Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    20148
    Alter
    38
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    7
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Fangtechniken für Köderfische (zB Rotauge)

    Hallo Leute,

    Ich würde gerne mal Eure Erfahrungen einsammeln zum Thema Fang von Köderfischen für Hecht (und Zander) - zB Rotaugen etc. Was macht Ihr damit? Einfach ne Pose und nen kleinen Haken mit ner Made an die Spinnrute oder habt Ihr extra Equipment und Montagen?

    Danke!

  2. #2
    Kleinfischfänger Avatar von Glasauge
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    41363
    Alter
    41
    Beiträge
    435
    Abgegebene Danke
    654
    Erhielt 593 Danke für 163 Beiträge
    Genauso so,
    Stippe, leichte Pose, zwei Maden und etwas Grundfutter.
    Ist meistens schon fast ein Selbstläufer.

    Gruß


    Michael

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Glasauge für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Auf Grundfutter kann man in der Regel sogar verzichten . Einfacher Brot- oder Brötchenteig mit des Doktors Lieblings-/ "Geheim"waffe...Tandori. Ist so eine Art Currypulver. Geht selbst im Sommer tierisch ab und so hat man ruckzuck den Eimer voll. Einfach mal testen. Falls mal keine Stippe am Start ist und man keine KöFis mehr hat. Ne Fertigangel mit einpacken (für den erwähnten Fall der Fälle), einen großen Karabiner vorn anknoten und selbigen mit Schrumpfschlauch überziehen. Eine unfertige Raubfischrute nehmen, Karabiner am Spitzenring einhängen und ab geht die Post.

    Ansonsten ne Montage wie sie Glasauge bereits erwähnt hat.


    Grüße

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    20148
    Alter
    38
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    7
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Vielen Dank Euch beiden! Noch ne kurze Frage - wie haltet Ihr Euch denn die KöFis frisch?

  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.01.2008
    Ort
    99887
    Alter
    36
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 46 Danke für 24 Beiträge
    Ich habe meistens ne Kühlbox mit am Wasser, sollte ich mal keine Lust zum Stippen haben, habe ich immer ein paar Fische eingefroren und taue die kurz vorm Ansitz auf.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an JetEngine für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Spinner-Neuling
    Vielen Dank Euch beiden! Noch ne kurze Frage - wie haltet Ihr Euch denn die KöFis frisch?
    Das ist wirklich eine gute Frage, Spinner. Da bin ich ja mal gespannt
    was die Kollegen so antworten werden.
    Für mich gilt folgendes.
    Da ja in Deutschland der lebende Köderfisch verboten ist, sehe ich
    für mich keinen Grund die Köderfische die ich gefangen habe
    länger als nötig zu quälen, indem ich sie in irgendeiner Art von
    Gefäßen, Eimern etc. für längere Zeit hältere.
    Wenn ich mein Quantum zusammengestippt habe, schlage ich sie
    ab und verware sie in einer Kühlbox.
    Alles andere halte ich nicht für Waidgerecht.
    Gruß Armin

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge

    Thumbs up Einfrosten !

    Das mit dem einfrieren mache ich auch so. Habe immer einen kleineren Vorrat in der Truhe. Da kann mann auch mal auf die schnelle und kurzentschlossen losziehen ohne vorher noch stippen zu müssen.
    Auch ich habe es schon erlebt, das beim Köderfischangeln kaum was ging oder mir größere Brassen ständig (auch bei kleinsten Ködern und Haken) an die Schnur gingen. Das kann ganz schön nerven.
    Da machen sich paar kleinere Fische aus der Truhe echt gut.
    Beim Heringsangeln sortiere ich immer ein paar kleinere Heringe aus, froste diese ein und verwende diese auch als Köderfisch. Hat mir schon oft weitergeholfen wenn auf kleinere Süßwasserfische mal gar nichts ging.
    Mein Kollege angelt auch ab und an mit gefrorenen Sardinen aus dem Supermarkt und hat auch damit gut gefangen (gefrorene rohe ganze Sardinen ca. 10 Stk. in der Packung für 1,99€ ).
    Schöne große Barsche nehmen die Sardinen sehr gern.
    Das mit den Heringen ist vor allem im Spätherbst und Winter eine echte Alternative zu Süßwasserköderfisch. Ruhig mal ausprobieren, ich war auch erst skeptisch, aber es funktioniert.
    Dann viel Erfolg und Petri Heil


    MfG heiko140970


    Ach so, die Heringe leicht angefroren verwenden. Läst sich besser werfen und gibt beim auftauen unter Wasser eine bessere Lockstoffwolke.
    Sind nur meine persönlichen Erfahrungen.
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an heiko140970 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Petrijünger Avatar von Fischhunger
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    3217
    Alter
    23
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Das muss ich dann mal ausprobieren,hab sonst immer einen kleinen Fisch von einem bekommen der auch dort angelte.

    PS:Schreibt jetzt nicht "Was schreibt der da ,mit Lebendigen Fischen ist verboten zu fischen " ,ich komm aus luxemburg und dort ist es nicht verboten.

    Aber danke für den Tipp

  14. #9
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Wenn bei mir im Sommer auf Aal nichts geht,
    aber nicht als Schneider heimkehren möchte,
    hänge ich einen kleineren Haken mit zwei Maden in den Wirbel
    und stippe mit einer von zwei derben Grundruten Gründlinge.

    Nach der Landung gibts eins auf die Nuß.
    Einen Herzstich durch die Kiemen setze ich auch, was von einigen Anglern
    schon belächelt wurde.
    Nach sechs-acht Köderfischen biege ich den Widerhaken platt, C&R.

    Da die meisten Gründlinge recht groß ausfallen, könnte ich mal einen probieren.

  15. #10
    Allroundfischer Avatar von Moghul
    Registriert seit
    12.06.2007
    Ort
    91522
    Alter
    25
    Beiträge
    184
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 126 Danke für 52 Beiträge
    Hallo Spinner-Neuling,

    du kannst es auch mit einer Köderfischsenke, wo es erlaubt ist, gut Köfis fangen. Einfach die Senke an einem langen Stock/Stab mit einem Stück Schnur befestigen und ab ins Wasser. Zum Anfüttern wirfst du einfach kleine Semmel- oder Brotstücke ins Wasser und wartest bis genug Köfis über der Senke sind. Dann hebst du die Senke aus dem Wasser und legst sie ans Ufer. Die Köfis liegen dann in der Mitte der Senke und du kannst sie einfach an Land raus nehmen und waidgerecht töten.

    Freundliche Grüße,

    Moghul

  16. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    67229
    Alter
    33
    Beiträge
    312
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 223 Danke für 87 Beiträge
    also ich fang immer rund 30 köfis und nehme diese lebend in nem großen eimer mit nach hause
    dort kommen se in den teich und können sich mit den goldfischen gesellen
    bis ich dann wieder ins spiel komme weil ich angeln gehen will :D

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen