Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lild Strand

  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.09.2007
    Ort
    04105
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Lild Strand

    Mal eine -zugegebenermaßen sehr kurzfristige- Frage.
    Ich bin Ende September für eine Woche in Lild Strand, und wollte Fragen ob es hier Leute gibt die schon Erfahrung mit der Region gemacht haben. Aus anderen Themen habe ich schon erfahren das die Mole von hanstholm zu empfehlen ist.
    Da ich mit der Nordsee keinerlei Erfahrung habe stellt sich die Frage, ob es sich überhaupt lohnt die Wathose mitzunehmen, oder ob sich das Spinnfischen auf die Molen beschränkt. Freue mich auch über tipps bezüglich Put and Take und Angelkuttern.

    Danke im vorraus

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Blaukorn
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    23554
    Beiträge
    259
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 362 Danke für 145 Beiträge
    Hei,
    wenn Du schon die Molen in Hanstholm ins Auge genommen hast, empfehle ich Dir die etwas abgelegene Roshagemole. Dieses ist eine etwas nördlich des Hafens liegende Uraltmole.
    Vor dem Betreten mußt Du um eine Absperrung turnen, welches aber für einen halbwegs sportlichen Menschen leicht zu bewältigen ist. Ein wichtiger Hinweis darf nicht fehlen. Diese Mole nur bei gutem Wetter ohne hohen Wellengang betreten. Sonst besteht Lebensgefahr.
    Durch das Absperrgitter hast Du meist Deine Ruhe.
    Im September auf keinen Fall die Posenangel für Makrelen vergessen. Durch die Nähe der Fischmehlfabrik (nicht zu Überriechen) sind gute Fänge von Plattfischen möglich.
    Die rechte Hafenmole von Hanstholm ist in einigen Abschnitten nicht zu empfehlen. Wenn Du es trotzdem versuchen willst, fahre in die erste Einfahrt von Lild Strand kommend (Kuttergade) und folge der Straße. Den Autoabstellplatz der Angler an einer Wellenschutzwand wirst Du nicht übersehen. Nach einer richtigen Turnübung über eine ca. 2,20 m hohe Planke befindest Du Dich an dem meistgenutzten Touristenangelplatz. Nur, was die meisten nicht wissen, an dieser Stelle tritt ein Abwasserrohr des Ortes aus. Du wirst häufig „alte Bekannte“ der Ortsansässigen zu Gesicht bekommen. Wer es braucht!!!!
    Die Alternative ist ein Spaziergang nach einer erneuten Klettertour auf die eigentlichen Mole. Bis zu Spitze liegen noch ca. 400 m vor Dir. An der Molenspitze läßt sich ganz gut die Angel schwingen. Zwischendurch Angeln ist kaum möglich, es sei denn, Du kletterst wiederum über einen 1,80 m hohen Wellenbrecher.
    Ich meine auf der Roshagemole ist man besser aufgehoben. Aber denk ans Wetter.

    MfG
    Geändert von Blaukorn (16.09.2007 um 12:15 Uhr)

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Blaukorn für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.09.2007
    Ort
    04105
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe.
    Ein Bisschen sportliche Betätigung (Umklettern der Absperrung) schaffe ich gerade noch .
    Da ich bisher immer an der Ostseeseite Jyllands auf Meerforelle gefischt habe und keinerlei Erfahrung mit der Nordsee habe:
    1. kann man zu jederzeit Fischen, oder lohnen sich besondere Phasen der Gezeiten besonders?
    2. Gibt es überhaupt die Möglichkeit vom Ufer aus zu Spinnen (Wathose), oder lohnt die Nordseeküste nur für Grundsysteme?
    3. Zum Posenangeln aus Makrele. Welche Köder empfehlt ihr?
    4. Weiß jemand wo sich im Bereich Lild Strand der nächste Angelladen befindet? Die haben ja meistens gute Tipps....

    Herzlichen Dank für die Hilfe

    Phil

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Blaukorn
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    23554
    Beiträge
    259
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 362 Danke für 145 Beiträge
    In diesem Bereich der Nordseeküste wirst Du vergeblich auf Ebbe- und Flut warten. Der Tidenhub mag vielleicht bei 20-30 cm liegen. Den Punkt kannst Du schon mal vernachlässigen.

    Mit der Spinnrute solltest Du an allen Stränden der Nordsee erfolgreich sein. Die zu erwartende Artenvielfalt ist in der Nordsee doch etwas größer als in der Ostsee. Jagd auf Meerforelle, Makrele, Dorsch, Hornhecht und evtl. Wolfsbarsch könnte man ins Auge fassen. Oft wirst Du aber nicht die Voraussetzungen zur Benutzung Deiner Wathose vorfinden, den der Seegang in der Nordsee ist nicht mit dem in der Ostsee zu vergleichen. Meist ist auch die erste Rinne so tief ausgeschlagen das Du bis zum Hals im Wasser stehen würdest.

    Eine schöne Variante ist das Brandungsangeln. Das solltest Du auf alle Fälle probieren. Platz hast Du genug und gute Stellen sind an der gesamten Vigsö-Bucht gut erreichbar. Über die Angelstellen nördl. von Lild Strand Ri. Blokhus kann ich Dir nicht viel erzählen.
    Falls Du noch zum Posenangeln auf Makrele kommen solltest, besorge Dir beim nächsten Fischer den absoluten Topköder, Sandaale. Es geht aber auch mit Streifen vom Hering oder falls vorhanden vom Hornhecht. Nicht eignen sich Dorsch und Plattfischfleisch.

    Zu Angelläden in Lild Strand kann ich Dir keine Auskunft geben. In Hanstholm ist am Hafen ein gutes Angelgeschäft (Ecke Kai Lindbergs Gade- Chr. Schröder Gade). Eigentlich nicht zu übersehen.

    Wenn Du dann immer noch nicht genug hast, schau Dir mal einige wirklich schöne Put & Take-Seen in der näheren Umgebung an.

    Wenn Du das alles durchprobieren willst, sind die nächsten 4 Wochen voll ausgefüllt. Ich wünsche die viel Spaß und Petri Heil.

    MfG Peter
    Geändert von Blaukorn (16.09.2007 um 12:29 Uhr)

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Blaukorn für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.09.2007
    Ort
    04105
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Nach den ausführlichen Tipps, kann jetzt ja eigentlich nichts mehr schiefgehen.

    Ich werde einfach mal die komplette Ausrüstung mitnehmen, und vor Ort schauen.... (ich wusste schon warum ich mir einen Kombi gekauft habe)

    Besonders reizt mich ja das Posenangeln auf Makrele, ich werde auf jeden Fall mal mein Glück versuchen.

    Schade das ich nur eine Woche da bin, da sich das Gebiet ja zu lohnen scheint, und in einer Woche gar nicht "abzugrasen" ist.

    Ich werde auf jeden Fall mal berichten...

    Herzlichen Dank noch mal an Peter für die Tipps, vor allem in der kurzen Zeit.

    Phil

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen