Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    12526
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Question Ab welchem Wasserstand der Elbe/ S-A

    Hallo Elbangler
    Ich hab mir letztens mal wieder eine Flußstrecke der Elbe,in dem Fall Zerben stromauf bis Hohenwarte,angesehen.Da der Wasserstand ziemlich hoch war,habe ich hier nun die Frage : Ab welcher Tauchtiefe (Vergleichswert Magdeburg/Strombrücke) kann man einigermaßen in der Elbe angeln ?
    Ich bin neu an dem Fluß und habe daher noch keinerlei Erfahrung über dessen Eigenheiten.Ebenfalls würde mich mal interessieren,ob es einen gedruckten Plan oder eine Beschreibung über Zufahrtsmöglichkeiten zur Elbe für Angler gibt,die nicht das Ordnungsamt in Gier versetzen ? Falls es so etwas gibt,woher bekommt man ihn ? Uwe
    Kegelfisch

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    12526
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Question Seid Ihr alle Angeln ??

    Ihr scheint wirklich ziemlich beschäftigt zu sein.Ich habe in den letzten Tagen immer wieder die Tauchtiefen der Elbe verfolgt und dabei festgestellt,daß sie seit dem 2.2. um ca. 60 cm (Vergleichswert Magdeburg Strombrücke) runtergegangen ist.Da war das Wasser so hoch,daß an ein vernünftiges Angeln nicht zu denken war.Einzigste Möglichkeit wäre da eine Neopren-Wathose gewesen,da Wasser noch sehr kalt. Da das wasser aber immer mehr in die Breite als in die Höhe geht,bei relativ naturbelassenen Flüssen,müßte man doch eigentlich schon viel mehr Möglichkeiten haben ?
    Wie sieht es denn nun mit den Zufahrtsrechten von Anglern an die Elbe in Sachsen-Anhalt aus?
    Woher kann man eine Zufahrtsbeschreibung für erlaubte Anfahrtswege bekommen (In erster Linie Strecken zwischen Magdeburg und Stendal) ?
    Wenn Ihr eine möglichst Detailgetreue Landkarte für dieses Gebiet haben wollt,für welche würdet Ihr Euch entscheiden ? (wenn mögl. mit ISBN-Nummer) Uwe
    Kegelfisch

  3. #3
    hechtjäger-elblöcher Avatar von kerlunic
    Registriert seit
    12.08.2007
    Ort
    39524
    Alter
    40
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge
    also ich angle meist in arneburger höhe, also hinter stendal richtng osterburg und ich war heut mal an der elbe. eigendlich bin ich das irgendwie jede woche. :-)
    ich sag mal die tiefe der elbe wareiert ja ganz schön zwischen magdeburg und hier stendal. aber wenn sie weiterhin so fällt wie momentan, dann kann man in 2 wochen mit normalwasserstand rechnen.. das heißt, die elbwiesen sind wieder befahrbar, was dein zufahrtsplan betrifft, kann dir sicher keiner wieterhelfen. einfach auf baluen dunst an freien tagen losfahren auto aufn parkplatz stellen und dann zu fuß wege erforschen, dann haste sicher mehr glück zufahrten zur elbe zu finden. immer dran denken, in jeder ortschaft in unmittelbaarer nähe der elbe gibt es zufahrtsstrassen, angler sind ja bekanntlich faul geworden was das laufen betrifft :-) daher kann man immer mit versteckten wegen rechnen vom ort bis an/in die elbe rein.
    www.kerlunic.de.tl

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    12526
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Hier mal ein paar Fotos von der Elbe bei Ihleburg, Parchau und Niegripp am 2.2.08 . Uwe
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Kegelfisch

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    12526
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Hei All
    Könnt Ihr die Bilder sehen,oder geht das nicht ? Bin nicht so die Computerkorriphäe .Kann sein,daß ich das anders machen muß .Habe gerade auf die aktuellen Tauchtiefen gesehen und festgestellt,daß seit dem Tage das Wasser um ca 1,10 m gesunken ist.Da müssen doch jetzt die Buhnen frei sein oder ? Hat eventuell jemand ein aktuelles Bild ? Da im Moment Schonzeit für die Räuber ist - was kann man denn gerade fangen ? Uwe
    Kegelfisch

  6. #6
    hechtjäger-elblöcher Avatar von kerlunic
    Registriert seit
    12.08.2007
    Ort
    39524
    Alter
    40
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge
    ich hab sie abrufen können, also so is ungefähr die elbe hier auch, wobei ich sagen muss, ich kann hier an einigen stellen wieder angeln, also wasser geht zurück..
    ja die räuber haben alle schohnzeit.. schade eigendlich.. naja, es kommt ja wieder die zeit. ach und die buhnen sollten hier wenigstens 80 cm wieder aus de elbe ragen, dann is hier alles zugänglich, 1,10 is hier auch das gute maß denk ich. besser wäre mir aber die zeit, wo es zwischen den buhnen wieder sandbänke geben würde, das wäre dann die beste fangzeit.
    www.kerlunic.de.tl

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an kerlunic für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    06385
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ich wohne jetz seit 10 Jahren an der Elbe(Aken) und ich werde aus dem Fluss nicht schlau.Die meisten Fische habe ich jedoch bei mittlerem Hochwasser (ca 2,5-3.0 Meter das Wasser geht über die Buhnen) gefangen.Jetzt fängt man vorwiegend Güstern,Blei,Plötzen sowie vereinzelt Döbel.Meine Erfahrung ist im Frühjahr bei konstant hohem Wasserstand ist die beste Zeit um auf Weißfisch zu Angeln.Da die Elbe im Sommer in den letzten Jahren extrem wenig Wasser führt war der Fang auch entsprechend mau,einzig im Hafen konnten noch gute Fänge(Hecht Zander Rapfen ab und an ein Aal) erziehlt werden
    derakener

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an derakener für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    12526
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Hallo an Beide
    Ich kenne es von der Oder so,daß bei Niedrigwasser kein gutes Angeln mehr war.Ich denke,daß der stark verringerte Lebensraum die Fische dann stark unter Stress setzt.Es ist allerdings auch so,daß bei länger anhaltendem gleich hohem Wasserstand (egal ob hoch oder tief) wieder gute Fänge möglich waren.Allerdings ist die Elbe auch um einiges tiefer und auch schneller als die Oder.Vor Jahren waren wir da mal bei Niedrigwasser baden und konnte bis über die Flußmitte laufen(beim Kraftwerk Vogelsang).Das Wasser ging uns nur bis kurz unter die Brust und wir standen zwar schräg,wegen der Strömung,aber wir sind dann doch lieber nicht weitergegangen,da wir so schlecht polnisch sprechen .Auf jeden Fall konnte ich dabei feststellen,daß der Grund fast nur aus Kies bestand und kaum Unebenheiten hatte.Das bedeutet natürlich auch,daß die Fische um Deckung zu finden,in den Buhnenfeldern waren.Dort befanden sich viele Strudellöcher und Unreinheiten am Boden.Ich schätze,das wird in den Flachlandregionen der Elbe ähnlich sein.Sollte mal jemand derzeit an den Fluß gehen,dann fotografiert ihn doch bitte mit Angabe des Ortes.Dann kann ich und Andere aus der Ferne einen Vergleich von Tauchtiefe zur Begeh- bzw. Beangelbarkeit der Elbe führen. Uwe
    Kegelfisch

  11. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    06918
    Beiträge
    66
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 18 Danke für 11 Beiträge
    Elbpirat

    Ich wohne und angle schon 30 Jahre an der Elbe. Jeder Wasserstand
    ist immer wieder eine Herausforderung aber das ist eben das
    schöne an meinen Heimatfluss.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen