Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 86
  1. #31
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge

    Wooly Bugger

    Der Wooly Bugger ist wohl einer der bekanntesten und fängigsten Streamer überhaupt. Es gibt ihn in unendlich vielen Variationen und Farben. Deshalb stelle ich hier nur zwei klassische Formen vor. Der Fantasie sind aber keine Grenzen gesetzt.

    Materialliste:

    Haken: Stramerhaken Größe 2-10 (langschenklig)
    Körper: Chenille
    Hechel: Sattelhechel (weich)
    Schwanz: Maraboufeder
    Optional: Goldkopf/Bleidraht


    1. Bindeschritt:
    Grundwicklung bis zum Hakenbogen.

    2. Bindeschritt:
    Maraboufeder oder ein Büschel Marabouhecheln einbinden. Der Schwanz sollte etwa so lang wie der Hakenschenkel sein.

    3. Bindeschritt:
    Enden der Feder fest umwickeln und so einen Unterbau um den Hakenschenkel formen.

    4. Bindeschritt:
    Sattelhechel und Chenille am Hakenbogen festlegen.

    5. Bindeschritt:
    Bindefaden nach vorn führen und mit dem Chenille in engen Wicklungen den Körper formen.

    6. Bindeschritt:
    Chenille kurz vor dem Öhr abbinden und abschneiden.

    7. Bindeschritt:
    Hechel Palmerartig nach vorn führen, einbinden und abschneiden.

    8. Bindeschritt:
    Kopfknoten und fertig!


    Man kann den Bugger durch eine Wicklung mit Bleidraht oder einen Gold-/Tungstenkopf beschweren. Man hat praktisch alle Möglichkeiten!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Goderich (23.04.2006 um 07:26 Uhr) Grund: Nachtrag
    ...sagt Steffen

  2. Folgende 11 Petrijünger bedanken sich bei Goderich für den nützlichen Beitrag:


  3. #32
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge

    Godis Tadpole

    Ich hab in letzter Zeit eine Menge Froschlaich gesehen. Daraus schließe ich, dass unsere Fische sich, vor allem an Teichen, Seen und Altarmen bald wieder auf Kaulquappen spezialisieren. Deshalb hab ich mir Gedanken gemacht, womit man diese Tierchen immitieren könnte:


    Materialliste:

    Haken: Nassfliegenhaken Größe 14-10
    Schwanz: Wollfaden oder einige Maraboufibern (braun - schwarz)
    Körper: Chenille (schwarz oder braun)
    Beschwerung (eventuell): Bleidraht

    1. Bindeschritt:
    Nach der Grundwicklung werden einige Fibern von der Maraboufeder/ein Wollfaden auf dem Hakenschenkel festgelegt und nach vorn eingebunden.

    2. Bindeschritt
    Das Chenille wird eingebunden und mit ihm ein runder Körper in vorderen Teil des Hakenschenkels geformt. Wer tiefer fischen will, der kann unter den Korper noch Bleidraht einbinden.

    3. Bindeschritt:
    Das Chenille abbinden,Kopfknoten, lackieren... Fertig!

    Ich war einfach mal so dreist das Ding nach mir zu benennen...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Goderich (23.04.2006 um 07:29 Uhr)
    ...sagt Steffen

  4. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Goderich für den nützlichen Beitrag:


  5. #33
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    EpoxyBarsch

    Hier hab ich mal einen sehr fängigen EpoxyBarsch für Euch.
    Gesundheitsfreundlicher als Epoxy ist Polyurethanlack und die Verarbeitung ist gleich.

    Materialliste:

    Haken: Gamakatsu LS-5013F Gr. 2
    Körper: Metallic Tinsel (eisblau)
    Uhu 2 Komponentenkleber glasklar 2 Min.
    Blatt dickes Papier
    Rücken: Spectraflash (grau)
    Schwanz: 2 St. Grizzly Maraboufedern (grün)
    Faden: Bauschgarn (grau)

    3-D Epoxy Augen 3 mm (gold)
    Folienschreiber wasserfest (braun/schwarz)
    Sekundenkleber

    1. Bindeschritt
    Nach der Grundwicklung wird der Schwanz, die 2 Maraboufedern links und rechts am Hakenschenkelende eingebunden und dahinter das Metallic Tinsel fixiert


    2. Bindeschritt
    Man faltet das Papier in der Mitte, zeichnet die gewünschte Form auf und schneidet diese aus.


    3. Bindeschritt
    Nun noch einmal maßnehmen, u.U. die Form etwas nachschneiden und mit 2Tropfen Sekundenkleber zusammenkleben.


    4. Bindeschritt
    Jetzt wird der Papierkörper unter leichter Spannung, so dass das Papier gerade bleibt auf dem Hakenschenkel, mit dem Metallic Tinsel umwickelt und anschließend klebt man mit Sekundenkleber 3 Streifen Spectraflash auf den Rücken und schneidet sie passend ab.


    5. Bindeschritt
    man sollte etwa 1 Tropfen vom Härter und Binder des 2K-klebers anmischen und einseitig auf den waagrechten Körper gleichmäßig auftragen und hart werden lassen. Das macht man dann in mehreren Schichten auf beiden Seiten.


    6. Bindeschritt
    Mit einem wasserfesten Folienschreiber malt man dann z. B. Kiemenbögen und Barschmuster auf


    und klebt die 3-D Augen auf.

    Nun noch mal 1-2 Lagen 2K-Kleber auf beide Seiten


    eine Draufsicht:


    Wer die Geduld nicht verloren hat, für den hab ich hier noch 2 weitere Beispiele aus der "Epoxy-Fraktion"

    ....mit Propeller und Conehead



    ...und der Epoxy-Postler



    ...das "moderne" Polyurethan-Trio

    2 Muster sind mit einem Hologrammkarton gebastelt und der mittlere Streamer ist mit einem holographic Tinsel umwunden.

    Viel Spaß
    und
    Petri Heil
    Stephan

  6. Folgende 16 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  7. #34
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    SW-Postler

    Dieser gelbe Streamer ist gerade in klaren Gewässern sehr erfolgreich auf Forellen, aber auch im See ist er sehr fängig, hier sind es meistens die Barsche, die nicht wiederstehen können.
    Wenn Ihr einen Conehead mit Schlitz verwendet, dann sollte dieser immer nach unten zeigen wenn er fixiert wird, dadurch schwimmt das Muster mit der Hakenspitze nach oben und man hat weniger Hänger.

    Materialliste:

    Haken: Gamakatsu LS-5013F Gr. 2
    Conehead: Messing od. Tungsten
    Kopf/Schwanz: RM Ghostfiber oder Plushil (gelb)
    Körper: Spectraflash (gelb)
    Faden: Bauschgarn (gelb)
    3-D Epoxy Augen 3 mm (gold)

    1. Bindeschritt
    Cone über den Haken bis zum Öhr schieben und mit Bindegarn fixieren


    2. Bindeschritt
    Nach der Grundwicklung


    und einer Bleiwicklung


    wird diese vollständig mit Bindegarn abgebunden.



    3. Bindeschritt

    Der Schwanz, einige Streifen Ghostfiber, werden links und rechts am Hakenschenkelende eingebunden, davor das Spectraflash fixieren und damit den Körper bis 3mm vor das Öhr formen und dort abbinden.

    4. Bindeschritt
    Jetzt wird eine Schlaufe eingebunden

    und ein kurzer Strang Ghostfiber darin verdrallt,
    dieser wird dann im Palmerstil bis unter den Conehead gewunden, fixiert und abgeschnitten


    5. Bindeschritt
    Der Kopfknoten wir mit einem Tropfen Lack od. Sek.-Kleber gesichert.

    6. Bindeschritt
    Nun stutzt man dem Strubelpeter noch den Kopf und klebt die 3-D Augen auf (ich bevorzuge auch hier Sek.-Kleber)


    - fertig

    Viel Spaß

    stephan

  8. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  9. #35
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Thumbs up Trico Streamer mit Conehead

    Trico Streamer mit Conehead

    Der Trico Streamer ist nicht besonders kompliziert, lässt sich in allen Farben herstellen und ist dem entsprechen universell einsetzbar.

    Das Muster mit Conehead eignet sich für starke Strömung oder wenn man in größeren Tiefen den Erfolg sucht.



    Materialliste:

    Conehead: silber
    Haken: Gamakatsu LS-5013F Gr. 2
    Schwanz: roter Marabou oder rote Wolle
    Körper: Bauschgarn dunkelgrau od. schwarz
    Rippung: Silber-Tinsel o.ä. (Silberdraht, Mylar-Tinsel…)
    Schwinge: RM Ghostfibre weiß o.ä. (weiße Polar Fibre, Ziege, Bucktail…)
    Ziege schwarz und Bucktail braun

    Vor dem Einspannen in den Bindestock wird der Conehead über den Haken geschoben und mit der Bindeseide fixiert, mit einem Tropfen Sekundenkleber kann er auch noch gesichert werden. – Wer die Hakenspitze gerne oben hat (weniger Hängergefahr), sollte darauf achten, dass die Aussparung des Conehead oben ist.



    1. Bindeschritt
    Das rote Schwänzchen schaut zwar hinten nur ein Stück heraus, wird aber von vorn bis hinten unter die Grundwicklung gelegt. So lässt sich leichter ein voluminöser formschöner Körper binden.

    2.Bindeschritt
    Auf dem Rückweg mit dem Bindefaden zum Hakenöhr legt man das Rippmaterial ein und überwindet es ebenfalls von hinten bis vorn.

    3. Bindeschritt
    Jetzt wird mit dem Faden ein schöner Körper geformt.

    4. Bindeschritt
    Das Rippmaterial wird mit ca. sechs Windungen nach vorn gewickelt und mit der Bindeseide gesichert. Die Wicklungen müssen straff sein, da sonst das Material verrutscht.



    5. Bindeschritt
    Eine kleine Portion weiße Ghostfibre bildet den Anfang der dreifarbigen Schwinge, sie imitiert zusammen mit dem Körper die helle Unterseite des kleinen Fisches.



    6. Bindeschritt
    Schneiden Sie die überstehenden Haare erst ab, wenn das Büschel exakt liegt und fest hinter dem Conehead fixiert wurde.

    7. Bindeschritt
    Ebenso setzt man jetzt eine kleinere Menge schwarzer Haare darüber.

    8. Bindeschritt
    Das braune Bucktail, auf die gleiche Art eingebunden, beendet die „Flügelarbeiten“.

    Es ist nicht so einfach, die drei Lagen sorgfältig aufeinander zu binden, aber nach einiger Übung gelingt es sicher



    9. Bindeschritt
    Jetzt noch ein Kopfknoten und gut lackieren.

    Wer will, kann noch 3D- Augen aufkleben.

    Viel Spaß

    Stephan

  10. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  11. #36
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Thumbs up Epoxy-Forelle

    Dieser Streamer zeichnet sich durch das perlmutfarbene semitransparente und in allen Regenbogenfarben schillernde Material aus,
    eine Art Cameleon unter den Streamern.

    In der Machart unterscheidet sich der Barsch von der Forelle lediglich durch anderes Körper- und Schwanzmaterial.

    Materialliste:

    Haken: Gamakatsu LS-5013F Gr. 2
    Körper: Spectraflash II Folie (perl-irisè)
    Rücken: Spectraflash (grau)
    Seitenlinie: Krystal Hair (orange)
    Schwanz: Spectraflash Hair (perl-weiß)
    Faden: Bauschgarn (weiß)
    Uhu 2-Komponentenkleber glasklar 2 Min.
    Blatt dickes Papier
    3-D Epoxy Augen 3 mm (gold)
    Folienschreiber wasserfest (braun/schwarz)
    Sekundenkleber


    Die Verarbeitung ist identisch mit der Bindeanleitung für den Epoxy-Barsch

    ...ich hab mal versucht das "Cameleon" mit seiner Wechselfarbe bildlich einzufangen.





    ...von vorne


    ...von oben


    Update:
    die "gesunde" Version mit wasserlöslichem Polyurethanlack, einmal als Brownie



    und als Trouty



    Viel Spaß

    Petri Heil
    Stephan

  12. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  13. #37
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Talking Ratz&Maus (13 cm Gelenkstreamer)

    Ratz&Maus

    Die Beiden sind auch als „Mantafahrer“ oder „Huchenwedler“ bekannt .



    Unser „Ratz“ (das große Muster) ist aus Kaninchenfellstreifen und
    die „Maus“ ist aus Bisamfellstreifen.
    Der Herstellungsablauf ist identisch und ich hab mich bei diesem Beispiel für die Ratte entschieden.

    Werkzeug:
    - Rundzange
    - Flachzange
    - Seitenschneider

    Material:
    Federstahldraht

    Vorbereitungen:

    Von dem Federstahldraht zwickt man sich 3 Stücke mit 6 cm, 5 cm und 3 cm Länge ab.

    Mit der Rund- und Flachzange wird an den Enden eine geschlossene und eine offene Öse gebogen,



    so kann man die Glieder nach und nach beim Binden einhängen.



    Bindematerial:

    Haken: VMC-Drilling 8540 RD Gr. 2
    Körper: Kaninchenstreifen quer- und längsgeschnitten
    Schwanz: Kaninchenfell
    Faden: Bauschgarn
    1 Streifen Polycelon
    3-D Epoxyaugen 3 mm
    Sekundenkleber

    1. Bindeschritt:

    Auf den Drilling wird von 3 Seiten jeweils ein kl. Büschel Kaninchenhaare so fixiert, dass die Haarspitzen um die Hakenlänge waagerecht nach hinten überstehen und mit einem Kopfknoten der Faden gesichert und abgeschnitten.

    2. Bindeschritt:

    Ein quergeschnittener Kaninchenstreifen (KS) wird mit Sekundenkleber auf dem abgebundenen Schwanz fixiert. Der Hakenschenkel wird mit Sekundenkleber beträufelt und der KS im Palmerstil bis zum Hakenöhr gewunden und abgeschnitten.



    3. Bindeschritt:

    Nun wird das kürzeste Glied in den Drilling eingehängt,



    das Glied in den Bindestock eingespannt, mit einer Grundwicklung gesichert und mit dem Bindegarn ein gleichmäßiger Körper geformt.



    Darüber wird wieder ein quergeschnittener KS mit Sek.-kleber fixiert und über den beträufelten Körper im Palmerstil leicht übereinander liegend nach vorne gewickelt.

    4. Bindeschritt:

    Beim mittleren Glied wird das Polycelon als Körperunterbau verwendet, dann wiederholt sich der 3. Bindschritt

    5. Bindeschritt:

    Genauso wie beim 3. Bindeschritt, jedoch wird nun der längsgeschnittene KS verwendet.



    6. Bindeschritt:

    Zum Schluss werden noch die Augen aufgeklebt.


    Durch das Polycelon erhält das mittlere Glied Auftrieb und es entsteht eine sehr reizvolle Bewegung.

    Wer möchte, kann mittels eines Sprengringes an der Endöse des 1. Gliedes noch einen zweiten Haken einhängen.


    Petri Heil
    Stephan

  14. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  15. #38
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Thumbs up Adams

    Die Adams gehört zu den gängigsten Trockenfliegen und sollte in keiner Fliegendose fehlen.


    Materialliste:
    Trockenfliegenhaken: Gr. 10-18 (z.B. Turall B 405)
    Bindeseide: schwarz
    Flügel: 2 kl. Spitzen von grizzly Hechelfedern
    Körper: Hasenohr oder Eichhörnchen/Antron Dubbing creme - sandy
    Schwanz: einige braune und einige grizzly Hechelfibern
    Hechel: eine braune und eine grizzly Hechelfeder

    1. Bindeschritt:

    eine saubere Grundwicklung

    2. Bindeschritt
    Der Schwanz, bestehend aus braunen und grizzly Hechelfibern, wird eingebunden.


    3. Bindeschritt
    Jetzt werden vorn zwei grizzly Federspitzen eingebunden. Aufgerichtet werden sie später.



    4. Bindeschritt

    Der Faden wird nach hinten geführt und das Dubbing einfach auf den Faden gesponnen. Mit dem "Dubbingstrang" wird dann ein Körper geformt.


    5. Bindeschritt
    Jetzt werden die Hechelspitzen aufgerichtet sowie eine braune und eine grizzly Feder eingebunden.


    6. Bindeschritt
    Eine der beiden Hechelfedern wird zunächst hinter und dann vor den Flügelspitzen bis nach vorne gewunden und fixiert.


    7. Bindeschritt
    In die erste Hechelfeder wickelt man mit leichten Zitterbewegungen nun die zweite Hechelfeder ebenfalls bis nach vorne und fixiert sie.
    Vorsicht, dabei sollten keine Fibern nieder gebunden werden.


    8. Bindeschritt
    Mit einem Kopfknoten und einem Lacktropfen ist sie fertig.


    Petri Heil

    stephan

  16. Folgende 19 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  17. #39
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Talking Weichkäfer Imitation (Cantharidae) rot/schwarz

    diese Imitation könnte ebenso ein rothalsiges Getreidehähnchen (Blattkäfer) darstellen.

    Materialliste:
    Hakengröße: 8-14
    Körperunterbau: Chenille schwarz
    Körper: je ein Streifen schwarzes und rotes Polycelon
    Beinchen: Tarantu-Legs fine, tan

    1.Bindeschritt:
    Macht eine Grundwicklung vom Öhr bis zum Hakenbogen, fixiert den schwarzen Foamstreifen dort, fixiert das Chenille und windet dieses bis zur Hakenmitte und bindet es ab.

    2. Bindeschritt:
    Geht dann einige Wicklungen mit dem Faden zurück, bindet ein Beinpaar ein u. ein weiteres Beinpaar in der Hakenmitte. Zieht dann den Foamstreifen nach vorne, fixiert ihn und schneidet ihn ab.

    3. Bindeschritt:
    Jetzt wird der rote Streifen fixiert, der Faden einige Windungen nach vorne geführt, wieder ein Beinpaar eingebunden und dann der Streifen darübergelegt und fixiert, nicht abschneiden.

    4. Bindeschritt:
    Nun wird der Faden zum Hakenöhr geführt, der Streifen nochmal darübergelegt, abgebunden, abgeschnitten und ein Kopfknoten schließt den Bindevorgang ab.


  18. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  19. #40
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Thumbs up grüner Blattkäfer (Foam)

    dieses Muster stellt einen grünen Blattkäfer dar, egal ob Ampferblattkäfer, Erlenblattkäfer oder Minzblattkäfer, der Körper ist für gewöhnlich bis goldgrün schillernd und sie werden zwischen 4 - 10 mm lang.





    Hakengröße: 8-14
    Körper: je ein Streifen grünes Polycelon
    Beinchen: Pfauengras
    Bindeseide: schwarz

    1.Bindeschritt:
    Macht eine Grundwicklung vom Öhr bis zum Hakenbogen, fixiert den Foamstreifen dort und windet den Faden etwas vor, bindet zwei Beinpaare ein und führt den Faden vor bis über die Hakenmitte. Zieht dann den Foamstreifen nach vorne, fixiert ihn

    2. Bindeschritt:
    Geht dann einige Wicklungen mit dem Faden zurück, bindet ein Beinpaar ein, zieht den Streifen darüber u. fixiert ihn.

    3. Bindeschritt:
    Ein weiteres Fühlerpaar wird noch vor dem Hakenöhr eingebunden, der Streifen nochmal übergelegt, fixert und abgeschnitten.

    4. Bindeschritt:
    Der Kopfknoten und ein Lacktropfen schließen den Bindevorgang ab.


  20. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  21. #41
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Smile Epoxy-Laube (Ukelei)

    Die Bauart ist absolut identisch mit den anderen Epoxyden

    Körpermaterial: geflochtenes Silbertinsel
    Schwanz: Spectraflash grau/silber



    Update:
    die neue Version und etwas gesundheitsfreundlicher, da mit wasserlöslichem Polyurethanlack hergestellt. Als Körper wurde ein Hologrammkarton (mit kleinen Quadraten) verwendet und der Schwanz ist aus Ghostfiber.



    Bindeanleitung

    Petri Heil

    Stephan

  22. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  23. #42
    Angelnder Hansafan Avatar von belle-hro
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    18119
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 18 Danke für 8 Beiträge

    mal wat für de Küst

    Moin Fusselbinder und -werfer.

    Als Küstenjung bind ich natürlich viele Meerforellenfliegen (dat andere Gefussel überlasse ich meiner Frau )

    Belle s Tangläufer
    Wenn auch ein kleines Getier an der Küste, wird es von den Mefos gerne genommen. Gerade wenn das Leben nach dem Winter erwacht, sind die Tangläufer mit die ersten die auftauchen.

    Haken: Mustad Gr.10
    Bindefaden: 8/0 braun
    Schwanz: 2 kleine Hechelspitzen braun
    Augen: 2 schwarze Miniperlen
    Körper: Dubbing Seal brown, braune Hahnenhechel
    Rippung: ovales Kupfertinsel
    Panzer: Shrimp-Platten grau

    Black Marabou Magnus
    Eine von unzähligen Varianten des Magnus. Ob es den Mefos
    nicht völlig egal sein kann?

    Haken: Mustad Salmon Fly Gr. 8 oder 10
    Bindefaden 8/0 rot
    Schwanz: Marabou schwarz
    Rippung: flaches Silbertinsel
    Körper: schwarze Hahnenhechel
    Kopf: Kettenaugen silber

    Bucktail Streamer schwarz/rot
    Dat Erfolgsfussel (68er März06-Mefo)! Da kannste Farben ausprobieren,
    dat geht garnich. Vor allen Dingen zweifarbige Binker-/Wobblerfarben.
    Echt schnöde nich? Da steigt man von Blinker auf Fussel um, und dann fängt son ähnliches Muster
    Haken: Mustad Streamer Gr. 6
    Bindefaden: 8/0 rot
    Körper: Glamour Body Thread rot
    obere Schwinge: Syntetic Hair Schwarz, Crystal Flash Pearl
    untere Schwinge: Syntetic Hair Rot
    Augen: zwei kleine Epoxy Augen
    abgebundener Kopf lackieren
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angler sein ist geil
    Hansafan sein, ist auch geil
    angelnde Hansafans sind die geilsten

  24. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei belle-hro für den nützlichen Beitrag:


  25. #43
    Angelnder Hansafan Avatar von belle-hro
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    18119
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 18 Danke für 8 Beiträge

    ..und nochn paar Küsten-Fussel

    Tach Fusselbinder.

    Hier nochn paar Küstenfussel, die ich letztes Jahr getüddelt hab:

    Red/Yellow Shrimp
    Abgewandeltes Muster von Ingo Karwath vom Flifi. Das musste ich
    einfach nachbinden! Er wird mir verzeihen.
    Haken: Mustad Salmon Fly Gr. 8
    Bindefaden: 6/0 rot
    Schwanz: zwei rote Hahnenfederspitzen
    Körper: Kaktuschenille Pearl
    Kopf: gelbe Hahnenhechel

    Orange Magnus
    Wie ich finde die schönste Magnusvariante. Ob die Mefos
    das auch so sehen?
    Haken: VMC Streamer Gr. 6
    Bindefaden: 6/0 rot
    Schwanz: Fibern von Goldfasanbrust
    Körper: grünes Glitzerchenille, Grizzlyhechel
    Kopf: Kettenaugen, orange Hahnenhechel

    Seestichling
    An Süsswassereinläufen in den letzten Jahren der Bringer!
    Haken: Mustad Salmon Fly Gr. 8
    Bindefaden: 6/0 olive
    Schwanz: olive Maraboufibern
    Körper: grünes Glitzerchenille
    Unterschwinge: rote Fibern (Goldfasan o.ä.)
    Oberschwinge: Zwickel natur braun, oliv Marabou

    Winni Puh´s Ferkel
    Eigentlich das Pink Fyggi-Muster. Aber mein vierjähriger
    Sohn, als Winnie Puh-Fan bekannt, hat der Mama
    gesagt nach was es aussieht: "Mama... Papa hat Ferkel
    an den Haken gefesselt"
    Haken: Mustad Salmon Fly Gr. 8
    Bindefaden: 6/0 rot
    Schwanz: zwei Stücke aus weissem Gummiband
    Körper: Dubbing Seal Pink
    Rippung: ovales Silbertinsel
    Fühler: zwei Stücke aus weissem Gummiband
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angler sein ist geil
    Hansafan sein, ist auch geil
    angelnde Hansafans sind die geilsten

  26. Der folgende Petrijünger sagt danke an belle-hro für diesen nützlichen Beitrag:


  27. #44
    Angelnder Hansafan Avatar von belle-hro
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    18119
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 18 Danke für 8 Beiträge

    ein habt ich noch...

    Die Fussel von meiner Frau möchte ich nicht vorenthalten. Sie steht ja mehr auf Trockenfussel und naturgetreue Fussel. Kann ich ihr ja nich verbieten (wär ich ja schön bl*d )

    Eva´s Garnele
    Haken: VMC Streamerhaken Gr. 6
    Bindefaden: 6/0 schwarz
    Schwanz: braune Hahnenfibern, Crystal Flash Pearl
    Augen: Kettenaugen silber
    Beine: braune Hahnenhechel
    Körper: Dubbing Seal braun
    Rippung: schmales Flachtinsel silber
    Panzer: Shrimp Platte Pearl

    Eva´s schwarze Hexe
    Wie meine Frau auf diesen Namen gekommen ist?
    Weiß der Geier! Hauptsache sie fängt Fisch!
    Haken: Kamasan Streamer kurz Gr.6 (Warum nu ausgerechnet diesen..)
    Bindefaden: 6/0 schwarz
    Schwanz: Fibern einer schwarzen Hahnenfeder
    Körper: schwarzes Chenille
    Schwinge: zwei schwarze Hahnenfedern
    Kopf: schwarze Hahnenhechel

    Eva´s Glitzershrimp
    Meine Frau hat Bock auf Shrimps, egal ob aufn Teller
    oder am Bindestock.
    Haken: VMC Streamer Gr. 6
    Bindefaden: 8/0 schwarz
    Schwanz: zwei weisse Hahnenhechelspitzen, Crystal Flash Pearl
    Augen: zwei kleine schwarze Perlen auf Silberdraht
    Körper: Dubbing weiss (sehr dünn)
    Panzer: Mylarschlauch Pearl


    ...und noch zwei Trockenfliegen von ihr. Hab allerdings keine Ahnung, welche Materialien sie genommen hat. Ich werd sie bei Gelegenheit fragen.

    Gruß
    Belle
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angler sein ist geil
    Hansafan sein, ist auch geil
    angelnde Hansafans sind die geilsten

  28. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei belle-hro für den nützlichen Beitrag:


  29. #45
    Profi-Petrijünger Avatar von red-tag
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    47055
    Alter
    56
    Beiträge
    241
    Abgegebene Danke
    224
    Erhielt 379 Danke für 112 Beiträge
    [/B]Wespe:
    10er Streamer Haken
    schwarzer Bindefaden
    gelber Bindefaden
    2 schwarze Hahnenhechel
    2 Pfauenfibern
    3 gelbe Federkiele
    gelbes Polyethylen ist eine Rohrisolierung,bekommt man auf Baustellen(Reste)
    [B]Anleitung:
    Ein kleines Stück Bauschaum Isolierung abschneiden,und mit einer Nadel durchbohren,so das man es auf den Haken aufziehen kann.Ein Tropfen Sekundenkleber und den Schaum bis zum Anfang des Hakenschenkel aufziehen,trocknen lassen und dann die Form des hinterleibes der Wespe mit einer scharfen Klinge(Rasierklinge)aus arbeiten.Den schwarzen Bindefaden auf den Hakenschenkel binden und bis zum Anfang des hinterleibes wickeln.2 schwarze Hahnenhecheln aussuchen und rechts und links als Flügel einbinden,1 gelber Federkiel einbinden so das 2 Beine rechts und links entstehen,den schwarzen Bindefaden ein kleines Stück Richtung Hakenöhr winden und noch ein gelber Federkiel einbinden,nun hat man schon 4 Beine.Mit den Schwarzen Bindegarn dann eine Wespentaille formen,mit Abschlussknoten beenden.Gelber Bindefaden einbinden und noch eine kleine Taille formen.Den letzten gelben Federkiel wieder als Beine rechts und links einbinden.abschlussknoten und den schwarzen Bindefaden wieder einbinden.2 Pfauenfibern als Fühler einbinden rechts und links,aber auf die Proportionen achten.Den Kopf mit dem schwarzen Bindefaden formen,und die Wespe mit whip finisher abschliessen.Der Hinterleib noch mit schwarzen Filzstift anmalen so das es einmal schwarz,gelb schwarz,gelb ausschaut.Kopf lackieren,fertig.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gruss
    Red-Tag
    Achim

    Die letzten Worte der Forelle------Alles in Butter!!!

  30. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei red-tag für den nützlichen Beitrag:


Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen