Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Question Knotenlos - Kleine Helferlein

    Hallo Gemeinde,

    heute möchte ich euch eine Alternative zu Knoten vorstellen, die der eine oder andere sicherlich bereits kennt und zum Einsatz bringt: Schnurverbinder, auch unter den Namen No knot, Not a knot oder Konnektoren gehandelt.

    Das wesentliche Problem eines geknüpften Knotens, sei er auch noch so gut, ist, dass die lineare Tragkraft der Schnur um einige Prozentpunkte herabgesetzt wird.
    Zu industriell gefertigten Knoten, beispielsweise an Vorfächern, habe ich prinzipiell keinerlei Vertrauen ... Haken binde ich ausschließlich selbst an.

    Primär für das Fischen mit geflochtenen Schnüren wurden seinerzeit die No knot's entwickelt, eine verblüffend einfache wie geniale Methode zur Verbindung.

    Das Montageprinzip sieht in bezug zur Abbildung und im Fallbeispiel 'Spinnfischen mit Stahlvorfach' wie folgt aus:

    In die linke 'Öse' wird die Schlaufe des Stahlvorfachs eingefädelt. Nun wird eine Schlaufe der Hauptschnur (von der rechten Seite ausgehend) über den links befindlichen hochstehenden 'Dorn' der Öse gelegt.



    Im zweiten Schritt folgen die Wicklungen der Hauptschnur um den in der Mitte befindlichen Schenkel des No knots, die gesamte Schenkellänge sollte dabei mit engen Wicklungen ausgenutzt werden.



    Im letzten Schritt wird das Schnurende der Schlaufe gemeinsam mit der Hauptschnur in der rechts befindlichen 'Öse' untergeschoben.



    Fertig ist eine Verbindung, die 100% der linearen Tragkraft der Hauptschnur erhält und in wenigen Sekunden fertiggestellt ist, auch mit steifgefrorenen Fingern.

    Um eine mögliche Verletzungsgefahr an den abstehenden Strukturen bei der Anlandung eines Fisches bereits im Vorfeld zu verhindern, empfiehlt es sich, über den No knot ein Stück Ventilgummi oder Schrumpfschlauch zu ziehen.

    Viel Spaß beim Fischen ...
    Geändert von Thomsen (10.11.2007 um 18:09 Uhr)

  2. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Boots-Spinnangler
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    37276
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    179
    Erhielt 113 Danke für 64 Beiträge
    Hi Thomas,

    klasse, dass Du diese Problematik so ausführlich behandelt hast. Viele "sparen" hier am falschen Ende!

    Zu ergänzen wäre noch, dass man die "No-Knots" immer wieder verwenden kann und, dass es sicherer ist, wenn man mit einem kleinen Tropfen Kleber die Wicklung sichert.

    Hier ist eine schöne Animation, wie der "Ohne Knoten" - Verbinder benutzt wird:

    http://www.wallerwilly.anglerwebs.de...rtid=30&page=1

    Petri Heil und dicke Fische

    Michael
    Geändert von Jagdangler (04.11.2005 um 15:47 Uhr)

  4. #3
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Hi Micha,

    der 'kleine Tropfen' ist meines Erachtens verschwendet ... die Montagen haben bisher auch so immer gehalten, ohne jede Ausnahme ....so ängstlich muss man nicht sein.

    Und: u.U. möchte ich am Ende des Angeltages auch schnell demontieren.....da würde der Tropfen dann 'stören'.....


    Thomas

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomsen für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von bundyman
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    15713
    Beiträge
    160
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 142 Danke für 65 Beiträge
    Absolut. Zumal eher sonstwas reisst oder bricht, bevor sich der Knotenlos losknotet.
    Man glaubt nicht, wie stabil die Dinger sind, da kann man auch relativ kleine Groessen verwenden, ohne Tragkrafteinbussen hinnehmen zu muessen.
    Gute Sache das...
    "Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt."
    [Al Bundy]

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an bundyman für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Boots-Spinnangler
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    37276
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    179
    Erhielt 113 Danke für 64 Beiträge
    Hi Thomas und bundyman,

    man lernt nie aus! Vielen Dank für Euren Tipp - ich werde ihn beherzigen!

    Offen gestanden, habe ich mich schon des öfteren gefragt, wozu der Kleber gut sein soll. Ich konnte zu jeder Zeit die Wicklung "auseinander nehmen"!

    Habe es jedoch nie gewagt, den Kleber wegzulassen - Ihr wißt schon, wegen der eventuellen Vorwürfe danach.

    Zukünftig werde ich "IHN" weglassen. Spart Zeit und Geld!

    Petri Heil und dicke Fische

    Michael

  9. #6
    Petrijünger Avatar von Wassermaxxe
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    45527
    Alter
    52
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Question Knotenlos - No Knot

    Bin über die Suchfunktion gegangen (bevor mal wieder einer meckert) und habe mir die Lobeshymnen aus 2005 angesehen. Danach wurde es ruhig ums Thema.

    Aber jetzt hätte ich gerne Erfahrungsberichte statt Werbetexte

    Wer benutzt die Dinger und mit welchen Erfahrungen???

    Halten sie wirklich so bombig wie in der Werbung versprochen???

    Sind sie für Monoschnüre genauso geeignet wie für Geflochtene (werden mal so und mal so beworben)???

    Bin echt gespannt!!!
    Petri

    Wassermaxxe


  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Falls Du diese kleinen " Kumpels " meinst:


    ja die halten was sie versprechen. Da Du bei der Verbindung keinen Knoten brauchst, bleibt 100% der Tragkraft erhalten. Habe sie lange Zeit zum Karpfen angeln benutzt, die Rollen waren mit geflochtener bespult.
    Tip von mir, bei Geflecht unbedingt unsauber wickeln, ( Bild 3 )kann sich sonst sehr leicht aufziehen.
    Dem Verbinder ist egal ob geflochtene oder Mono, hält bei beiden absolut sicher.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  11. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von KKF
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    70599
    Beiträge
    125
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 72 Danke für 41 Beiträge
    Ich benutze die auch und hatte noch nie Probleme damit. Wa sogar nach Weihnachten auf dem Bodden auf Großhechte damit unterwegs, acuh die Guids, hält Bombe. Kann die Teile nur empfehlen...

    greetz KKF

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an KKF für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Fischliebhaber Avatar von Damyl
    Registriert seit
    02.02.2008
    Ort
    69181
    Alter
    52
    Beiträge
    215
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 177 Danke für 86 Beiträge
    Ich benutze die jetzt auch bestimmt schon 5-6 Jahre.
    Sie halten was sie versprechen. Ob Mono oder Geflochten .....ich nehm sie für beides, und möchte nicht mehr darauf verzichten

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Damyl für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Petrijünger Avatar von Wassermaxxe
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    45527
    Alter
    52
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge
    Das klingt ja prima. War mir doch sehr unsicher, da ich keinen kenne, der die Dinger selbst benutzt.

    Werde mir einige davon zulegen, da ich im Winter doch mit klammen Fingern den einen oder anderen Kampf mit dem Knoten hatte.
    Petri

    Wassermaxxe


  17. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    03116
    Alter
    44
    Beiträge
    31
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 13 Danke für 6 Beiträge
    Zitat Zitat von Wassermaxxe
    Das klingt ja prima. War mir doch sehr unsicher, da ich keinen kenne, der die Dinger selbst benutzt.

    Werde mir einige davon zulegen, da ich im Winter doch mit klammen Fingern den einen oder anderen Kampf mit dem Knoten hatte.
    Ich habe immer ein paar vorbereitete d.h. mit Wirbeln bestückte Verbinder dabei. Das kann sich nämlich auch zu einer Fummellei entwickeln.
    Allerdings habe ich vor Ort noch nie Nachschub benötigt, die Verbindungen halten einfach super.

    Bisher habe ich mich noch nicht getraut die auch bei Mono anzuwenden, aber da hier einige Kollegen sagen das, dass auch funktioniert, werde ich das auch mal ausprobieren. Bei einem soeben durchgeführten Test hier am Wohnzimmertisch machen die Verbinder auch bei Mono eine gute Figur.

    VG Hussi

  18. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    48477
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    No Knot

    Ich fische die no Knot schon seit Jahren,bin begeistert.
    Noch nie Verluste gehabt,oder gelösste Schnur.Ob geflochtene oder Mono!

    LG Thomas

  19. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Halvdan
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    41517
    Alter
    43
    Beiträge
    320
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 515 Danke für 134 Beiträge
    Hallo zusammen,

    ich nutze die Teile erst seit kurzem und bisher auch nur bei geflochtener Schnur.
    Aber von den Dingern bin ich restlos begeistert und werde das demnächst auch einmal mit Mono Schnur versuchen.

    Gruß

    Marco
    Alles wird gut

  20. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von fishmania
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    55218
    Alter
    58
    Beiträge
    463
    Abgegebene Danke
    276
    Erhielt 774 Danke für 229 Beiträge


    Hallo Thomas,

    ich könnte mir bei dieser Montage vorstellen das der Lauf des Wobblers negativ beeinflußt wird. Ich montiere nie direkt den NOKnot am Wobbler sonder hänge den Wobbler in einen Crosslocksnap mit Wirbel. Der Knotlos wird dann mit dem Wirbel verbunden.
    .

  21. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von cybershot
    Registriert seit
    07.10.2006
    Ort
    10247
    Beiträge
    209
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 119 Danke für 61 Beiträge
    Hallo Gemeinde,
    auch auf die Gefahr hin hier und jetzt gesteinigt zu werden...
    Ich halte nichts von diesen Dingern! Ich stelle ihre Funktion und ihre Eigenschaften nicht in Frage aber benutze sie nach anfänglichen Tests nicht mehr. Mich stören diese Dinger in meinem Aufbau gewaltig. Ich versuche meine Vorfächer immer so unauffällig wie möglich zu gestalten, dass bedeutet das ich so wenig wie möglich Klimbim drann haben möchte. Gerade für die Präsentation von Suspendern verzichte ich auf jedes unötige Teil im Vorfach. Ein Crosslock und ein kleiner Tönnchenwirbel ist alles an meinem Vorfach. Das Tragkraftargument finde ich auch nicht so entscheidend denn selbst wenn von den z.B. 14 Kilo nur noch 7 wegen des Knotens übrig bleiben ist es noch mehr als ausreichend. Habt ihr schon mal versucht 7 Kilo mit einer Rute anzuheben? Bei dünneren Schnüren kommt das Tragkraftargument natürlich stärker an, jedoch ist die verminderte Abriebfestigkeit so einer 0,05 geflochtenen meist die limitierende Komponente und nicht die Knotenfestigkeit. Ich für meinen Teil habe jedenfalls durch Knotenbrüche so gut wie nie Fische verloren. Meist war es eine unbemerkt aufgerauhte Stelle in der Schnur, durchgebissenes Hardmono oder ein ausgeschlitzter Haken aber äußerst selten der Knoten.
    Captura Y Suelta
    Uwe

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen