Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Thema: Norwegen 2006

  1. #1
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge

    Norwegen 2006

    Der Bericht kommt jetzt zwar sehr spät, aber da ich bis vor zwei Wochen keinen PC hatte der Leistungsstark genug war einen größeren Bericht mit Bildern in halbwegs erträglicher Zeit zu erstellen, habe ich bisher darauf verzichtet einen Angeltrip ins Forum zu stellen. Aber auch wenns ein Jahr her ist, es war einfach toll.


    Freitag 29. September: Ich sitze im Berufsschulunterricht und die Zeit will einfach nicht umgehen. Noch 5 Stunden, 4, 3, 2, 1, 0,5 und die Zeit scheint immer noch still zu stehen. Doch nachdem auch die letzten Minuten irgendwann vorbei waren und die Schulglocke endlich läutet hält mich nichts mehr. Jetzt nur noch die 35 km nach Hause, bloß keinen Unfall bauen vor lauter Freude. Und dann ins bereits gestern fertig gepackte Auto und ab nach Norge zusammen mit insgesamt acht Leuten. Eine Woche Natur und Angeln pur und das in Männerwirtschaft.

    Als alle eingetroffen sind geht’s in einer Kolonne los. Direkt komfortabel wird die Fahrt nicht und bereits nach 10 Minuten stelle ich fest das die nächsten ca 1300 km nicht einfach werden bei dem Platzangebot auf der Rückbank.



    Nach etlichen Staus und sage und schreibe 7 Stunden Fahrt alleine vom Ruhrgebiet nach Hamburg, und der zwischenzeitlichen Angst nicht mehr rechtzeitig am Fähranleger in Hirtshals anzukommen – so lange haben wir für die Strecke noch nie gebraucht – sind wir dann letztendlich eine halbe Stunde vor Abfahrt sehr erleichtert dort eingetroffen. Die Überfahrt ging schnell um und frisch ausgeschlafen gings dann früh morgens auf die letzten ca 300 km und eine weitere Fähre. Mittags sind wir dann auch endlich angekommen am Ort den wir die nächsten Tage gegen keinen anderen Ort eintauschen würden; dem Middvik-Feriecenter auf der Insel Karmoy. Direkt von der Terasse hatten wir einen wunderschönen Ausblick auf die idyllische kleine Bucht.



    Bei so viel Wasser konnte ich es auch kaum abwarten mit der Dieselschnecke rauszufahren, aber da musste ich feststellen, das ich wohl der angelverrückteste in unserem Trupp war, denn die anderen waren zu müde und wollten erst am nächsten rausfahren. Naja macht nichts, dann halt die Spinnrute raus und ein bisschen einwerfen, vielleicht beißt ja ein Hornhecht oder eine Makrele. Und auch mein Opa und Vater haben sich dann doch nochüberwinden können.


    Diese erste antesten blieb leider ohne Erfolg, doch als es dann dem Sonnenuntergang entgegen ging legten wir alle die Ruten beiseite, denn den Anblick hat man nicht alle Tage, aber seht selbst.



    Am nächsten Tag ging dann endlich der eigentliche Urlaub los. Die erste Bootsausfahrt.


    Nachdem zunächst mein Vater einen Seetang „hochgepumpt“ hat, ruckelte es dann in meiner Rute und der erste Drill des Urlaubs begann. Auch wenn ich direkt gemerkt habe das es nichts großes sein kann habe ich ihn doch in vollen Zügen genossen und zum Vorschein kam eine Makrele. Das trifft sich gut dachte ich also erst mal einige Köderfische fangen, was auch über den gesamten Urlaub kein Problem darstellten sollte, da die Mini-thune allgegenwärtig waren: Und keine blöden Kommentar über meine Haare, es hat halt jeder mal so eine Phase wo er irgendeinen Sch… durchzieht. Ich weiß es sieht beschissen aus aber sie sind mittlerweile ab und dafür ist meine Frau sehr dankbar.


    Doch zum Makrelenangeln sind wir natürlich nicht gekommen. Dazu hätte ein Ausflug an die deutsche Nordsee gereicht. Wir wollten größeres. Doch das sollte sich als schwierig rausstellen. Ein Blick aufs Echolot zeigte an das wir nicht mit viel Fisch rechnen konnten. Da blieb nur nach makanten Stellen wie Untiefen oder Felskanten Aussicht zu halten um vielleicht doch einzelne Fische, die nicht auf dem Echolot zu sehen sind zu erwischen. Aber auch das war nicht sehr erfolgreich, nur gelegentlic kam es zu Bissen. Einzelne Pollack, Knurhahn, Miniköhler und das war es auch schon. Und Makrelen bissen auch immer, selbst auf 500 Gramm Pilker.



    Auf dem Rückweg gab es dann wenigstens doch noch eine positive Überraschung. Unser wasserscheuer Karli, der lieber vom Steg angeln wollte konnte uns mit einem schönen Dorsch überraschen. Da wussten wir noch nicht das es der einzige Dorsch des Trips werden sollte.



    So sollte es auch die nächsten Tage bleiben. Wir haben zwar gefangen aber nicht viel und in keinen besonderen Größen. Aber das hat uns nicht davon abgehalten die ganzen Natureindrücke der Wildnis in vollen Zügen zu genießen. Auch viele Tiere gab es zu sehen, Raubmöwen, Kormorane, auf jeder kleinen Insel Schafe und als Höhepunkt einen Schweinswal und eine gigantische Kegelrobe.




    Aber am fünften Tag sollten auch wir endlich mehr Glück haben. Nachdem wir zunächst wieder nur Makrelen überlisten konnten rückelte es dann an einer Untiefe plötzlich mehr in meiner Rute. Mir war sofort klar, das muss ein größeres Fisch sein. Nach einem endlich mal schönem Drill hielt ich dann einen guten Pollack in den Händen. Das sollte der schwerste Fisch des gesamten Turns sein. Auch die anderen fingen noch ein paar Pollacks, zwar kein Spitzenergebniss aber endlich kamen wir mal mit ordentlichen Fischen nach Hause und kurz vor Ende des Tages fing mein Vater dann noch einen 70er Leng, auch der einzige in der Woche.



    Der bis dahin erfolgreichste Tag wurde natürlic gebührend gefeiert mit einer Runde Bier und was soll man auch sonst Abends machen; Skat. Also im Grunde das gleiche wie jeden Abend.

    Am nächsten Tag gab es dann die nächste große Überraschung. Wir haben uns vorgenommen mal eine völlig neue Stelle auszutesten, für die wir erst 2 Stunden Fahrt in Kauf nehmen mussten, aber das sollte sich als gute Idee herausstellen. Ich habe mit Fischfetzen auf Grund geangelt und plötzlich ein Rucken in der Rutenspitze, angeschlagen und los ging der Drill. Es war direkt klar, auch das ist kein Winzling. Als der Fisch dann an der Oberfläche zu sehen war konnte ich mich vor Freude und Überraschung nicht einkriegen. Hatte ich doch tatsächlich zum ersten mal in meinem Leben einen Hai an der Angel, genaugenommen einen Dornhai. Und wo einer ist da sind auch zwei also Hai versorgen, Haken neu beködern und runter geht’s wieder mit dem Köder. Keine zwei Minuten später schon das nächste ruckeln. Wieder ein Hai. Plötzlich standen wir mit sechs krummen Ruten an Board. Doch nach ein paar Haien für Schillerlocken und Seeaal – man ist das lecker – und noch ein paar releasten Haien haben wir dann auch freiwillig die Stelle verlassen, um die wunderschönen Tiere nicht unnötig zu ärgern, denn nur zum releasen weiter zu fischen wäre auch nicht der größte Spaß für die Fische gewesen. Jedenfalls hätten wir an dieser Stelle die 20 Kg Filet pro Person locker voll kriegen können. Ein tolles Erlebnis.





    Dann kam leider auch schon der letzte Tag. An diesem Tag haben wir uns den Tip geben lassen nach Skudesneshaven zu fahren und dort am Hafenbecken vom Ufer aus zu spinnen, da dort größere Seelachse und Pollacks auf Fischreste der Fischer warten. Der Ausflug wurde ein voller Erfolg und wir konnten noch ein paar schöne Köhler und Pollacks so um die 70 cm fangen. Leider hatten wir an diesem Tag keine Kamera dabei und so gibt’s keine Fotos.

    Und dann war er auch schon vorbei unser Angelurlaub. Doch ein letztes Ereignis gab es noch. Am Fähranleger in Kristiansand ließ meine Frisur erahnen das es eine unruhige Überfahrt wird und so war es für so manchen kein Vergnügen bei Winstärke 11 nach Dänemark überzusetzen.




    Aber auch das ging vorbei und so waren wir nach insgesamt 9 Tagen wieder zu Hause. Es war ein toller Urlaub den ich nicht so schnell vergessen werde. Auch wenn insgesamt wenig Fisch gebissen hat war es einfach grandios und Fisch allein ist nicht alles. Das Gesamterlebnis zählt, die Natur zu genießen und das kann man in so einem wunderschönen Land ja wirklich in vollen Zügen. Ich freue mich aufs nächste mal.
    Geändert von digdouba (28.10.2007 um 23:04 Uhr)
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  2. Folgende 16 Petrijünger bedanken sich bei digdouba für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    79098
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 111 Danke für 74 Beiträge
    Hallo digdouba,

    ein wirklich schöner Bericht mit super Fotos

    weiterhin Petri Heil
    Gruß Phillip

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Phillip für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Home on the Rock Avatar von Icefischer
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Garður
    Alter
    47
    Beiträge
    1.411
    Abgegebene Danke
    1.075
    Erhielt 1.802 Danke für 628 Beiträge
    ich sehe ihr fangt auch weedfische :-)

    schoene pics
    MEÐ KVEÐJU FRÁ
    Íslandi
    Óli

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Icefischer für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.336
    Abgegebene Danke
    14.484
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge
    Hallo Samuel

    Trotz Verspätung ein sehr schöner Bericht der langfristig süchtig macht.

    Super und Petri und mehr davon.

    Gruß FM

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an FM Henry für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    In ewiger Erinnerung Avatar von Alter Däne
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    126
    Beiträge
    1.193
    Abgegebene Danke
    2.090
    Erhielt 2.256 Danke für 714 Beiträge
    Klasse, Bericht und Bilder, einfach Klasse !!!
    Das macht Lust, sofort die Koffer und die Angelsachen zu packen
    und nach Norge zu starten.
    Gruß
    der Alte Däne

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Alter Däne für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge
    Schön auch mal wieder nen Bericht zu lesen in dem nicht nur von Riesenfängen zu lesen ist.... Macht Mut auch mal zu lesen das es bei anderen nicht so toll läuft wie erhofft! Der Urlaub hat dir ja letztendlich trotzdem super gefallen und darauf kommt es schließlich am meisten an.

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ronnie für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #7
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Zitat Zitat von Ronnie
    Schön auch mal wieder nen Bericht zu lesen in dem nicht nur von Riesenfängen zu lesen ist.... Macht Mut auch mal zu lesen das es bei anderen nicht so toll läuft wie erhofft! Der Urlaub hat dir ja letztendlich trotzdem super gefallen und darauf kommt es schließlich am meisten an.

    Hey Ronnie, die meisten fangen nicht nur Riesenfische und das auch noch in Massen. Sonst würdest du hier ja nur noch Fangberichte lesen. Nur über halbwegs normale Fänge zu erzählen ist nicht so spannend. Vielleicht dem einen oder anderen sogar peinlich, wenn er sonst nur so tolle Superfangberichte liest.

    Außerdem nimm mal das Beispiel Angeldvd. Auf den Abo-DVDs von Fisch & Fang waren zuletzt des öfterren Berichte wo auch gar nichts gefangen wurde, wahrscheinlich um zu zeigen das auch Profis Schneider bleiben. Aber wer will auf Dauer so Berichte sehen. Das erlebt man doch selbst oft genug. Man will große Fänge sehen, das ist einfach spannender, wenn auch nicht realistisch
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  14. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Hallo digdouba,

    ganz tolle Bilder und nett geschrieben!

    Auch wenn die erhofften Mengen an Speisefisch ausgeblieben sind, sieht`s ja nach einem gelungenen Angeltripp aus.

    Bemerkenswert auch die Einstellung, "Angeln mit Sinn und Maß".


    Gruß,
    Stefan

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pescador für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Vielen Dank euch allen, bei so vielen positiven Statements macht es auch Spaß Berichte zu schreiben
    Danke
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  17. #10
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Magicflash
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    60437
    Alter
    49
    Beiträge
    743
    Abgegebene Danke
    813
    Erhielt 912 Danke für 269 Beiträge
    Servus,

    sowas macht wirklich Laune sich anzuschauen und zu lesen ! Super Bericht und wirklich klasse Bilder. Da kann man sich richtig rein versetzten. Kompliment und Petri Heil.
    Allzeit Petri Heil , und nie den nötigen Respekt gegenüber Tier und Natur vernachlässigen -- Gruß Jens

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Magicflash für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Hallo digdouba,

    danke für den tollen Bericht und die prima Fotos . Bei den Landschaftsbildern muß ich da auch mal hin.
    Und warum ihr nicht sooo viele und sooooo große Fische gefangen habt, kann man auf einem Foto auch gleich erkennen: da sitzen doch tatsächlich
    Kormorane , die haben alles schon verputzt. Nee, mal im Ernst, ist es nur euch so ergangen oder haben andere Angeltouristen über das gleiche Leid geklagt?

    Gruß Thorsten

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thunfisch für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    Zitat Zitat von Thunfisch
    Hallo digdouba,

    danke für den tollen Bericht und die prima Fotos . Bei den Landschaftsbildern muß ich da auch mal hin.
    Und warum ihr nicht sooo viele und sooooo große Fische gefangen habt, kann man auf einem Foto auch gleich erkennen: da sitzen doch tatsächlich
    Kormorane , die haben alles schon verputzt. Nee, mal im Ernst, ist es nur euch so ergangen oder haben andere Angeltouristen über das gleiche Leid geklagt?

    Gruß Thorsten
    Es erging allen so. Unsere Nachbarn haben über das gleiche Leid geklagt, hatten wohl einen Tag mit schönen Lengs und Lumbs. Der Hausbesitzer meinte auch das wär seit zwei Wochen das sich die Fische scheinbar verzogen haben und auch die Berufsfischer hatten deutlich weniger als sonst. Tja selbst im Angelland der Träume scheint es Flauten zu geben und das auch in Norwegen nicht der Fisch von alleine ins Boot springt ist ja sowieso klar, und das ist auch gut so, wäre ja auch langweilig.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  22. #13
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Zitat Zitat von digdouba
    Es erging allen so.
    Tja selbst im Angelland der Träume scheint es Flauten zu geben und das auch in Norwegen nicht der Fisch von alleine ins Boot springt ist ja sowieso klar, und das ist auch gut so, wäre ja auch langweilig.
    Hi ich nochmal,

    also ich entnehme deiner Antwort, dass es sich um eine zeitlich begrenzte "Fangflaute" gehandelt hat. Also irgendwas kurzfristiges wie ungünstige Windrichtung oder komische Strömung. Es hätte ja auch sein können, dass das ein genereller Trend ist, der sich schon seit einiger Zeit abzeichnet...

    Du bist übrigens einer der Wenigen, die schreiben, dass die Fische in Norge auch erstmal gefangen werden müssen. Ich dachte daher immer es gibt sowas wie eine Fanggarantie. Bei manch anderem Bericht wird dieser Eindruck (vielleicht unbewußt) geweckt. Denn du hast selbstverständlich Recht, wenn du schreibst "...das ist auch gut so, wäre ja auch langweilig"

    Gruß Thorsten

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thunfisch für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Die Blinkerkatze vom Sund Avatar von blinkerkatz
    Registriert seit
    23.10.2007
    Ort
    18439
    Alter
    56
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Norwegen und Fisch ich lache

    hallo digdouba,
    ich war im Mai in Herje da war das gleich Spiel.
    Wir hatten solch ein sch------ß Wetter, es hatte sich so launisch geändert das eine Fjordüberfahrt verrück war. Wir hatten nicht ein Tag wo das Wetter so war das man eine Tagestour hätte machen können. Es waren welche im Camp die nur Kunstköder geangelt hatten und das auch mit mäßigen Erfolg.
    Sie waren stolz das sie einige kleine Köhler und Dorsche hatten. Als ich beim Fischsaubermachen übers Angeln gemeckert habe sagte einer der Angler "ich verstehe nicht aber es beißt doch" meine Antwort war was denn nur Müll und das mich dieser Fjord nicht wieder sehen wird. Ich selber habe es geschaft da ich ein Steinriff gefunden hatte 5 Leng ein großen Polak und Dorsch zufangen. In der Truppe wurden auf der Ecke wo ich die Lengs hatte noch ein paar gefangen und ein Heilbutt von 7kg. Die Krönung war das uns eine Kutterausfahrt auf Großfisch angeboten wurde. Und wir waren mit 3Mann und eine Frau noch so blöde und haben es gemacht. Die Kuttertour ging mit dem Köderfang los, das heist Heringe angeln. So hat der mit uns 2,5 Stunden von Kutter Hering geangelt was wir auch hätten vom Ufer aus machen können. Und dann haben wir 1,5h auf Großfisch geangelt. Mitgenommen haben wir zwei ich sage mal gute Dorsche und ein Polak.

    Bei der Rückfahrt am Anleger hörte man das gleiche,also waren wir nicht alleine zu Doof zum Angeln

  25. #15
    Die Blinkerkatze vom Sund Avatar von blinkerkatz
    Registriert seit
    23.10.2007
    Ort
    18439
    Alter
    56
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Norwegen

    Ich muss auch noch dazu sagen das war mein 6. Jahr Norwegen.
    Und sowas ist mir noch nicht vorgekommen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen