Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge

    Saisonabschluß

    Hi @ all,

    heute war es soweit, der letzte Tag vor der Schonzeit und somit die letzte Gelegenheit bis Mitte April den Räubern auf den Pelz zu rücken...

    Die Voraussetzungen waren alles andere als günstig, es hatte deftig abgekühlt und es wehte ein strammer und sehr böiger Wind.
    Das konnte mich natürlich überhaupt nicht vom Angeln fernhalten und ich machte mich am Vormittag auf den Weg.

    An der 1. Stelle, an der ich sonst um die Jahreszeit eigentlich oft was gefangen habe, habe gleich total abgeblankt. Sowohl unterm Wehr im Schleusengraben, oben am Schleuseneinlauf und auch im Hauptstrom selbst ging gar nichts. Lediglich ein im Bauch gerissenes Rotauge im Schleusengraben bewies mir, daß Leben im Wasser ist.
    Dafür habe ich mir im Hauptstrom innerhalb weniger Würfe gleich 3 Gummis abgerissen, da scheint ein dicker Baumstamm oder ähnliches seit dem letzten Hochwasser zu liegen.
    Na ja, bis ich da nun wieder hinkomme, wird das Ding wohl wieder weg sein, daß nächste Hochwasser kommt bestimmt.

    Nach ca. 2,5 Stunden ging es dann an den nächsten Hotspot, doch auch hier leider völligst tote Hose.

    Schließlich fuhr ich im Weilburger Stadtgebiet noch einen letzten Spot an, eine ruhige und relativ tiefe Staustufe.
    Der Wind blies nun immer stärker und ich mußte kräftig überbleien, um noch einigermaßen Kontakt zum Köder halten zu können. Dazu kam eine immer noch recht stramme Strömung, so das ich auf kleine 8cm Kopytos wechselte.

    Auch hier warf ich mir zunächst einen Wolf und ich dachte schon langsam ans Aufhören, die Finger waren fast schon abgestorben so kalt war der Wind.
    Urplötzlich, als ich den Kopyto direkt vor dem Ufer einfach einkurbelte, gab es einen Schlag in die Rute und nach einem kurzen Drill konnte ich mich doch noch entschneidern



    Zwar kein großer, aber ich hatte wirklich schon nicht mehr damit gerechnet.
    Anstatt jetzt aufzuhören wolte ich nun natürlich noch einen weiteren Hecht fangen, aber schon beim übernächsten Wurf bekam ich einen derben Hänger und der "Erfolgsköder" von eben wurde Petrus geopfert wie das meistens so geht.

    Das war dann doch das Zeichen für mich, die Saison nun endgültig zu beenden und sehnsüchtig auf den 16.4. zu warten...
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  2. Folgende 12 Petrijünger bedanken sich bei Lahnfischer für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Magicflash
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    60437
    Alter
    49
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    813
    Erhielt 912 Danke für 269 Beiträge
    Servus,

    Petri Heil zu deinem "Saisonabschlusshecht" !

    Ganze 76 Tage warten, aber auch die bekommen wir rum.
    Gönnen wir ihnen die Ruhe bevor es voller Elan wieder losgeht.
    Allzeit Petri Heil , und nie den nötigen Respekt gegenüber Tier und Natur vernachlässigen -- Gruß Jens

  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.01.2008
    Ort
    63500
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    13
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    servus jungs ! ich war heut auch noch mal blinkern aber leider ohne erfolg ! hatte letzt woche etwas mehr glück en schönen 70 hecht !!!!!!!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen