Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 46
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ65 Grillscher Altarm bei Frankfurt

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):
    KA-Angelsport
    Hartmannsweler Str. 62
    65933 Frankfurt-Griesheim
    Tel. 069 / 383544

    Angelgeräte Ulshöfer
    Kehreinstr. 18
    65934 Frankfurt-Nied
    Tel. 069 / 398540


    Stehender, krautreicher, gut besetzter Altarm der Nidda im Landkreis Frankfurt,

    kurz vor der Mündung in den Main.


    Max. Tiefe: ca. 3m

    Tipp:
    In den wärmeren Monaten gehen große Karpfen gerne auf Schwimmbrot.
    Hechte fängt man mit Krautblinker mitten im Kraut.

    Hauptfischarten:
    Hechte bis 20 Pfund, Welse bis 70 Pfund, dicke Aale, schöne Karpfen, Barben, Störe und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Geändert von FM Henry (30.08.2012 um 14:04 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. #2
    Petrijünger Avatar von Angelkiste
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    60528
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Exclamation Grillscher Altarm-Frankfurt Nied

    Hat jemand Infos über das Fischen am Grillscher Altarm?
    Wie siehts mit den Wassertiefen und Erlaubnisscheinen aus?

    Vielen Dank & viel Petri

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.03.2006
    Ort
    65795
    Beiträge
    67
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 48 Danke für 27 Beiträge
    Hi,

    Angelkarten gibts hier:
    Angelgeräte Norbert Ulshöfer
    Kehreinstr. 18
    65934 Frankfurt/M.
    Tel. 069 / 398540

    außerdem gibt es noch das Kellerseck, das ist nur eine Ecke weiter. Am besten mal im obigen Angelgeschäft nachfragen, der gibt gerne Auskunft.

    Kenne das Gewässer selbst nicht so gut, kann da nicht viel zu den Tiefen sagen, glaube aber über 4 m ist da nichts.

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.05.2005
    Ort
    32699
    Alter
    42
    Beiträge
    68
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 66 Danke für 28 Beiträge
    @ Angelkiste

    Guck doch mal hier: http://www.fischundfang.de/r30/vc_co...arm_hessen.pdf

    Ist zwar schon was älter, hat sich aber nichts geändert.

    Gruß Jo

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    @Angelkiste

    Ist es denn sooo schwer in der Suchfunktion "Grillscher" einzugeben?

    Habe mal Dein Thema mit dem bereits bestehenden zusammengeführt.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  6. #6
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    60439
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Wat is nu besser, Kellerseck oder Grillscher ?
    Wollen mal am Freitag, ein bischen Würmer baden, und die genaue Lage checken.
    Wenn jemand genauere Infos hat, bitte mal melden.

    Gruß Dat Michel

  7. #7
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    Ob Grillsche oder Kellerseck, dicke Brocken gibts da überall

    Hallo Michel 69,
    egal, wo du hingehst, mit Kapitalen Fängen kannst du dort überall rechnen und zwar von sämtlichen dort vorkommenden Arten von Flossenträgern.
    Greets
    Dietmar

  8. #8
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    60439
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Danke an Dietmar

    Zitat Zitat von Dietmar
    Hallo Michel 69,
    egal, wo du hingehst, mit Kapitalen Fängen kannst du dort überall rechnen und zwar von sämtlichen dort vorkommenden Arten von Flossenträgern.
    Greets
    Dietmar
    Ich geb mal laut wie es war !

  9. #9
    ddominik
    Gastangler

    19 Std. Bericht!!!

    Hallo zusammen,

    ich wollte meine Erfahrung die ich und Mitglied Matthias dieses Wochenende am Grillscher Altarm gesammelt haben zu Protokoll bringen.

    Vorab, ich war das letzte mal vor ca. 5 Jahren am Grillscher und habe ein paar schöne Fänge gehabt und mir ist das Gewässer immer im Guten in Erinnerung geblieben.

    Am Samstag sind Matthias und ich um 5 Uhr am Grillscher aufgeschlagen. Nachdem wir uns einen Tag vorher das Gewässer noch angesehen haben um uns eventuelle gute Angelstellen auszusuchen. Was mir sofort aufgefallen war ist, dass im Gegensatz zu damals, der Altarm von zig Anglern belagert war. Jeder hatte seine Wohnung komplett dabei und die Karpfenzelt standen an so gut wie allen freien Plätzen. Also war nichts mit den geplanten Stellen.

    Wir haben uns dann einen Platz ausgesucht und konnten leider nicht zusammen angeln, da zu wenig Platz war.

    Ausgestattet waren wir mit folgenden Ködern (Mais, Dandrobenas, Laubwürmer, Tauwürmer, Maden, Köderfische und später noch mit Frolic und Boilis). An Ködermangel konnte es also nicht gelegen haben.

    Als ich dann um ca 5:30 meine ersten Köder ins Wasser begeben habe (3 Maiskörner an jeden Haken) ging es auch schon richtig los mit Bissen. Anfangs noch Fehlbisse, da es doch ein gewaltiger Unterschied zum Flußangeln ist. Dann hatte ich den Dreh raus und gegen 6 Uhr schon 20 Rotaugen gefangen (alle zwischen 10 und 15 cm groß) ich habe danach mit verschiedenen Tiefen und Weiten ausprobiert, aber es gingen nur Rotfedern an die Köder.

    Also wechselte ich von Mais auf Dandrobenas. Egal wie weit und egal wie tief ich gestellt habe, ich habe ca 15 Barsche gefangen (alle zwischen 8-10 cm). Alle sind wie die Rotaugen davor wieder ins Wasser gewandert!

    Danach stellte ich auf Grund mit einem Tauwurm und einer Maiskette (4 auf Schnur gezogen und 3 auf den Haken). Jetzt wusste ich, dass die kleinen ******er nicht mehr beißen werden. Und so war es auch! Eigentlich hat garnichts mehr gebissen. Gegen 10 Uhr nahm ich meine Ruten raus und bin zu den anderen Anglenr gegangen um mir ein paar Tipps zu holen.

    Dann erfuhr ich, warum ich nichts gefangen habe. Da wo ich angele sind angeblich tote Stellen, da die Karpfen nur in den Seerosen stehen, da dort angefüttert wird. Toll, dachte ich mir, dann nehme ich doch gleich mal ein 100 Gramm Blei und hau das Dig in die Seerosen. Leider war ich zu weit weg. Bis zu den Seerosen bin gekommen, nur leider ohne Köder weil sich der Mais in der Luft verteilt hat

    Dann bin ich nochmal hin und fragte nach anderen Fischarten. Da bekam ich als Antwort:

    Schleien - Ne, die gibt es hier nicht mehr, alle von den Wallern gefressen.
    Hechte - Die gibt es kaum und wenn, dann nur in den Seerosen
    Karpfen - Nur in den Seerosen und auch nur mit Frolic oder Boilis
    Zander - Hat dieses Jahr noch keiner einen gefangen, keine Ahnung
    Waller - Jede Menge, nur hatte ich keine Lust auf Waller, die fange ich im Main genügend
    Forellen - Ne, keine mehr, die wurden alle rausgefischt.
    Stör - Ja, es wurden dieses JAhr viele eingesetzt, aber kaum welche gefangen.
    Aal - Hier gibt es absolute Bestien von bis zu 60cm länge (Man bin ich erschrocken und dachet mir, hoffentlich beißt nicht so ein Monster)

    Dann war es irgendwann 11 Uhr und die Kollegen sind nach hause gegangen. Nachdem sie einige erkennbare Bisse im Seerosenfeld hatten, bin ich auf den Platz von denen gehamstert. Ich von Nylon auf geflochtenen umgestellt und ab in die Seerosen (Frolic - die waren so nett und haben mir das Hundefutter dagelassen). Erstaunlich war nur, dass Sie keinen Karpefn landen konnten, da jeder Karpfen Ihnen die Haken verbogen hat. Ich fragte noch spaßeshalber, ob Sie letzten Donnerstag im Lidl das Zeug zusammengekauft hatten

    Jetzt wirds kurz. Von 11 Uhr Mittags bis 19 Uhr abends hat nicht ein Biss stattgefunden. Keiner im Seerosenfeld, keiner davor und keiner dahinter. Alle Köder ausprobiert und alle Weiten und Tiefen ebenfalls ausprobiert. NICHTS!!!

    Um 19 Uhr habe ich dann die letzet Waffe ausgefahren und habe meine Anfütterungstüte aufgerissen, Mais hinzugefügt und ein Fütterkörbchen montiert. Einmal Frolic, einmal Mais und raus das ganze. Das Wasser hat ca 30 Minuten gesprudelt und man hätte meinen können, da wird gerade ein Ochse von 30.000 Phiranas geschlachtet. Nichts hat gebissen, rein garnichts. Also wenn ich eines festgestellt habe, dann, dass es an Köderfischen keinesfalls mangelt, was wiederrum dem wiederspricht, dass das Grillscher Altarm ein tolles Raubfischgewässer sein soll.

    Dann kam Matthias an den Platz neben mir und wir haben die Batterie erneut aufgefahren. Ich habe einen halben Köderfisch vor das Seerosenfeld geworfen und eine Angel mit Boilie in das Seerosenfeld. Er hat einen Tauwurm auf Schwimmer gelegt und einen auf Grund. Es war dan schon ca 21 Uhr. Von 21 Uhr bis 24 Uhr hat sich absolut nichts getan. Eigentlich wollten wir noch bis um 6 Uh bleiben, damit wir nicht in der Dunkelheit zusammenpacken müssen. Aber wir hatten dermaßen die Schnauze voll, dass wir mitten in der Nacht gepackt haben und sind heimgegangen. 20€+ Material in den Lokus geschmissen

    Natürlich gibt es jetzt Spezies die sagen, diese Jungs haben keine Ahnung und bla bla bla. Aber wenn ich hochrechne, dass wir dieses Jahr von Juni bis heute zusammen ca 40 Aale, 10 Waller und einen schönen Zander gefangen haben (und wir gehen in der Regel nur einmal die Woche für ein paar Stunden ans Wasser), dann kann es wohl kaum nur an uns gelegen haben

    Mein Fazit: Der Grillscher Altarm ist eine Grillscher Arm (ut) geworden.

    Etwas Offtopic: Es hat sich in den letzten 15 Jahren vieles zum schlechten gewandelt. Wenn ich an damals denke, da bin ich an unseren See gegangen, hatte einen Eimer Paniermehl, eine Dose Mais und habe damit immer mindestens einen Karpfen gefangen. Heute kennen diese Fische das Zeug garnicht mehr. Heute sind diese ganzen Seen überfütterte und überangelte Pfützen! Wenn ich heute einen Tauwurm in so eine Brühe reinhänge, da kommt der eine Fisch zum anderen und sagt: "Schau mal Herbert, sowas habe ich ja seit 30 Jahren nicht mehr gesehen...wie altmodisch...bäh".

    Ne, heute werden da Tonnenweise Futter an Stellen ausgeschüttet, Boilis die sich monatelang halten zu dutzende in die Pfützen geschleudert und die Fische bewegen sich nicht mehr, sondern warten, bis der nächste Eimer kommt. Schaut euch mal einige Fotos an. Als Beispel, wenn ich früher einen Karpfen von 10 Kilo gefangen habe, dann war er meintwegen 80cm groß. Heute sieht man Fotos mit Fischen die 15 Kilo wiegen und nur 60cm groß sind, aber genau so hoch, weil der Bauch 30cm nach unten hängt.

    Es geht nicht über einen Teilnatürliches Gewässer wie es unsere Flüsse sind. Da beißen die Fische wenigstens noch auf natürliche Köder

  10. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei ddominik für den nützlichen Beitrag:


  11. #10
    karpfenfreak2021 Avatar von karpfenfreak2021
    Registriert seit
    11.08.2006
    Ort
    63500
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 29 Danke für 24 Beiträge

    ---

    hy.
    wie schaut es denn so mit den welsen aus,wenn da doch so viele köderfische drinne sind,gibt es doch beszimmt dicke waller.die aber bestimmt wiederum total vollgefressen sind,das heißt wiederum,kaum zu fangen.und was kostet denn so ne tageskarte.wäre euch dankbar für jede info
    Catch and Release macht Zukunft,
    und ist auch die Zukunft :-)


  12. #11
    Petrijünger Avatar von Kescherkraus
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    61118
    Alter
    53
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge
    Moin ,ich denke 10.-€

  13. #12
    ddominik
    Gastangler
    Zitat Zitat von karpfenfreak2021
    hy.
    wie schaut es denn so mit den welsen aus,wenn da doch so viele köderfische drinne sind,gibt es doch beszimmt dicke waller.die aber bestimmt wiederum total vollgefressen sind,das heißt wiederum,kaum zu fangen.und was kostet denn so ne tageskarte.wäre euch dankbar für jede info
    10€ von 24:00 - 23:59 Uhr. Ein Waller von 70 cm wurde dort in der Nacht gefangen. Da sind die Chancen am Fluß aber größer! Nimm lieber die 10€ und kauf die davon ein Six-Pack, da hast du mehr davon!

  14. #13
    karpfenfreak2021 Avatar von karpfenfreak2021
    Registriert seit
    11.08.2006
    Ort
    63500
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 29 Danke für 24 Beiträge

    ---

    also geht da nicht so viel meinst du.warum ist der dann immer so gut besucht,sind doch dicke fische drinne
    Catch and Release macht Zukunft,
    und ist auch die Zukunft :-)


  15. #14
    ddominik
    Gastangler
    Zitat Zitat von karpfenfreak2021
    also geht da nicht so viel meinst du.warum ist der dann immer so gut besucht,sind doch dicke fische drinne
    Gut besucht ist es, keine Frage. Sicherlich hast du auch Chancen einen großen Karpfen zu fangen. Nur wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, wenn am Boden 30.000 Boilies, 465.000 Frolics und 7t Hartmais liegen? Da legt jedes Mitglied (denn nur die dürfen das, Gastangler nicht) seine Futterstellen aus und genau da stehen dann auch die Fische. Fahr hin, gib 10€ aus und mach Dir dein eigenes Bild!

    Ich kann Dir nur meine Erfahrung mitteilen. Fangen musst du selbst. Wirst du auch, aber nicht da

  16. #15
    karpfenfreak2021 Avatar von karpfenfreak2021
    Registriert seit
    11.08.2006
    Ort
    63500
    Beiträge
    239
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 29 Danke für 24 Beiträge

    --

    ja da haste bestimmt recht.kann mir das schon gut vorstellen.und auch hier wieder die frage,was da so an wels geht.
    Catch and Release macht Zukunft,
    und ist auch die Zukunft :-)


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen