Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ16 Malchowsbruch bei Bad Freienwalde

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):

    F05 KAV Bad Freienwalde e.V.
    Vorsitzender Werner Krüger
    16259 Bad Freienwalde (Oder)
    Wasserstraße 28 a
    Tel.: 0172/7874191

    LANDESANGLERVERBAND BRANDENBURG e.V.
    Zum Elsbruch 1
    14558 Nuthetal OT Saarmund
    Telefon:
    (033200) 523916 Sekretariat
    (033200) 523920 Hauptgeschäftsführer
    (033200) 523917 Präsident
    (033200) 523911 Bereich Gewässerwirtschaft
    (033200) 523912 Bereich Gewässerwirtschaft
    (033200) 523914 Bereich Finanzen
    (033200) 523915 Bereich Finanzen
    (033200) 523913 Bereich Sport
    Fax: (033200) 523918
    m.weichenhan@lavb.de
    http://www.landesanglerverband-bdg.de


    Kleiner Teich im Landkreis Märkisch-Oderland im Bundesland Brandenburg,

    bei Bad Freienwalde gelegen.


    Download Fangbuch

    Übersicht der Angelkartenpreise / Waldfahrgenehmigung / Austauschangelberechtigung

    Gewässerordnung LAVB

    Verbandszeitschrift Ab-, An-, Ummeldung

    Verbandszeitschrift online lesen


    Gewässernummer: F 05-111

    DAV / DAFV / LAVB Gewässer

    Bestimmungen:
    2 Ruten erlaubt.
    Nachtangeln erlaubt.

    Tageskarte 13 €
    Wochenkarte 25 €
    Nachtangelberechtigung für Wochenkarte 13 €
    Tageskarte Kinder / Jugend 5 €
    Wochenkarte Kinder / Jugend 10 €
    Stand Info 2016

    Vollzahler des Jahresbeitrages Vereinsmitgliedschaft DAFV Berlin Brandenburg angeln hier kostenlos.

    Größe: ca. 0,9 ha



    Hauptfischarten:
    Karpfen, Schleien, Karauschen, Hechte, Barsche, Aale und verschiedene Weißfischarten

    Gewässertipps melden

    Geändert von FM Henry (06.05.2016 um 07:41 Uhr) Grund: aktualisiert

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    12627
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 6 Danke für 2 Beiträge
    Ist zwar schon ne Weile her, wo ich das letzte mal dort gewesen war, aber wollt mal was dazu schreiben. Also am einfachsten kommt man an den Teich, Freienwalde Richtung Grenze Hohenwutzen, und vor der Brücke "Alte Oder" rechts auf den Damm rauf. Es gibt auch noch ein Querfeldein-Weg, der aber nicht so einfach zu erklären ist.
    Soweit ich es noch in Erinnerung habe, lohnt es sich aber kaum noch dorthin zum Angeln zu fahren. Kaum Bisse, kaum Stellen zum Angeln... man verbringt halt ein Tag am Wasser und guckt sich das Selbige an.
    Mittlerweile laut meines Wissens, hat der DAV das Ding gepachtet, vielleicht hat sich ja was geändert. Wäre schön, wenn mal jemand in letzter Zeit dort war und was darüber berichten kann. Petri Heil.....

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Nino71 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    16
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Exclamation

    Zitat Zitat von Nino71 Beitrag anzeigen
    Ist zwar schon ne Weile her, wo ich das letzte mal dort gewesen war, aber wollt mal was dazu schreiben. Also am einfachsten kommt man an den Teich, Freienwalde Richtung Grenze Hohenwutzen, und vor der Brücke "Alte Oder" rechts auf den Damm rauf. Es gibt auch noch ein Querfeldein-Weg, der aber nicht so einfach zu erklären ist.
    Soweit ich es noch in Erinnerung habe, lohnt es sich aber kaum noch dorthin zum Angeln zu fahren. Kaum Bisse, kaum Stellen zum Angeln... man verbringt halt ein Tag am Wasser und guckt sich das Selbige an.
    Mittlerweile laut meines Wissens, hat der DAV das Ding gepachtet, vielleicht hat sich ja was geändert. Wäre schön, wenn mal jemand in letzter Zeit dort war und was darüber berichten kann. Petri Heil.....
    Ich war am 25.4. beim Malchowsbruch.
    An diesem Tag, hat auch der FC Bayern gegen Real Madrid gespielt usw.
    Das Elfmeterschießen war das Highlight am besagten Tag.
    Kaum Bisse und wenn waren es doch nur Plötzen. (Die größte Plötze war 27cm)
    Aber es geht ja um den See!
    Also trotz Vorfüttern über drei Tage, war weder was auf Wurm, Mais, Kartoffel usw. was in meinen Kescher gegangen an Karpfen, Schleien und Karauschen.
    Auch die Umstellung auf Köderfisch brachte keine Hechte bzw. Aale.
    Und bei uns war in der Woche doch recht gutes Wetter.

    Ich werde in den kommenden Woche sicherlich noch mal einen Ansitz machen, sollte ich dort mehr Erfolg haben, wird sicherlich auch was für's Auge zu sehen sein.

    Nachgesetzt wurde angeblich dieses Jahr wieder und im letzten Jahr soll auch ein Karpfenbestand eingeführt worden sein.

    Problem am See kann aber folgendes sein.
    Aus Erzählungen, wurde mir bekannt, dass es dort einen heimischen Wilderer geben soll, der seine Reusen im See platzieren soll.
    Ich suche den See schon regelmäßig danach ab und sollte ich ihm dabei erwischen, wird es ärger geben.

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen