Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.10.2007
    Ort
    38170
    Alter
    51
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 77 Danke für 21 Beiträge

    Rotaugenbratlinge auf Gemüse

    Rotaugenbratlinge auf Gemüse

    8 Rotaugen, 1 Bund Schnittlauch, 2 Eier, Salz, Pfeffer, 6 EL Paniermehl, 500g Möhren, 1 großer Kohlrabi, Fett zum Braten.

    Rotaugen filitieren und im Universalzer- kleinerer pürieren. Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden. Fischpüree, Schnittlauch, Eier, Salz, Pfeffer und 4 EL Paniermehl verrühren. 8 Bratlinge daraus formen und kalt stellen. Möhren und Kohlrabi schälen. Möhren in Scheiben, Kohlrabi in Stifte schneiden. In wenig kochendem Salzwasser ca. 15 min. garen. Fett erhitzen. Bratlinge in dem restlichen Paniermehl wenden und von beiden Seiten im Fett je 5 min. braten. Zusammen mit dem Möhren- Kohlrabi- Gemüse anrichten und Kartoffeln dazu reichen.

    letzte Woche hatte ich versucht euch Kresse näher zu bringen,
    diese Woche den so oft ungeliebten Weißfisch.
    Falls ihr Themen wünsche habt ,nur zu...
    Ich bin zwar absoluter Angelanfänger aber ein sehr routinierter Hobbykoch

    Gruß Jörg
    Geändert von Fischmix (07.11.2007 um 14:28 Uhr)
    Semper aliquid haeret
    "es bleibt immer etwas hängen"

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fischmix für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Erstens : schönes Rezept und nun zu meiner Frage:
    Kennst du gute Rezepte für Rapfen? Dieser wird ja öfter als "nicht schmeckender Fisch" eingestuft was, wie ich finde, nicht stimmt.

    Vielen Dank

    Mfg Ted
    Allzeit Petri Heil und schöne Naturerlebnisse.



    Gruß Santini

  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.10.2007
    Ort
    38170
    Alter
    51
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 77 Danke für 21 Beiträge

    Rapfen

    Hallo Santini

    Rapfen

    Sehr Grätenreich und etwas weiches , wässriges Fleisch. Das Beste, was du damit machen kannst, ist meiner Meihnung nach, filetieren und mit anderen Fischfilets zu Fischbuletten verarbeiten.


    500 g Fischfilet, gut gekühltes
    100 g Schalotte(n)
    ½ Bund Petersilie, glatte
    1 EL Butter
    2 Brötchen, vom Vortag
    2 Ei(er)
    1 TL Fischgewürz
    Salz
    Pfeffer
    Cayennepfeffer
    2 EL Butterschmalz oder Bratmagarine
    2 EL Butter

    Die zwei Brötchen vom Vortag in kaltem Wasser einweichen.
    Die Schalotten in sehr kleine Würfel schneiden. Glatte Petersilie fein hacken. Die Schalotten in der Butter glasig dünsten und die Petersilie untermischen. Abkühlen lassen.
    Das gut gekühlte Fischfilet durch den Fleischwolf drehen oder in der Küchenmaschine fein pürieren. Die Brötchen gut ausdrücken, mit zwei Eigelben, einem Eiweiß sowie den Gewürzen gut abschmecken und zu einem glatten Teig rühren. Mit nassen Händen Plätzchen formen und vor dem Braten nochmals gut kalt stellen.
    In 4-6 Minuten einmal wenden und goldbraun braten. Das Bratfett abgießen und die Butter in kleinen Stücken in die Pfanne geben. Gut aufschäumen lassen und die Frikadellen .

    Aber ich finde deine Frage interessant ich werde in meiner Küche mal etwas rum experimentieren

    Gruß Jörg
    Semper aliquid haeret
    "es bleibt immer etwas hängen"

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fischmix für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Mh..Bouletten....also das ist auch eine Alternative an die ich noch nicht gedacht hatte.
    Habe bis jetzt Rapfenfilets einfach und altmodisch schnöde in Butter gebraten,leicht gesalzen und gewürzt.
    Widererwartend war es eigentlich ziemlich lecker aber Geschmäcker sind ja nunmal verschieden.
    Danke für dein Rezept Jörg

    Mfg Santini
    Allzeit Petri Heil und schöne Naturerlebnisse.



    Gruß Santini

  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    65207
    Beiträge
    18
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Danke für die Gerichte.
    Ich werde das mal mit den Rotaugen probieren.
    Was auch sehr lecker ist sind Fisch bouletten danzu Fische einfach nur filitieren dan durch den Fleischwolf dann Würzen. Dann bratten.

    Mfg. Tim

  8. #6
    Der Wurm
    Registriert seit
    18.03.2007
    Ort
    31228
    Alter
    42
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    Hallo;
    schönes Rezept muß ich auch mal ausprobieren

    Danke

    Der freundlich Wurm

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen