Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    26188
    Alter
    26
    Beiträge
    133
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 39 Danke für 22 Beiträge

    Hecht: Wie halte ich Männchen u. Weibchen auseinander?

    Hi,
    meine frage ist ganz einfach, wie ich bei Hechten Männlein und Weiblein rein äußerlich unterscheiden kann?! Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
    LG,
    max

  2. #2
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Hallo Max,

    die Antwort ist ebenfalls ganz einfach: du kannst es rein äußerlich nur bei Hechten, die

    - entweder deutlich über 90 cm groß sind (das sind die Damen der Schöpfung)
    - zur Laichzeit bei Druck auf den Bauch Rogen oder Milch absondern (eigentlich auch ein inneres Merkmal, das aber nach außen tritt)

    Ansonsten musst Du öffnen und Dir die Gonaden anschauen ...

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Sers,
    Weibchen werden größer als die Männchen.
    Aber das denk ich wird dir auch nicht weiterhelfen!?
    Sonst glaub ich nicht, dass es äußerliche Merkmale gibt, wie unterschiedliche Flossengrößen oder ähnliches.
    Bin mal gespannt was die anderen Forenmitglieder schreiben.

    Mfg Torben

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an torben{spinnfischer} für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von torben{spinnfischer}
    Registriert seit
    03.06.2007
    Ort
    8
    Beiträge
    1.353
    Abgegebene Danke
    2.060
    Erhielt 2.698 Danke für 389 Beiträge
    Hi,
    @Thomsen
    was sind Gonaden?? oder war das nur ein Tippfehler???

    Mfg Torben

  7. #5
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Gonaden = Keimdrüsen = Hoden oder eben Eierstöcke

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomsen für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    26188
    Alter
    26
    Beiträge
    133
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 39 Danke für 22 Beiträge
    OK, vielen Dank.
    Mein Problem war, dass ich gestern einen 50 cm Hecht gefangen habe und ihn leider wegen des ungünstig sitzendem Blinker, welcher sich nur mit roher Gewalt lösen lies, mitnehmen musste! Nun ja, beim ausnehmen ist mir neben einer fast fast vollständig verdauten Rotfeder noch eine menge Rogen entgegengekommen . Daher wollte ich das einfach mal wissen. Ist das leichte drücken auf den Bauch denn schädlich für den Hecht, also kann der Rogen sich dann später immernoch entwickeln (ich meine den, der noch im Fisch drin sitzt) ?
    LG

  10. #7
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Hallo Max,

    nun, was heißt schädlich? Eher nicht ...

    Auch beim Abstreifen (f. künstl. Befruchtung und Nachzucht) wird die Bauchdecke mit leichtem Druck massiert, um die Keimzellen durch die Genitalpore zu drücken und dann aufzusammeln.

    Ich bezweifle aber, dass Du auf diese Art und Weise bereits jetzt Keimzellen aus dem Fisch herausbefördert hättest ... es sollte schon ein wenig näher an der Laichzeit sein.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomsen für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    67229
    Alter
    33
    Beiträge
    312
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 223 Danke für 87 Beiträge
    du sollst ja keine dellen in den fisch drücken sondern nur leicht den bauch nach hinten abstreichen
    so wie wenn du dich mit sonnencreme einreibst nur eben halt nur nach hinten :D

  13. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    26188
    Alter
    26
    Beiträge
    133
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 39 Danke für 22 Beiträge
    OK, ich versuche einfach meine Hechte möglichst schonend abzuhaken und wieder reinzusetzen und gut ist, aber danke für deine Bemühungen!
    Schade, dass das nicht so einfach läuft wie bei den (meisten!) Aquarien-/Zierfischen :D.

  14. #10
    xxx
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    10367
    Beiträge
    740
    Abgegebene Danke
    1.065
    Erhielt 1.088 Danke für 338 Beiträge
    Heut erst fand ich im Internet einen interessanten Artikel
    zur äußerlichen Unterscheidung von Milchnern und Rogenern.
    An der Form des Waidloches soll dies auszumachen sein.

    Hier ist die Grafik dazu



    Gruss Mario

  15. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Aalhaken-Bln für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Hi Mario,

    davon habe ich in Fachliteratur noch nie etwas gelesen, bin also sehr skeptisch ... das sog. Merkmal findet sich auch nur auf der Webseite des DHC (Deutschen Hechtangler Clubs).

    Unter der Graphik (ohne jede Quellenangabe) steht: Trefferquote nahe 100%. Wieso nahe, wenn es ein äußerlich sichtbares, sicheres Merkmal zur Geschlechterunterscheidung sein soll?

    Hilft nichts, da werden wir bei den nächsten Fängen wohl alle mal die Augen aufhalten müssen (wenn mal einer mitgenommen wird oder sich ein paar Keimzellen herausdrücken lassen) ...

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomsen für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Unlike many coolwater, freshwater species it is possible to visually determine the sex of mature muskellunge. In adult female muskie the urogenital region resembles the shape of a pear, while in adult male muskellunge the shape of the region resembles a keyhole (Figure 2) (Lebeau and Pageau 1989). Sexually dimorphic growth occurs with muskellunge, as females reach larger ultimate sizes than males. Another interesting fact about the muskellunge is that there is evidence that muskie have a different sex-determining system than northern pike. While northern pike appear to use an XY system similar to ours (with males being XY and females being XX), research by Dabrowski et al. (2000) uncovered evidence of a WZ system (with males being ZZ and females being WZ) in muskellunge. Simply stated, in northern pike, males determine the sex of offspring, while in muskie, females determine the sex of offspring.

    Muskellunge

    Figure 2: Picture of female (left) and male (right) muskellunge urogenital region (Lebeau and Pageau 1989, for additional information visit the Trent University web site).

    http://www.fondriest.com/species/muskellunge.htm

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Andreas_s für den nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Sehr schön recherchiert ... erste Einschränkung ist aber 'mature' (geschlechtsreif), die zweite: das sind Angaben zum Geschlechtsdimorphismus von Muskies, nicht übertragbar auf 'unseren' Hecht Esox lucius (Unlike many coolwater, freshwater species...).

    Die letzten Sätze beschreiben nur, wer beim Muskie das homo-(ZZ), und wer das heterogametische (WZ) Geschlecht nach Chromosomensatz ist (ebf. in Gegensatz zu 'unserem' Hecht).
    Geändert von Thomsen (27.11.2007 um 16:36 Uhr)

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  22. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    18055
    Beiträge
    92
    Abgegebene Danke
    47
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Kann man Hechte nur vom äußeren an seinem Geschlecht unterscheiden?

    hi ich würde gerne mal wissen wenn ich einen hecht fange was es ist ein männchen oder weibchen... kann man das herausfinden? (vom äußeren oder so? )

    danke im vorraus...
    ich weiß nicht ob die frage hier so richtig hin passt :S

  23. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von trizzy
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    65934
    Beiträge
    299
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 715 Danke für 123 Beiträge
    http://www.fish-hunterz.de/Hecht-s-Esox-Lucius.htm

    bissi weiter unten sieht man ein bild vom after, das is neben den größenunterschied zwischen m/w das eindeutige merkmal
    Meine Angelzeit http://dogsday.de.tl

  24. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei trizzy für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen