Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Flossenträger aufgepasst Avatar von bremsenquietscher
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    798xx
    Alter
    24
    Beiträge
    222
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 145 Danke für 39 Beiträge

    Was räuchert ihr ?

    Hallo,
    mich würde es interessieren was ihr so neben Fisch noch alles räuchert und wie ihr dies macht. Öfters hört man ja, dass ihn der Phase in der der Ofen auf Temperatur gebracht wird Hänchenschenkel eingelegt werden. Wie macht ihr so etwas?
    Ich würde mich über mögliche Tipps freuen und werde auch gerne etwas neues Ausprobieren wenn jemand einen Vorschlag hat.
    Grüße Daniel

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge
    Also,ich räuchere gern mal Putenbruststücken und Kaninchenteile.
    Genau wie Fisch über Nacht einlegen ( ca.10% Lake,aber mit Pökelsalz) am nächsten Tag abspülen, trocknen lassen und erst mit Hitze garen und dann Späne drauf.
    Das Kaninchenfleisch brauch etwas länger zum garen (ca.1 Stunde).Ich nehme dafür ein nicht so großes relativ junges Kaninchen. Ist zarter und zieht beim einlegen besser durch.
    Die Kaninchen die du im Handel zu kaufen bekommst sind dafür gut geeignet da sie meistens nicht sehr alt sind und jung geschlachtet werden. Ich hab eigene . Bei der Putenbrust ca. 3 bis 4 cm starke Streifen schneiden(vor dem einlegen). Abspülen, trocknen
    auf die Räucherhaken und ab in den Ofen.


    Putenschinken:- schmale Stücken schneiden( ca.5 bis 8 cm)
    - 3 bis 4 Tage in der 10% Pökelsalzlake kühl liegen lassen
    - dann abspülen und 1Tag trocknen und durchziehen lassen (kühl)
    - ab in den Ofen und 2 Tage (2 bis 3 mal) KALT !!! räuchern
    - nach dem räuchern (wenn man es schaft ) die Schinken
    2 bis 3 Tage kühl hängen lass, dann dünn aufschneiden zu
    frischem Weißbrot und Bier ECHT LECKER !!!

    Wenn wir mehrere Mann zum angeln fahren nehme ich eigene oder gekaufte Knacker und Bockwürste hänge diese noch einmal in den Räucherofen und räucher sie ca. 2 Stunden kalt nach. Den Duft der frisch geräucherten Würste
    hält mann im Auto nicht lange aus und die Würste haben ein kurzes Leben .
    Wenn es ganz schnell gehen soll, beim Metzger 1 der 2 Stück Kasslerkoteletstück holen (ca. 20 cm. lang) vom Knochen lösen in Streifen schneiden und heiß räuchern.
    Manchmal lege ich auch Rippchen über Nacht ein und diese werden dann heiß geräuchert und warn aus dem Ofen gegessen.
    Im Winter mache ich auch Schinken und Knackwürste selber, da ich ja selber zu hause Schweine und Schafe schlachte. Lammschinken echt lecker !!!
    Viel Spaß beim probieren und


    MfG heiko140970

    Der Pökellake gebe ich gern einen schönen Schuß Cognac dazu.
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an heiko140970 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Man Heiko, wer soll denn jetzt noch irgendwas schreiben? Nach so viel leckerem.
    Hast Du schon mal Bauch oder dicke Rippe eingelegt, dann mit Gyrosgewürz
    eingerieben und anschließend kalt oder warm geräuchert?
    Müßte man auch mal mit grobem Pfeffer ausprobieren.
    Und noch ne Frage, es gibt im Handel doch die frischen groben Bratwürste.
    Wären die auch einen Versuch wert?
    Gruß Armin

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer
    Man Heiko, wer soll denn jetzt noch irgendwas schreiben? Nach so viel leckerem.
    Hast Du schon mal Bauch oder dicke Rippe eingelegt, dann mit Gyrosgewürz
    eingerieben und anschließend kalt oder warm geräuchert?
    Müßte man auch mal mit grobem Pfeffer ausprobieren.
    Und noch ne Frage, es gibt im Handel doch die frischen groben Bratwürste.
    Wären die auch einen Versuch wert?
    Gruß Armin

    Jo, die hab ich auch schon durch den Ofen gezogen. Echt lecker.
    Aber bei den Bratwürsten, nicht zu lange und nicht heise max.85 Grad.
    Die werden sonst zu trocken oder platzen. Aber das weißt du ja. Schweinebauchstreifen (ruhig etwas fetter).die Sud , etwas Salz ,Pfeffer,etwas Senf und viel Majoran. Nicht abwaschen sondern gleich aus der Sud in den heißen Ofen.

    ACHTUNG; SUCHTGEFAHR !!!

    Die Welt des räucherns ist unerschöpflich wie zB. frischer RÄUSCHERKÄSE auf Ciabattabrot und eh kaltes dazu blondes dazu !!!

    MfG heiko140970
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei heiko140970 für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen