Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ38 Bärenbrucher Teich bei Buntenbock

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. (alle Angaben ohne Gewähr):

    G. Krause Angelsport
    38678 Clausthal-Zellerfeld
    Zellbach 66
    Tel. 053231424
    Mo.-Fr.9-13 Uhr und 15-18 Uhr, Samstag 9-13 Uhr


    Kleiner See im Landkreis Goslar

    bei Buntenbock (Nähe Clausthal) im Oberharz.


    Betreuender Verein: http://www.sfv-oberharz.de

    Tageskarte 10 €
    3 Tageskarte 23 €

    Größe: ca. 5,6 ha

    Max. Tiefe: ca. 7m

    Bestimmungen:
    Tages- und 3-Tageskarten erhältlich.
    2 Ruten erlaubt.
    Angelzeit: vom 1 Stunde vor Sonnenaufgang bis 1 Stund nach Sonnenuntergang.
    Kein Bootsangeln.

    Hauptfischarten:
    Regenbogenforellen, Bachforellen, Bachsaiblinge, Karpfen, Schleien, Brassen, Hechte, Zander, Barsche, kapitale Aale und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässertipps melden
    Geändert von FM Henry (18.02.2016 um 05:18 Uhr) Grund: aktualisiert
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

    Regenbogenforelle:

    Fänger: unser Mitglied Dennis Hoffmeister
    Fangmonat/-jahr: 10 / 2006
    Länge: 054 cm
    Gewicht: 1 Kilo 525 Gramm



  4. #3
    Harzer
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    38678
    Alter
    46
    Beiträge
    64
    Abgegebene Danke
    81
    Erhielt 45 Danke für 19 Beiträge
    Glückwunsch zu dem schönen Fisch!!

    Da ich im Bärenbrucher scheinbar kein Glück mehr habe, dachte ich eigentlich der Teich wäre leer.
    Aber offensichtlich ist ja doch noch was drin. Vielleicht sehen wir uns ja mal, dann gucke ich mir ab wie es geht!!

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.08.2006
    Ort
    30455
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge
    Hier einige allgemeine Informationen für Gastangler.


    Gewässerart und zugelassene Fanggeräte

    Dieser Teich ist ein Mischgewässer.
    Es darf mit zwei Ruten mit jeweils höchstens einem Haken gefischt werden, davon nur mit einer Rute auf Raubfisch mit natürlichem Köder. Bei Ausübung der Spinn- und Flugangelei darf auch in Mischgewässern nur eine Rute mit einem künstlichen Köder geführt werden.


    Gewässer- und Fischereiordnung
    Für die Ausübung der Angelfischerei an den Teichen des Kulturdenkmals Oberharzer Wasserregal

    Das Fischen ist nur vom Ufer aus gestattet. Die Ausübung der Fischerei von den Teichdämmen und einem 5m breiten Uferstreifen beiderseits vom Dammfuß, den Striegeln, Überläufen, Stegen und Brücken ist untersagt.
    Das Angelrecht darf nur während der Tageszeit, die eine Stunde vor Sonnenaufgang beginnt und eine Stunde nach Sonnenuntergang endet, ausgeübt werden.

    Artenschonzeiten für Bachforelle, Seeforelle, Bachsaibling vom 15.10 bis 01.03,
    für Hecht und Zander vom 01.01 bis 30.04.

    Mindestmaße: Bachforelle, Regenbogenforelle, Bachsaibling = 30cm
    Karpfen = 38cm, Schleie = 28cm, Hecht, Zander, Aal = 50cm

    Sonderbestimmungen für Mischgewässer:
    Das Angeln mit lebendem Köderfisch ist verboten. Als toter Köderfisch dürfen nur die Fische verwendet werden, die aus dem zu beangelndem Gewässer stammen. Edelfische dürfen nicht als Köderfisch verwendet werden. Für die Friedfischangelei sind alle gesetzlich erlaubten Köder gestattet.
    Für das „Anfüttern“ mit Ködern besteht ein absolutes Minimierungsgebot.

    Gewässer auf die sich die Erlaubnis erstreckt:
    Auf 37 der umseitig aufgeführten 39 Harzteiche, jedoch ist das Angeln nur jeweils pro Tag in einem dieser Teiche nach vorheriger Wahl erlaubt. Der betreffende Teich muss bei der Ausstellung des Fischereierlaubnisscheins von der Ausgabestelle angekreuzt werden.
    Auch bei einer 3 Tageskarte müssen alle gewählten Teiche (höchstens 3) bei Ausstellung der Karte von der Ausgabestelle angekreuzt werden.

    Höchstfangzahl:
    Je Kalendertag dürfen höchstens 5 Edelfische, davon höchstens 3 Salmoniden,
    1 Karpfen oder 1 Schleie und 1 Hecht oder 1 Zander gefangen werden.
    Dazu dürfen maximal 10 Weißfische gefangen werden.


    Ich glaube das sind so die wichtigsten Punkte, alles weitere steht dann auf dem Erlaubnisschein.
    Es gibt sehr schöne Teiche im Harz, aber man sollte Sie sich vorher anschauen.

    Viel Spaß beim Angeln in den Oberharzer Wasserregalen

    wünscht wawi

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei wawi für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    38678
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 1 Beitrag
    Die o.g. Hauptfischarten sind vielleicht etwas sparsam formuliert. Die Seite des Pächters (sfv-oberharz.de/der_barenbrucher_teich.html) nennt folgende vorkommenden Fischarten:

    "Aal, Brassen, Bachforelle, Bachsaibling, Barsch, Rotfeder, Rotauge, Ukelei, Regenbogenforelle, Hecht, Karpfen, Schleie, Zander, Karausche.
    Besonderheiten: Sehr guter Raub- und Friedfischbestand. Es ist immer mit kapitalen Fischen zu rechnen."

    Das kann ich zumindest für Aal (106cm), Karpfen (6,5kg) und Zander bestätigen ...


    Gruß
    SirHagen

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen