Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    66352
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 11 Danke für 2 Beiträge

    Gummizug in Stippe einbauen

    Hallo, ich habe vor kurzem eine Stipprute geschenkt bekommen.(Browning Ambition 800).Vielleicht hat schon jemand Erfahrungen mit dieser Rute gesammelt?Ich bin noch nicht so der Stipp-Experte und wie man einen Gummizug einbaut weiß ich auch nicht.Wär toll wenn jemand mir ein paar Tipp´s bzw. ein paar Info´s über die Rute geben könnte. Vielen Dank.

  2. #2
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Wenn ich mich nicht irre kann man die kaufen und stülpt sie einfach über die Spitze der Rute.

    Mfg Ted
    Allzeit Petri Heil und schöne Naturerlebnisse.



    Gruß Santini

  3. #3
    --------------------- Avatar von Fairbanks
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    51371
    Alter
    57
    Beiträge
    1.055
    Abgegebene Danke
    2.222
    Erhielt 3.636 Danke für 749 Beiträge
    @ Ted-Striker und dann macht die Stippe keine kleinen Stippen mehr, wenn man sie irgendwo reinsteckt und holt sich auch keine Krankheiten mehr???

    Im Ernst, es gibt kleine Plastikleiterchen, auf die Du den Gummizug, der ja nur eine Sicherheitsreserve darstellt, wenn mal ein größerer Fisch am Haken hängt, aufwickeln (und bei Bedarf auch wieder abwicklen) kannst, oder kleine Plastikkonusse (mhm ist Konusse der Plural von Konus???, verkauft werden die Dinger jedenfalls paarweise) die den selben Zweck erfüllen. Habe aber noch nie mit Gummi gestippt und habe den Gummi auch noch nie vermisst. Weder beim Angeln, noch sonst wo....
    Da die Leiterchen und Konusse ohnehin sehr klein sind, wirst Du wahrscheinlich nicht umhinkommen im Angelladen danach zu fragen, bevor Du Dich doof suchst, und dann kann Dir Dein Händler bestimmt auch zeigen wie Du das ganze montieren mußt. Vermutlich mußt Du dann auch erst mal an Deiner neuen Rute rumschnibbeln denn die Gummis sind zu dick um durch das vorhandene Loch zu passen. Also kürzen und einen Schnurschoner, auch so ein winziges Plastikteil aufkleben, um Gummi oder Hauptschnur zu schützen und ab gehts...

    Gruß Fairbanks

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fairbanks für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Nunja ich benutze meine Stippe eigentlich zum Angeln

    Aber um beim Angeln zu bleiben..ich habe einen Gummi beim Stippangeln auch noch nie vermisst oder gebraucht.


    Ganz schön schwer keine zweideutigen Bemerkungen zu schreiben...

    Mfg Ted
    Allzeit Petri Heil und schöne Naturerlebnisse.



    Gruß Santini

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ted-Striker für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    94078
    Alter
    54
    Beiträge
    465
    Abgegebene Danke
    439
    Erhielt 461 Danke für 208 Beiträge
    Ich kenne jetzt diese Rute nicht. Damit Du mit Gummizug fischen kannst muß Sie aber mehrteilig sein. Sonst funktionier die Geschichte nicht.Bevor Du mit dem "rumschneiden" anfängst mußt Du dir im klaren sein welche
    Fische Du mit dieser Angel fangen willst. Rotaugen,Brassen oder Barben
    denn danach richtet sich auch der Gummizug. Diese GZ`s gibts in verschiedene Stärken. Gehen wir mal von Brassen aus - Du brauchst einen
    mittelstarken Gummizug dem entsprechend diesen Aufsatz der nicht aus Plastik sondern aus Teflon besteht. Diese Teile gibt`s z.B. von Stonfo. Jetzt muß die dieses Teil in die Rute einpassen und einkleben. Je nochdem wie lange
    das "Topset" Deiner Rute ist, ich denke jetzt mal 3teilig, dementsprechen lang
    muss der GZ sein. Es gibt jetzt verschiedene Möglichkeiten den GZ zu befestigen. Entweder ein schon beschriebenes Leiterchen oder den Konuskonektor. Den Gz mußt du so ablängen das er mit etwas Vorspannung
    zwischen Teflonhülse und Konektor sitzt. Direkt an den GZ wird dann die Hauptschnur angeknotet daran dann die Montage. Beim Biss eines größeren
    Fisches zieht Dieser dann den GZ aus der Rute die Du beim Drill nach hinten
    abstecken mußt. Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen. Wenn Du noch Fragen
    hast, nur zu.
    Gruß Andreas

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas Löfflmann für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    21514
    Alter
    35
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Exclamation

    Das von dir beschriebene ist richtig aber Gummizüge verwendet man eigendlich nur bei Put over Ruten die Browning Ambition 800 ist eine TeleSpeed Rute die man mit langer montage gefischt wird!

  10. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    94078
    Alter
    54
    Beiträge
    465
    Abgegebene Danke
    439
    Erhielt 461 Danke für 208 Beiträge
    Das von dir beschriebene ist richtig aber Gummizüge verwendet man eigendlich nur bei Put over Ruten die Browning Ambition 800 ist eine TeleSpeed Rute die man mit langer montage gefischt wird!



    Wer lesen kann ist klar im Vorteil
    Ich habe geschrieben "ich kenne diese Rute nicht" weiter schrieb ich "die Rute
    muß Mehrteilig sein.
    Gruß Andreas

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas Löfflmann für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    66352
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 11 Danke für 2 Beiträge
    Servus,
    danke für Eure Antworten.Ich bin mir sicher das meine Rute keine Tele-Rute ist.Sie ist zum zusammenstecken und nur die ersten beiden Teile sind teleskopisch.(Infos über die Rute findet man ja nirgends).Es ist ja überhaupt keine Befestigungsmöglichkeit für ein Vorfach vorhanden(an der Spitze ein kleines Loch und das wars).Ich brauch eigentlich keinen Gummizug weil ich es nicht so sehr auf die großeren Fische mit der Stippe abgesehen hab.Gibt es auch noch andere Arten der Befestigung?Meine alte billig Stippe (das war eine Tele) hatte wenigstens einen Metallring an der Spitze.

    Gruß Sascha

  13. #9
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo Sascha,

    besorge Dir einfach eine Einhängeöse für Kopfruten, die bekommst Du im guten Fachhandel für wenig €.

    So wie ich sie kenne sind sie kopl. aus Kunststoff, haben einen Einhänger und einen Sicherungsring, so kannst Du Dein Geschirr einfach austauschen ohne dass es mit jedem mal anbinden kürzer wird.

    Die Öse wird mit Heißkleber befestigt - das war's.

    Grüße
    Stephan

  14. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge
    Guckst du mal hier http://www.mosella-team.de/ unter Gummizüge/Konnektoren, das erklärt eigentlich alles.

    Wenn du nicht auf große Barben, Karpfen oder Forellen fischen willst mit deiner Kopfgerte brauchst du m.M. nach eigentlich auch keinen.
    Ich selbst fische gerne mit Kopfgerten, besitze auch zwei (1*Steck 11m und 1*Tele, 7m) und hab in keiner einen Gummizug drin.
    Wenn du dir nen Gummizug einbauen willst solltest du auch für die Rute unbedingt 2 Top-Kits besitzen glaube ich. Auch würde ich mir beim einbau des Gummizuges unbedingt helfen lassen, sonst hast du deine (teure) Kopfgerte gleich kaputtgemacht.
    So einen Schnurrclip wie ihn Stefan beschreibt kriegt man unproblematisch in jedem Angelladen, meinen hat mir der Händler beim Verkauf gleich dazugeschenkt und drangeklebt aber beim nachkaufen kostet der auch nicht mehr als nen Euro. Leider hab ich im Netz bisher noch kein Bild von einem gefunden.
    Geändert von Ronnie (13.11.2007 um 16:19 Uhr)

  15. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    66352
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 11 Danke für 2 Beiträge
    Hallo,
    danke nochmal für Eure Anrworten.
    Ich war im Fachhandel für mir einen Stonfo für die Rutenspitze zu besorgen.
    Zum Glück hatte ich die Rutenspitze dabei und der nette Verkäufer (der Chef) erklärte mir genaueres über meine Rute.Er sagte ich habe eine Gummizugrute die schon extra für einen Gummizug vorgesehen ist.Die Rutenspitze muß noch nicht einmal gekürzt werden.Wegen der geringen eigen Aktion muß die Rute auch unbedingt mit Gummizug gefischt werden, weil sonst schon bei einem Hänger die Gefahr besteht das die Spitze brechen könnte.
    Er meint für ca. 20€ mit allen Materialien baut er mir den Gummizug ein.Da kann man doch nicht meckern,oder?

    Gruß Sascha

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Sascha23 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    65428
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ich will mir auch einen Gummizug für meine Sensas Magic Silver Fish 10m besorgen und hätte gern ein paar Tipps.

  18. #13
    strawinski
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    12057
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 183 Danke für 97 Beiträge
    ist doch ne tele oder? hab ich auch mal im auge gehabt das mit dem gummi einbauen...letzlich würde ich jedoch nen stärkeren gummi direkt zwischen stöfi und schnur binden...im endeffekt aber brauchste wohl keinen gummi, da die meisten ruten auch grosse fische aushalten....wenn du den gummi in die tele legst wird er früher oder später sicherlich immer beim reinschieben in mitleidenschaft gezogen werden....die spezies wissen da sicherlich mehr...ist irgendwie verschenktes geld.....

  19. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von tricast
    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    28195
    Beiträge
    128
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 60 Danke für 46 Beiträge
    Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Stippen. 1. die Telestippe und 2. die Kopfrute.
    Telestippen sind bekannt, die gibt es in Längen von 1,50 m bis 11 m und werden normalerweise ohne Gummizug gefischt. Auf die Spitze wird ein sogenannter "Stonfo" aufgeklebt in den die Montage eingehängt wird. Die Montagen mit Vorfach bei Telestippen sind auch so lang wie die Rute (ca. 20 cm kürzer). Da Telestippen sehr weich sind und sich stark biegen lassen federt die Rute die Fluchten und Schläge der Fische ab.

    Kopfruten werden für das "verkürzte" Angeln genommen. Die Montage ist nur so lang wie das Wasser tief ist plus ca. 1 m. Damit man auch den Fisch keschern kann lassen sich die Ruten auseinander nehmen. Fisch gehakt, Rute nach hinten schieben und dann die Rute auseinander ziehen. Wenn die Montage z.B. 3 m lang ist, dann wird die Rute eben von der Spitze aus bei 3 m auseinander gezogen und ich drille nur noch mit der kurzen Spitze (auch Top Set genannt). Diese Methode hat den Vorteil, dass ich die Pose genau auf einem bestimmten Platz halten kann und sie nicht abgetrieben werden kann durch Strömung oder Wind.
    Diese Ruten (Kopfruten) sind im Vergleich zu Telestippen wesentlich steifer und da auch mit sehr dünnen Vorfächern geangelt wird (ab 0,05) würden bei einem Anschlag die Vorfächer sofort reißen. Das umgehe ich mit einem Gummizug.
    Als erstes wird in die Spitze eine Teflonhülse geklebt. Dafür muß manchmal die Spitze gekürzt werden. Die Öffnung sollte so groß sein, dass die Teflonhülse gerade so reinpasst.
    Außerdem muß die Bohrung der Teflonhülse auch so groß sein, dass der Gummizug einwandfrei darin hin und her bewegt werden kann (lieber etwas größer als zu klein).
    Jetzt wird ein Ende des Gummiezuges an einen Konnektor angebunden. In die andere Seite des Konnektors wird dann die Montage eingehängt. Jetzt den Gummizug durch die Spitze schieben und durch 1 oder 2 weitere Teile der Rute.
    Dann den Gummizug an ein Leiterchen (es gibt viele Möglichkeiten) anbinden. Vorher die gebrauchte Länge abschneiden. An das dickere Ende der Leiter wird ein längeres Stück angebunden damit man die Leiter auch wieder aus dem Rutenteil rausziehen kann. Jetzt den Gummi auf dem Leiterchen aufwickeln bis man eine Vorspannung hat und dann das Leiterchen in das Rutenteil gleiten lassen. Wenn man jetzt vorne an der Spitze am Gummizug zieht kann man die Spannung prüfen. Sollte diese zu stramm oder zu lasch sein, das Leiterchen wieder am Bindfaden rausziehen und korrigieren.
    So jetzt kann damit geangelt werden.

    Gruß Heinz

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei tricast für den nützlichen Beitrag:


  21. #15
    strawinski
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    12057
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 183 Danke für 97 Beiträge
    @tricast......kann man an die Telestipprute vorn am stöfi nen gummi anbringen und welchen nimmt man da. quasi als zugentlastung

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen