Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47
  1. #1
    Petrijünger Avatar von gewusst-wie
    Registriert seit
    25.04.2006
    Ort
    49744
    Alter
    49
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    95
    Erhielt 59 Danke für 26 Beiträge

    Pflege des Angelgeräts

    Hallo liebe Mitglieder,

    wollte mal hören, ähem lesen, wie Ihr Euer Angelgerät so pflegt.
    Mich interessiert alles, z. B. Ruten, Rolle, Zelt, Schnüre, Köder,...

    Ich mach mal den Anfang.
    Nach jedem angeln reinige ich meine Ruten mit einem feuchten Lappen, dann werden sie abgetrocknet und auf eventuelle Beschädigungen untersucht.
    Besonders genau sehe ich mir da die Ringe an, speziell den Spitzenring!

    Einmal im Jahr zerlege ich meine Rollen und säubere diese komplett vom Fett
    und vom hoffentlich nicht entstandenen Abrieb .
    Dann fette ich die Rollen wieder mit speziellem Rollenfett ein.

    In diesem Zuge wird die Schnur von den Rollen komplett abgespult und nach Montage der Rollen neu, von Hand, aufgespult.
    Somit beuge ich starker Verdrallung und durch loses Aufrollen schnell entstehender Perückenbildung vor.

    Nach jedem stärkeren Fang oder auch nur Biss, kappe ich ca. 1 m Schnur.
    Vielleicht übertrieben, ich denke, dass an den Kontenverbindungen eventuell durch starken Zug oder Dehnung beim nächstenmal ein Schnurbruch droht.

    Die Schnüre untersuche ich lediglich die ersten ca. 50 m gelegentlich auf Beschädigung oder Überdehnung. Ansonsten tue ich da nichts.
    Eventuell kommen ja hier ein paar Tips von Euch!
    Auch für geflochtene Schnüre; wie pflegt ihr die denn?

    Haken benutze ich nach einem Biss erst nochmals wenn ich sie neu geschärft habe. Aber auch hier, nach einem starken Fang, kommt leider noch zu selten vor , landen die Dinger im Müll.

    Meine selten eingesetzten Kunstköder, Spinner, ... werden einfach nach dem Angeln trocken wieder verpackt.

    Angelschirm und Zelt werden einmal jährlich mit Imprägnierspray neu
    eingesprüht, das hat mir bis jetzt, auch wenn´s mal gießt, immer trockene Füsse beschehrt.

    So, jetzt seid Ihr dran.
    Raus mit den ultimativen Pflegetips !

    Bei mehreren Hundert Euros an Gerät, die kommen ganz schnell zusammen,
    bin ich sicher nicht der Einzige der da was tut.

    Greetz
    Dieter
    Weniger ist manchmal mehr

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an gewusst-wie für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von gewusst-wie

    Nach jedem stärkeren Fang oder auch nur Biss, kappe ich ca. 1 m Schnur.
    Vielleicht übertrieben, ich denke, dass an den Kontenverbindungen eventuell durch starken Zug oder Dehnung beim nächstenmal ein Schnurbruch droht.
    Kaufst du dir nach ca. 20 Bissen eine neue Schnur, weil dann die Rolle nicht mehr voll ist?

    Gruß west
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an west für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Petrijünger Avatar von gewusst-wie
    Registriert seit
    25.04.2006
    Ort
    49744
    Alter
    49
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    95
    Erhielt 59 Danke für 26 Beiträge
    Zitat Zitat von west
    Kaufst du dir nach ca. 20 Bissen eine neue Schnur, weil dann die Rolle nicht mehr voll ist?

    Gruß west

    Nö, habe da mindestens 150 m drauf. So wie Du auch, oder?

    Waren das jetzt Deine Tips oder kommt da noch was??
    Weniger ist manchmal mehr

  6. #4
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von gewusst-wie
    Nö, habe da mindestens 150 m drauf. So wie Du auch, oder?

    Waren das jetzt Deine Tips oder kommt da noch was??
    Wie wirfts sich besser oder weiter mit voller Rolle oder mit halb voller?

    Gruß west
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  7. #5
    Petrijünger Avatar von gewusst-wie
    Registriert seit
    25.04.2006
    Ort
    49744
    Alter
    49
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    95
    Erhielt 59 Danke für 26 Beiträge
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
    Sicher, starker Fisch ist Ansichtssache.
    Nur nochmal für Dich, darunter verstehe ich einen Hechtbiss, Zanderbiss (nicht Hechtlein, Zanderchen, Aalchen,...)
    Sonst noch was zu bemängeln, oder kommt jetzt vielleicht ...
    Dein Pflegetip??

    Greetz
    Dieter
    Weniger ist manchmal mehr

  8. #6
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Auf die Schnur und die Rutenringe achte ich auch.
    Die Haken von meinen Kunstködern werde nachgeschliffen.
    Die Rolle wird im Winter gereinigt und geschmiert.
    Nach spätestens 2 Jahren gibt’s ne neue Rolle, weil die alte vom vielen Spinnfischen nichts mehr taugt.

    Gruß west
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Mefoschreck
    Gastangler
    Hallo gewusst-wie!

    Schönes Thema- wichtiges Thema (wie ich finde).
    A B E R: Ich hätte da so meine Einwände! Ich finde den Pflegeaufwand, den Du betreibst doch etwas übertrieben. Klar sollte man die Haken kontrollieren, wie auch die ersten Schnurmeter, die Ruten sauber halten und den Rollen seine Aufmerksamkeit widmen. Aber nach jedem "stärkeren Biss" den Haken zu schärfen, ist schlicht weg Unsinn. Haken werden von den Herstellern chemisch geschärft, eine Schärfe, die man mit bestem Schleifgerät kaum hinbekommt. Sicher müssen Haken scharf sein, aber von einem Biss werden die kaum stumpf sein- es sei denn, Du benützt solche von absoluten Billigherstellern. Auch halte ich das Kappen des ersten Schnurmeters für unsinnig. Ich fische seit vielen Jahren recht erfolgreich unter anderem auf Meerforelle- ein kampfstarker Fisch, der einem schon mal etliche Meter Schnur von der Rolle ziehen kann. Bisher habe ich noch keinen Fisch verlohren, weil der erste Meter brach. Natürlich wird der Schnuranfang nach einem Hänger angesehen und ggf. soviel wie nötig gekappt.
    Das mit den Rollen ist ebenfalls so eine Sache. Kann man machen- muß man aber nicht. Ich spüle meine Rollen ab, wenn diese verschmutzt sind, oder im Salzwasser eingesetzt wurden. Sollte mal was nicht ganz so rund laufen, nehme ich diese auch auseinander, reinige und fette sie neu. Ich habe ja keine Ahnung, was für Rollen Du fischst, aber meine Shimanos fische ich bereits seit über 7 Jahren. Die wurden noch nicht ein einziges Mal dieser Prozedur unterzogen und laufen, als seien diese neu aus dem Laden. Nun könnte man meinen ich fische sehr wenig- weit gefehlt! Fast ausnahmslos angle ich jeden Tag (manchmal nur für eine Stunde, meistens so 3- 4 Stunden), das Material wird also herb getestet. Fehlfunktionen, Schnurbrüche oder aufgrund stumpfer Haken abgekommene Fische- Fehlanzeige.
    Zudem kommt noch, daß ich dadurch deutlich länger fischen kann, als wenn ich ständig den Aufwand betriebe, den Du beschreibst. Nichts für Ungut- jeder nach seiner Fasson!
    ich reinige meine Ruten und Rollen, sowie das ganze Gedöhns, wenn es nötig ist- Aufbewahrung der Ruten natürlich im Rutenständer. Ich überprüfe das gesamte Tackle bevor es zu den Fischen geht. Ich pflege mein Zeugs also soviel, wie es nötig ist. Die restliche Zeit verbringe ich mit angeln, meiner lieben Frau und meinen beiden Dackeln.

    @west

    Sag mal, was fischt Du denn für Rollen, daß Du die alle zwei Jahre in die Tonne kloppen mußt? Ich fische auch sehr viel mit der Spinnrute, aber meine Rollen (Shimano Stratic und Twinpower) halten bereits seit über sieben Jahren. Und das auch bei vielen Salzwassereinsätzen. Vielleicht auch ne Überlegung für Dich, es mal mit hochwertigen Rollen zu versuchen- ist auf jeden Fall auf Dauer billiger!

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Mefoschreck für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von Mefoschreck

    @west

    Sag mal, was fischt Du denn für Rollen, daß Du die alle zwei Jahre in die Tonne kloppen mußt? Ich fische auch sehr viel mit der Spinnrute, aber meine Rollen (Shimano Stratic und Twinpower) halten bereits seit über sieben Jahren. Und das auch bei vielen Salzwassereinsätzen. Vielleicht auch ne Überlegung für Dich, es mal mit hochwertigen Rollen zu versuchen- ist auf jeden Fall auf Dauer billiger!
    Ich hatte vor ca.20 Jahren 2 hochwertige Shimano Rollen.
    An der ersten war laufend die Bügelfeder gebrochen nach ca. 2 Jahren und 7 oder 8 neuen Federn hab ich sie verschrottet.
    An der zweiten waren auch nach 2 Jahren Spinnfischen die Lagerbüchsen ausgeschlagen.
    Danach hab ich alles Mögliche ausprobiert, länger wie 2 Jahre hielt keine durch.
    Ausnahme meine jetzige.
    An meinen beiden Spinnruten die ich regelmäßig in gebrauch hab sind Tica Spinnfocus GK3500 Rollen montiert. Die erste, jetzt 2 Jahre alt und läuft wie am ersten Tag.
    Die andere 1 Jahr alt und nur Gufi gefischt ist auch noch wie neu.
    Im Moment such ich noch eine gute Stationärrolle für die Jerkrute aber da werde ich wahrscheinlich auch ne Tica holen.

    Gruß west
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  13. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    79098
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 111 Danke für 74 Beiträge
    Hallo West,


    bei mir sind 5 Shimano Rollen im Einsatz
    Shimano Twinpower 4000FB
    Technium 2500 MGS
    Power Aero XT
    2 US Baitrunner 6500B

    wobei die US Baitrunner und Aero XT für Waller fischen im Einsatz sind.
    Die Rollen sind mehrere Jahre im harten Einsatz,besonders die US Baitrunner,und
    ich kann an allen Rollen absolut kein Mangel feststellen.
    Für mich sind Shimano Rollen (hochwertige Modelle)eine der besten auf dem Markt
    Gruß Phillip

  14. #10
    Mefoschreck
    Gastangler
    Da kann ich Phillip nur zustimmen! Auch ich finde die höherwertigen Rollen von Shimano top! Aber es gibt eben leider auch Angler die andere Erfahrungen machen mußten.
    Aber zurück zum Thema: Und wie pflegst Du die? Baust Du die auch alle Nase lang auseinander oder hältst Du es eher wie ich?

  15. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Blaukorn
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    23554
    Beiträge
    259
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 362 Danke für 145 Beiträge
    Moin,
    ich halte es auch so.

    Neue Rollen werden nach etwa 2 Jahren demontiert und gereinigt. Ältere je nach Gebrauch. Abspülen mit Süßwasser nach jeder Salzwassersitzung ist Pflicht.
    Auch habe ich festgestellt, daß gerade Aluteile an Rollen die häufig am Meer benutzt werden und kleinste Lackschäden aufweisen, an diesen Stellen nahezu aufblühen (Aluoxoid). Diese Stellen werden mit Sandpapier gereinigt und neu lackiert. Ich meine, es lohnt sich bei gut laufenden Rollen allemal.
    Nach dem demontieren einer Rolle, ob im Hoch- oder Niedrigpreissegment, bin ich immer wieder erstaunt wie das werkseitig eingefüllte Fett aussieht. Staub, Feuchtigkeit und Sand hinterlassen doch kräftig Spuren.
    Auch muß jeder für sich entscheiden ob man bereit ist 150 – 200 € für eine Rolle auszugeben. Nur wenn es teuer war, gibt man meistens mehr darauf acht.

    Meine Ruten pflege ich mit dem altbewährten Balistol. Gewaschen und mit Balistol abgerieben sind sie „wie ausse Fabrik“.

    Wenn Du Dich auf TICA eingeschossen hast, bist Du sowieso bestens bedient. Ich fische seit Jahren mit einigen Rollen dieser Firma (als sie teilweise noch keine Sau, Entschuldigung, kannte) und habe noch nicht eine Pleite erlebt. Billig sind sie allerdings auch nicht.

    Meine monofile Schnur wird hin-und wieder auf der Spule mit klarem warmem Wasser abgespült und beim nächsten Angeln möglichst weit ausgeworfen und über ein Schnurfettpolster gezogen. Ich bin der Ansicht, daß es reicht. Meistens wird auch meine Geflochtene so gepflegt. Wenn sie dann noch nach einem Jahr gewendet wird hat sie ihre Pflicht und Schuldigkeit getan und wird gewechselt. Natürlich werden „anrüchige Stellen“ entfernt. Das versteht sich von selbst.

    MfG

  16. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    79098
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 111 Danke für 74 Beiträge
    Zitat Zitat von Mefoschreck
    Da kann ich Phillip nur zustimmen! Auch ich finde die höherwertigen Rollen von Shimano top! Aber es gibt eben leider auch Angler die andere Erfahrungen machen mußten.
    Aber zurück zum Thema: Und wie pflegst Du die? Baust Du die auch alle Nase lang auseinander oder hältst Du es eher wie ich?
    Naja,meine Ruten sind eigentlich schnell gereinigt (fische nur Steckruten)
    die Ruten werden mit einem Lappen in Waffenoel getränkt abgewischt,und
    wieder in das Futteral gesteckt
    Bei den Rollen ab und zu eingeoelt und das wars schon
    Die Rollen öffne ich alle 2-3 Jahre
    Gruß Phillip

  17. #13
    Flossenträger aufgepasst Avatar von bremsenquietscher
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    798xx
    Alter
    24
    Beiträge
    222
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 145 Danke für 39 Beiträge

    Rollen öffnen

    Hallo,
    da ich so wie auch meine Rolle eigentlich alle 1-2 Jahre reinige und fetten möchte,brauche ich von euch ein paar Tipps. Ich hab schon des öfteren alte Rollen geöffnete aber sie danach nicht wieder funktions tüchtig zusammen bekommen. Gibt es einen besonderen Tipp(vlt. nützen Photos etwas?).
    Was benützt ihr für Fett bzw. Öl. Und mit was reibt ihr eure Rute ein?
    Danke im Vorraus Dani

  18. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    79098
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 111 Danke für 74 Beiträge
    Hallo bremsenquietscher,

    am besten ist es wenn du ein paar Fotos
    machst beim öffnen.
    Nicht vergessen Fotos vom Getriebe der Rolle (Nahaufnahme)
    So müßte es meiner Meinung klappen
    Gruß Phillip

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Phillip für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    79098
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 111 Danke für 74 Beiträge
    Hab ich vergessen
    Wenn du kein Orginal Fett der Rolle hast,mußt du
    ausprobieren.Nicht jedes Fett und Oel paßt zu einer Rolle
    Das ist von Rolle zu Rolle verschieden.Es gibt meiner Meinung kein
    Fett oder Oel das zu jeder Rolle paßt
    Geändert von Phillip (09.09.2007 um 09:34 Uhr)
    Gruß Phillip

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Phillip für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen