Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge

    Der Aalfischer von der Weser

    Heute Nacht sah ich einen Bericht, der so hieß wie die Überschrift lautet. Das ganze spielte sich auf der Weser ab.
    Ein Kamerateam begleitete diesen Fischer einige Wochen.
    Ich habe noch nie gesehen das ein Fluss zur Aalwanderung regelrecht abgeriegelt wird
    In der Mitte des Flusses lag eine Art Boot, jeweils nach rechts und links ein grosser Ausleger mit gewaltigen Netzen dran. Alles was im Wasser treibt geht unweigerlich ins Netz.
    Er sprach von 500Kg Aal, die er benötigt um seine Kosten vom Betrieb zu decken, alles was erst darüber kommt, ist sein " Einkommen ".
    50000 kleine Aale haben sie besetzt.
    Wie passt das zusammen? Uns will man den Aalfang teilweise oder ganz verbieten und ein Fischer der die Pacht auf einen Flussabschnitt hat,( über 10km ) riegelt diesen von Oktober bis Dezember völlig ab?
    Hinzu kamen noch etliche Stellnetze.
    Zumal der Besatz auch von den Anglerverbänden mit finanziert wird.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  2. #2
    Rutenbauer Avatar von Revilo
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    97332
    Beiträge
    906
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 298 Danke für 194 Beiträge
    Ich hab leider nur die letzten (ca.) 5 Minuten gesehen.
    Bitte verschont mich mit PN's in denen ihr mich nach (m)einer Meinung über Wobbler etc. fragt!
    Du möchtest eine eigene Webseite (mit oder ohne CMS Joomla) haben? - PN me! Tausch möglich!
    Mainschleifen-Angler Webseite |
    Neue T-Shirts zur Einführung sehr günstig im Mainschleifen-Angler-Shop
    Bitte keine Anfragen zum Rutenbau mehr, das Gewerbe ruht! Unikate Angelrute nach Euren Wünschen!

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    30177
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 61 Danke für 11 Beiträge
    Hallo Spaik,

    wo hast Du das denn gesehen, auf welchem Sender?
    Also ich glaube mich erinnern zu können, dass die komplette Sperrung gar nicht statthaft ist. Da müßte , ich nenn es mal so, so etwas wie ein Versatz bei den Netzen sein. Also rechtes Ufer bis Flussmitte, dann xxx Meter nix, dann wieder linkes Ufer bis Fussmitte usw.
    Kann mich aber auch irren, bin der Meinung, das hatten wir im Vorbereitungslehrgang damals mal angeschnitten

    Gruss nava

  4. #4
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Die Sendung lief auf NDR und wird um 13.00 wiederholt. Ich hab sie schon mal
    irgendwann gesehen. Kann schon länger her sein.
    Sie ist mal wieder wie so oft im Fernsehen üblich die Wiederholung der Wiederholung.
    Es sind übrigens exakt 20 Kilometer Flußabschnitt bei Nienburg.
    Schaus Dir mal an, Nava wie da unsere schönen Leine und Allerlachse abgeschöpft
    werden.
    Kann leider nicht, weil ich zur Schicht muß.
    Gruß Armin

  5. #5
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Habe den Beitrag auch gesehen, am beeindruckensten war die Technik und Größe des Schlachtraumes.
    So wie ich das gesehen habe wurde nicht der komplette Fluss mit Netzen zugestellt.
    http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_speci...?SID=102354788

    MfG Andreas

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    30177
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 61 Danke für 11 Beiträge
    Danke Armin, habs auch gerade gesehn mit der Wiederholung und wollts hier posten, warst schneller ;-)

    Was machen denn die Schweinchen??? Laufen die immer noch vor Dir weg??

    Kanst Dich ja mal melden deswegen

    Gruss nava

  7. #7
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Andreas_s
    Habe den Beitrag auch gesehen, am beeindruckensten war die Technik und Größe des Schlachtraumes.
    So wie ich das gesehen habe wurde nicht der komplette Fluss mit Netzen zugestellt.
    http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_speci...?SID=102354788

    MfG Andreas
    Wenn schon, die Fischer und auch grade so ein erfahrener Kenner
    des Flußes wissen garantiert genau wo in welcher Strömungsrinne
    der Hauptzug durchgeht.
    Und so ein gewaltiger Fluß ist die Weser nun auch wieder nicht.
    Gruß Armin

  8. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik
    Heute Nacht sah ich einen Bericht, der so hieß wie die Überschrift lautet. Das ganze spielte sich auf der Weser ab.
    Ein Kamerateam begleitete diesen Fischer einige Wochen.
    Ich habe noch nie gesehen das ein Fluss zur Aalwanderung regelrecht abgeriegelt wird
    In der Mitte des Flusses lag eine Art Boot, jeweils nach rechts und links ein grosser Ausleger mit gewaltigen Netzen dran. Alles was im Wasser treibt geht unweigerlich ins Netz.
    Er sprach von 500Kg Aal, die er benötigt um seine Kosten vom Betrieb zu decken, alles was erst darüber kommt, ist sein " Einkommen ".
    50000 kleine Aale haben sie besetzt.
    Wie passt das zusammen? Uns will man den Aalfang teilweise oder ganz verbieten und ein Fischer der die Pacht auf einen Flussabschnitt hat,( über 10km ) riegelt diesen von Oktober bis Dezember völlig ab?
    Hinzu kamen noch etliche Stellnetze.
    Zumal der Besatz auch von den Anglerverbänden mit finanziert wird.
    Nicht nur die Anglerverbände, Bernd.
    Alle Angelvereine die im Einzugsgebiet der Weser Aalbesatz tätigen
    finanzieren diesen Fang.
    50000 Stück Aalbesatz tätigen und dann diese Fangmengen daraus
    hochrechnen zu wollen ist einfach lächerlich.
    In erster Linie werden doch durch diese Art der Fischerei die Aale
    abgeschöpft, die sich auf dem Weg zu ihren Laichgründen befinden.
    Und die können sonstwoher aus dem großen Einzugsgebiet
    des Weser/Aller Systems stammen.
    Gruß Armin

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Ich will da auch keinen verurteilen.
    Ist nur komisch, diese Leute rechnen mit Zentnern und uns will man den Fang einschränken oder gar verbieten

    Aber, ist Euch sonst noch was aufgefallen?
    Wir hören einfach zu früh auf, mit der Aal-angelei!
    Seine Netze stehen ja laut seiner Aussage bis Dezember, um wirklich die Blankaale zu erwischen.
    Beeindruckend war auch der Karpfen den er wieder zurück setzte. Aber auch nur, weil er ihn nicht verkaufen konnte.
    Geändert von Spaik (08.01.2008 um 12:43 Uhr)
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  10. #10
    OSTSEE-ANGLER
    Registriert seit
    17.03.2007
    Ort
    25379
    Alter
    42
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 7 Danke für 3 Beiträge
    hallo . ich habe auch die wiederholung heute um 13.00 uhr gesehen . ganz richtig finde ich diese geschichte auch nicht . aber anscheinend kann der fischer ganz gut davon leben , denn seine gerätschaften und anlagen waren nicht ohne . es waren trotzdem ein paar tolle und interessante bilder dabei . einige traum -aale waren natürlich auch dabei . und diesen monster -karpfen den der fischer im netz hatte war auch nicht schlecht . den besagten karpfen hat er aber auch wieder schön schwimmen lassen . mfg sven

  11. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Gofi
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    13156
    Alter
    50
    Beiträge
    280
    Abgegebene Danke
    683
    Erhielt 290 Danke für 153 Beiträge
    Hallo Leute,

    ganz nebenbei wurde in dem Bericht auch noch erwähnt, das besagter Fischer auf seinen gepachteten 20 Flußkilometern auch noch 270 ! Aalreusen hat.

    M.f.G. Gofi

  12. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Allrounder nrw
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    40724
    Alter
    50
    Beiträge
    942
    Abgegebene Danke
    740
    Erhielt 1.254 Danke für 546 Beiträge
    ganz nebenbei wurde auch erwähnt,das der Aalfischer 10.000 Euro verlust gemacht hat.ist ja auch kein wunder,denn er ist ja nicht der einzigste,der auf massenaalfang geht!!!

  13. #13
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Gofi
    Hallo Leute,

    ganz nebenbei wurde in dem Bericht auch noch erwähnt, das besagter Fischer auf seinen gepachteten 20 Flußkilometern auch noch 270 ! Aalreusen hat.

    M.f.G. Gofi
    Das sind ja nur alle 74 Meter eine Reuse. Kommt denn da überhaupt
    noch was vorbei nach diesem 20 Kilometer Spießrutenschwimmen
    für Fische?
    Ich hab das heute leider im Fernsehen nicht gesehen, da ich bis eben
    auf Schicht war und kann mich auch nicht mehr an die Erstsendung
    erinnern.
    Wurde denn in diesem Beitrag auch mal was zu den ganzjährig
    in Niedersachsens Flüssen geschützten Wanderfischen wie Lachs
    und Meerforelle gesagt?
    Was ist das Schicksal dieser Fische?
    Gruß Armin

  14. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer
    Das sind ja nur alle 74 Meter eine Reuse. Kommt denn da überhaupt
    noch was vorbei nach diesem 20 Kilometer Spießrutenschwimmen
    für Fische?
    Ich hab das heute leider im Fernsehen nicht gesehen, da ich bis eben
    auf Schicht war und kann mich auch nicht mehr an die Erstsendung
    erinnern.
    Wurde denn in diesem Beitrag auch mal was zu den ganzjährig
    in Niedersachsens Flüssen geschützten Wanderfischen wie Lachs
    und Meerforelle gesagt?
    Was ist das Schicksal dieser Fische?
    Gruß Armin
    Kein Wort wurde darüber gesprochen.

    Ich staune nur, dass da Angelverbände/ Angler ihr Geld lassen. Die sorgen mit für Besatz und die Fischer sind die Nutznießer. Was solls, wird anderswo nicht anders sein.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #15
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Unser Verein besetzt keinen Glasaal mehr. Wir können ihn uns nicht mehr
    leisten.
    Gruß Armin

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen