alter
    21
    Beiträge
    1.098
    Abgegebene Danke
    274
    Erhielt 220 Danke für 127 Beiträge
    Zitat Zitat von Aalschreck
    Hallo .

    Das Problem, dass sich die Schnur verklemmt, bekommst Du nur, wenn deine Rolle eine schlechte Schnurverlegung hat und Du die Schnur zu locker auf Deine Rolle spulst.

    Deshalb solltest Du auf eine saubere und möglichst enge Verlegung der Schnur auf Deiner Spule achten. Wenn Du die lose Schnur einkurbelst, musst Du sie zwischen Daumen und Zeigefinger laufen lassen und dabei drücken, dann hast Du auch keine Probleme mit der geflochtenen Schnur.

    MfG
    Aalschreck


    Genau so mach ich das auch immer.
    Ich stimme dir da nur zu, ich hatte auch mal geflochtene Schnur drauf und zu locker aufgewickelt.Dann hatte ich auch Knoten beim einholen.

    Aber auf Forellen gehe ich immer mit 0,20er - 0,30er Mono-Schnur in weiß oder hellblau.

  4. #4
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Zitat Zitat von Aalschreck
    Hallo .
    Das Problem, dass sich die Schnur verklemmt, bekommst Du nur, wenn deine Rolle eine schlechte Schnurverlegung hat und Du die Schnur zu locker auf Deine Rolle spulst.
    Das stimmt so nicht, Markus ...

    Es kommt auf die
    - Rundgeflochtenheit sowie
    - die Wasseraufnahme der Schnur (Versiegelung)
    an.

    Denn ein Spinnangler wirft situataionsgebunden mal mit niedriger-, mal mit höhergewichtigen Ködern.
    Eine saubere Schnurverlegung durch die Rolle ist da bereits vorausgesetzt ...

    Torben, die 'neue' 6er Whiplash kenne ich nicht ... die alte Produktlinie war in puncto Schnurdurchmesser und Rundgeflochtenheit eine Mogelpackung.

    Meine erste Wahl wäre das nicht ...

    PS: Oder willst Du sie nicht zum Spinnfischen einsetzen, darüber hast Du nicht wirklich ein Wort verloren, ich habe es aber vorausgesetzt ... ?
    Geändert von Thomsen (07.02.2008 um 19:48 Uhr)

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Sers,
    also ich habe gute erfahrungen mit der fireline cyristal gemacht deshalb möchte ich bei fireline bleiben. Ich werde nur mit ihr spinnangeln. Das Gewässer ist kristall klar so bietet sich die cyristal an. Das verfärben der Schnur habe ich auch schon beobachtet wenn ich in trüben Gewässern geangelt habe. Das verschwindet dann aber wenn ich wieder in sehr sauberen Gewässern angel.
    Zum Thema abriebfestigkeit muss ich sagen siehts nicht so rosig aus da sie nach nem Monat intesieven angeln franst. Trotz alledem war ich sehr zufrieden.


    Das verklemmen der Schnur habe ich bei meiner Mulitrolle entdeckt mit der ich Jerke(Da ist nicht die firelinne drauf).
    Da passierts dann dass beim auswerfen nichts mehr geht und der Köder in Luft abruppt abgebremst wird.

    Oder kann ich auch die pinke Fireline nehmen in eimen sehr klaren Gewässer wenn ich 1-2m flurkarbon dafor schalte? Da entsteht schon eine Schäuchwirkung, oder?

    Mfg Torben

  6. #6
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Zitat Zitat von torben{spinnfischer}
    Zum Thema abriebfestigkeit muss ich sagen siehts nicht so rosig aus da sie nach nem Monat intesieven angeln franst.
    Trotz alledem war ich sehr zufrieden.
    Mfg Torben
    Deine erste Frage hast Du selbst beantwortet ... kommst aber genau zum falschen Schluss.
    Verstehe ich nicht ...
    Der übliche Fireline-Tannenzapfen ... das ist mangelhaft.

    Welche Schnur hast Du auf der Multi? Bist Du Dir sicher, dass Du WG-Schraube und Fliehkraftbremse vernünftig eingestellt hattest?
    Geändert von Thomsen (07.02.2008 um 20:18 Uhr)

  7. #7
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    richte dich nicht nach den Schnurrdurchmessern!

    Eine Schnurr mit 10kg kann nunmal nicht zum normalen Forellenfischen gut sein! Auch wenn z.B. auf der Whiplash ein Durchmesser von 0,06mm angegeben ist!


    Die Fireline Crystal hab ich und bin sehr zufrieden! Würde sie immer wieder kaufen!
    Allerdings habe ich eine aus den USA! Die scheint anders zu sein als die,die es hier gibt!

    Fireline Crystal Competition wäre vielleicht eine Überlegung wert!?
    Die soll ja hochwertiger sein!?

    Eventuell kannst du ja mal nach entsprechenden Modellen von PowerPro,Tuffline,Stroft oder Stren gucken.Die dürften alle was taugen (vorrausgesetzt es gibt sie in passenden Durchmessern/Tragkräften)
    MfG Lorenz

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Sers,
    Jepp die Bremsen habe ich richtig eingestellt. Aber ich glaube ich habe den Fehler, zu lose aufgespult.

    Das verfransen hoffe ich zu verhindern indem ich ein 2m fluorkarbon davorschalte.
    Mir kommt es nicht auf die hohe Tragkraft an, wenn die Schnur 5 kg hätte wäre das vollkommen ausreichend. Aber es gibt sie ja nicht weniger Kg tragend.

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe ist der Schnurdurchmesser jetzt egal, muss sie nur richtig aufspulen dann verklemmt sich nichts mehr in meiner Spule!?

    Es ist halt so dass das Gewässer glas klar ist deshalb denke ich bin ich mit einer fireline cyrisal gut beholfen zu sein oder bringt eine z.B. gelbe, pinke schnur dasselbe wenn ich ein Fluorkarbon davorschalte?

    Die Schnur sollte geflochten sein. Kein Mono!

    Mfg Torben

  9. #9
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von torben{spinnfischer}
    Jepp die Bremsen habe ich richtig eingestellt. Aber ich glaube ich habe den Fehler, zu lose aufgespult.

    Aber es gibt sie ja nicht weniger Kg tragend.
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe ist der Schnurdurchmesser jetzt egal, muss sie nur richtig aufspulen dann verklemmt sich nichts mehr in meiner Spule!?
    Hi

    Schnurr feste Aufspulen!
    Lass die Schnurr beim Aufspulen z.B. durch einen kleinen Stapel Bücher laufen!


    Das ist das Problem!
    In US-Shops habe ich von den Schnürren schon dünne Modelle gesehen.Auch andere "Crystal" Schnürre.Ich glaub von PowerPro hatte ich da auch mal was vergleichbares gesehen!
    Einfach mal gucken!

    edit:
    Hab grad die Stroft-GTP in 3kg und die Tuffline XP in 4,6kg bei Stollenwerk entdeckt.Angel-ussat hat auch die Stroft in 3 und 4kg...


    "Festklemmen" kann die Schnurr nur wenn sie zu lose aufgespult wurde und dann größere Kräfte wirken.Z.B. wenn du jerkst oder zupfst dürfte das ziemlich extrem sein!
    Geändert von Lorenz89 (07.02.2008 um 21:40 Uhr)
    MfG Lorenz

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #10
    All-Wetter-Angler ;) Avatar von Ichtio
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    63110
    Alter
    25
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 111 Danke für 44 Beiträge
    Hi,
    ich habe noch kaum Ehrfahrung mit den dünnen Fireline Crystel Schnüren.
    Ich hatte nur mal ein keines Stück 0.10er darus wolllte ich mir ein Vorfach Binden und die Schnür ist immer beim Knotenbinden am Haken gerissen (beim zuziehen trotz Spucke). Was ich damit sagen will ist das die extrem dünnen Schnüre sich schneller durchscharben als als dickere, wobei dann die Tragkraft keine Rolle mehr spiel. Sie wird auch schneller ausfranzen als ein dickerres Geflecht, da auch die beschichtung dünner ist. Also vorsicht bei Seerosen, Geäst im Wasser oder Muschelbänken. Und gerade beim Spinnfischen wo der federleichte Wobbler mal schnell durch einen seitlichen Windstoß in den Baum geweht wird, bei einer dickeren Schnur könnte man ihn evt. noch befreien, doch mit dem dünnen Geflecht ist nicht viel Spiel, ruckzuck hat die Rinde des Baumes die Sehne durchgescheurt.
    Und vorallem beim werfen aufpassen!!!! Es darf wirklich GAR NICHTS hinter dir sein, denn wirfst du aus und bleibst hinten hängen ist gerade bei den dünnen Sehnen schnell der Finger eingeschlitzt.
    Ich weiß das das folgende andere anders sehen, aber ich bin auch nicht wirklich überzeugt von diesen Crystel Schnüren, da ich für Barsch lieber ein Fluocarbonvorfach von 2 Meter und eine normale Geflochtene (wenn nicht sogar Monofiel, wegen Dehnung) benutze als die geflochtenen die fast so unsichtbar sind wie Monofiele. Auf Hecht schalte ich sowieso ein Stahlvorfach davor von ca. 50cm aufwärts, und wenn das der Hecht nicht sieht, dann sieht er auch nicht meine "normale" Gelochtene dahinter...
    Wo es für mich wirklich Sinn machen würde wäre auf Forelle in wirklich Kristallklarem Wasser aber auch dann lieber mit Fuocarbon Vorfach.
    Ich will hier auf keinen Fall die Fireline schlecht machen, also nicht das ihr was falsches von mir dekt

  12. #11
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi


    jo,das ist schon richtig!
    So dünne Schnürrchen verzeihen keine groben Fehler! Also ist aufpassen angesagt!
    MfG Lorenz

  13. #12
    All-Wetter-Angler ;) Avatar von Ichtio
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    63110
    Alter
    25
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 111 Danke für 44 Beiträge
    HI nochmal,
    der vorteil an den Pinken Schnüren ist nur das du die schnur bessre sehen kannst, wenn du bespielsweile einen sehr vorsichtigen Biss bekommst.
    Angeblich hat das Pink keine höhere Scheuchwirkung als eine schwarze oder Braune Schnur...aber ich glaub da nicht wirklich dran....aber mit 2m Fluocarbon dürftes gehn^^
    Mario

  14. #13
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    Aus der Sicht von dem Fisch ist sie vielleicht sogar nicht so sichtbar wie eine Schnurr in einer dunklen Farbe! Wenn der Fisch die Schnurr von unten sieht ,ist vermutlich kein so großer Kontrast zu sehen wie bei einer dunklen!
    Angeln hat aber auch viel mit Vertrauen zu tun! Deswegen würde ich dann trotzdem eher zu was konventionellerem wie z.B. dunkel-grün tendieren!
    Wobei dann der Preis ins Spiel kommt! Die pinke will wohl keiner haben,weshalb sie teilweise sehr viel billiger zu haben ist als die anderen Farben der Fireline!
    MfG Lorenz

  15. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Sers,
    also der Preis würde keine Rolle spielen.
    Das Argument ,dass sich die Schnurr noch schneller durchscheurt ist gut, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Also sollte man einen bestimmten Durchmesser nicht unterschreiten auser sie ist extrem abriebsfest (damit wirbt auch fireline whisplash cyristal)?!

    Mfg Torben

  16. #15
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von torben{spinnfischer}
    Das Argument ,dass sich die Schnurr noch schneller durchscheurt ist gut, daran habe ich noch gar nicht gedacht.

    Hi

    du kannst aber auch nicht mit einem "Tau" fischen!
    Du musst halt einen Kompromiss aus Sicherheit und guten Wurfeigenschaften für genau dein Gewässer (und deine Köder) machen!

    Auf das was so alles in der Werbung gesagt wird würde ich nicht viel geben!
    Die 10kg Whiplash wäre mir viel zu stark zum Forellenfischen.Es sei denn,die 10kg sind total übertrieben,sie fällt wirklich dünn aus und hat dann auch noch eine gute Qualität!



    Wenn der Preis keine Rolle spielt,dann hol dir die PowerPro (Gerlinger),Tuffline XP (z.B. Stollenwerk) oder Stroft in 3-5kg Tragkraft!


    Letztendlich ist es deine Entscheidung!

    Nur du kennst die Bedingungen vor Ort!
    Nur du kennst dein restliches Gerät (Köder sind sehr entscheidend!!),deine "Drillart" etc.
    MfG Lorenz

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen